Autor Thema: Peinlichster Charaktertod  (Gelesen 10852 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.974
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Peinlichster Charaktertod
« am: 30.07.2002 | 10:49 »
Nicht jeder hat einen Heldentod es kann auch mal der von Catweazle gezeichnete Schneckentod sein...

Was war euer peinlichster/unruehmlichster/... Tod ?

Ich schaetze mal ich kenne Finnya's Antwort ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #1 am: 30.07.2002 | 11:13 »

Ich schaetze mal ich kenne Finnya's Antwort ;D


ichweisesichweisesichweis! ;D *winkzappelfuchtel*

hmmm, ein elfischer magier/dieb vonmir, wurde mal im dungeon von seinem allerersten blitzstrahl geröstet, als dieser -nach dem er das ziel getroffen hatte- an die wand schlug und zurück kam.....  ::)

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #2 am: 30.07.2002 | 11:20 »
Mein erster Character, eine DSA-Firnelfe, starb, indem sie von ääähhh... verwunschenem Tentakeltang in's Meer gezerrt wurde. Ein unnötiger Tod, denn sie hatte noch fast volle Astralenergie, aber "die heb' ich mir auf, bis es WIRKLICH brenzlig wird!"...

Finnya

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #3 am: 30.07.2002 | 11:21 »
ich war also eine süße kleine liebe koboldin, die nichts anderes wollte als kleine babys zum essen, wie es sich so gehört. zusammen mit einem fetten neutrum (lächel) an kobold ging es also auf in die große welt. wir kamen an eine hütte, in der eine kleine, aber feine wiege stand. nur war also noch so ein mann mit darin. wir rein und was macht das fette etwas?¿? es lacht mich aus (ich bin mir mittlerweile nicht mehr so ganz sicher, ob es sich um ein versehen handeln soll oder um eine intrige), wodurch ich erstmal feuergeschädigt wurde. nachdem ich mich wacker geschlagen hatte, bekam ich auch ein baby (lecker *mjam* nur ein bißchen mager) also weiter in ein haus. ich als furchtlose koboldin, eine wahre heldin!!! sag ich euch, total mutig will ich also hinein und ich wage kaum, weiter zu sprechen wurde getürt

aber wenigstens war ich wohl superlecker (hm, wurde von einer gewissen anderen koboldin gefressen "hrzl^°#+´~")
« Letzte Änderung: 30.07.2002 | 11:32 von Finnya »

Nightsky

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #4 am: 30.07.2002 | 11:37 »
die Kamera gleitet über eine Eiswüste, in grüner Leuchtschrift rattern Klimadaten hinab, Durchschnittstemperatur 10° Celsius unter Null.
Zwei Männer in Rockwellpanzerung kämpfen sich durch das ewige Eis, die Heizungen schon lange abgeworfen, plötzlich bricht der vordere Mann zusammen, rafft sich mühsam wieder auf, er ist mit dem Kräften am Ende, ein Wunder, daß sie überhaupt so weit kamen. Der zweite Mann fängt an zu stolpern, fängt sich wieder und hebt seine Minigun, die er an der Seite mit sich schleifte.
Mit einem hohen Geräusch beginnen die Läufe sich zu drehen und das überschwere Maschinengewehr sing zum letzten Mal das Lied des Todes, zerfetzt von mehreren hundert Kugeln bricht der vordere Mann zusammen.
Jetzt wirft der letzte Verbliebene die Minigun ab, setzt sich hin, nimmt den Helm ab, ein von vielen Kämpfen gezeichnetes Gesicht kommt zum vorschein, er hebt kraftlos einen verchromten Sechsschüsser, steckt sich den Lauf in den Mund und mit einem lauten Knall sprengt sich der Hinterkopf ab.
Die Kamera entfernt sich nach oben von diesem Geschehen, schaltet dabei auf Wärmespektrum um und man sieht wie innerhalb kürzester Zeit beide Körper auskühlen.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
"Shark will rise again!"

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #5 am: 30.07.2002 | 11:50 »
find ich aber nicht peinlich, oder?

Nightsky

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #6 am: 30.07.2002 | 11:53 »
kommt auf die Erzählweise an *ggg*

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #7 am: 30.07.2002 | 12:02 »

kommt auf die Erzählweise an *ggg*


okeeee ;)

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #8 am: 30.07.2002 | 12:36 »
Wir wissen nicht wirklich ob der namenlose Magier wirklich tot ist, aber er wurde in einen Goldfisch verwandelt, die Toilette hinuntergepült und ward nie wieder gesehen.... peinlich peinlich.

Offline Sidekick

  • Adventurer
  • ****
  • CEA- Conscience Enforcement Agency
  • Beiträge: 924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheWastedOne
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #9 am: 30.07.2002 | 12:58 »
so richtig peinliche tode hatten wir noch nicht... da war nur einmal der Mega-Nahkampf-Mönch, der beinahe abtrat...

Er sollte einen alten Mann eine Karte abkaufen. Er ging zu ihm hin, fragte nach dem Preis, und empfand es als zu teuer. So sagte er "Betäubender Schlag" an, und.. patzte. Der Alte war nicht dumm, reagierte sofort, hob seine Krücke...
KRIT!
Der Mönch litt, schlug erneut zu, und verfehlte. Der Alte traf wieder, reduzierte den Mönch in der 2. KR auf 2LP... worauf dieser sich davonmachte.

Immerhin, der Dieb hatte den Kampf genutzt, um durchs Kückenfenster einzusteigen und das Objekt der Begierde zu ergattern....
Hey Chief, what do we ride this battle?
-Ride, uhm... these are "Bolters", point the loud end towads the enemy

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #10 am: 30.07.2002 | 14:36 »

find ich aber nicht peinlich, oder?


Oh, doch ist es! Diese feige Maus ;)! Während wir alle im Feuergefecht mit dem Feind unser Leben aushauchten und tapfer in der Schlacht fielen, erschoss sich dieser Feigling auf dem Rückzug selber, weil ihm ein bißchen kalt war... (es kommt auf die Erzählweise an ;))

Aber ich hatte es in dieser Sitzung auch nicht  besser:
Nachdem Xardok und ich vorher ein paar Kreuzis weggeblasen hatten, mussten wir uns der Übermacht schließlich beugen und rannten, immer noch auf der Suche nach dem Zielobjekt, den Gang entlgan öffneten die Tür und... standen im Freizeitraum. Mecht nix schießen wir die Freizeitler eben weg, dummerweise haben wir beider unseren Wurf kritisch versaut und wurden infolge, von ein paar KReuzis in Bermuda-Shorts zu Tode geprügelt... zwei bis an die Zähne bewaffnete und gepanzerte Rebellen...

Nightsky

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #11 am: 30.07.2002 | 14:42 »
und zwei Tage nachdem die letzten Überlebenden standrechtlich erschossen wurden, schlugen in das Zielobjekt zwei oder drei (ich weiß es nimmer so genau) Boden-Boden Raketen ein....


Shark don't die!
We go to hell to regroup!

Offline Nelly

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.733
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nelly
    • Head over Heels into Dog Handling
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #12 am: 30.07.2002 | 14:48 »
Ich hab mal ne Zentauerstute gespielt, mit 20 seitiger hintergrundstory, dann hat uns unser SL ins Gebirge geführt, das waren keine fünf minuten nach anfang, wir mussten klettern...ja ein Zentauer ist keine Gemse....da isse halt bei abgestürzt.

fast 2 wochen ausarbeitung ihrer Geschichte umsonst....noch nicht zehn minuten hab ich den charakter gespielt....
Nelly is one of the Megaverse most "unique" Goddesses, with perhaps the most unique Portfolio ever.
You see, she is the Patron Goddess of Hot Women Who Are Unaware Of Just How Hot They Are.
Statues erected in her honor frequently depict a buxom, lusty Goddess with an innocent looking face but a mischievous twinkle in her eye and a P.B. of at least 30, whose eyes are firmly affixed to the flagon of German Stout in her hand.

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #13 am: 30.07.2002 | 14:54 »

und zwei Tage nachdem die letzten Überlebenden standrechtlich erschossen wurden, schlugen in das Zielobjekt zwei oder drei (ich weiß es nimmer so genau) Boden-Boden Raketen ein....


Shark don't die!
We go to hell to regroup!


Zwei? Ich wette bis heute, dass Xardi ein SPitzel war! ;D

Nightsky

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #14 am: 30.07.2002 | 14:57 »
Es waren mindestens zwei, da bin ich mir sicher.
Xardi Spitzel?
Der wollte wie ich fliehen und Du erinnerst Dich?
Wir saßen uns gegenüber haben anschaulich gleichzeitig gezeigt, wie wir das Seil griffen und sahen uns dann einige Sekunden an, dann schlug mein Char ihm eins in die Fresse und er flog über die Mauer, auf die Seite des verdammten Feindes ;D

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #15 am: 30.07.2002 | 15:09 »
Eben! Nachdem er uns vorher nicht gewarnt hatte (er hätte die Wache sehen müssen!) wollte er fliehen, da er dummerweise auch diese blau-orange Uniform trägt und wie wir wissen neigen Kreuzis nicht zu differenzierter Betrachtungsweise...

Und: Ja es waren zwei Schüsse, die haben einfach zweimal auf mich geschossen und Xardi für seine Dienste bezahlt ;)

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #16 am: 30.07.2002 | 19:58 »
Ach, meine DSA-Chars... Der zweite (nach der Firnelfe, s.o.), ein Hexer, fiel im ersten Gruppenabenteuer nach EINER mißlungenen Probe vom Berg (nachdem ich ihn mit Hilfe von fünf Solos etwa auf das höhere Kraftniveau der restlichen Gruppe gepusht hatte, weil er dort integriert werden sollte).
Und dann hatte ich noch meinen Barden. Er wurde in ebenfalls seinem ersten Gruppenabenteuer in eine Maus verwandelt. Um ihn vor einer ebenfalls anwesenden Katze zu retten, versuchte unser tumber Krieger, sich zwischen Nager und Katzentier zu stellen - Gewandtheitsprobe verpatzt, MAUSetot. Eigentlich. Aber der SL war gnädig, nachdem mir dreimal so viele Helden krepiert waren wie jedem anderen Spieler. Er ließ den Barden durchkommen, jedoch mit schweren bleibenden Blessuren, lahmem Bein etc. Da wollte ich ihn nicht mehr spielen. :-\

Boah, hatten wir kranke Zeiten...

Offline Dash Bannon

  • Sultan des Cave of Wonders
  • Titan
  • *********
  • Was würde Dash Bannon tun?
  • Beiträge: 14.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dorin
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #17 am: 30.07.2002 | 20:12 »
ein MERS-Waldelb....klettert auf nen Baum um sich vor Orks zu verstecken, den verbockten Kletterwurf konnte ich durch nen zweiten-Wurf noch retten, als ich mich aber auf nem Laubbaum im Winter verstecken wollte haben mich die Orks runtergeschossen(oder es war nicht im Winter und ich hab auch das Verbergen verbockt..wäre ja noch peinlicher :P)
Es gibt drei Arten etwas zu tun. Die richtige Art, die falsche Art und die Dash Bannon Art.

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #18 am: 30.07.2002 | 20:44 »
moin

mein magier tritt zusammen mit einen bis zum geht nich mehr gepanzerten zwerg gegen einen sehr kräftigen steingolem an.
ich nich dumm, stell mich etwas abseits und lass die olle stinkbüchse erst mal machen. dummerweise kricht der zwerg von dem golem so eine geknallt, das der in meine richtung fliegt und mich nach 5 schritt voll erwischt.
tja und schon war mein magier von einem fliegenden zwerg erschlagen.
hätt mich mal interessiert wie der zwerg den vorfall erklärt hatt.  ;D

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #19 am: 31.07.2002 | 16:27 »
Meinen DSA-Thorwaler hat es auch toll erwischt:

Er wollte über einen Fluss springen, die notwenigen Proben sahen wie folgt aus: 2,5,20!

Ich stelle mir das gerne so vor: Elegant über das erste Drittel, wie eine Feder über das zweite Drittel... und dann wie ein Stein ins Wasser! ;D

Offline Tina

  • Adventurer
  • ****
  • Wenn Dein Feind stürzt, hilf ihm wieder auf.
  • Beiträge: 563
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Tina Farnung
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #20 am: 6.10.2002 | 01:11 »

... die Kamera gleitet über eine Eiswüste, in grüner Leuchtschrift rattern Klimadaten hinab, Durchschnittstemperatur 10° Celsius unter Null....


finde ich gar nicht peinlich. Hat schon irgendwas. Die Aufgabe von seine Charakter. Wenn alle Kräfte am Ende, der Dampf raus und de besten Kumpel es genauso geht, wieso sollte man da noch weitermachen wollen.

 ... und mit einer Träne im Auge

Tina


who ist who - http://tanelorn.net/index.php/topic,2294.msg35158.html#msg35158
 
Ein Dilettant (ital. dilettare aus lat. delectare „sich erfreuen“) ist ein Nicht-Fachmann, Amateur oder Laie. Der Dilettant übt eine Sache um ihrer selbst Willen aus, also aus privatem Interesse oder zum Vergnügen.

Gast

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #21 am: 14.10.2002 | 21:33 »
Ich bin einmal bei dem Versuch gestorben, einer verzauberten Katze ein Amulett aus dem Hals zu ziehen.
Es kam ihr Besitzer ( zum Glück ein mächtiger und ungemein böser Zauberer ) und der Meister war so gnädig, mir einen schnellen Tod zu gewähren.

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.874
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #22 am: 20.11.2002 | 16:35 »
mein erster Vampire Charakter, ein Hacker vom Clan Brujah, durchsuchte mit dem Rest der Gruppe eine alte Lagerhalle, in dem drei sehr mächtige Ghule, die sich durch ein Ritual unabhängig gemacht haben, eine Toreador gefangen hielten.

Mein Charakter konnte nicht sehr gut kämpfen, aber Geschwindigkeit 3 und Stärke 2 sind eigentlich ja nicht soooo schlecht. Die Ghule hingegen hatten alle Kampfwerte auf 5 :X

Jedenfalls treffe ich den ersten... äh er mich und ich habe Glück un kassiere von dessen Schwert nur 5 schwer heilbar, was mir 2 Stufen Gesundheit lässt. Zusammen mit einer anderen Brujah wird der Ghul ins Jenseits befördert.

Später im Keller habe ich die Wahl zwischen 2 Türen. Ich sage "links" und tataaaa... der nächste Ghul mit erhobenem Schwert.
Ich habs auch noch geschafft, 2 Schlägen aus zu weichen und al ich endlich dran bin will ich mich zurückziehen, denn meine Freunde sind ja schon in stellung gegangen.
SL: "Wenn du dich zurückziehst hat der Ghul noch einen Angriff auf dich."
*würfelwürfel*
SL: "Kannst du elf Schadensstufen schwer heilbar absorbieren?"

... mal nachrechnen
Seelenstärke 2 + Panzerung 2= 4 Würfel + Willi = maximal 5 Erfolge.

Ich "Nein, kann ich nicht. Bis nächsten Donnerstag dann"
Mein Charakter wurde durch den Ghul einmal in der Mitte durchgehauen.

Der Hammer zum Schluss:
Gerettete Toreador: "Hey konntet ihr nicht ein bisschen aufpassen, meine Notenblätter sind voller Blut!" (mein Char hatte sie im Rucksack)

Mein nächster Char. war auch Brujah, aber Rocker und er konnte es schnell mit den dummen Ghulen aufnehmen... was er auch tat, er war der Bruder meines ersten Charakters :)
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Teclador

  • Gast
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #23 am: 20.11.2002 | 16:56 »
Mal en frage? wie macht ein ghul mit nem schwert schwer heilbaren schaden?

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.874
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re:Peinlichster Charaktertod
« Antwort #24 am: 20.11.2002 | 17:28 »
Mal en frage? wie macht ein ghul mit nem schwert schwer heilbaren schaden?

*grummel* Ritual... das zauberwort der SL in diesem Fall
 :-\

Und der Assamitenghul konnte Quietus  :-X

Die Schwerter konnten ein oder 2 Schläge schwer heilbar verteilen. Aber bei den Kampfwerten reicht das völlig... und frage nicht nach Menschlichkeit...

Naja, wie soll man sich da zum Storytelling Rollenspieler entwickeln?  ;D
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D