Autor Thema: Würfeletikette  (Gelesen 1177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline flaschengeist

  • Hero
  • *****
  • Systembastler
  • Beiträge: 1.258
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
    • Duo Decem
Re: Würfeletikette
« Antwort #25 am: 12.02.2024 | 12:33 »
Wir ham ne Plastiktüte mit bunt gemischten Allgemeinheitswürfel, für Leute die keine eigenen dabei haben. Von uns Liebevoll "Der Sack" genannt. Wenn du willst, dass deine Würfel am Ende der Session nicht im Sack landen musst du selbst dafür sorgen. Denn einmal im Sack gibts kein Entkommen. Nichts und niemand entrinnt den unheimlichen Tiefen des Sacks. Der Sack ist unüberwindbar. Unvermeidbar. Irgendwann erwischt er jeden. (Würfel die beim Staubsaugen unter der Couch gefunden werden kommen auch dort rein)

Das finde ich lustig - der Sack scheint mir ein veritabler "Endgegner" für Menschen mit jahr(zehnte) alten Lieblingswürfeln ~;D.
Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann (frei nach Antoine de Saint-Exupéry). Ein Satz, der auch für Rollenspielentwickler hilfreich ist :).
Hier findet ihr mein mittelgewichtiges Rollenspiel-Baby, das nach dieser Philosophie entstanden ist, zum kostenfreien Download: https://duodecem.de/

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.566
  • Username: Issi
Re: Würfeletikette
« Antwort #26 am: 14.02.2024 | 09:46 »
Solange ich die Würfel nicht an den Kopp bekomme, isses mir ziemlich schnuppe.
Same.   ;D
Wobei ich mich schon manchmal erschrecke, wenn ein Mitspieler Würfel mit Wucht auf den Tisch haut.

Wir haben auch so eine Kiste ( allerdings schön geschnitzt aus Holz)in der verwaiste Würfel ein Zuhause finden.
(Die können dort aber wieder abgeholt werden!)

PS. Ich weiß, manche stört es unheimlich wenn man dreimal hinschauen muss, weil der Würfel irgendwie verschnörkelt oder verziert ist.
Aber mich stört das gar nicht.
« Letzte Änderung: 14.02.2024 | 09:48 von Issi »

Online Sam Stonewall

  • Experienced
  • ***
  • Pegasus- und Vinsalt-Exilant
  • Beiträge: 141
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sam Stonewall
Re: Würfeletikette
« Antwort #27 am: 14.02.2024 | 13:21 »
Bei uns wird per Hand gewürfelt, wobei sich Dicetrays durchsetzen. Der Tisch ist schon voll genug, da ist sonst kaum Platz fürs ordentliche Würfeln.
Brennende Würfel werden teils geschubst (am Tray wackeln oder auf den Tisch hauen, nicht den Würfel schieben), teils neu gewürfelt.
Verschnörkelte Würfel verschwinden meist schnell wieder, weil auch die Benutzer genervt sind. Pools aus 6 verschiedenen Würfelbeschriftungen sind sowieso nicht praktisch.
Ich neige dazu, mein Wurfergebnis zuerst sehen zu wollen.

In der Coriolis-Onlinerunde würfelt jeder zuhause "auf Ehre".
Dort ist es wegen des Systems (nur Sechsen als Erfolge) bei wichtigen Würfen essentiell, dass die gesamte Runde jammert wie Klageweiber, dass es eh nicht klappt und das Streben der SCs sinnlos ist. Das erhöht die Erfolgswahrscheinlichkeit enorm.

Generell verstehe ich das Misstrauen nicht. Üble Schummler haben wir nicht, die sind aber auch selten. Aber Angst, dass brennende Würfel auf die richtige Seite geschoben werden? Jedenfalls für Spiele mit Würfelpools dürfte es extrem selten sein, dass das Kippen auf die richtige Seite mal den Unterschied macht. Also lasst doch die Leute, wenns sie glücklich macht.

Schlimmer finde ich es, wenn sie seit gefühlt 5 Minuten wissen, dass sie gleich mit dem Würfeln dran sind, dann zweimal daran erinnert werden müssen, und dann erst die passenden Würfel mühsam zusammensuchen.
Schuldig im Sinne der Anklage. Allerdings ist mir das egal, denn ich bin in der (SR-) Runde eh der einzige, der zumindest innerhalb von wenigen Sekunden weiß, wie viele Würfel ich brauche. ;)
Pegasus-Foren: Sam Stonewall
Vinsalt-Forum: Nazir ibn Yussuf

R.I.P., liebe Foren!

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.722
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Würfeletikette
« Antwort #28 am: 14.02.2024 | 13:39 »
Ich neige dazu, mein Wurfergebnis zuerst sehen zu wollen.

Interessehalber: Warum?

Findet irgendjemand außer mir es nervig, wenn Würfelergebnisse (ggf: die mich auch betreffen) zuerst vom Würfelnden monopolisiert werden?
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online Sam Stonewall

  • Experienced
  • ***
  • Pegasus- und Vinsalt-Exilant
  • Beiträge: 141
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sam Stonewall
Re: Würfeletikette
« Antwort #29 am: 14.02.2024 | 14:35 »
Ich kann mir vorstellen, dass es nervig ist. Vielleicht steckt ein kleiner Schummler in mir. Vielleicht brauche ich die 1-2 Sekunden, um das miese Ergebnis zu verarbeiten, bevor ich es der Gruppe präsentiere. ;) Alles alberne Gründe. Wenn du mir sagen würdest, dass das in deiner Runde ein no-go ist, wäre ich damit fein.
Pegasus-Foren: Sam Stonewall
Vinsalt-Forum: Nazir ibn Yussuf

R.I.P., liebe Foren!

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.722
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Würfeletikette
« Antwort #30 am: 14.02.2024 | 15:29 »
Vielleicht steckt ein kleiner Schummler in mir.

Das glaube ich nicht und wollte ich auch nicht insinuieren.
Mir ging es nur darum, dass mich das potentiell nervt, weil ich es ja auch wissen will. Stört mich aber bei Brettspielen und Tabletops mehr als bei Rollenspielen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.566
  • Username: Issi
Re: Würfeletikette
« Antwort #31 am: 14.02.2024 | 15:54 »
Das glaube ich nicht und wollte ich auch nicht insinuieren.
Mir ging es nur darum, dass mich das potentiell nervt, weil ich es ja auch wissen will. Stört mich aber bei Brettspielen und Tabletops mehr als bei Rollenspielen.
Wenn jetzt aber ein anderer Spieler seinen Hals vorstreckt, sodass der Würfelnde sein eigenes Ergebnis zunächst nicht sehen kann, ist das auch nervig.

Denke: Lass doch die Würfelnden zuerst schauen. Solange keiner den Würfel anfasst,  wird da auch nichts gedreht und jeder kann es sich nachher selbst ansehen

Offline Nachtfrost

  • Adventurer
  • ****
  • Schreckschreibungsexperte
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nachtfrost
Re: Würfeletikette
« Antwort #32 am: 14.02.2024 | 17:12 »
- ich mag es wenn das Würfeln zügig abläuft; wenn also der Wurf absehbar ist (z.B. Angriff im Kampf) bitte schon die passenden Würfel zusammengesucht haben und nicht erst nach dreimaliger Aufforderung den Pool zusammenstellen; gerne auch den Schadenswürfel gleich mit dem Angriffswurf zusammen würfeln
- langsames Heben des Würfelbechers in Spannungsmomenten ist okay für's Drama (z.B. nach zwei verhau'nen Todesrettungswürfen) aber nicht bei jedem Wurf
- fremde Würfel werden nur benutzt wenn man vorher gefragt hat; für Würfelvergesser habe ich so einen Beutel beim großen Fluss gekauft mit 20 7-Würfel-Sets, da ist immer ein Ersatz-Set da
- als SL würfle ich am Tisch offen, weil ich sonst dazu tendiere zugunsten der Charaktere zu bescheißen; online offen mit Würfeltool
- ich mag verschnörkelte Würfel mit Runenschrift etc. auch, wenn du aber 2 Minuten brauchst um deinen Wurf zu entziffern: nimm andere Würfel!
- am Boden liegende Zahlen oder gebrannte Würfel zählen nicht; einfach neu würfeln
- bescheißt du beim Würfeln ist das dein Problem, nicht meine Aufgabe dich zu kontrollieren; wir sollten alle Erwachsene am Tisch sein

Ich kann die Gedanken hinter den Regeln ja durchaus verstehen. Dämonen sollen schliesslich schreckliche und furchteinflößende Wesen sein. Daher müssen auch die entsprechenden Regeln grauenvoll sein.

OPERA RPG - ein Rollenspiel um Seelenwanderung und Ethik

Online Sam Stonewall

  • Experienced
  • ***
  • Pegasus- und Vinsalt-Exilant
  • Beiträge: 141
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sam Stonewall
Re: Würfeletikette
« Antwort #33 am: 14.02.2024 | 20:27 »
Das glaube ich nicht und wollte ich auch nicht insinuieren.
Weiß ich, war aber sogar ernst gemeint. Ich gebe ehrlich zu, dass ich schonmal den Drang habe, zu betuppen. Allerdings als Spieler auch in beide Richtungen, wenn ich schon zum dritten Mal doppelt so viele Erfolge habe, wie erwartbar. Ich kann dem nur widerstehen.
Pegasus-Foren: Sam Stonewall
Vinsalt-Forum: Nazir ibn Yussuf

R.I.P., liebe Foren!

Offline Wee Mad Bob

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 24
  • Username: Wee Mad Bob
Re: Würfeletikette
« Antwort #34 am: Heute um 06:38 »
Afolf Loos hat in seinem Werk, Warum ein Mann gut angezogen sein soll geschrieben:

Ein Mann ist dann gut angezogen, wenn er in der richtigen Gesellschaft nicht auffällt.

Das finde ich, kann man auch über das Würfeln sagen.

Dazu muss man allerdings sagen, das Werk ist älter und somit nur auf Männer ausgelegt und mit der richtigen Gesellschaft meint er die, in welcher man sein möchte.