Autor Thema: Was braucht man zum Spielen?  (Gelesen 1775 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jiriki

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiriki
Was braucht man zum Spielen?
« am: 19.08.2004 | 18:52 »
also....ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir ein SF-Rpg zuzulegen, und Fading Suns hört sich ja ganz gut an ;)
Meine Frage jetzt:
Was brauch ich denn alles zum Spieleß reicht das GRW oder ist das so wie bei D&D, dass ich mir erstmal 3 Bücher kaufen muss?
Was mich auch not interresieren würde, ob eine Übersetzung ins Deutsche geplant ist, ob es sich lohnt darauf zu warten, 0der einfach englisches Zeug kaufen?
Ich hoffe das Thema gabs noch nicht (habs nicht gefunden...) und schonmal danke für alle Antworten
MFG Black

Catweazle

  • Gast
Re: Was braucht man zum Spielen?
« Antwort #1 am: 19.08.2004 | 19:13 »
Das sind sehr gute Fragen. Zu den Antworten:

1. Es fehlt eine Frage: Welche Version?
Fading Suns gibt es in drei Versionen (eigentlich vier): Erste Ausgabe (deutsch und englisch), Zweite Ausgabe (nur englisch) und D20 (nur englisch). Für welches Regelwerk Du Dich entscheidest ist Geschmacksfrage. Die deutsche Erstausgabe gab es sehr günstig von Truant im Schlussverkauf. Solltest Du jedoch des englischen mächtig sein ist die 2nd Edition der alten Ausgabe in jedem Falle vorzuziehen. Zum einen, weil die Ergänzungen zum Teil mit eingearbeitet wurden, zum anderen sind viele sinnvolle Detailverbesserungen enthalten. Obwohl Fading Suns in der D20 Version noch nicht sooo lange auf dem Markt ist, sind meines Wissens alle Ergänzungen auch schon dafür erhältlich. Für die deutsche Version wurde wohl nur das Grundset übersetzt.

2. Was braucht man alles?
Das Grundregelwerk ist regeltechnisch vollständig. Lediglich in der D20 Version sind viele Prestigeklassen über die Bücher verstreut. Möchtest Du den Hintergrund jedoch wirklich ausreizen geht kein Weg an Lords&Priests vorbei. Näheres findest Du in diesem Thread:
http://tanelorn.net/index.php/topic,12315.0.html

3. Übersetzungen
Ich habe es ja schon anklingen lassen, dass die deutsche Version eingestellt wurde. Bei wem nun die Rechte liegen, und ob es eine Übersetzung der D20 Version oder der 2nd ed. geben wird ist mir nicht bekannt. Warten hätte daher wenig Sinn.

4. Noch eine Frage die fehlt: Kann man denn reinschnuppern?
Ja aber sicher kann man das. Zwar funktioniert der Link von Holistic nicht mehr, aber ich habe die Quickstart Regeln (Victory-Point-System) mal für Dich hochgeladen:
http://www.lustigesrollenspiel.de/FSIntro2.pdf

Viel Spaß!

Offline Jiriki

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiriki
Re: Was braucht man zum Spielen?
« Antwort #2 am: 19.08.2004 | 19:34 »
Also nochmal danke für deine äußerst informativen Antworten :d  ;)
Also denn werde ich wohl die Englische Version der zweiten edition nehmen...D20 muss nicht umbedingt sein und wenn ich mir schon ein neues Rpg zulege, dann in der aktuellsten Version (wenn die jetzt nicht total grausam ist, was ja wohl nicht der Fall ist)
So wie sich das anhört benötige ich also Lords&Priests...naja das Geld werde ich auch noch finden ;)
Vielen Dank für die Quickstart Regeln :d

Offline Alrik

  • eiskaltes Händchen!
  • Famous Hero
  • ******
  • gerd
  • Beiträge: 3.389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murajian
    • Mein Blog
Re: Was braucht man zum Spielen?
« Antwort #3 am: 19.08.2004 | 19:38 »
Ich würde sagen, dass das Grundregelwerk vollkommen ausreicht. Die Welt ist gut beschrieben, die Zusammenhänge der einzelnen Häuser werden angeschnitten. Die Charakterschaffung lässt sich mit dem Grundregelwerk ohne Probleme bewerkstelligen. Fading Suns ist sowieso ein schönes SF-Rpg. Ich finde, dass es sich auch besonders gut für den Einstieg in das Genre eignet, da man durch Buch- bzw. Filmvorlagen wie Dune ja schon gutes Anschauungsmaterialgeliefert bekommt.
Meine Angaben beziehen sich auf die deutsche Version.
today we are superheroes
but tonight we'll just be tired

Gast

  • Gast
Re: Was braucht man zum Spielen?
« Antwort #4 am: 19.08.2004 | 21:05 »
Ich halte das Grundregelwerk für ausreichend, gerade weil es bei der Beschreibung des Hintergrunds mehr Fragen aufwirft als es beantwortet und so IMHO die Kreativität angeregt wird.

Es gibt ein Taschenbuch mit Kurzgeschichten aus dem FS-Universum. Dieses würde ich als erstes "supplement" empfehlen, weil es sehr schön die Einzigartigkeit und Vielfalt des Hintergrunds einfängt. Das auf der FS-Webseite frei verfügbare "Alustro's Journal" finde ich ebenfalls stimmungsvoll (das ist die Zusammenfassung aller Einführungskapitel aller Bücher).

Hilfreich fände ich sonst "Weird Places" für einige Abenteuer und die "Fief" Bücher (oder den Sammelband) für ausführlichere Weltbeschreibungen. Und dann gibt es je nach gewünschtem Schwerpunkt Bücher über die Adligen, über die Kirche, über die Gilden (oder ist das inzwischen vergriffen) sowie über die Vau, die Symbioten und andere Alien-Rassen. Soll das Abenteuer mehr um das Entdecken neuer Welten gehen, bieten sich die beiden Bände Starcrusade und Lost Worlds an. Ersteres beschreibt Barbarenwelten -- etwa wo die Vuldrok-Piraten herkommen -- und das andere Buch beschreibt eher einige sehr exotische vergessene Welten.