Autor Thema: The Acolyte  (Gelesen 9654 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Jiba

  • ערלעך מענטש
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 11.310
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: The Acolyte
« Antwort #200 am: 8.07.2024 | 18:32 »
Star Wars hingegen...

- Serie X: Furz
- Serie Y: Doppelfurz
- Serie Z: Nicht mal einen einzigen Furz wert
- usw.

"Andor". Die ist nicht nur hervorragendes Star Wars-Fernsehen... die ist sogar hervorragendes Fernsehen völlig unabhängig von "Star Wars".
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Online Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.883
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: The Acolyte
« Antwort #201 am: 8.07.2024 | 23:20 »
Da bin ich bei dir. Heißt aber nicht das Prisma das deswegen mögen muss. Geschmäcker sind halt verschieden.

Ich selbst bin jedenfalls alles in allem sehr zufrieden mit dem Star Wars Universum. Klar sind da auch mal Ausfälle dabei, aber die kann ich ignorieren. Acolyte wird derzeit mit jeder Folge besser und alles "Fan" gemäkel hat sich bislang als Substanzlos herausgestellt. Und bei den letzten Punkten wird vermutlich auch noch eine Erklärung kommen.

Das Star Trek Universum mag ich übrigens auch.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Wobei ich zwischen Star Wars und Star Trek auch keine soooo großen Unterschiede sehe.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Der einzige wirkliche Unterschied ist die Art der Geschichten die man erzählen möchte. Bei Star Wars ist das halt Gut gegen Böse mit Heldenreise, bei Star Trek geht es eher darum das man mit genug Anstrengung und Teamwork alles schaffen kann und die Welt für alle zu einem besseren Ort macht.
"Reading is for morons who can't understand pictures"
   Gareth (aus der Serie "Galavant")

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • ...back from Trollhalla
  • Beiträge: 3.681
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: The Acolyte
« Antwort #202 am: 9.07.2024 | 09:29 »
Öh, erstens: woher hast du das? Ist das nachgewiesen?

Zweitens: ich BIN weiß, männlich und mit 56 ein Uralt-Fan, aber mir ist es sowas von wumpe, ob Hauptfiguren mich persönlich wiederspiegeln oder nicht. Mir kann eine coole schwarze bisexuelle Frau als Held genausoviel Spaß machen wie Han Solo. Mal ganz ehrlich, was für ein krankhafter Narzisst kann es denn nicht verknusen, wenn Heldenfiguren nicht ihn selber abbilden???  wtf?

Ich glaub da geht es weniger darum, dass sich wer da wiedergespiegelt sehen will, sondern dass die Geschichten einen eher nicht mitnehmen weil sie für andere Zielgruppen geschrieben werden.

Das Thema "Lesbian Space witches" kann man durchaus für Männer interessanter gestalten... :D

add/edit:
weil ich grad drüber gestolpert bin, das sind hier zb Stories mit Frauen in den Hauptrollen, die trotzdem für ein Männerpublikum geschrieben wurden:







Und ich hab auch noch nie einen Mann gehört, der mit Vasquez aus "Aliens" irgendein Problem hatte.




Ich hab kein problem mit lesbischen schwarzen Frauen, aber guck mir halt keine Filme an, die mich von der Story her nicht mitnehmen.

Macht halt nen coolen Film mit ner lesbischen schwarzen Frau, dann bin ich auch dabei und feier die ab.
Und außer ein paar zurückgebliebenen Vollspacken geht es glaub ich den meisten so.
« Letzte Änderung: 9.07.2024 | 10:13 von Grubentroll »

Offline JollyOrc

  • Buffetninja
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.204
  • Username: JollyOrc
    • Die Orkpiraten
Re: The Acolyte
« Antwort #203 am: 9.07.2024 | 10:11 »
Das Thema "Lesbian Space witches" kann man durchaus für Männer interessanter gestalten... :D

nichts für ungut, aber das ist die Sorte blöder Altherrenwitz, der die Diskussion wirklich nicht verbessert. Ohne hätte ich den Beitrag besser gefunden.
Fürs Protokoll: Ich bitte hiermit ausdrücklich darum, mich in der Zukunft auf schlechte oder gar aggressive Rhetorik meinerseits hinzuweisen. Sollte ich das dann wider Erwarten als persönlichen Angriff werten, bitte auf diesen Beitrag hier verweisen und mir meine eigenen Worte um die Ohren hauen! :)

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • ...back from Trollhalla
  • Beiträge: 3.681
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: The Acolyte
« Antwort #204 am: 9.07.2024 | 10:14 »
nichts für ungut, aber das ist die Sorte blöder Altherrenwitz, der die Diskussion wirklich nicht verbessert. Ohne hätte ich den Beitrag besser gefunden.

Bin halt ein alter Herr.

Ich hoffe der Rest des Beitrags findet auch dein Gefallen.

Aber was den Witz angeht, klar ist der flach, aber in letzter Konsequenz trifft er schon wenn auch überhöht den Kern von dem was ich da ausdrücken will.
« Letzte Änderung: 9.07.2024 | 10:17 von Grubentroll »

Online Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.883
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: The Acolyte
« Antwort #205 am: 11.07.2024 | 00:16 »
Alter Schwede. Ich muß gestehen das ich zu Anfang auch unsicher war weil einiges was in der Serie gezeigt wurde wenig Sinn ergab. Aber scheinbar war nichts davon Zufall / Logiklücke oder mieses Storytelling. Die Serie gefällt mir immer besser. Zusammen mit Andor, Clone Wars und Mandalorian eine der besten Star Wars Serien bislang. Hoffen wir mal das das Finale den Eindruck nicht ruiniert.
"Reading is for morons who can't understand pictures"
   Gareth (aus der Serie "Galavant")

Offline Mr Grudenko

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.967
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: mr-grudenko
    • https://www.mr-grudenko.de
Re: The Acolyte
« Antwort #206 am: 11.07.2024 | 05:26 »
Neben den Kurosawa Filmen, die schon für Star Wars ausgeschlachtet wurden ("Die verborgene Festung", "Yojimbo" und "Die sieben Samurai"), hätte ich nicht noch "Rashomon" erwartet ;)
History has a cruel way with optimism
(Simon Schama)

Online Raven Nash

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.066
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raven Nash
    • Legacy of the Runemasters
Re: The Acolyte
« Antwort #207 am: 11.07.2024 | 07:08 »
Wir haben gestern festgestellt: Die Story ist nicht schlecht - aber so dermaßen langweilig erzählt, die Charaktere so flach, dass es am Ende halt einfach nicht spannend ist. Wenn das das "Big Reveal" hätte sein sollen - war es nicht überraschend.
Aktiv: Dragonbane
Vergangene: Runequest, Cthulhu, Ubiquity, FFG StarWars, The One Ring, 5e, SotDL, LevelUp! A5e, Vaesen
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online Zed

  • Famous Hero
  • ******
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 3.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Re: The Acolyte
« Antwort #208 am: 11.07.2024 | 11:54 »
Treffende Referenz:
Neben den Kurosawa Filmen, die schon für Star Wars ausgeschlachtet wurden ("Die verborgene Festung", "Yojimbo" und "Die sieben Samurai"), hätte ich nicht noch "Rashomon" erwartet ;)

Abwechslungsreiche Folgen, finde ich. Bislang fand ich nur den Jedi-Wandertag etwas zu lahm. Ja, im Großen und Ganzen einigermaßen vorhersehbar, im Detail dann aber doch überraschend.

Ich bin zufrieden. Das war auch nötig nach Obi Wan und Ahsoka.

Bin gespannt aufs Finale!

Offline Prisma

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.301
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prisma
Re: The Acolyte
« Antwort #209 am: 14.07.2024 | 21:23 »
Nachdem was oben alles geschrieben wurde, gehört dies hierhin: https://www.youtube.com/watch?v=1NVOB5IsJrY
Mit einem 7er-Set, stehen ganze Universen offen.

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.241
  • Username: Talasha
Re: The Acolyte
« Antwort #210 am: 14.07.2024 | 21:44 »
Nachdem was oben alles geschrieben wurde, gehört dies hierhin: https://www.youtube.com/watch?v=1NVOB5IsJrY
Schon lustig das er den Fanaufschrei als FN2187 im Trailer auftauchte völlig ignorierte. Es ist so offensichtlich, das der überflüssige nur deshalb den Absturz überlebte um die Heuler zu besänftigen.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Online Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.883
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: The Acolyte
« Antwort #211 am: 15.07.2024 | 08:52 »
Welches Video vertritt den nun deine Meinung Prisma ? Beide können es eigentlich nicht sein...

Video 1:
Minute 1: Star Wars ist tot !
Minute 2: Hier sind Fan Bewertungen die den Acolyte auch doof finden !
(hint: Ich mag keine Erdbeeren, nur weil ich andere Leute kenne die auch keine Erdbeeren mögen heißt das nicht das Erdbeeren scheiße sind).

Video 2:
Ist voll gemein den Hater-Fans zu unterstellen das sie Toxisch sind. Die meisten haben total logische nachvollziehbare Gründe.

Video 1:
Minute 5 (oder so): ... die singenden Space-Lesben...
(hint: Wenn man sich nicht an Diversität stört gibt es keinen Grund hervorzuheben das zumindest die beiden Anführer der Hexen eine Beziehung haben. Oder würde man Luke, Han und Leia als unsere Hetero Helden beschreiben ?)

Video 2:
Ist auch voll gemein den Hater-Fans zun unterstellen das sie sich automatisch an Diversität stören.

Disclaimer: Ich habe beide Videos nicht weiter geguckt, insofern kann es natürlich sein das ich die total missverstanden habe. Aber hey, the Acolyte wird und wurde ja auch schon von Leuten kritisiert als nur die Trailer draussen waren.
"Reading is for morons who can't understand pictures"
   Gareth (aus der Serie "Galavant")

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.241
  • Username: Talasha
Re: The Acolyte
« Antwort #212 am: 15.07.2024 | 08:55 »
Aber hey, the Acolyte wird und wurde ja auch schon von Leuten kritisiert als nur die Trailer draussen waren.
Das ist beste Star-Wars-Tradition
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • ^k̆aπa dlikχanuj šχa’yθ.
  • Beiträge: 5.209
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: The Acolyte
« Antwort #213 am: 15.07.2024 | 10:52 »
Welches Video vertritt den nun deine Meinung Prisma ? Beide
Minute 5 (oder so): ... die singenden Space-Lesben...
(hint: Wenn man sich nicht an Diversität stört gibt es keinen Grund hervorzuheben das zumindest die beiden Anführer der Hexen eine Beziehung haben.


Du argumentierst auf dem gleichen massiv verkürzenden Argument wie die von dir kritisierten Halter.
Zumindest aus meiner Perspektive (und da das sogar explizit im ersten Video angeschnitten wurde nicht nur aus meiner) ist nicht das lesbiertum an sich das Problem (auch wenn es sich hier in eine ganze Reihe an Tropes spezifischer Stoßrichtung einreicht), sondern der daran angehängte Schwachsinn dass man mit der Macht nun auch grundlegende biologische Kernsäulen ("wie funktioniert Fortpflanzung beim Menschen") in einem Nebensatz umwirft und das dann als eine Selbstverständlichkeit im Setting hinterlegt obgleich das EIGENTLICH ein Implikationshammer ist aus dem man problemlos ne eigene Serie machen könnte und auch sollte um das irgendwie glaubhaft ins Setting zu integrieren.
Alleine für den kompletten Themenbereich Sith ist die Idee dass man sich mit der Macht augenscheinlich fortpflanzen kann ohne dass es eine penetration via Penis benötigt und dabei dann trotzdem ein genetischer Austausch stattfindet (wenn man von den Hautfarben der Eltern und der Zwillinge ausgeht) eine riesen Goldgrube dergestalt dass eigentlich jeder Jedi alles stehen und liegen lassen müsste und sich nur noch auf dieses Thema fokussieren würde.
Stattdessen verwendet man es als billigstes Vehikel um zu unterstreichen dass die literally no man brauchen.
Und damit ist man wieder bei dem (in meinen Augen absolut legitimen) Kritikpunkt dass man innerweltliche(!) Logik und Kohärenz ignoriert um irgendwelche politischen Abhaklisten zu erfüllen, statt einen kompetenten Schreiber einzustellen der zwar ebenfalls die gewünschten Thematiken einbaut,  sich dabei aber ausreichend Gedanken macht ob das was er da gerade schreibt nicht erzählerisch noch deutlich weitere Konsequenzen hat.
Und nein (da ich mir sicher bin dass dieses Argument sonst auch direkt wieder kommt), daran wird sich nicht nur deswegen aufgegangen weil da Diversität dranhängt. Die Riesenflotte an Sternenzerstörer-Todesstern Hybridschiffen war ein Produkt exakt des gleichen Problems, es  wurde irgendwas ins Setting geschrieben um ne Botschaft plakativ zu Illustrieren (First Order sind voll gefährlich), aber über die Auswirkungen auf die Kohärenz des Settings hat sich niemand Gedanken gemacht.
Entsprechend wurde dieser Schmarrn ja auch kritisiert.


Was kritik auf Trailerbasis angeht:
Je nachdem was da kritisiert wird ist das vollkommen legitim. Beschissenes CGI und unpassende oder schlechte Schauspieler können einem auch schon in Trailern auffallen.
Ob das bei The Acolyte der Fall war weiß ich nicht. Ich schaue keine Trailer weil ich das Konzept sich freiwillig massiv über Medieninhalte die man noch schauen mag zu Spoilern komplett Banane finde.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline JollyOrc

  • Buffetninja
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.204
  • Username: JollyOrc
    • Die Orkpiraten
Re: The Acolyte
« Antwort #214 am: 15.07.2024 | 11:17 »
also, der ganze Fortpflanzungsklumpatsch ist irgendwie nebenbei und in meiner Wahrnehmung der Serie unwichtig. Wer da jetzt genau die biologischen Eltern sind, ist zumindest mir völlig unklar und so wie ich verstanden hatte auch eher egal.

In einer Welt, in der Klonen funktioniert, ist Parthogenese, bzw. Befruchtung ohne Spermiem eh nicht mehr so aufregend neu.

Wichtiger war da eher die Sache, dass

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Fürs Protokoll: Ich bitte hiermit ausdrücklich darum, mich in der Zukunft auf schlechte oder gar aggressive Rhetorik meinerseits hinzuweisen. Sollte ich das dann wider Erwarten als persönlichen Angriff werten, bitte auf diesen Beitrag hier verweisen und mir meine eigenen Worte um die Ohren hauen! :)

Offline tartex

  • Titan
  • *********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 13.760
  • Username: tartex
Re: The Acolyte
« Antwort #215 am: 15.07.2024 | 14:09 »
Gab zumindest neulich eine Studie nach der 70%-75% der der Zuschauer von Star Wars männlich sind.

Also als Cis-Mann schaue ich doch lieber Frauen als Männern bei diversen Tätigkeiten zu.

Abgesehen von den Körpern sind sie sowieso fiktionale Gestalten und Hirngespinste der Autoren. Und die haben nur ein ausgedachtes und eingebildetes Geschlecht.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays
Kumpel von Raven c.s. McCracken

Online Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.883
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: The Acolyte
« Antwort #216 am: 15.07.2024 | 14:16 »
Darius, noch wissen wir nicht genau wie die Zwilling erschaffen wurden. Ich weiß nicht ob das noch geklärt wird (es fehlt ja nur noch eine Folge) aber es ist vorschnell etwas Anzukreiden für das es noch eine gute Erklärung geben mag.

Das ist nämlich genau das Ding: An der Serie wird vieles kritisiert was beim genaueren Hinsehen kein Kritikpunkt ist.

Trailerkritiken
Die Serie bricht den Kanon wenn da Sith auftauchen ! Falsch: Die Serie bricht den Kanon wenn dem Jedirat bewußt wird das da Sith sind. Das ist (bislang) aber nicht der Fall und es sieht ganz danach aus als ob der Jedi Rat davon nichts erfahren wird.

Unbewaffnete Leute töten Jedi ?! Jain: Bereits im Trailer sah man mehrfach wie die unbewaffnete Assassinin von den Jedi problemlos geblockt wird. Das es ihr letztlich doch gelingt Jedi zu töten wird mMn durchaus Glaubhaft dargestellt.

Serien Kritiken
Die ganzen Hexen sterben einfach alle so bei dem Feuer einer Explosion ?! Falsch. Wir wissen zunächst nicht wie oder warum die Hexen gestorben sind. Das wird aber in Folge 7 aufgeklärt und macht durchaus Sinn.

Stein brennt doch gar nicht, voll unlogisch das deren Festung abbrennt ! Falsch: Wir wissen aus der Realität das selbst massive Steingebäude wie z.B. Burgen durchaus den Flammen zum Opfer fallen können weil es auch in solchen Gebäuden genug Dinge neben den Steinen gibt die sehr wohl brennen können. Die Festung hier war eine Sci-Fi Festung mit Treibstoffleitungen für die Heizung, Generatoren etc.


Und was noch hinzukommt: Das zweite Video verteidigt die Meinung toxischer Fans als legitim und behauptet das diese sehr wohl differenziert beurteilen würden. Wirklich ? 13 % Zuschauerrating auf Rotten Tomatoes sind gerechtfertigkeit ? Selbst wenn man die Serie nicht mag und Dinge kritisieren möchte, reißt es die Serie wirklich auf 13 % runter ? Ne, sorry, da kann ich nicht mit gehen. Das IST Reviewbombing von Hatern das mMn weit an einer normalen Beurteilung vorbeizieht.

Ich fand z.B. das Rebel Moon leider ein Reinfall war. Aber selbst da habe ich "2 von 5" Punkte vergeben (siehe meinen Startpost im Thread dort). Nur weil ich etwas nicht mag oder davon enttäuscht bin macht es das nicht gleich zum schlechtesten Machwerk aller Zeiten.
"Reading is for morons who can't understand pictures"
   Gareth (aus der Serie "Galavant")

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.414
  • Username: Aedin Madasohn
Re: The Acolyte
« Antwort #217 am: 15.07.2024 | 14:21 »
@Machtgeburt

Anakin soll ja (wie der gute alte Merlin) oooch kennen Fadder gehabt haben

das kann man jetzt alles als uninspiriert geklaut empfinden (so wie das Palpatine meets Dolly das Schaf ja auch nicht sonderlich hochwertig inspiriert war)
und von dem simplen Bluttest zur Feststellung des Machtpotentzials will ich mal gar nicht anfangen...

sprich, SW meets Vulgär-Sience hat mich nicht überzeugt
Anakin als blanke Machtgeburt war SW meets Mystik hat mich aber auch nicht von den Socken gehauen

soll halt jeder schauen, ab wann ihm so welche Hollywood Storyboards zu billig werden

Online KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 6.682
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: The Acolyte
« Antwort #218 am: 15.07.2024 | 14:30 »
Ich finde es auch bemerkenswert, wenn man mal schnell von "politischen Abhaklisten" redet, weil anscheinend ein lesbisches Force-User-Pärchen irgendwie unsexuell zwei rätselhaft miteinander verbundene Force-user-Kinder erschaffen hat - mehr wissen wir nämlich bisher nicht darüber. So what?

Gab es den Aufschrei von wegen "SO FUNKTIONIERT MENSCHLICHE FORTPFLANZUNG NICHT!" auch damals bei Episode I, als das bei Anakin gesagt wurde?

Aber jetzt auf einmal wird deswegen ein Faß damit aufgemacht, und überall werden Woke-Gespenster gesehen. Dass die Serie damit irgendwie ultrafemininistische Propaganda im Sinn von "Wir brauchen keine Männer!" machen würde, um das so wahrzunehmen, muss man in meinen Augen schon ein arg fragiles Ego haben.

Ich als Hetero-Cis-Kerl hab mich bisher nirgends angegriffen gefühlt, und finde die Entwicklung da sehr interessant, und bin gespannt, was noch dahintersteckt.

Übrigens fand ich es auch erfreulich, dass nicht, wie ich schon befürchtet habe, jetzt die in meinen Augen furchtbar blöde Schiene "die Jedi sind eigentlich bitterböse" eingeschlagen wurde, sondern dass das eher neurotische Entscheidungen von Sol waren, die zur Katastrophe geführt haben, während Meisterin Cathy-Anne Moss eher eine Stimme der Vernunft war, und auch die Jedi auf Coruscant da auch auf dieser Linie entscheiden wollten.
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • ^k̆aπa dlikχanuj šχa’yθ.
  • Beiträge: 5.209
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: The Acolyte
« Antwort #219 am: 15.07.2024 | 18:56 »
...


Oh bitte, als ob das jetzt ein isolierter Einzelaspekt und nicht eines von diversen in die gleiche politische Stoßrichtung gehenden Elementen ist.
Aber auch hier noch einmal explizit: ich halte das ganze Woke nicht für das Kernproblem der Serie. Es macht sie zwar nicht besser, the Acolyte wäre aber auch dann nicht gut wenn stattdessen ein traditionelles WASP-Rollenbild transportiert würde weil der Rest in meinen Augen eben Kernschrott ist.

@Runenstahl und Reviewbombing:
Nicht einmal Ahsoka hat es auf so eine schlechte Bewertung geschafft und das war in meinen Augen deutlich penetranter in seiner Zeichnung der Protagonisten.
Ich sehe da das gleiche Muster wie bei diesem Ghost Busters Film vor ein paar Jahren. Da wurde auch überall eingeweint dass die Ratings nur wegen toxischen Männern so schlecht sind.
Paar Jahre abstand sowie ein paar solide Remakes des Franchise später und es ist keine Dramafrage mehr dass der Film schlicht absolute Grütze war.
Klar gibt es diverse Leute die the Acolyte zerreißen weil >Muh Gender!
Aber fakt ist eben auch dass die Serie auch aus Ecken unter Feuer genommen wird die sonst mit sowas kein Problem haben und man es sich dementsprechend zu bequem macht, die massiv schlechte Kritik mit "alles toxiker die reviewbomben" abzuhalten.
Deine Erklärung für den Brand finde ich z B. immer noch nicht geeignet die Szene für weniger Schwachsinnig zu erachten, dito zur Pilotline an sich.

@Anakin
Kein Konterargument, ich halte Episode 1-3 für ähnliche Grütze wie The Acolyte und würde das nicht wieder sehen wollen.
Eventuell war man zu Zeiten als Xena und Herkules im TV liefen aber möglicherweise noch toleranter gegenüber so einem Käse, auch wenn ich mich erinnere dass sich schon damals das Mad Magazin massiv über Königin Amygaga lustig gemacht hat.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline tartex

  • Titan
  • *********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 13.760
  • Username: tartex
Re: The Acolyte
« Antwort #220 am: 15.07.2024 | 19:09 »
@Runenstahl und Reviewbombing:
Nicht einmal Ahsoka hat es auf so eine schlechte Bewertung geschafft und das war in meinen Augen deutlich penetranter in seiner Zeichnung der Protagonisten.
Ich sehe da das gleiche Muster wie bei diesem Ghost Busters Film vor ein paar Jahren. Da wurde auch überall eingeweint dass die Ratings nur wegen toxischen Männern so schlecht sind.

Das Problem ist halt, dass die Serie höchstwahrscheinlich viel mehr Ratings als jemals Zuseher hatte.

Zitat
In Three Weeks ‘The Acolyte’ Has More Audience Reviews Than Three Seasons Of ‘The Mandalorian

Zitat
The only thing even close is three seasons across five years of the massively-watched Mandalorian, and even then, that falls well short. Here’s the list of total user scores by TV project, across all of their seasons.

The Acolyte – 25,000
The Mandalorian – 17,500
Obi-Wan Kenobi – 10,000
The Clone Wars – 6,000
Andor – 5,000
Ahsoka – 5,000
The Book of Boba Fett – 2,500
Rebels – 2,000
Again, we are on week three of The Acolyte, just halfway through the series, and we’ve reached these numbers.

Vgl. hier: Forbes-Artikel.

Ich habe die Serie noch nicht geschaut, also habe ich auch noch keine Meinung dazu.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays
Kumpel von Raven c.s. McCracken

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.241
  • Username: Talasha
Re: The Acolyte
« Antwort #221 am: 15.07.2024 | 20:08 »
Gab es den Aufschrei von wegen "SO FUNKTIONIERT MENSCHLICHE FORTPFLANZUNG NICHT!" auch damals bei Episode I, als das bei Anakin gesagt wurde?
Ich glaube da waren es eher die M-Dinger die den Hass ausgelöst haben, aber das war eigentlich nachvollziehbar da es die Macht quasi zur Erbkrankheit herabgestuft hat.



Eventuell war man zu Zeiten als Xena und Herkules im TV liefen aber möglicherweise noch toleranter gegenüber so einem Käse, auch wenn ich mich erinnere dass sich schon damals das Mad Magazin massiv über Königin Amygaga lustig gemacht hat.
Xena war allerdings auch die bessere Serie wenn ich mich recht erinnere(oder zumindest nicht nennenswert schlechter), das zusammen mit der Vorinternetzeit bzw. eher Vorlikebuttonzeit hat natürlich geholfen, das sich die Hatecommunity nicht so stark formiert hat, bzw. der Herdentrieb nicht gegeben war.

Ich sehe da das gleiche Muster wie bei diesem Ghost Busters Film vor ein paar Jahren. Da wurde auch überall eingeweint dass die Ratings nur wegen toxischen Männern so schlecht sind.
Paar Jahre abstand sowie ein paar solide Remakes des Franchise später und es ist keine Dramafrage mehr dass der Film schlicht absolute Grütze war.
Lustigerweise sehen ein paar der übelsten Antiwokies die ich kenne den ziemlich schwachen Film mit den vier Damen mittlerweile halbwegs positiv, dafür hassen sie nun fast möchte ich sagen befehlsgemäß die beiden neuen Filme.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • ^k̆aπa dlikχanuj šχa’yθ.
  • Beiträge: 5.209
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: The Acolyte
« Antwort #222 am: 15.07.2024 | 23:03 »
Das Problem ist halt, dass die Serie höchstwahrscheinlich viel mehr Ratings als jemals Zuseher hatte.

Vgl. hier: Forbes-Artikel.

Ich habe die Serie noch nicht geschaut, also habe ich auch noch keine Meinung dazu.

Also sollen weniger als 25k Leute die Serie gesehen haben?
Glaub ich im Leben nicht.
Dürfte hingegen massiv polarisieren und damit deutlich mehr Leute zu Reviews anhalten.
Themenunabhängig ist es mMn. allgemein akzeptierter Fakt das Abneigung zu einer höheren Frequenz an Reviews führt als Zuneigung.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: The Acolyte
« Antwort #223 am: 16.07.2024 | 06:58 »
Also sollen weniger als 25k Leute die Serie gesehen haben?
Glaub ich im Leben nicht.
Dürfte hingegen massiv polarisieren und damit deutlich mehr Leute zu Reviews anhalten.
Themenunabhängig ist es mMn. allgemein akzeptierter Fakt das Abneigung zu einer höheren Frequenz an Reviews führt als Zuneigung.
Nachdem ich die Serie jetzt gesehen habe: An der ist NICHTS polarisierend, ausser man hat Probleme mit PoC.
Machtzeugung? Längst Kanon.
Nightwitches als rein weibliche Gruppe von Machtnutzern? Uralter Kanon.
Der Rest? Oh nein! Ein Steingebäude brennt! Sie haben Star Wars ruiniert! Egalk, dass da tonnenweise Tech mit sonstwas an Material in der Burg war, es ist RUINIERT!
Die kennen die Sith nicht! Echt jetzt, DAS soll SO polarisierend sein, dass da Tausende Zuschauer negative Rezensionen schreiben? Ernsthaft?

Ich fand, Obi-Wan war eine grottenlangweilige Serie und den Machtkampf zwischen ihm und Darth Vader völlig abseits vom Kanon und die Serie hat nicht mal die Hälfte an Reviews.
The Book of Boba Fett war eine Beleidigung des Charakters und die Story war grotesk schlecht. Hat ein ZEHNTEL an Reviews.

Du kannst dir von mir aus die Fakten zurechtbiegen, bis sie in deine Argumentation passen, aber die Anzahl der Reviews im Vergleich schreit "Reviewbombing" von misogynen, rassistischen Arschlöchern aus der Alt-right Ecke.

The Acolyte mag kein cineastisches Meisterwerk sein, aber im Star Wars Kontext ist deutlich sie besser als BoBF und Oder bei OBI, die nicht einmal ansatzweise so runtergemacht wurden. Aber da waren die Titelhelden ja auch keine weiblichen PoC.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.988
  • Username: schneeland
Re: The Acolyte
« Antwort #224 am: 16.07.2024 | 09:43 »
Ich mach' hier mal für einen Moment zu, bis ich Zeit habe einen genaueren Blick auf die letzten Beiträge zu werfen.
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me