Autor Thema: [WuShu]Aventurien-Fu  (Gelesen 8041 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

NiceGuyEddie

  • Gast
[WuShu]Aventurien-Fu
« am: 14.01.2005 | 21:10 »
Es ist zwar schon ein wenig her, aber ich bin mir sicher einige hier wird unser Experiment trotzdem interressieren: WuShu: Aventurien!

In den vergangenen Winterferien spielten wir DSA. Eine Menge DSA(nämlich das Jahr des Feuers). Nicht dass das nich schon schlimm genug wäre, es zeigte sich auch noch wie unvereinbar das DSA-System(wir spielen 3. Edition, die 4. haben wir gleich gelassen) mit unserem Spielstil auf diesem Niveau vereinbar war. Und weil wir uns nicht die Kampagne versauen wollten, griffen wir zu oben genanntem Mittel: Wie spielten einfach WuShu.

Es war die zweite Runde mit dem System, wobei es sich bei der ersten nur um sinnfreies Rumgeplänkel und Ausprobiererei handelte. Da wir das Jahr des Feuers spielten, hatten wir die Chance, das System gleich in einem absoluten Härtefall zu testen: Der epischen Schlacht um Wehrheim. Klar: Wenn das System das zufriedenstellen schafft, ist es genial, wenn es das nicht schafft, dann ist es zwar immer noch besser als DSA aber trotzdem ungeeignet.

Zum Glück wurden unsere Erwartungen jedoch sogar übertroffen: Die Kämpfe waren schnell, dramatisch und sahen gut aus. Der Schlachtverlauf konnte flüssig nachgezeichnet werden und die Möglichkeit der Beschreibung wurde von allen in der Gruppe sofort angenommen(mehr noch: Mir schien es, als hätten die Spieler auch außerhalb des Kampfes ihre Aktionen eigenständiger und besser beschrieben).

Nach diesem Härtetest ist auch klar, dass man mit WuShu in Aventurien alles spielen kann. Ich finde auf jeden Fall, das es die bessere Wahl ist, als das DSA-System und empfehle jedem es bald mal auszuprobieren, denn WuShu ist trotz minimaler Regeln(das einzige System, in dem ich die Werte jedes einzelnen Gruppenmitgliedes auswendig kann!) deutlich eleganter als alle andern Systeme, die ich kenne. :d

Edit: Meiner Meinung ging auch kein Stück Atmosphäre durch das ungewohnte Regelsystem verloren-es war alles wie zuvor.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #1 am: 14.01.2005 | 21:26 »
Ich denke das WuShu das perfekte System für gewisse Sppieler ist und man diverse Hintergründe gut dafür nutzen kann.
Ich für meinen Teil starte ja mit 8t88 das 7te See WuShu crossover und hoffe mal, das es gerade auch für ein Forenspiel die perfekte Kombi ist.
Einzige Frage:
Wie hast Du die diversen Spezialfertigkeiten von dem Ursprungssystem ausgeglichen und haben die Spieler sich vorher Charaktäre im Originalsystem gemacht um ein besseres Bild zu bekommen óder nur die WuShu Regeln genutzt und Improvisiert?
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

NiceGuyEddie

  • Gast
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #2 am: 14.01.2005 | 21:38 »
Wie hast Du die diversen Spezialfertigkeiten von dem Ursprungssystem ausgeglichen und haben die Spieler sich vorher Charaktäre im Originalsystem gemacht um ein besseres Bild zu bekommen óder nur die WuShu Regeln genutzt und Improvisiert?

Da wir vorher schon im DSA-System gespielt hatten und nachher nur noch zu WuShu konvertieren ergab sich das Problem mit dem Bild von den Charakteren gar nicht.

An Spezialfertigkeiten gab es hier nur eine: Die Zauberei eines Druiden. Wir lösten das so, dass wir ihm ein Magietrait gaben, auf das dann gewürfelt werden konnte, um die Macht seines Spruches zu bestimmen. Das Prinzip der Entkräftung durch Zauberei wurde so wiedergegeben, dass der Druide den Anzahl seiner Traitpunkte als Arkanaenergie hatte und nach jedem großen Spruch einen dieser Punkte verlor. Dies sorgte in der Schlacht natürlich für ein absolutes zabuerfeuerwerk. Es funktionierte im Grunde gut(die zwei Sitzungen lang), allerdings denke ich, dass wir uns für den Rest der Kampagne eine andere Lösung ausdenken müssen.

Magie dürfte mit WuShu noch am leichtesten umzusetzen sein, wenn der betreffende Spieler denn ein sehr genauses Bild von der Magierichtung hat(der Spieler war ein Druidenfreak). Aber ansonsten muss man sich schon was basteln, um die genauen Fertigkeiten zu bestimmen.

Offline max

  • Experienced
  • ***
  • Ich will spielen !
  • Beiträge: 365
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: max
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #3 am: 14.01.2005 | 21:38 »
Wie weit war die deutsche WuShu übersetzung nochmal  ::)
StGB § 328 Absatz 2, Nr.3 :
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #4 am: 14.01.2005 | 21:40 »
Vielen Dank, ich mache mir auch noch Gedanken, wie ich Magie handhaben soll, da ist Dein Konzept ein echter BRINGER!

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #5 am: 14.01.2005 | 22:15 »
Faszinierend.

Ich plane (irgendwann) mal Wushu für Exalted zu verwenden und bin im Moment gerade dabei zu überlegen ob ich Wushu "as written" verwenden soll oder ob ich, wie ihr, zusätzliche Regeln einbauen soll, um das Setting besser darstellen zu können.

Irgendwelche Kommentare/Tips?

M
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Gast

  • Gast
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #6 am: 15.01.2005 | 12:33 »
Faszinierend.

Ich plane (irgendwann) mal Wushu für Exalted zu verwenden
Faszinierend, wirklich. Meine Anfrage im anderen Wushu-Thread stellte ich auch deswegen, weil ich eine Wushu-Exalted Konversion plane. Anhand der Wushu Open Rules hatte ich schon ein paar Ideen, wie man Charms, Anima-Banner, Essenzkosten, Artefakte (sogar Steigerungsmöglichkeiten) etc. am besten für Wushu umsetzt. Kann ich bei interesse auch mal hier posten, da ich auch an Kommentaren von Exalted-Kennern interssiert wäre.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #7 am: 15.01.2005 | 12:53 »
Auf der Seite von Daniel Bayn befindet sich ein Link zu einem Thread in einem Amerikanischem Forum, wo schon jemand eine Wushu-Exalted KOnvertierung geschrieben hat.

Es ist aber auch ohne jede veränderung möglich..
mich freut sehr zu lesen wie das Systemn die Runde macht, und dass man mit Wushu auch gut DSA/Aventuren spielen kann.

Magie, Juhanito wird ja auch im Grundregelwerk erklärt.

ich habe jetzt das Buch Wire Fu... 44 Seiten von Dans hoher Qualität über Wuxia! :D
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

wjassula

  • Gast
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #8 am: 15.01.2005 | 13:06 »
Cool. Vielliecht kehre ich dann ja doch noch mal nach Aventurien zurück...

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.162
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #9 am: 15.01.2005 | 14:35 »
Ich spiele ja Aventurien mit Unisystem Lite. Aber WuShu ist sicher auch eine gute Möglichkeit. Meiner persönlichen Meinung nach passt zwar Matrix-WireFu nicht zu Aventurien, aber WuShu kann ja auch mehr. Die Details müssen nicht immer over the top und mega-spektakulär sein. Wichtig ist nur, dass man sich einig ist, auf welchem Level sich das Ganze abspielen soll.

Bei der Magie zeigt sich wieder mal, dass hier die Regeln erst das Setting konstituieren. Das was nach DSA-Regeln an Magie möglich ist, prägt auch gleichzeitig die Vorstellung davon, was an Magie in Aventurien möglich ist. Für Leute, die sich mit den DSA-Magie-Regeln gut auskennen, ist eine Konvertierung auf ein freieres System kein Problem. Aber wirklich auch nur für die. Ein völlig freies Magie-System passt m.E. nicht zu Aventurien. Es wäre einfach nicht mehr Aventurien.

Eddies Idee mit der Erschöpfung durch Zauberei ist super, tatsächlich funktioniert das Unisystem genauso: Für jeden gelungenen Zauber gibt es einen Abzug auf alle weiteren Zauber, der erst wieder verschwindet, wenn der Zaubernde sich ausgeruht hat. Da allerdings die Traits bei WuShu nur von 2-5 gehen, ist es konsequent, nur für besonders spektakuläre Aktionen einen Abzug zu geben. Die einzige Frage, die dabei problematisch werden könnte, ist: Wer entscheidet, was eine spektakuläre Aktion ist?

Ansonsten sollte man, gerade in diesem Zusammenhang, aber auch allgemein bei jedem so freien System wie WuShu, eine grundlegende Weisheit nie vergessen, die die Antwort auf fast alle Bedenken der Skeptiker enthält:

Zitat von: Scott Lininger, The Window
the second precept
“It is the actor’s responsibility to play their role realistically.”
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #10 am: 15.01.2005 | 16:35 »
Zitat
“It is the actor’s responsibility to play their role realistically.”

Aye, obwohl "realistisch" doch ein recht geladenes Wort ist, vor allem im Rollenspiel. "Passend" ist IMO besser.

M
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.162
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #11 am: 16.01.2005 | 10:44 »
Stimmt. Appropriately. Oder so. ;)
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #12 am: 16.01.2005 | 13:03 »
"Fitting"?

M
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.162
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #13 am: 16.01.2005 | 13:04 »
Wenn schon dann fittingly oder in a fitting way. ;D
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #14 am: 22.02.2005 | 16:28 »
Wäre es für Dich, Niceguy Eddie, eine Idee oder Überlegung wert, Wushu für "Duelle" zu nehmen, oder sonstige sehr "Atmosphärelastigen" szenen, und sonst halt das DSA-System zu benutzen?

@Vermi
Uni-Sytsem Lite ist doch Buffy, oder?
Wie geht dass denn, also DSA mit Uni-System?
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

NiceGuyEddie

  • Gast
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #15 am: 22.02.2005 | 16:51 »
Wäre vielleicht eine Überlegung wert, wenn man zum Beispiel das detaillierte Talentsystem von DSA beibehalten will, aber ansonsten WuShu nimmt. Ich denke auch, dass das ohne weiteres machbar wäre, wenn man zum Beispiel WuSHu nur für den Kampf benutzt dann aus den Kampftalenten irgendwie nen Traitwert zusammenbastelt und ansonsten ganz auf Traits verzichtet(kann man natürlich auch anders machen).

Sehe ich aber keinen Anlass zu, weil ich eigentlich ziemlich zufrieden bin, wie es bisher gelaufen ist. Auch das alte DSA-System benutzten wir meistens nur zum Kämpfen, wirklich viele Talentproben fielen nie an, dafür haben wir zuwenig gewürfelt, weshalb so wenige Traits eigentlich schon ein Vorteil sind.

Wo ich mir das aber tatsächlich überlege ist das DSA-Magiesystem, weil der Druidenspieler wenig zufrieden ist, wie wir das in WuShu umgesetzt haben(wenn's dir, Juhanito gefällt, umso besser :D ). Sehe ich eigentlich auch kein großes Problem drin, höchstens die EIngliederung in die Beschreibung der KÄmpfe könnte problematisch werden. Mal sehen...

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #16 am: 22.02.2005 | 19:18 »
Nun, ihr könntet auch einfach die Beispiele aus dem Regelwerk nehmen, (natürlich mit einem euch entsprechendem Stil) und... wenn euch nicht so viel an dem normalen Aventurien liegt dann lasst die magie doch einen Tacken stärker (oder öfter) werdne und nehmt die Normalen Wushuregeln für Magie...

Nur als Idee eines Aussenstehenden... kann ja von hier aus schlecht Deine gesamtlage beurteilen! ;)
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

NiceGuyEddie

  • Gast
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #17 am: 22.02.2005 | 21:01 »
Du triffst genau meine Meinung, bloß der Spieler will es lieber anders. Was soll man machen?  ;)

wjassula

  • Gast
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #18 am: 4.03.2005 | 10:21 »
Statt einen zusätzlichen Manawert einzuführen, kann man es doch einfach das Chi nehmen, oder? Chi regeneriert sich ja auch zwischen Szenen, da brauchen Magiekundige nicht mal mehr als normale Leute. Sie konzentrieren sich halt im Kampf auf ihre Zauber, und sind damit verletzlicher, weil unaufmerksamer/erschöpfter. Und übermächtig wird die Magie ja auch nicht, weil die Nemeseis selbst bei grossen Effekten wieder aufstehen, wenn sie noch genug Chi haben.

Und statt die Talente umzusetzen, würde ich einfach einen Berufs-/Klassentrait aufschreiben, und darunter auch die typischen Talente fassen. Als "Nivesenspäher 5", und das ist dann "Fährtensuchen, Wildnisleben, Fallen stellen, Abrichten, Gefahreninstinkt".
 

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #19 am: 26.08.2005 | 11:15 »
Und statt die Talente umzusetzen, würde ich einfach einen Berufs-/Klassentrait aufschreiben, und darunter auch die typischen Talente fassen. Als "Nivesenspäher 5", und das ist dann "Fährtensuchen, Wildnisleben, Fallen stellen, Abrichten, Gefahreninstinkt".
Da hat er recht! :d
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Khouni

  • gute Wurstware
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Internet braucht einen Beschützer.
  • Beiträge: 2.047
  • Username: Khouni
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #20 am: 7.12.2007 | 21:45 »
Eddies Idee mit der Erschöpfung durch Zauberei ist super, tatsächlich funktioniert das Unisystem genauso: Für jeden gelungenen Zauber gibt es einen Abzug auf alle weiteren Zauber, der erst wieder verschwindet, wenn der Zaubernde sich ausgeruht hat. Da allerdings die Traits bei WuShu nur von 2-5 gehen, ist es konsequent, nur für besonders spektakuläre Aktionen einen Abzug zu geben. Die einzige Frage, die dabei problematisch werden könnte, ist: Wer entscheidet, was eine spektakuläre Aktion ist?


Hmm, sagen wir mal, eine Aktion ist dann spektakulär, sobald sie spektakulär beschrieben wird. Man könnte ja einfach sagen: Bei jeder Beschreibung, die mehr als x Würfel einbringt, wird ein Abzug gemacht? Über x sollte sich vor dem Spiel geeinigt werden.
Nur ein kleiner Gedanke ;)

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #21 am: 8.12.2007 | 15:03 »
Aye, obwohl "realistisch" doch ein recht geladenes Wort ist, vor allem im Rollenspiel. "Passend" ist IMO besser.

M

vlielleicht trifft's believably also glaubwürdig?
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #22 am: 8.12.2007 | 15:11 »
vlielleicht trifft's believably also glaubwürdig?
Wahrscheinlich noch am ehesten, Zumindest fällt mir grad nix besseres ein. ;D
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #23 am: 8.12.2007 | 15:13 »
Ist doch schön, dass ich auch ohne Ahnung vom Threadthema dennoch was beitragen konnte  >;D

edit: nu hab'sch den Thread gelesen.

Könnte man als spektakulären Zauber nicht alles nehmen, was man auf seine Nemisis schleudert?
« Letzte Änderung: 8.12.2007 | 15:30 von Joe »
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline Khouni

  • gute Wurstware
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Internet braucht einen Beschützer.
  • Beiträge: 2.047
  • Username: Khouni
Re: [WuShu]Aventurien-Fu
« Antwort #24 am: 8.12.2007 | 21:08 »
Ist doch schön, dass ich auch ohne Ahnung vom Threadthema dennoch was beitragen konnte  >;D

edit: nu hab'sch den Thread gelesen.

Könnte man als spektakulären Zauber nicht alles nehmen, was man auf seine Nemisis schleudert?

Nicht unbedingt... Man kann auch gegenüber Mooks all seine Kraft ausspielen, siehe folgendes Beispiel:




"Voll Inbrunst evokiere ich die Geister der Natur. Der Staub um mich herum beginnt, leicht rötlich zu leuchten, während sich alle Blätter gen Himmel richten. Ein ohrenbetäundes Geräusch, dessen Klang an eine furchterregende Mischung aus Löwengebrüll und Wolfsgeheul gemahnen mag, ertönt. In der Luft formt sich ein Ball purer Energie. Einige Sekunden ist alles still; dann verengt sich dieser Ball, nur um sich in einem gleißenden Licht wieder auszuweiten. Noch bevor der der Sphäre am nächsten gestandene Kultist überhaupt in der Lage ist, wieder zu sehen, wird er auch schon von messerscharfen Fängen maltretiert. Als endlich wieder alle sehen können, stehen alle leichenblass vor dem Ungetüm. Nichts Geringeres als das Killerkarnickel steht vor uns, die Zähne blutrot, das Fell wie Borsten, einen Knopf im Ohr. Es lässt seinen markerschütternden Schrei erklingen und stürzt sich in wilder Raserei auf alles, was sich in der Nähe befindet."


EDIT:: Ich bin seit 30 Stunden wach, verlangt keine kreativen Beschreibungen von mir  ::)


Sagen wir einfach mal, die Menge der Details macht aus, wie spektalulär etwas ist. Ich meine, im echten Leben bezeichnen wir als spektakulär vor allen Dingen etwas Effektreiches. Und das lässt sich in Wushu nun wirklich leicht umsetzen... Alles ab x Würfeln reduziert den Trait um 1 oder so. Und wenn man es nun sogar noch komplizierter haben will: Alles ab x Würfeln verlangt einen "Rettungswurf"  >;D (wie ich dieses Wort HASSE!). Du wirfst so viele Würfel, wie dein Trait hoch ist. Sobald das  niedrigste Ergebnis höher als der Trait ist, wird dir ein Punkt Chi abgezogen. In jedem Fall wird dein Trait um 1 reduziert. 
Dieser Rettungswurfvorschlag ist nicht ernstzunehmen und ist auch völlig gegen den Geist von Wushu. Aber vielleicht gibt es hier ja irgendwelche D&D 3.x Leute, die ohne solchen Kram Angst vor dem System hätten...