Autor Thema: [Forge, aber allgemeingültig] Versuch "Wozu Theorie?" für Einsteiger  (Gelesen 52027 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beral

  • Modellbauer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.703
  • Username: Beral
    • Sportmotivtest
Heretic ist ein böser Ego eines leidenschaftlichen Rollenspieltheoretikers, der sich diese heimliche Identität erstellt hat, um seine Kollegen zu ärgern und sie damit untereinander zu einen.
Spielertyp: Modellbauer. "Ich habe das Rollenspiel transzendiert."

"Wir führen keinen Krieg...sind aber aufgerufen eine friedliche Lösung auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen." Gerhard Schröder.

ChristophDolge

  • Gast
Oder aber er ist es nicht.

Offline Beral

  • Modellbauer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.703
  • Username: Beral
    • Sportmotivtest
Ja, vielleicht.
Spielertyp: Modellbauer. "Ich habe das Rollenspiel transzendiert."

"Wir führen keinen Krieg...sind aber aufgerufen eine friedliche Lösung auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen." Gerhard Schröder.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Back to topic.

Worin genau ist jetzt die Skepsis gegenüber Rollenspieltheorie begründet? Liegt es eher daran, dass man glaubt, es könne keine begründeten theoretischen Annahmen übers Rollenspiel geben? Oder ist das gefühlte Problem eher, dass man den Sinn eines besseren theoretischen Verständnisses des Rollenspiels nicht sieht?
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Boba Fett (away)

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Worin genau ist jetzt die Skepsis gegenüber Rollenspieltheorie begründet?

Ich denke Vermi trifft es ganz gut:

Die Frage ist eben, ob Rollenspiel so kompliziert ist, dass man Modelle braucht, um es erfolgreich analytisch zu betrachten, oder ob ein bisschen Nachdenken und allgemeingebräuchliche Worte nicht ausreichen.

Ausserdem:

- Vieles im Rollenspiel wird intuitiv gemacht und entschieden und viele dieser Entscheidungen sind richtig.
Daher kommt es manchmal so vor, dass sich einige um Dinge kümmern, die doch selbstverständlich sind.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!



Die Redaktion erwartet, dass im Forum sachlich und konstruktiv über Themen diskutiert wird
und die Benutzer freundlich und höflich miteinander umgehen!
Wir möchten darum bitten, dass Eskalationen in Diskussionen vermieden werden!

ChristophDolge

  • Gast
Die Skepsis kommt vor allem auch daher, dass bei der Theorie oftmals das Design von Rollenspielen an erster Stelle steht und nicht "die gewöhnliche Spielgruppe" (danke, ich brauche keine Gegenbeispiele, ich weiß, dass es derer genug gibt) und die Arbeit der Theoretiker daher nutzlos erscheint bzw. als potentieller Eingriff/Bevormundung empfunden wird.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Spekuliert ihr jetzt oder seid ihr selbst Skeptiker? Für mich klingt es eher so, als wenn ihr euch in die Seelen der Skeptiker hineinzudenken versucht, ohne dass ihr selbst ernsthaft am Sinn einer theoretischen Auseinandersetzung mit dem Rollenspiel zweifelt. Aber jemanden, der ohnehin schon im Boot ist, braucht man jetzt ja nicht in mühsamer Kleinarbeit von seinen Irrtümern und Vorurteilen zu befreien.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Boba Fett (away)

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Ich bin kein Skeptiker.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!



Die Redaktion erwartet, dass im Forum sachlich und konstruktiv über Themen diskutiert wird
und die Benutzer freundlich und höflich miteinander umgehen!
Wir möchten darum bitten, dass Eskalationen in Diskussionen vermieden werden!

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.559
  • Username: Leonie
Hier gibt es einen Thread "Was hat Forge-Theorie eigentlich gebracht?"

Wenn du dich wirklich für das Thema interessierst und nicht nur dein Unverständnis darüber äußern möchtest, kannst du ja mal reinlesen.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Beral

  • Modellbauer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.703
  • Username: Beral
    • Sportmotivtest
Vielleicht müssen wir klären, was wir mit Rollenspieltheorie meinen. Es gibt einen großen Unterschied, ob wir damit die Forge-Theorie oder theoretische Überlegungen zum Rollenspiel überhaupt meinen. Heretic hat sich unter anderem über den Unsinn von GNS und anderen Forge-Inhalten ausgelassen. Das mache ich auch gerne. Aber den Nutzen einer bestimmten Theorie oder eines bestimmten Modells abzustreiten ist nicht das gleiche wie Theorie ganz allgemein den Nutzen abzusprechen.
Spielertyp: Modellbauer. "Ich habe das Rollenspiel transzendiert."

"Wir führen keinen Krieg...sind aber aufgerufen eine friedliche Lösung auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen." Gerhard Schröder.

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Heretic hat sich unter anderem über den Unsinn von GNS und anderen Forge-Inhalten ausgelassen. Das mache ich auch gerne. Aber den Nutzen einer bestimmten Theorie oder eines bestimmten Modells abzustreiten ist nicht das gleiche wie Theorie ganz allgemein den Nutzen abzusprechen.

Ich muss zugeben, dass mir diese diffizile Differenzierung in Heretics Postings entgangen ist (und beim erneuten Lesen ehrlich gesagt auch immer noch entgeht). Der Meinung würde ich mich nämlich als alter Theorieverfechter und Forgeinderluftzerreiser sofort anschließen...
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Wenn du dich wirklich für das Thema interessierst und nicht nur dein Unverständnis darüber äußern möchtest, kannst du ja mal reinlesen.

Wen meinst du hier, Leonie? Redest du mit mir, dem Heretic oder noch wem anders?

@ Differenzierungsnotwendigkeit
Klar muss man aufpassen, dass man nicht alles in einen Topf wirft. Aber ich hatte bei Heretic, der ja den nekromantischen Zauber gewirkt hat, auch nicht den Eindruck, dass er sonderlich differenziert zu Werke geht. Wie auch immer: Wenn jemand etwas nicht versteht, darf er sein Fragezeichen genauer ausführen - dann kann ihm auch geholfen werden.
« Letzte Änderung: 3.12.2008 | 19:57 von Gaukelmeister »
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 15.345
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Wen meinst du hier, Leonie? Redest du mit mir, dem Heretic oder noch wem anders?

Es sollte recht klar aus dem Subtext hervorgehen, dass der Threaderöffner gemeint ist.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.897
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Jasper? :o ;D
So do we buy the truth or do we buy the lies, tell me what will set us free?
Do we kneel before the crooked few, or do we bite the fucking hand that feeds?


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 15.345
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Korrigiere: der Threadnekromant  ;D
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Beral

  • Modellbauer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.703
  • Username: Beral
    • Sportmotivtest
Ich muss zugeben, dass mir diese diffizile Differenzierung in Heretics Postings entgangen ist
Das könnte auch der Grund sein, warum er die große Keule auspackt. So offensichtlich muss diese Differenzierung einem Nichttheoretiker nicht erscheinen. Aber hoffentlich jetzt, nachdem sie explizit erwähnt wurde.
Spielertyp: Modellbauer. "Ich habe das Rollenspiel transzendiert."

"Wir führen keinen Krieg...sind aber aufgerufen eine friedliche Lösung auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen." Gerhard Schröder.

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.442
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Vorschlag: GNS aus dem Theorieteil trennen und neu zuordnen zum Forenbereich: Sachen zum Lachen / Tschakka, Voodoo & anderer Hokuspokus / Welteistheorie und Reichsflugscheiben (unzutreffendes bitte streichen).
Das würde das "Theorie ist doof"-Rauschen sogleich um 97,3% senken und GNS zudem an einer Stelle im Forum plazieren, wo es themennäher für den unbeleckten b00n zu finden ist d:)
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

ChristophDolge

  • Gast
Und im Kern ist die GNS-Theorie doch richtig, versucht sie doch Aussagen darüber zu treffen, warum Spieler unterschiedliche Bedürfnisse haben. Allerdings ist sie schlecht skaliert.

Heretic

  • Gast
http://de.wikipedia.org/wiki/Theorie

Wobei ich im Zusammenhang mit RPG abstreiten will, dass ich und meine Gruppe eine Theorie im Sinne der Wortdefinition bemühen oder gar aufstellen. Sie ist vielleicht(!) implizit vorhanden, trotzdem postulieren wir sie am Tisch nicht.
 
Was mich so extrem abf****, ist dieses theoretische Gebrabbel, was wie, wo, wann, warum Rollenspiel sei, und was nicht, und wie man dieses und jenes wohl(!) "am Besten"(!) erreichen könne.

*SCNR* *rant*
Und das allerschlimmste ist mMn sowieso, dass fast jeder "Joe Shmock", der länger als 5 Jahre RPG-Erfahrung hat, meint, aufgrund irgendwelcher theoretischer Modelle und dergleichen ein RPG schreiben zu müssen, das dann keine Sau spielt. Und genau der Sachverhalt liegt bei fast 85% der selbsternannten "Rollenspietheorie"-Experten vor. Das sind dann meistens die Leute, die nicht einmal ansatzweise ihre Wünsche, Ansprüche und Mindsets kommunizieren können, und dann was von GNS, ARS und weiss der Teufel noch verzapfen. Ich wünsch mir die Zeiten wieder, als keiner von sowas geredet hat. Es reicht einfach langsam. Was hat die Forge denn schon positives vollbracht?
*SCNR*

Zitat Bobba Fett:
"Forge-Theorie (FT) hat mir geholfen zu verstehen, was ich vom Rollenspiel erwarte.
FT hat mir neue Aspekte gezeigt, was noch so geht und interessant sein könnte.
Durch FT konnte ich einige Ursachen für Probleme, die ich in meiner heimischen Runde habe, aufzeigen.
FT hat mir nicht geholfen, die Probleme zu beseitigen."

Zitat Leonie:
"Eine besseres Verständnis dafür, warum Sachen schief laufen, und die Erkenntnis, daß es verdammt sinnvoll ist, Probleme auf der Metaebene (also mit den Spielern direkt) zu besprechen."

Dafür brauche keine RPG-Theorie, sondern nur etwas "Gesunden
Menschenverstand".

Die Theorie im/über RPG muss der Praxis dienen, sonst ist sie mMn obsolet, und zwar völlig.

Offline Beral

  • Modellbauer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.703
  • Username: Beral
    • Sportmotivtest
Und im Kern ist die GNS-Theorie doch richtig, versucht sie doch Aussagen darüber zu treffen, warum Spieler unterschiedliche Bedürfnisse haben. Allerdings ist sie schlecht skaliert.
Die GNS-"Theorie" erhebt drei Beispiele zu drei allgemeinen Kategorien, um anschließend die große Vielfalt der Bedürfnisse in diese drei Beispiele zu pressen. Weil das nicht funktionieren kann, enden die Diskussionen darum nicht. Der wahre Kern sind die Beispiele. Es müsste nur jemand die Gesetzmäßigkeit (die Theorie) finden, der diese Beispiele zugehören.
Spielertyp: Modellbauer. "Ich habe das Rollenspiel transzendiert."

"Wir führen keinen Krieg...sind aber aufgerufen eine friedliche Lösung auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen." Gerhard Schröder.

Offline Tele-Chinese

  • Famous Hero
  • ******
  • Ballschimmlerin
  • Beiträge: 2.709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LinusKH
Was hat die Forge denn schon positives vollbracht?

Primetime Adventures!
Toastbrot (von englisch toast, „rösten“ aus lateinisch tostus, „getrocknet“) oder Röstbrot ist ein spezielles, feinporiges Kastenweißbrot mit dünner Kruste, das vor dem Verzehr scheibenweise geröstet wird, heute üblicherweise mit einem Toaster.

Brot kann schimmeln, was kannst du?

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Ich verbreite gerne gute Spiele auf Cons, und erkläre den Leuten im Anschluss, wenn Sie denn Fragen, warum das bei mir zB. anders abläuft als in der Runde zu Hause.
Es ist vielfach so, und das sehe ich immer wieder, dass es Runden, Spielleiter und Spieler gibt, die eben nicht so gut wie nötig miteinander kommunizieren und/oder auch net so recht wissen was Sie wiegentlich wollen.

"Mir" persönlich hat die Theorie dahingehend weitergeholfen.
Anderen reichte dafür ein anderer Anreiz, oder die Mitspieler passen von Anfang an gut zusammen... was auch immer.

Die Theorie ist ein Werkzeug, um ggf. mit interessierten darüber einfacher zu Diskutieren. Das geht mit (zumindest zum teil) geklärten Begrifflichkeiten einfacher. Das wirkt etwas hochtrabend, ja.

Aber: Ob ich über Rollenspiele mit ein paar begriffen diskutiere und mir Gedanken dazu mache, oder ob ich einen guten Quellenband lese, oder mir Abenteuer Ideen in einem Internet Thread hole, oder auf einer Con bei einem SL spiele den ich noch nicht kenne:
All das hat nur eins von 2 Zielen: Spielspaß, oder mehr Spielspaß rausholen als bisher drin war.

Solange ich mehr Spaß mit meiner Runde haben kann, und Spielzeit ist begrenzt (bei mir einmal alle 2 Wochen) ist mir dafür JEDES Mittel recht.
Und da ist mir dann egal ob Fremde Runde, Internet, Quellenband oder Theorie mir das bringen.

Bei wem das alles schon super klappt: Gratulation, ich freu mich für Dich!

Und wenn nur einer mehr Spaß dadurch am Spiel hat (und ich weis von ca. 60 (wer weiss Wen die danach noch was beibringen konnten) die nach meiner "Theorieerklärung ohne Theoriebegriffe" nach einer Conrunde mit mir mehr Spaß in Ihren eigenen runden haben, + die, welche die Systeme gerne spielen die mit Hilfe der Theorie entstanden sind (das sind nicht wenige), dann hat sich der ganze Theoriekram doch gelohnt.

Ich verstehe die feindliche Haltung gegen den teilweise wissenschaftlichen Ton, und die hochnäßig anmutenden Theoretiker.
Aber sich damit auseinanderzu setzten wie etwas funktioniert, und es danach besser (mehr Spaß habend) zu machen... also: wie man etwas gegen mehr Spaß haben kann, leuchtet mir einfach nicht ein.
« Letzte Änderung: 4.12.2008 | 10:00 von 8t88 »
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

alexandro

  • Gast
Was hat die Forge denn schon positives vollbracht?
Guck mal unter deinen Avatar.
Das Spiel (bzw. sein Vorgänger "Burning Wheel") wurde maßgeblich von Forge-Denke inspiriert.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.677
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Guck mal unter deinen Avatar.
Das Spiel (bzw. sein Vorgänger "Burning Wheel") wurde maßgeblich von Forge-Denke inspiriert.

Das hat ja fast so den Kultfaktor wie Döner fressende Rechtsradikale.

Offline Boba Fett (away)

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
FT hat mir nicht geholfen, die Probleme zu beseitigen."
Siehst Du, mir schon!
Abgesehen davon bezog sich meine Aussage nicht auf Forgetheorie, sondern auf Rollenspieltheorie im allgemeinen.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!



Die Redaktion erwartet, dass im Forum sachlich und konstruktiv über Themen diskutiert wird
und die Benutzer freundlich und höflich miteinander umgehen!
Wir möchten darum bitten, dass Eskalationen in Diskussionen vermieden werden!