Autor Thema: [Der Eine Ring 1E] Einwohnerzahl von Seestadt laut Seestadt Quellenbuch  (Gelesen 430 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Meldread

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meldread
Hallo zusammen,

ich studiere gerade das Material der 1. Edition und bin im Seestadt Quellenbuch, welches dem Spielleiterschirm beilag, auf die Einwohnerzahl von Seestadt (Esgaroth) gestoßen. Demnach soll Seestadt im Jahr 2949 über 1.000 Einwohner haben (S. 6, vorletzter Satz im 3. Absatz).

Ich bin mir bewusst, dass Mittelerde zu der Zeit dünn besiedelt ist. Aber 1.000 Einwohner empfinde ich schon als sehr wenig. Zumal später im Buch erwähnt wird, dass die Stadtwache aus 100 Freiwilligen besteht. Dann kommt noch die Stadtgarde und Bognergilde dazu. Das scheint mir ein sehr unausgewogenes Verhältnis von Kämpfern und Einwohnern zu sein. Wobei ich darauf nicht weiter eingehen möchte. Es ist für mich nur ein Hinweis, warum ich die Einwohnerzahl als unstimmig empfinde...

Rein vom Gefühl hätte ich die Stadt eher bei 5.000 - 10.000 Einwohnern verortet.

Ich habe generell schon mal ein wenig zu Bevölkerungszahlen in Mittelerde recherchiert, habe bisher aber leider noch nicht viel herausgefunden. Ich bin über ein YouTube Video gestoßen, demnach Gondor 1.200.000 Menschen und Rohan ca. 400.000 - 600.000 Menschen Bevölkerung haben soll. Das kommt mir dann schon wieder zu hoch vor.

Gute und realistische Quellen zu Bevölkerungszahlen in Mittelerde scheinen leider Mangelware zu sein. Falls jemand gute Quellen nennen kann, wäre ich ihm sehr verbunden.

Beste Grüße

Offline caranfang

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.770
  • Username: caranfang
die Bevölkerungszahlen in Mittelerde waren noch nie realistisch.

Offline Maarzan

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.737
  • Username: Maarzan
Hallo zusammen,

ich studiere gerade das Material der 1. Edition und bin im Seestadt Quellenbuch, welches dem Spielleiterschirm beilag, auf die Einwohnerzahl von Seestadt (Esgaroth) gestoßen. Demnach soll Seestadt im Jahr 2949 über 1.000 Einwohner haben (S. 6, vorletzter Satz im 3. Absatz).

Ich bin mir bewusst, dass Mittelerde zu der Zeit dünn besiedelt ist. Aber 1.000 Einwohner empfinde ich schon als sehr wenig. Zumal später im Buch erwähnt wird, dass die Stadtwache aus 100 Freiwilligen besteht. Dann kommt noch die Stadtgarde und Bognergilde dazu. Das scheint mir ein sehr unausgewogenes Verhältnis von Kämpfern und Einwohnern zu sein. Wobei ich darauf nicht weiter eingehen möchte. Es ist für mich nur ein Hinweis, warum ich die Einwohnerzahl als unstimmig empfinde...

Rein vom Gefühl hätte ich die Stadt eher bei 5.000 - 10.000 Einwohnern verortet.

Ich habe generell schon mal ein wenig zu Bevölkerungszahlen in Mittelerde recherchiert, habe bisher aber leider noch nicht viel herausgefunden. Ich bin über ein YouTube Video gestoßen, demnach Gondor 1.200.000 Menschen und Rohan ca. 400.000 - 600.000 Menschen Bevölkerung haben soll. Das kommt mir dann schon wieder zu hoch vor.

Gute und realistische Quellen zu Bevölkerungszahlen in Mittelerde scheinen leider Mangelware zu sein. Falls jemand gute Quellen nennen kann, wäre ich ihm sehr verbunden.

Beste Grüße

Eine nennenswerte stehende Stadtwache würde ich da schon nicht annehmen. Aber ggf bezieht sich das auch auf die 100, welche im steten Wechsel zu 4t die 3 festen Stadtgardisten unterstützen. 100 plus die 3 Gardisten und die Leute der Bognergilde würden es, wenn der Verteidigungsfall eintritt, nicht auf dem Wochenmarkt.

Auf Lindau-Insel, dem historischen Stadtkern, leben aktuell so hohe 2xxx. Einwohner. Das würde mir als eheste Realwelt-Entsprechung spontan einfallen.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Raven Nash

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.777
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raven Nash
    • Legacy of the Runemasters
Mittelerde hat Bevölkerungszahlen ähnlich dem europ. Frühmittelalter. Und da sind Städte mit 1.000 Einwohnern nicht ungewöhnlich. 2000 bis 10.000 Einwohner gelten als Durchschnitt.
Esgaroth basiert ja auf einer Pfahlbausiedlung, da sind die 1.000 Einwohner wohl ganz realistisch.

Paris hatte im 13. Jhdt ca. 13.000 Einwohner - der Stand von Mittelerde ist aber deutlich früher, und der Osten noch dazu extrem schwach besiedelt.

Gerade auf frühmittelalterlicher Basis ist eigentlich jeder Mann neben seinem "Beruf" auch "Krieger". Im Gegenteil, es gibt kaum berufsmäßige Kämpfer/Soldaten - das leisten sich in vielen Gegenden nur einige reiche Anführer.

Gondor sollte da eine Ausnahme darstellen, als letzter Rest des einstigen Großreiches (das Äquivalent von Rom), das ein stehendes Heer unterhalten kann.
Aktiv: LevelUp! A5e
Vergangene: Runequest, Cthulhu, Ubiquity, FFG StarWars, The One Ring, 5e, SotDL, Vaesen, Dragonbane
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Isegrim

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.149
  • Username: Isegrim
Hier, wie auch im alten Historischen Atlas von Mittelerde findet sich eine Karte von Seestadt, beruhend auf Tolkiens Zeichnungen im Hobbit. Da erscheinen 1.000 Einwohner schon viel.

Ebenfalls im Historischen Atlas von Mittelerde schätzt Karen Wynn Fonstad die Krieger von Seestadt bei der Schlacht der Fünf Heere auf 200.
"Klug hat der Mann gehandelt, der die Menschen lehrte, den Worten auch der Anderen Gehör zu schenken."  Euripides

Offline Raven Nash

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.777
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raven Nash
    • Legacy of the Runemasters
Ebenfalls im Historischen Atlas von Mittelerde schätzt Karen Wynn Fonstad die Krieger von Seestadt bei der Schlacht der Fünf Heere auf 200.
Wenn man bedenkt, dass da kurz vorher Smaug drüber geflogen ist, dürften auch kaum mehr wehrfähige Männer übrig geblieben sein.
Aktiv: LevelUp! A5e
Vergangene: Runequest, Cthulhu, Ubiquity, FFG StarWars, The One Ring, 5e, SotDL, Vaesen, Dragonbane
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Meldread

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meldread
Hier, wie auch im alten Historischen Atlas von Mittelerde findet sich eine Karte von Seestadt, beruhend auf Tolkiens Zeichnungen im Hobbit. Da erscheinen 1.000 Einwohner schon viel.

Die Zeichnung scheint Seestadt vor dem Angriff von Smaug darzustellen. Zumindest sieht die neu errichtete Seestadt nach Smaug im Quellenbuch vom Einen Ring komplett anders aus und wirkt dann auch größer und angemessener für 1.000 Einwohner + ein paar Elben und Zwerge.

Offline Isegrim

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.149
  • Username: Isegrim
Ja, das ist direkt vor Smaugs Angriff. Sry, hatte nicht auf das Jahr geachtet, das du erwähnt hast. Danach wurde die Stadt an anderer Stelle neu und "großzügiger" wieder aufgebaut.
"Klug hat der Mann gehandelt, der die Menschen lehrte, den Worten auch der Anderen Gehör zu schenken."  Euripides

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 6.493
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Ich finde die circa 1000 Einwohner auch durchaus als passend - und ich sehe die Stadtwache auch eher wie im realen Mittelalter nicht als eigene Polizeitruppe (wie das heutzutage unwillkürlich immer bei solchen Settings angenommen wird), sondern als Teile der normalen Bevölkerung, die im Wechsel halt ihre Bürgerpflicht tun und den Spieß für sechs Tage in die Hand nehmen.
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.