Autor Thema: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“  (Gelesen 276 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.834
  • Username: Outsider
- Kapitel VI –
- Unter der Oberfläche -

„Ein böser Geist lauert im Wasser“

Übermüdet ob der wenig erholsamen Nacht auf der Lichtung trottet ihr weiter durch den Wald dessen Stille schwerer als sonst auf euren Schultern lastet. Manchmal fragt ihr euch ob die Bäume euch beobachten, sich über euch unterhalten, sich fragen wie lange ihr wohl noch durchhaltet oder welches Schicksal ihr erleiden werdet in dem grausamen Spiel des Waldes. Seid ihr den alten Ritter erschlagen habt scheinen die Schatten im Wald tiefer geworden zu sein unmerklich rücken die Bäume dichter zusammen und der Weg ist beschwerlicher.

Ihr seid schon eine ganze Weile gegangen als ihr unvermittelt an das Ufer eines Gewässers stoßt. Vor euch liegt ein schmaler See, oder ein langsam dahinfließender Fluss. Bis ans andere Ufer sind es vielleicht zwanzig oder dreißig Schritte, doch nach rechts und links windet sich das Wasser durch den Wald, ohne dass ihr ein Ende erkennen könnte.

Die Uferböschung steht leicht über so dass lange Farne und Wurzeln in das schwarze dunkle Wasser hinabreichen. An den niedrigsten Stellen ist das Ufer vielleicht zwei bis drei Fuß hoch, an anderen Stellen wiederum überragt es die Wasseroberfläche deutlich.

Das Wasser ist fast schwarz und man kann kaum eine Handbreit unter die Oberfläche sehen, weder sind Wellen noch eine Strömung oder gar Fische zu erkennen.

Ihr haltet einen Augenblick inne und dann hört ihr von der anderen Seite des Wasser Stimmen in einer euch unbekannten Sprache. Leise, gedämpft aber sie sind da, nur eine Windung entfernt.
« Letzte Änderung: 14.06.2024 | 21:57 von Outsider »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.580
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #1 am: 14.06.2024 | 22:08 »
Aino - Im verfluchten Wald, an einem dunklen Gewässser

Am Wasser angekommen bleibt Aino erst einmal stehen, stemmt ihre Hände in die Seite und blickt sich um, ob hier irgendwo der Weg, den sie gekommen sind, weitergeht. Dann tritt sie ans Wasser heran, geht in die Hocke und versucht zu erkennen, was sich unter der dunklen Oberfläche verbirgt. Vorsichtig streckt ihre Finger ins Wasser, riecht an diesem und kostet einen Tropfen. "Ich bin eine gute Schwimmerin.", erklärt sie schließlich, "Doch habe ich bei diesem Wasser kein gutes Gefühl. Wenn wir übersetzen wollen, sollten wir besser ein Floß verwenden." Noch während sie den letzten Satz spricht, richtet Aino sich wieder auf und blickt sich nach Treibholz um, das man für ein Floß verwenden könnte, ohne dem Wald Schmerzen zuzufügen.

Plötzlich hält sie inne und wendet sich flüsternd an ihre Gefährten: "Hört ihr das? Da ist jemand. Aber die Sprache ist mir fremd. Könnt Ihr verstehen, was gesagt wird, Gylfi?" Obwohl sie die Worte nicht versteht, lauscht Aino angestrengt weiter und versucht herauszuführen, wie viele Personen sprechen und in welcher Stimmung sie zu sein scheinen.
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu, Monster of the Week, City of Mist und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.834
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #2 am: 14.06.2024 | 22:20 »
Das Wasser ist erstaunlich kalt, riecht und schmeckt erdig, streng ein wenig wie der Wald selbst.

Kleine Wellen breiten sich von der Stelle aus in welche die Kriegerin ihren Fingert ins Wasser gehalten hat.

Es ist schwer die Tiefe abzuschätzen, da man den Grund nicht erkennen kann und selbst die Wurzeln welche vom Ufer in das Wasser hineinragen verschwinden nach wenigen Handbreit aus der Sicht.

Der Grund könnte in einem Meter Entfernung sein, oder viel tiefer liegen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Hinxe

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.179
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #3 am: 20.06.2024 | 02:18 »
Gylfi
Im verfluchten Wald, an einem dunklen Gewässer


Gylfi hat kein gutes Gefühl, als Aino einen Tropfen des Wassers kostet, hält sich aber zurück.

Als Aino die Stimmen erwähnt, ist der Alte zunächst verwirrt. Erst als er ganz genau hinhört, vernehmen seine alten Ohren auch etwas. Der Klang der Sprache lässt ihn an die Sprache der Zwergen denken. Aber da er diese Zunge nicht beherrscht, kann er den Sinn nicht ausmachen.

Flüsternd antwortet er der Kriegerin: "Ich vermute, dass wir Futhark hören, die Sprache der Zwerge. Ich könnte versuchen, das Vitner zu weben, um die Worte zu verstehen. Wir könnten uns aber auch zu erkennen geben, in der Hoffnung, dass sie eine der menschlichen Sprachen sprechen."
« Letzte Änderung: 23.06.2024 | 22:22 von Hinxe »
Leitet Earthdawn 4e, Shadowrun 5e und Against the Darkmaster.
Spielt Call of Cthulhu 7e, Shadowrun 5e und D&D 5e.
Spielt im Forum Ruin Master, Against the Darkmaster und Alien.

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.580
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #4 am: 23.06.2024 | 15:19 »
Aino - Im verfluchten Wald, an einem dunklen Gewässser

"Wenn Eure Kräfte es zulassen, wäre ich dankbar, wenn du abermals übersetzen könntest, Gylfi.", antwortet Aino, "Beim letzten Mal ist es uns nicht gut bekommen, allzu vorschnell auf uns aufmerksam zu machen und das, was wir im Tempel erlebt haben, deutet für mich darauf hin, dass mit den hiesigen Zwergen nicht zu spaßen ist."
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu, Monster of the Week, City of Mist und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen

Offline Hinxe

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.179
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #5 am: 26.06.2024 | 22:45 »
Gylfi
Im verfluchten Wald, an einem dunklen Gewässer


Zustimmend nickt Gylfi bei Ainos Worten und flüstert als Antwort "Wahr gesprochen. Ich will versuchen, mit Hilfe des Vitner die Sprache verständlich zu machen. Aber ich bin noch nicht vollständig geheilt und meine Kenntnisse als Darkhwitalja sind begrenzt."

Danach kommt der skwilde zur Ruhe und konzentriert sich auf die bevorstehende Aufgabe. Er blendet die Wunden, die ihm noch an Armen und linkem Bein schmerzen, aus. Er sammelt die Kraft, um die Magie des Landes in den gewünschten Spruch zu weben. Beide Hände an die Ohren erhoben führen eine unterschiedliche und komplizierte Abfolge von Bewegungen durch. Dann flüstert der Alte das magische Wort "Skopjatenmal". Der Spruch ist gewoben. Gylfi lauscht, ob sich die eben noch unbekannten Worte in verständliche Sprache wandeln.

Doch es ändert sich nichts. Gylfi schüttelt den Kopf und sagt Aino gegenüber: "Es ist nicht geglückt."
« Letzte Änderung: 26.06.2024 | 22:48 von Hinxe »
Leitet Earthdawn 4e, Shadowrun 5e und Against the Darkmaster.
Spielt Call of Cthulhu 7e, Shadowrun 5e und D&D 5e.
Spielt im Forum Ruin Master, Against the Darkmaster und Alien.

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.580
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #6 am: 4.07.2024 | 23:29 »
Aino - Im verfluchten Wald, an einem dunklen Gewässser

"Vielleicht haben wir die Götter in letzter Zeit schon zu oft um Beistand ersucht.", antwortet Aino und klopft Gylfi aufmunternd auf die Schulter.

Nachdenklich blickt die Kriegerin dann abermals in Richtung der Stimmen, bevor sie weiterspricht: "Wenn es keinen Einwand gibt, werde ich rufen und auf uns Aufmerksam machen. Damit sollte klar sein, dass wir nicht in feindlicher Absicht kommen und uns nicht anschleichen wollen. Wir wissen zwar nicht, wessen Aufmerksamkeit wir damit erregen, doch sollten wir die Möglichkeit, mehr über diesen Wald zu erfahren, nicht ungenützt vorbeiziehen lassen. Und wer immer dort drüben spricht, kennt vielleicht weitere Fragen oder Antworten." Abwartend blickt Aino jeden ihrer Gefährten an und wartet, ob es Widerspruch gibt.
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu, Monster of the Week, City of Mist und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.834
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #7 am: 5.07.2024 | 23:08 »
Die Elfe und Azlahn haben keine Einwände.

„Wenn jemand eine Gefahr für uns darstellt sind wir auf dieser Seite des Flusses bestimmt sicher, in diesem Wald ist es leichtes sich zu verbergen und wenn der Wald nicht gerade in diesem Fall einen Weg zu uns führt, wird man uns nicht folgen können“ sagt Emangisura.

„Wir sind vorsichtig, der Riese war freundlich, der Gärtner war schon…“ sie sucht nach Worten „…irgendwie gruselig und der Ritter gefährlich. Vielleicht sind es diesmal Reisende wie wir die einfach einen Weg aus dem Wald hinaus suchen!“

Ein leichtes Lächeln stiehlt sich auf das Gesicht der Elfe, getragen von der Hoffnung auf ein normales Gespräch. Wenn es das in dem immer trüben Zwielicht des Waldtages überhaupt geben kann.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Hinxe

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.179
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #8 am: 8.07.2024 | 15:17 »
Gylfi
Im verfluchten Wald, an einem dunklen Gewässer


"Das hat mit der Gunst der flowras nichts zu tun. Das ist allein mein Scheitern als Weber des vitner." Gylfi deutet auf Emangisura. "Ich versuche, die Magie des Landes zu Formen, wie es unsere Gefährtin vermag. Allerdings deutlich weniger kunstvoll und erfolgreich." Er neigt den Kopf in Anerkennung vor der Elfe.

Der Alte hört sich an, was seine Gefährtin zu sagen hat. Danach stimmt er zu: "Vermutlich geraten nicht selten verlorene Reisende wie wir in den Wald. Warum sollten wir keine treffen? Falls wir aber flüchten müssen, denkt alle daran, dass wir zusammen bleiben müssen, sonst führen uns die Pfade auseinander und wir sehen einander nie wieder." Gylfi versucht den letzten Satz möglichst eindringlich zu betonen. Ihm ist bewusst, dass er ohne die Gefährten dem Tod geweiht ist.
« Letzte Änderung: 10.07.2024 | 16:13 von Hinxe »
Leitet Earthdawn 4e, Shadowrun 5e und Against the Darkmaster.
Spielt Call of Cthulhu 7e, Shadowrun 5e und D&D 5e.
Spielt im Forum Ruin Master, Against the Darkmaster und Alien.

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.580
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #9 am: 10.07.2024 | 15:25 »
Aino - Im verfluchten Wald, an einem dunklen Gewässser

"Wenn wir flüchten müssen, bleibt zwischen Azlahn und mir.", pflichtet Aino Gylfi bei, "Und bleibt besser ein paar Schritt hinter mir, falls uns hier Gefahr droht". Dann tritt Aino an den Fluss heran und formt ihre Hände vor dem Mund zu einem Trichter. Mit kräftiger Stimme ruft sie über den Fluss: "Werte Leute, die Ihr hier am selben Fluss verweilt. Meine Gefährten und ich durchqueren diesen Wald ohne böse oder feindselige Absicht. Wir haben einige Fragen und einige Antworten. Vielleicht können wir für Euch von Nutzen sein? Versteht Ihr unsere Sprache und seid Ihr gewillt, Euch mit uns zu unterhalten?"
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu, Monster of the Week, City of Mist und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.834
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #10 am: 10.07.2024 | 19:32 »
Emangisura nickt Gylfi anerkennend zu als dieser sie für ihre Kunst des Vitnerwebens lobt.

Bevor Aino an den Fluß herantreten kann wirft die Elfe noch ein: „Wir kennen den Pfad zum Zwergengrabmal, jeder von uns kennt ihn. Sollten wir uns, und mögen die Götter uns davor bewahren, doch verlieren kehrt jeder für sich, oder der Rest von uns zu dem Grab zurück. Damit haben wir einen Treffpunkt, wie lange dort jeder warten mag liegt wohl an den Umständen!“

Dann folgt sie der Kriegerin über den letzten Hügel welcher euch von den Stimmen trennt.

Ainos Stimme hallt kräftig durch den Wald und die Bäume scheinen ihr zu lauschen. Auf der anderen Seite vom Fluss steht eine kleine Entourage Zwerge, vier an der Zahl. Sie tragen Reisekleidung und leichte Rüstung, ihre Haare hängen über ihre breiten Schultern und die für Zwerge typischen großen Nasen stechen hervor. Umhänge haben sie um die Schultern geschlungen um sich vor der Witterung zu schützen. Die Zwerge schrecken zwar hoch als sie Aino und den Rest von euch erblicken weichen aber nicht zurück oder machen Anstalten zu fliehen.

Und da steht ihr nun, ihr an dem einen Ufer des Flusses oder langen Sees und die Zwerge auf der anderen Seite. Eure Ebenbilder spiegeln sich in dem dunklen Wasser.

Aus dunklen Augen unter buschigen Augenbrauen blicken sie euch an, dann beraten sie sich tuschelnd bevor einer hervortritt und in gebrochenem Rona zu euch herüberruft: „Ich bin Oke, Anführer dieser kleinen Gesellschaft. Wir sind auf der Suche nach unserem älteren Bruder Timil und um bei dem Grab unseres Ahnen Runvid nach dem Rechten zu sehen. Wie könnt ihr uns von Nutzen sein, sprecht!“
« Letzte Änderung: 10.07.2024 | 19:33 von Outsider »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.580
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #11 am: 12.07.2024 | 21:34 »
Aino - Im verfluchten Wald, an einem dunklen Gewässser

"Seid gegrüßt, Oke!", ruft Aino mit kräftiger Stimme zurück, "Mein Name ist Aino und dies sind meine Gefährten, der weise Gylfi Strypatunga, die kluge Elfe Emangisura und der tapfere Barkbrule Azlahn".

"Wir sind bei einen Zwergengrabmal vorbei gekommen und können euch gerne den Weg dorthin weisen - zumindest, wenn Ihr auf diese Seite des Flusses gelangt.", antwortet Aino, während sie daran denken muss, die Totenruhe der Ahnen gestört zu haben. Doch abseits eines kurzen Zögerns lässt sie sich nichts davon anmerken, sondern fährt fort: "Es scheint ein großes Grabmal zu sein. War Euer Ahne Runvid ein mächtiger Zwergenherrscher?"

Als der Zwerg Timil erwähnt, überlegt Aino kurz und sortiert ihre Erinnerungen: "Euren Bruder haben wir nicht getroffen. Allerdings stießen wir bei unserer Reise auf jemanden, der ihn erwähnte. Er meinte, dieser Wald wolle wissen, welche Farbe Timils Elch hat. Wir konnten mit dieser Frage allerdings nicht viel anfangen. Aber vielleicht kennt Ihr die Antwort oder auch die Bedeutung dieser Frage?"



Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu, Monster of the Week, City of Mist und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.834
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #12 am: 13.07.2024 | 10:03 »
Stumm hört sich Oke mit ausdrucksloser Mine Ainos Worte an, dann wendet er sich zu den anderen drei Zwergen um und sie tuscheln eine Weile. Ein älterer Zwerg dessen graue Haare in verschlungenen Zöpfen über seine Schultern fallen schaut immer wieder argwöhnisch zu euch herüber.

Das dunkle Wasser liegt still und stumm zwischen euch, nicht ein Windhauch kräuselt seine Oberfläche und in ihm spiegeln sich die Bäume des Waldes.

Dann scheinen die Zwerge zu einer Einigung gekommen zu sein und Oke tritt erneut an das Wasser heran.

„Das hier sind meine Brüder, Boje, Muskr und Sveinborn. Bevor wir weiter reden will unser Thuul Boje wissen warum ihr vermutet das es ein großes Grabmal ist!“

Auch wenn die Worte nur gebrochen und schwer über seine Lippen kommen, wie bei jemanden der eine Sprache eine lange Zeit nicht gesprochen hat, liegt etwas lauerndes in den Worten. 
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.580
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #13 am: 16.07.2024 | 22:10 »
Aino - Im verfluchten Wald, an einem dunklen Gewässser

„Wir mussten Stufen erklimmen, um überhaupt den Eingang des Grabmals zu erreichen.“, erklärt Aino nach kurzem Überlegen, „Und da Zwerge bekanntlich in die Tiefe graben, muss das Grabmal wohl recht groß sein, um trotz des erhöhten Eingangs bis unter den Erdboden hinab zu reichen. Außerdem lasen wir am Tor eine Inschrift über eine große Schlacht gegen Trolle. Auch dies zeigte uns, dass es sich um ein besonderes Grabmal handeln muss. Doch sagt, ist dies überhaupt das Grab, das Ihr sucht?“
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu, Monster of the Week, City of Mist und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen

Offline Hinxe

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.179
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #14 am: 16.07.2024 | 23:15 »
Gylfi
Im verfluchten Wald, an einem dunklen Gewässer


Gylfi ist besorgt über das Verhalten der Zwerge. Sie wirken sehr mißtrauisch, besonders Boje. Was wohl Thuul bedeutet?

Nachdem Aino eine habwegs befriedigende Antwort auf Oke's Frage gegeben hat, fügt Glyfi noch hinzu: "Ich bin Gylfi, skwilde und Nebelwanderer. Ich grüße Euch, Oke und Brüder! Am Eingang stand in Runen geschrieben, dass dort "Runvid Kallhamre tot und begraben" sei. Ich vermute, dass Ihr diesen Ort sucht."

Danach lehnt er sich zu Aino hinüber und sagt leise mit hochgezogenen Augenbrauen, so dass die Zwerge es über den Fluß hinweg nicht hören und sein Gesicht nicht sehen können: "Wir sollten diesen Herrschaften vorab mitteilen, dass die Tür zum Grabmal erbrochen wurde. Sie könnten sonst auf den abseitigen Gedanken kommen, dass wir es waren."
Leitet Earthdawn 4e, Shadowrun 5e und Against the Darkmaster.
Spielt Call of Cthulhu 7e, Shadowrun 5e und D&D 5e.
Spielt im Forum Ruin Master, Against the Darkmaster und Alien.

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.834
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #15 am: 17.07.2024 | 12:52 »
Oke hört sich an was ihr zu sagen habt und wendet sich dann wieder zu seinen Brüdern um und sie fangen erneut an sich zu beratschlagen. Euch schwant, dass es ein langes und möglicherweise anstrengendes Gespräch werden können, so von einer Seite des Wassers zur anderen. Doch so richtig überqueren will keine Seite das dunkle Nass.

Ein weiteres mal tritt der Zwerg an das Ufer heran.

„Gylfi, wenn ihr der Thuul eurer Gruppe seit, dann versteht ihr vielleicht unsere Bedenken. Es wäre ein Frevel der nur mit dem Tod wieder gut zu machen ist wenn das Grab unseres Vorfahren geschändet worden wäre! Aber wir wollen euren Ausführungen glauben schenken, dass ihr von der Tür und dem Ort auf die Größe geschlossen habt!“

Die Zwerge hinter Oke nicken, auch wenn sie doch kaum seine Worte in gebrochenem Rona verstehen werden.

„Runvid Kallhamre ist unser werter Vorfahre welcher gegen die Trolle in die Schlacht zog und einen bitteren, aber großen Sieg errungen hat. Nun, viele Generationen nach ihm ist unser König verstorben und unser ältester Bruder Timil muss heimkehren und seine Nachfolge antreten!“

Oke macht eine kurze Pause.

„Wir wissen nicht ob Timil einen Elch hat, er hatte jedenfalls keinen als er auszog und welche Bedeutung eine solche Frage hat können wir ebenfalls nicht ermessen!“

Emangisura zieht scharf die Luft ein bevor sie euch zuflüstert.

„Die Zwerge können noch nicht lange im Wald sein, sie wissen nicht das sie in ihm gefangen sind und sie wissen vermutlich auch nichts von den Fragen welche aus dem Wald herausführen!“

Oke fährt fort: „Und für wahr dieses Grab suchen wir um zu sehen ob es unberührt ist und die Totenruhe unseres Ahnen nicht gestört wurde, bewacht von dem Schild das die Rune der Freiheit trägt!“
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.580
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #16 am: 21.07.2024 | 18:05 »
Aino - Im verfluchten Wald, an einem dunklen Gewässser

"Als wir das letzte Mal vor dem Grabmal standen, war die Türe doch wieder intakt.", raunt Aino Gylfi leise zu, "Ein paar kleinere Spuren waren noch zu sehen, doch es wäre auch denkbar, dass wir diese einfach übersehen haben. Meint Ihr nicht?"

Dann wendet Aino sich wieder den Zwegen zu und sogleich nimmt ihre Stimme wieder einen lauten und selbstbewussten Klang an. "Habt vielen Dank, für Eure Erklärung, Runvid Kallhamre. Doch sagt: Gibt es einen Grund, weshalb Ihr Euch um das Grab sorgt?" Dann nickt Aino zum Einwand der Elfe und ruft wieder über das Wasser: "Und, werter Runvid, seid Ihr denn in diesem Wald hier heimisch? Er verhällt sich ganz anderes als das Land, aus dem ich stamme, und es ist uns bislang auch nicht gelungen, einen Weg aus diesem Wald hinaus zu finden."
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu, Monster of the Week, City of Mist und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen

Offline Hinxe

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.179
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel VI – „Unter der Oberfläche“
« Antwort #17 am: 21.07.2024 | 21:01 »
Gylfi
Im verfluchten Wald,  an einem dunklen Gewässer im Gespräch mit einer Gruppe Zwerge


Ungläubig schüttel Gylfi den Kopf und muss fast über sich lachen, unterdrückt es aber, um den Zwergen keinen Anlass für Mißtrauen zu geben. Doch sogleich wirkt er beunruhigt. Wie konnte ich vergessen, dass das Grabmal wieder verschlossen ist? Ich brauche mein Gedächtnis. Wer braucht einen skwilden, der seinen Text vergisst?

Er wird durch Ainos Worte an die Zwerge aus seinen Gedanken gerissen. "Meine Gefährtin spricht dir Wahrheit. Dieser Wald lässt uns nicht aus seinen Fängen. Ich fürchte Euch wird es ähnlich ergehen, Oke und Gefährten. Wir kennen nur einen Pfad, nämlich jenen zum Grab Eures Vorfahren. Wir sind gewillt, ihn Euch zu weisen. Doch muss ich fragen, was ihr uns im Gegenzug anbieten könnt?"

Leitet Earthdawn 4e, Shadowrun 5e und Against the Darkmaster.
Spielt Call of Cthulhu 7e, Shadowrun 5e und D&D 5e.
Spielt im Forum Ruin Master, Against the Darkmaster und Alien.