Autor Thema: [Adepten]Tempomanten  (Gelesen 3679 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wjassula

  • Gast
[Adepten]Tempomanten
« am: 3.11.2005 | 12:36 »
Tempomanten

auch bekannt als Filofaxer oder Graue Herren

Tempomanten sind ebenso wie Mechanomanten eine Erfindung der frühen Moderne. Es gibt nur wenige Tempomanten, ebenso wie Mechanomanten. Im Gegensatz zu den Heimwerkern blüht und gedeiht die Tempomantie bis heute - der Grund dafür, dass sich nur wenige Adepten der Tempomantie verschreiben liegt einfach darin, dass sie so wahnsinnig gefährlich ist.

Früher war Zeit flüchtig, ungreifbar, subjektiv. Dann kamen die Kirichtürme in die Dörfer. Die industrielle Revolution brachte die Fahrpläne, Stechuhren, Stoppuhren, Vierjahrespläne, Fernsehprogramme - ein gigantsiches Mess- Einteilungs und Verwaltungsprogramm, dem sich niemand entziehen konnte. Zeit wurde zur messbaren Grösse, in Häppchen zerhackt, rationiert, zugeteilt und überwacht. Das Leben beinahe der gesamten Menschheit wurde mehr und mehr in Zeitquanten unterteilt, verplant und überwacht. Pünktlichkeit wurde zur bürgerlichen Tugend. Nicht nur Geld, auch Zeit musste gespart werden.

Das ist das Paradox der Tempomantie: Zeit ist flüchtig und ungreifbar, und wird doch unablässig gemessen und zugeteilt. Ihre Magie beschäftigt sich mit der Spannung aus Flüchitgkeit und Planung, mit dem Bändigen und Beherrschen der Zeit, die dir wie Sand durch die Finger rinnt.

Tempomanten können unvorstellbare Macht erlangen: Sie können die Zeit anhalten, sich vorwärts und rückwärts in der Zeit bewegen, die Zeit für unterschiedliche Personen unterschiedlich verstreichen lassen. Aber ihr Tabu ist einzigartig schwer: Sie können nichts tun, was sie nicht im Voraus geplant haben. Spontanität gibt es für Tempomanten nicht. Die 24 Stunden des Tages müssen in einem speziell geweihten Terminkalender 24 Stunden im Voraus auf die Stunde genau verplant werden - und Abweichung bricht das Tabu.

Na gut, sie können sich spontan entscheiden, sich die Schnürsenkel zuzubinden, mal ein Eis essen zu gehen oder doch noch mit Mutti zu telefonieren. Aber alles, was man sinnvollerweise in einen Terminkalender eintragen würde, muss auch drinnenstehen; für jede Stunde etwas. Und die Uhr tickt unerbittlich. Wenn im Terminkalneder steht "17 Uhr: Weltherrschaft übernehmen" und um 5 vor 5 triffst du die Liebe deines Lebens - Pech gehabt. Oder du solltest um 6 eine Drogenlieferung abholen, und um halb 6 erfährst du, dass man dir einen Hinterhalt stellen wird. Schwierige Entscheidung. 

Und es kommt noch dicker: Du solltest besser den magischen Terminkalender nie aus den Augen lassen. Da kann nämlich jeder reinschreiben. Und du bist daran gebunden. Stell dir mal vor, du hast über Wochen hinweg magischen Saft angesammelt, und dann kritzelt jemand in deinen Kalender "15:00: Treffen mit Rudolf Mooshammer". Wir sind gespannt, ob ein Friedhofsbesuch ausreicht, um das Tabu nicht zu brechen. Wenn du deinen Tempomantenfreunde einen Streich spielen willst, mach dich doch mal über Geheimschriften schlau. Oder Zaubertinte.

Aber das ist immer noch nicht alles: Du hast die Ehre, der einzigen Schule anzugehören, die von einer speziellen kosmischen Eingreiftruppe überwacht wird. Man spielt nicht ungestraft mit einer der Grundkonstanten dieses Universums. Früher oder später wirst du in Versuchung kommen: Überleg mal, du musst alle Handlungen im Voraus planen...aber was heisst denn "im Voraus" für jemanden, der durch die Zeit reisen kann? Warum nicht einfach nach gestern reisen, und deinen Terminkalenderrückwirkend ändern? Klar, DU würdest sowas nie machen. Aber wenn es wirklich eng wird? Und du weisst, dass du es kannst? Nur dieses eine Mal...

Und dann haben sie dich. Keiner weiss, wer die sind. Schläfer? Agenten der Renunziation? Unaussprechliche Wesen von jenseits des Schleiers? ist ja auch egal, wenn sie dich gekriegt haben. Und sie denken sich immer eine ironische, kleine Strafe aus, die etwas mit Zeit zu tun hat. Vielleicht wirst du mit jedem Tag jünger. Oder du kannst nicht mehr sprechen, ohne dass ein Kuckuck aus deinem Mund kommt. Oder sie machen was mit der Uhr in deinem Körper, und du bist ein einziges Krebsgeschwür, bevor du "Tick Tack" sagen kannst. Jedenfalls stirbst du. Früher oder später. Was auch immer das bedeutet.

Aber das allerschlimmste ist dieser Witz, der einfach nicht ausstirbt: "Welcher Schule gehörst du an? Gesundheit!"

Magische Ladungen bekommst du, indem du einen Tag lang strikt nach deinem Kalender lebst oder eine kleine Gruppe von Leuten dazu zwingst, sich einem von dir entworfenen Zeitplan zu unterwerfen. Grössere Ladungen gibt es dann für die Organisation von Produktionsabläufen grosser Konzerne oder Popkonzerte. Manche sagen, man kriegt noch mehr Saft, wenn die Opfer nicht wissen, dass sie in einen Ablauf gezwungen werden. Irgendwo gibt es eine Gruppe aus Tempomanten und Entropomanten, die gemeinsam öffentliche Happenings mit uneingeweihten Passanten durchführen, und sich die Ladungen teilen. Obwohl sich die beiden Schulen sonst hassen.

Geschichten über Tempomanten? Es gibt einen Typen, der IHNEN seid ewigen Zeiten entgeht. Er hat so viel Saft angesammelt, dass er inzwischen duch verschiedene Inkarnationen des Universums hüpfen kann. Dort gibt er sich immer als Graf sowieso aus, und behauptet, er würde den ganzen Laden schmeissen.

Teclador

  • Gast
Re: [Adepten]Tempomanten
« Antwort #1 am: 3.11.2005 | 12:40 »
Sehr geil, Jasper!

Besonders der letze Absatz! ;D

Morgh

  • Gast
Re: [Adepten]Tempomanten
« Antwort #2 am: 3.11.2005 | 16:40 »
OK, hier mein Senf zu dem Entwurf, ohne Ladungsangaben oder Gewähr..  ;)

Mögliche Zauberformeln der Tempomanten

"Ich muss meinen Zug erwischen!"

Der Zaubernde ruft eine Entschuldigung (es muss sich um einen echten anstehenden Termin aus seinem Planer handeln) hinterlässt oder ruft eine (möglicherweise falsche) Kontaktmöglichkeit ("Rufen sie mich an, hier ist meine Karte!") und kann sich mit diesem Spruch aus einer ihn behindernden Situation befreien.
Die Umstehenden dürfen ihn nicht aufhalten und müssen ihn ziehen lassen. Praktisch um durch Kontrollen oder Sperren zu kommen, hindert dieser Spruch die Opfer aber nicht daran zu realisieren was sie gerade getan haben, sobald der Charakter ausser Sicht ist.

"Heute ist Ihr Geburtstag!"

Das Ziel dieses Spruches (evtl. auch der Zaubernde selbst) hat heute Geburtstag. Egal wann der Geburtstag vorher war, nun ist er heute.
Alle Nachweise wie Geburtsurkunde, Ausweis, Sternzeichen, persönliche Horoskope usw. ändern sich entsprechend.

Aus irgendeinem Grund kann der Geburtstag aber nur einmal im Jahr und immer nur auf den heutigen Tag gelegt werden.

Moderne Zeiten (Angriffszauber)

Das Ziel dieses Spruches wird gezwungen seine derzeitige Handlung bis zur Unmöglichkeit einer Fortführung (spätestens bei völliger Erschöpfung) oder dem nächsten "Schichtwechsel" (alle 8 Stunden, also um 8:00, 16:00 und 0:00) durchzuführen.
Wenn der Tempomant den richtigen Augenblick abpasst kann dieser Spruch für das Opfer schlimme folgen haben.

Doppelschicht

Der starke Angriffszauber der Tempomanten. Das Ziel muss bis zum übernächsten Schichtende und auch bei offensichtlicher Unmöglichkeit einer Fortführung seiner Handlung weitermachen.

con tempore

Eine Veranstaltung beginnt 15 Minuten später und endet 15
Minuten früher als auf dem Plan angegeben (Akademische Viertelstunde).
(Habt ihr euch nie gefragt warum die Sportschau nach "Wetten Das?!?" WIRKLICH immer später anfängt?)

Sommerzeit/Winterzeit

Alle Uhren werden um eine Stunde vor oder zurück gestellt. Funkuhren machen das automatisch andere Uhren werden von ihren Besitzern zurück oder vorgestellt.
Die einfachste Variante die Zeit vor oder zurück zu drehen und einen Termin doch noch zu erwischen.

Mögliche mächtige Effekte der Tempomanten:

"Und täglich grüsst das Murmeltier.."

Sich einen Tag solange wiederholen lassen bis ein vorher festgelegtes und prinzipiell mögliches Endergebnis des Tages eintritt.
Niemand hat jemals von jemanden gehört der versucht hätte einen unmöglichen Ergebniswunsch zu äussern.
Viele Tempomanten behaupten gerade das sollte einem zu denken geben..

"Hab ich's mir doch gedacht. Schon wieder dieser verdammte Bill Toge."

...
« Letzte Änderung: 3.11.2005 | 16:42 von Morgh »

Offline Jestocost

  • Famous Hero
  • ******
  • even if it's sunday may i be wrong
  • Beiträge: 3.294
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jestocost
    • Unknown Armies - Ein Rollenspiel um Macht und Konsequenzen
Re: [Adepten]Tempomanten
« Antwort #3 am: 3.11.2005 | 17:02 »
Ihr seid ja nur gut... Das macht ja so Laune auf mehr...
"When I became a man, I put away childish things, including the fear of being childish, and the desire to be very grown up."
--C.S. Lewis, 1947

Komm in den okkulten Untergrund - das UA Forum!
www.unknown-armies.de

Offline Karl Lauer

  • Alte Garde
  • Legend
  • *******
  • Back 2 the roots
  • Beiträge: 6.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Karl Lauer
Re: [Adepten]Tempomanten
« Antwort #4 am: 3.11.2005 | 17:38 »
Ihr seid ja nur gut... Das macht ja so Laune auf mehr...
Naja... ich hatte vor einiger Zeit mal angefangen an einem Somnimanten zu arbeiten... quasi einem "Vielschläfer"... mal schauen ob ich den mal fertig bekomme... :)

@Wjassula
Der Tempomant gefällt mir auch ausgesprochen
"When I was a kid... I dreamed of outer space. And then I got here - and I dream of Earth" John Crichton, Farscape
“You need to get yourself a better dictionary. When you do, look up “genocide”. You’ll find a little picture of me there, and the caption’ll read “Over my dead body.” Tenth Doctor Who

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.559
  • Username: Leonie
Re: [Adepten]Tempomanten
« Antwort #5 am: 4.11.2005 | 13:43 »
Coole Dinger... obwohl ich mit Zeitmanipulation so meine Schwierigkeiten habe (Knoten im Kopf...  :P).
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 28.822
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [Adepten]Tempomanten
« Antwort #6 am: 4.11.2005 | 13:56 »
Hört sich klasse an. :D

Btw. die ersten Tempomanten waren mittelalterliche Mönche, die ein Riesenproblem mit langen Zeitintervallen hatten, in denen sie nichts tun durften. Von ihnen wurde die Zeit zwischen Gebeten als teuflische Langeweile angesehen. Daher entwickelte sich auf der einen Seite die genaue Einteilung des Tages mittels der Gebete und die Gartenanlagen der Kloster. Wenigstens etwas Abwechslung. ;)
Daneben sind sie auch die ersten Akkordarbeiter.
=> Der Ursprung der Tempomanten kommt aus den mittelalterlichen Kloster.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist