Autor Thema: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)  (Gelesen 6302 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast

  • Gast
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #25 am: 20.09.2004 | 11:58 »
Nochmal was zum Fluxschwert:

Hat irgendeiner von Euch sich schon mal Gedanken darüber gemacht, wie diese Waffe beim Parieren interagiert? Aufgrund des Kraftfeldes sollte eine Parade (oder pariert werden) sicher möglich sein, aber was passiert, wenn man mit einem Rapier einen Schneidbrenner pariert? Sollte man diesen Punkt einfach außer Acht lassen, oder wäre es angebracht, da irgendwelche Beschädigungen an den "normalen" Waffen ins Spiel zu nehmen?
 Z.B. für jede Parade oder jedes pariert werden -1 auf die Grundschadensstufe der Waffe, bei null ist sie zerstört.
Und noch etwas zum Fluxschwert: gibt es da eurer Meinung nach einen Sicherheitsmechanismus, der die Waffe deaktiviert, wenn sie die Hand verlässt? Wir hatten die Szene gestern, und es war ein echtes Sicherheitsrisiko, denn der Kampf fand auf einem Raumschiff statt, und ein aktiviertes Fluxschwert, dass irgendwo herumliegt, frisst sich IMO allmählich durch die Decks......
Die Dinger sind schliesslich absolute Hight Tech - in der Ära könnte es da durchaus eine Sicherheitsvorkehrung gegeben haben.
Vorschläge? Meinungen?

Offline THEonlytrueSHADOW

  • Experienced
  • ***
  • Stur lächeln und winken, Männer!
  • Beiträge: 268
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: THEonlytrueSHADOW
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #26 am: 20.09.2004 | 14:15 »
Hm.. sehe ich ein wenig anders, da ein Flux Sword keine massive Klinge hat. Die "Klinge" ist in diesem Fall ja nur heißes Plasma, daß mit Hilfe von Kraftfeldern zusammengehalten wird. Also dürfte das in diesem Fall allein von der Lage des Griffs abhängen. Wenn dieser also nicht mit der Spitze voran auf dem Boden liegen bleibt, dürfte auch ein Flux Sword einfach nur herum liegen (und sich evtl. durch irgendwelche Wände schneiden, wenns umherrollt  ::) ).
Wie sich Verdienst und Glück verketten
Das fällt den Toren niemals ein
Wenn sie den Stein der Weisen hätten
Der Weise mangelte dem Stein

Mephistopheles, Faust II

Rraurgrimm

  • Gast
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #27 am: 20.09.2004 | 14:46 »
Nunja, wir hatten mal aehnliche Gedanken bei StarWars (WestEndGames) zum Thema Lichtschwert - welche ich hier ein wenig vergleichbar finde. Grundsaetzlich soll ein Lichtschwert ja angeblich "alles" zerschneiden koennen bis auf wenige absolut seltene und sogar unbekannte Materialien. Demnach waeren Tueren, Raumschiffswaende, Druckschotts, AT-AT-Beine etc. noch weniger ein Problem als gepanzerte Raumanzuege und die Personen darin. Spaetestens dann, wenn der Schaden durch entsprechende Faehigkeiten im Umgang mit dem Schwert (lightsaber-combat erhoeht den Schadenswert) ungeheuer ansteigt - waere es ein Leichtes, auch staerkste Materialien zu durchdringen.

Das waere aber in einigen Faellen schlichtweg langweilig und unepisch.

Wir einigten uns - mehr oder minder im Einvernehmen - darauf, dass es bei besonders harten Materialien nun einmal eine ganze Zeit lang dauern kann, bis man "durch" ist - oder dass man einfach nicht genuegend physikalische Kraft als Jedi aufbauen kann um etwas zu zerschneiden (die Klinge trifft also anscheinend von selbst auf Widerstand). Kurz: sie schneidet nur dann, wenn der Spielleiter es so will und sonst haelt das stabile Tor vor Jabba's Palast fast ebenso gut wie die Sternenzerstoerer-Aussenhuelle.

Analog wuerde ich es mit Flux-Schwertern sehen: wenn sie (aktiviert) irgendwo herumliegen - und man dem Gedankengang, dass sie sich nach und nach durch alles durchschneiden folgt - muessten sie ueber die Kante des Griffes hinaus mit einem Winkel in den Boden hinein der Klinge nach zum Masseschwerpunkt (-->Planetenkern oder in grossen Schiffen der Schwerkraftgenerator) sinken. Das waere ein eher duerftiges Ende fuer ein Fluxschwert... - zumal die Klinge mit Energiefeld ein gelinde gesagt geringes Eigengewicht hat und an sich nicht in den Boden sinken sollte (ich stelle mir da eine auf dem Boden liegende Taschenlampe vor) es sei denn, man rammt sie hinein. Selbst dann sollte sie - wenn sie denn mit der Zeit alles schneidet - hoechstens so tief eindringen wie der Griff es erlaubt - der bei mir einen weiteren Durchmesser als die Klinge nebst Energiefeld hat (die Klinge wirkt nur durch den Leuchteffekt "dicker"). Btw.: bei StarWars gehen Lichtschwerter normalerweise sofort aus, wenn man die Waffe aus der Hand legt - zum kaempfen muss man staendig einen Kontaktschalter gedrueckt halten. Es ist eine besondere (aber einfache) Modifikation, diesen Schalter arretierbar zu machen.

Aehnlich wuerde ich es denke ich mit Flux-Schwertern halten - die ja doch haeufiger einen Batteriewechsel brauchen als ein StarWars-Lichtschwert.  ;)

Offline Managarmr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.043
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Managarmr
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #28 am: 20.09.2004 | 19:16 »
Wir einigten uns - mehr oder minder im Einvernehmen - darauf, dass es bei besonders harten Materialien nun einmal eine ganze Zeit lang dauern kann, bis man "durch" ist - oder dass man einfach nicht genuegend physikalische Kraft als Jedi aufbauen kann um etwas zu zerschneiden (die Klinge trifft also anscheinend von selbst auf Widerstand). Kurz: sie schneidet nur dann, wenn der Spielleiter es so will und sonst haelt das stabile Tor vor Jabba's Palast fast ebenso gut wie die Sternenzerstoerer-Aussenhuelle.
Das wurde in der unsaeglichen ersten Epsiode doch nachgebessert: Wenn ich mich recht entsinne, muss Liam Neeson ziemlich lange sein Schwert durchs Schott druecken, bis er durch war.
 
"Livet kan bara förstås baklänges, men måste levas framlänges" Søren Kierkegaard         
"Meine angenehmsten Ratgeber sind Bücher; denn weder Furcht noch Hoffnung hindern sie daran mir zu sagen, was ich tun soll"
Alfons V. von Aragonien

Rraurgrimm

  • Gast
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #29 am: 21.09.2004 | 13:35 »
*fragt verwirrt* welche "erste Episode"? Es gibt kein Alesia aeh Phantom Menace in Verbindung mit Star Wars...

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #30 am: 21.09.2004 | 19:13 »
ohohoh, wenn sich da nicht jemand in eine künstliche realität flüchtet, in der george lucas keine filme mehr macht...  ::)

allerdings muß ich sagen, daß die szene, in der qui-gon jinn (oder wie der heißt) mit dem lichtschwert das stahlschott aufschneidet, fast einer der sehenswertesten augenblicke des films ist...
Feedback gesucht für GNOME HUNTERS - das Rollenspiel für ganze (und halbe) Gnome auf dem Weg ins Abenteuer!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.491
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #31 am: 21.09.2004 | 21:05 »
Nein, nicht dieses Thema....

*seufz* was man alles aus Episode I und II hätte machen können...
*in Agonie wälz*
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Gast

  • Gast
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #32 am: 21.09.2004 | 22:42 »
Da sieht man die ganzen Posts, freut sich auf Antworten, und dann, beim näheren Hinsehen - Star Wars, Episode I - na toll!  :P

Ich denke, das Prinzip mit dem Not-Aus bei mangeldem Griffkontakt ist gut, das werde ich mal so übernehmen. Ob ein Fluxschwert jetzt parierbar ist oder nicht, haben wir allerdings nicht wirklich geklärt. Das hängt wohl von der genauen Art des Kraftfeldes ab, IMHO aber ja. Aber selbst wenn nicht, bleibt immer noch die Frage, ob man der Waffe irgendwelche speziellen Effekte, wie z.B. das Zerstören gegnerischer Waffen, zuordnen sollte?

Offline Managarmr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.043
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Managarmr
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #33 am: 22.09.2004 | 08:32 »
. Ob ein Fluxschwert jetzt parierbar ist oder nicht, haben wir allerdings nicht wirklich geklärt. Das hängt wohl von der genauen Art des Kraftfeldes ab, IMHO aber ja. Aber selbst wenn nicht, bleibt immer noch die Frage, ob man der Waffe irgendwelche speziellen Effekte, wie z.B. das Zerstören gegnerischer Waffen, zuordnen sollte?

OK, kein Wort mehr zu schlechten Marketingwerbefilmen  ::)

Aus Gruenden der Spielbalance sollte es schon parierbar sein (sonst rennen demnaechst alle "Johnny Fusion Gun" nur noch mit Fluxschwertern durch die Gegend  :-[)
Ob es die parierende Waffe schaedigt? Haengt von der Qualitaet der Waffe ab. Einer High-Tech (TL5+) Metall/Keramik/Plaststahl Handwaffe werden die paar kurzen Kontakte nichts anhaben koennen, bei TL 4 vielleicht Scharten?, bei TL3 oder Waffen aus leichterem Material (Stuhlbein etc. :)) wuerde ich sagen, schneidet es durch - evtl. ab einem betsimmten verursachten Mindestschaden?
"Livet kan bara förstås baklänges, men måste levas framlänges" Søren Kierkegaard         
"Meine angenehmsten Ratgeber sind Bücher; denn weder Furcht noch Hoffnung hindern sie daran mir zu sagen, was ich tun soll"
Alfons V. von Aragonien

Offline THEonlytrueSHADOW

  • Experienced
  • ***
  • Stur lächeln und winken, Männer!
  • Beiträge: 268
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: THEonlytrueSHADOW
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #34 am: 22.09.2004 | 13:38 »
Hm... also wenn ich mich direkt an die Beschreibung aus dem Grundregelwerk halte ("Anything which comes into contact with this blade-shaped field get severely damaged, similar to being hit by a blaster."), gilt: Parieren ist nicht.
Wenn das Kraftfeld, welches das Plasma zusammenhält massive Gegenstände aufhalten könnte, wäre es gleichzeitig imho schwachsinnig die Klinge mit heißem Gas zu füllen, da dieses erst gar nicht mit der Umgebung in Kontakt käme (allerhöchstens die Wärmeabstrahlung könnte noch Schaden verursachen).
Somit wäre allerdings auch klar, daß jede Waffe, mit der ich versuche ein Flux Sword zu parieren, entsprechenden Schaden nimmt. Es zerteilt mir vielleicht nicht die Klinge, aber allzu gut in Schuß dürfte die Waffe danach auch nicht mehr sein.

Das einzige was ich mir diesbezüglich vorstellen könnte, wäre ein zusätzlicher Schalter am Schwertgriff, mit dem ich die Kraftfeldstärke regulieren und entscheiden kann, ob ich jetzt etwas zerschneiden möchte, oder aber parieren.
Außerdem dürfte das auf die Batterien gehen.

Zusätzlich würde mir dann aber noch überlegen, ob ich für Flux und Mist Swords nicht ein zusätzliche Fencing Action einführe, mit der man dann diese Einstellung während einem Kampf schnell genug verändern kann.

Aus Gruenden der Spielbalance sollte es schon parierbar sein (sonst rennen demnaechst alle "Johnny Fusion Gun" nur noch mit Fluxschwertern durch die Gegend  :-[)

Flux Swords sollten ansich selten genug sein, damit genau das nicht eintritt.
Wie sich Verdienst und Glück verketten
Das fällt den Toren niemals ein
Wenn sie den Stein der Weisen hätten
Der Weise mangelte dem Stein

Mephistopheles, Faust II

Rraurgrimm

  • Gast
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #35 am: 23.09.2004 | 16:33 »
Wobei man dann schon anmerken sollte, dass die Parade mit einem Flux-Schwert auch fuer den Flux-Schwert-Traeger Probleme bereitet...

... denn wenn die Klinge eines Flux-Schwertes keinen physikalischen Widerstand bietet und stattdessen "alles beschaedigt, was in das Kraftfeld gelangt - aehnlich wie ein Blaster" (und damit aehnlich einem Lichtschwert bei StarWars) kann man damit ergo auch nicht parieren - aber auch nicht pariert werden.

Bei StarWars (D6) handhabten wir es mit den Lichtschwertern "cinematisch": wenn der Schaden des Lichtschwertes nicht ausreichend hoch genug ist, um durch die Ruestung (und die Staerke als Defensivwert) des Gegners zu kommen - dann ist es schlichtweg kein Treffer sondern nur eine kosmetische Schramme auf der Ruestung oder durch den Mantel/die Kleidung etc. Die Klinge des ansonsten alles zerteilenden Lichtschwertes biegt sich also nicht um die anscheinend haertere Ruestung herum.
Wer den Hieb eines Lichtschwertes mit etwas anderem als einem Lichtschwert parieren wollte - musste damit leben, dass dieser Gegenstand nach X (wobei X auch den Wert 0 haben kann) Schlaegen unbrauchbar geworden ist. Fuer gewoehnlich laesst man ja auch bei einer Parade - ob nun mit Schild oder Waffe - die gegnerische (Lichtschwert-/Flux-) Klinge an der Paradewaffe entlang abgleiten damit die Wucht des physikalischen Hiebes in eine harmlosere Richtung abgemildert wird.

Im Interesse eines halbwegs fairen Spieles wuerde ich es bei mir so handhaben: Flux-/Mist-Schwerter koennen mit normalen Waffen pariert werden und auch Ruestungen halten diese Fluxschwerter auf - im Idealfall trennt man bereits zwischen Ruestungswerten gegen physikalischen Schaden und Energieschaden. Zumindest die Paradewaffen (und Schilde) koennen bei Paraden nach und nach beschaedigt werden wobei der Grundschaden (oder der Defensiv-Wert) als grobe Richtlinie fuer die Anzahl der Treffer gewertet wird, die so eine Paradewaffe aushaelt. Ruestungen werden nicht direkt beschaedigt (ich hoffe zumindest, dass ein Kampf nicht SO lange dauert als dass es entscheidend wird, wieviel Defensivwert diese Ruestung nun waehrend des Kampfes verloren hat; nach einem Kampf wuerde ich dem Spieler dann ggf. sagen, dass seine Ruestung nicht mehr gut ausschaut). Flux-Schwerter koennen nicht alles durchschneiden - sie sind hoechstens ein guter Schweissbrenner (der aber nur zerteilt, nicht zusammenfuegen kann). Da sie ohnehin nur eine begrenzte Anzahl von Runden halten - hoffe ich darauf, dass die Spieler dann lieber zu handlicheren Werkzeugen greifen wenn es mal zu solchen Situationen kommt.

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #36 am: 26.09.2004 | 14:37 »
Einen Angriff kann man nicht nur abwehren, indem man die Klinge beiseite schlägt oder abfängt, sondern auch, indem man seine Position so verändert, dass der Gegner nicht zuschlagen kann, ohne selbst getroffen zu werden. Paraden würde ich daher grundsätzlich auch gegen Fluxschwerter zulassen, aber ohne den Bonus, den das "Parry"-Maneuver gewährt.

Offline THEonlytrueSHADOW

  • Experienced
  • ***
  • Stur lächeln und winken, Männer!
  • Beiträge: 268
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: THEonlytrueSHADOW
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #37 am: 26.09.2004 | 15:28 »
Was aber keine Parade wäre. Es gibt aber noch den schönen Natural Skill "Dodge" und genau der müsste imho eingesetzt werden (auf was duwohl angespielt hast, wenn auch serh verquer ausgedrückt). Wenn ein Flux Sword zum Einsatz kommt, kann nicht pariert werden, sondern nur ausgewichen (Es sei denn, der F.S-Träger hat noch eine Dolch o.ä. in der linken Hand, dann könnte zumindest er noch parieren), wenn man es ganz streng nimmt.

Nur um sprachlicher Verwirrung vorzubeugen.  ;)
Wie sich Verdienst und Glück verketten
Das fällt den Toren niemals ein
Wenn sie den Stein der Weisen hätten
Der Weise mangelte dem Stein

Mephistopheles, Faust II

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #38 am: 26.09.2004 | 19:38 »
auf was duwohl angespielt hast, wenn auch serh verquer ausgedrückt

Nah. Dodge hat gar nichts mit dem Einsatz der Waffe(n) des Verteidigers zu tun.

Offline THEonlytrueSHADOW

  • Experienced
  • ***
  • Stur lächeln und winken, Männer!
  • Beiträge: 268
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: THEonlytrueSHADOW
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #39 am: 26.09.2004 | 23:17 »
Ok, dann hab ich dich also doch beim ersten lesen richtig verstanden und etwas in die Zeilen reininterpretiert, daß da nicht drinstand  ;D

Wie willst du eine Waffe parieren, wenn die Klinge eines Flux Sword keinen phy. Widerstand hat? (Mit heißen Gas gefülltes Kraftfeld, daß schwach genug sein muss, um massive Gegenstände hindurchlassen zu können, da sonst das Plasma keinerlei Wirkung hätte)

Eine Parade beinhaltet immer, daß ich eine Waffe mit einer anderen abwehre, was in diesem Falle sowohl für den F.S.-Träger, wie für seinen Gegner unmöglich ist.
Wie sich Verdienst und Glück verketten
Das fällt den Toren niemals ein
Wenn sie den Stein der Weisen hätten
Der Weise mangelte dem Stein

Mephistopheles, Faust II

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #40 am: 26.09.2004 | 23:35 »
Eine Parade beinhaltet immer, daß ich eine Waffe mit einer anderen abwehre, was in diesem Falle sowohl für den F.S.-Träger, wie für seinen Gegner unmöglich ist.

Ich rechne es regeltechnisch (nicht begrifflich) auch zu den Paraden, wenn man den Gegner durch eine angesetzte Riposte zwingt, den eigenen Angriff abzubrechen, weil er merkt, dass er sonst zuerst getroffen würde. Dazu müssen sich die Waffen nicht unbedingt kreuzen.

Ansonsten bin ich immer davon ausgegangen, dass ein Fluxschwert normal pariert werden kann, und es für Paraden nutzbar ist. Meine blauäugige Erklärung dafür: Stabile, undurchlässige Energiefelder an der "Breitseite" der Plasmaklinge, im Gegensatz zu instabilen Feldern, wo bei Metallwaffen die Schneide wäre. Die Fluxklinge kann also mit massiven Klingen zur Seite geschlagen und gebunden werden. Ich stelle mir das vor wie bei Samuraischwertern: Scharf genug, um mit der Schneide Metall zu zerteilen, aber trotzdem parierbar.

Ganz anders beim Wireblade. Das schneidet. Alles. Aua.

EDIT: Wegen Fluxschwertern und Rüstungen: Laut offiziellen Regeln bieten Metallrüstungen gegen Energiewaffen einen Würfel weniger Schutz. HighTech-Rüstungen sind jedoch gegen solche Angriffe ausgelegt und bieten vollen Schutz.
« Letzte Änderung: 26.09.2004 | 23:41 von Azzurayelos »

Offline THEonlytrueSHADOW

  • Experienced
  • ***
  • Stur lächeln und winken, Männer!
  • Beiträge: 268
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: THEonlytrueSHADOW
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #41 am: 26.09.2004 | 23:50 »
Wobei es bei der Riposte erstmal möglich sein müsste, die Klinge zu parieren.

Ansonsten bin ich immer davon ausgegangen, dass ein Fluxschwert normal pariert werden kann, und es für Paraden nutzbar ist. Meine blauäugige Erklärung dafür: Stabile, undurchlässige Energiefelder an der "Breitseite" der Plasmaklinge, im Gegensatz zu instabilen Feldern, wo bei Metallwaffen die Schneide wäre. Die Fluxklinge kann also mit massiven Klingen zur Seite geschlagen und gebunden werden. Ich stelle mir das vor wie bei Samuraischwertern: Scharf genug, um mit der Schneide Metall zu zerteilen, aber trotzdem parierbar.

Hm... an die Möglichkeit habe ich noch gar nicht gedacht. Könnte man so handhaben... auch wenn mir diese Variante (noch - müßte ich mal drüber schlafen) nicht wirklich gefällt.
Wie sich Verdienst und Glück verketten
Das fällt den Toren niemals ein
Wenn sie den Stein der Weisen hätten
Der Weise mangelte dem Stein

Mephistopheles, Faust II

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Flux dir einen (oder auch waffen bei FS)
« Antwort #42 am: 27.09.2004 | 07:42 »
Wobei es bei der Riposte erstmal möglich sein müsste, die Klinge zu parieren.

Wenn man eine Klinge ohne Masse hätte, müsste man aber immer bedenken, dass der Gegner durch die EIGENE Klinge durchschlagen und treffen könnte. Eine Metalllegierung auf TL 6+ sollte einen so kurzen Kontakt mit einer Blasterwaffe schon aushalten.