Autor Thema: BITTE LESEN! --> Spielregeln für den Theorie-Bereich  (Gelesen 7453 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.499
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Die jüngeren Diskussionen über den Theorie-Bereich haben gezeigt, dass viele User unzufrieden mit der Art und Weise sind, wie hier bisher gepostet wurde. Besagte Diskussion allein hat schon eine Besserung bewirkt, doch ich bin zu der Überzeugung gelangt, dass strengere Spielregeln der beste Weg sind, um ein angenehmes und produktives Klima im Theorie-Bereich zu schaffen und aufrecht zu erhalten. Wir Moderatoren werden in Zukunft mehr auf die Einhaltung dieser Regeln achten, als ihr es aus anderen Bereichen des Forums gewohnt seid.

Und hier sind die Regeln:

1.  Benehmt euch

Behandelt eure Diskussionspartner mit dem gebührenden Respekt. Wer hier seine Ideen postet, macht sich auch angreifbar. Es ist unhöflich und der Vielfalt und Produktivität abträglich, sich abfällig über diese Ideen zu äußern, da solche Äußerungen unweigerlich auf den Autoren persönlich, und nicht nur auf die Thesen oder Argumente zurückfallen. Es interessiert mich nicht, ob ihr User X nicht leiden könnt oder was sich User Y in der Vergangenheit geleistet hat. Diese Regel gilt für alle, ausnahmslos, also reißt euch zusammen!

Wenn ihr das unbedingte Bedürfnis habt, mit harten Bandagen zu diskutieren, dann eröffnet ein Thema und kennzeichnet es als Rant. Auch in einem Rant solltet ihr jedoch Beleidigungen und Polemik unterlassen.

2.  Lest verständig und vollständig

Der Theorie-Bereich ist kein Debattier-Klub, in dem es darum geht, eine Diskussion zu "gewinnen". Es geht um konstruktives Diskutieren. Geht davon aus, dass niemand, der hier postet, ein kompletter Idiot ist. Die Leute werden sich etwas bei dem gedacht haben, was sie schreiben. Stellt sicher, dass ihr verstanden habt, was gemeint ist, ehe ihr antwortet. Hängt euch nicht an unglücklichen Formulierungen oder schlecht gewählten Beispielen auf! Stellt im Zweifel klar, wie ihr einen Post verstanden habt, oder fragt nach, und geht dann auf das ein, was tatsächlich gemeint war, und nicht das, was vielleicht aus Versehen dort steht.

Und bitte, lest auch den ganzen Thread, ehe ihr postet! Immer wieder sehe ich Posts, die eigentlich nur damit zu erklären sind, dass der Poster genau das nicht getan hat. Das kann man im Umfrage-Channel machen, aber hier im Theorie-Bereich sollte man sich schon die Zeit nehmen, alle Posts zu einem Thema zu lesen.

3.  Seid konstruktiv

Kritik ist erlaubt, aber nur, wenn sie sinnvoll ist. Überlegt bitte bei jedem Kommentar, der eigentlich nur eure Ablehnung einer These oder eines Arguments zum Ausdruck bringt, ob dieser Kommentar sein muss. Soll heißen: Trägt es etwas zum Thema bei, wenn ihr das schreibt? Wenn nicht, dann verkneift es euch bitte.

4.  Achtet auf Verständlichkeit

Ich würde es begrüßen, wenn das im gesamten Forum geschähe, aber besonders im Theorie-Bereich, wo die diskutierten Themen doch recht komplex werden können, ist es eine Selbstverständlichkeit, dass man ein Post noch einmal durchliest, ehe man es abschickt, und sich um korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung, um Struktur und um Verständlichkeit bemüht.

5.  Vermeidet Wiederholungen und Ausschweifungen

Ich weiß, oft möchte man gerne seinen Standpunkt noch einmal rechtfertigen. Man kann mit einem anderen User vier mal hin und her schreiben und dieselben Argumente noch mal breiter formulieren. Die meisten unbeteiligten User lesen ab dem dritten Post ohnehin nur noch diagonal, insbesondere wenn ihr die jeweils vorangegangenen Posts in ein Dutzend Zitate zerpflückt und auf jedes einzeln antwortet. Meist ist es sinnvoller, einen zusammenhängenden Text zu schreiben. Und manchmal ist es am sinnvollsten, einfach gar nichts mehr zu schreiben. Ebenso kann es manchmal völlig ausreichend sein, Zustimmung zum Post eines anderen Users zu signalisieren, ohne dieselben Gedanken noch mal in eigene Worte zu fassen.

6.  Wenn ihr einen Thread startet, stellt das Thema und die Diskussionsgrundlage klar

In jedem Thread, der zukünftig im Theorie-Bereich eröffnet wird, sollte ganz am Anfang klargestellt werden, was genau das Thema ist und was nicht. Also im wesentlichen:
  • Was ist das Ziel der Diskussion? Was für Antworten erwartet ihr? (Meinungen zu euren Thesen, Weiterentwicklung eurer Idee, Alternativen, Brainstorming?)
  • Was ist Grundlage der Diskussion? Werden bestimmte Begriffe vorausgesetzt? Sind bestimmte Dinge nicht erwünscht? (Diskussion für jeden verständlich? Auf der Grundlage bestimmter vorhandener Theorien? Seid ihr interessiert an Hinweisen darauf, wie beispielsweise ein Forgianer euer Problem angehen würde, oder wollt ihr das außenvor lassen?)
Natürlich darf man in jeder Diskussion davon ausgehen, dass die Diskussionsteilnehmer wissen, was ein SL, ein NSC oder eine Probe ist. Aber alles andere sollte für jeden Thread von dem Threadstarter festgelegt werden.

Ihr solltet auch im Titel in eckigen Klammern ein Schlagwort angeben, das möglichst klar macht, um was für eine Art Thread es sich handelt. Hier ein paar Standard-Definitionen:
  • [Offen] = Keine "Fachbegriffe" werden vorausgesetzt, wer spezielle Theorien benutzen will, darf das tun, aber er muss sich allgemein verständlich ausdrücken.
  • [Sauber] = Keine "Fachbegriffe" und keine bereits existierenden Theorien, nur eigene Ideen.
  • [Hardcore] = Sämtliche vorhandenen Rollenspieltheorien werden vorausgesetzt. Auf Nachfrage ist kurz klarzustellen, woher ein verwendeter Begriff stammt, Erklärung des Begriffs jedoch nur in gesondertem Q&A-Thread.
  • [Forge], [Threefold], [Process Model] etc. = Diskussion auf der Grundlage des jeweiligen Modells.
7.  Bleibt On Topic!!

Keiner auf diesem Board hat mehr Lust, die ewig gleichen Leute in jedem Thread die ewig gleichen Diskussionen in neuem Gewand führen zu sehen. Deswegen Regel Nummer 6: Damit das Thema eines Threads klar festgelegt wird. Packt nicht alles, was euch entfernt zu einem Thema einfällt, in einen Thread. Bleibt bei dem, was der Threadstarter wissen wollte, oder eröffnet einen neuen Thread. Ich will hier nicht so pingelig sein wie auf the Forge, aber wir sollten doch wesentlich mehr als bisher darauf achten, uns auch wirklich zum Thema eines Threads und nicht zu irgendwas anderem zu äußern. Im Zweifel entscheidet der Threadstarter, ob etwas noch On Topic ist. Also, hört auf ihn!

Bevor ihr in einem Thread postet, seid sicher, dass ihr wisst, was Diskussionsgrundlage ist! Und haltet euch auch daran.
_____________

So, das sind mal so die wesentlichen Regeln. Ich hoffe, alle halten sich von alleine dran und sparen uns Moderatoren Arbeit. Viel Spaß weiterhin beim Theoretisieren! :)

Euer Vermi

« Letzte Änderung: 25.05.2005 | 08:33 von Lord Verminaard »
Der Heimweg ist dunkel und mit Schuld behaftet
Wenn du in dich gehst, dann geh nicht unbewaffnet


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Boba Fett (away)

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: BITTE LESEN! --> Spielregeln für den Theorie-Bereich
« Antwort #1 am: 7.09.2008 | 12:04 »
Da ich komissionarisch die Moderation dieses Forenbereiches übernehme, bis Vermi wieder zur Verfügung steht, ergänze ich die Spielregeln:

8. Themen die ausreichend besprochen sind, werden geschlossen!

Themen können vom Themenstarter oder vom Moderator geschlossen werden. Es ist durchaus legitim, das Thema, wenn es ausreichend diskutiert wurde, abzuschliessen. Ansonsten neigen Themen dazu, sich endlos im Kreis zu drehen oder abzuschweifen.
Genau wie es sinnvoll ist, wie in 5. beschrieben, das Thema eindeutig zu definieren, sollte man Themen auch sinnvoll beenden.
Denn ein Thema, das endlos ausufert wird auch nicht mehr gelesen oder verfolgt und verliert damit für alle an Wert.

9. Vermeidet endlose Rechthabereien!

"Du hast Unrecht!" "Nein, ich hab Recht!" "Du verstehst mich falsch!" "Nein, DU verstehst mich nicht richtig!"
Das kennen wir alle und das macht keinen Sinn, denn es bringt niemanden weiter.
Ebenso bringen endlose Definitionsdebatten niemanden irgendeine Erkenntnis.
Vermeidet diese Art der Kommunikation oder tragt diese Duelle über PM aus!
Sie werden hier nicht mehr toleriert.

10. Kommuniziert diszipliniert!

Der Theroriebereich dient mehr als in jeder andere der Erkenntnisgewinn und nicht als Plattform, auf der die User ihre Allwissenheit präsentieren können. Das bedeutet, dass dieser Channel nicht den Zweck hat, den anderen möglichst in seinen Ansichten zu widerlegen und seine Ideen und Modelle zu zerreden oder zu zerstören! Dafür haben wir ihn geschaffen und NUR DAFÜR steht er zur Verfügung.
Die erste Pflicht für alle, die sich hier beteiligen können ist, zu erfassen, was der andere eigentlich sagen möchte.
Die zweite Pflicht ist zu tolerieren, dass jemand anderes eine andere Auffassung oder Vorstellung haben kann.
Und das allerwichtigste ist das Bewusstsein, dass man nicht immer Recht behalten muss und dass unterschiedeliche Meinungen parallel existieren können.
Wer das nicht kann, oder wer hier nur verkehrt, um seine Überzeugungen durchzusetzen, der ist hier falsch!
Endlosdebatten über Begriffsbedeutungen und endlose Versuche den gegenüber zu widerlegen werden nicht länger toleriert.
« Letzte Änderung: 7.09.2008 | 12:16 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: BITTE LESEN! --> Spielregeln für den Theorie-Bereich
« Antwort #2 am: 17.11.2012 | 11:41 »
11. Fazit

Wenn ihr das Gefühl habt, dass es merklichen Fortschritt im Thema gab, haltet ihn fest! Fasst die Positionen und Argumente kurz zusammen. Der Eröffner des Fadens sollte diese Ecksteine der Diskussion dann im OP verlinken, um ein späteres Lesen zu erleichtern und den aktuellen Stand der Diskussion sichtbar zu machen. Scheut euch nicht Gegenpositionen zusammenzufassen und auf den Widerspruch des gegenübers (am besten per PN) in der Zusammenfassung zu berücksichtigen.

« Letzte Änderung: 17.11.2012 | 11:42 von n.a. DeKrit »