Autor Thema: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?  (Gelesen 5158 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 6.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« am: 21.12.2005 | 13:51 »
Mittelmeer, Tempel, Götter, Medusen und Helden in goldenen Rüstungen (und Sandalen nicht vergessen ;))...
Gibbet sowas?
Ein spiel in dem man Herakles oder Iason spielen kann, gordische Knoten zerhacken und Minotauren verkloppen? Oder zurnot auch mit Spartakus Sklavenaufstände anzetteln?

Klar gibts genug Material dazu, um selber was zu bauen...aber gibt´s da echt keine Umsetzung?

Wieso?

Hätte mich interessiert.

(Das Thema kam hier auf.)
« Letzte Änderung: 21.12.2005 | 14:10 von Surodhet »
Suro janai, Katsuro da!

Offline Bitpicker

  • /dev/gamemaster
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bitpicker
    • Nyboria - the dark side of role-playing
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #1 am: 21.12.2005 | 13:52 »
Verdampft, jetzt hab ich schon im alten Faden geantwortet...

Robin
Wie heißt das Zauberwort? -- sudo

(Avatar von brunocb, http://tux.crystalxp.net/)

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 6.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #2 am: 21.12.2005 | 14:03 »
@ Surodhet. Soweit ich weiß, gibt es durchaus einige GURPS und auch d20-Bände, die sich mit mythischen Versionen antiker Gesellschaften beschäftigen. Was fehlt, sind realistische, historisch ordentlich fundierte Rollenspiele. Ich greife für so etwas also immer selbst auf Fachliteratur zurück. Wenn man mythisch (oder sagen wir, episch) spielen will, macht es m.E. keinen Unterschied, ob man in einer Fantasy-Welt oder einer historisch-mythologischen Welt spielt, also kann man das System eines beliebigen Rollenspiels ähnlicher Thematik verwenden.

Ich nehme an, dass der Mangel an historischen Rollenspielen vor allem daran liegt, dass es viel leichter ist, sich irgendeine Welt aus den Fingern zu saugen als die reale Vergangeheit zu recherchieren. Außerdem ergibt eine reine Fantasie-Welt vermutlich viel leichter tolle Geschichten, weil man alles auf den Effekt hin ausrichten kann, ohne sich um Details kümmern zu müssen.

Robin

Nunja, ganz so sehe ich das nicht...
-Erstens gibt es auch Systeme, bei denen eine eher historische Sicht des Mittelalters mit Einflechtung von eigenen ideen vorhanden ist (Ars Magica z.B.).

-Zweitens unterscheidet sich die Antike Helden"epik" ja auch von z.B. den mittelalterlichen Heldensagen: Griechische Helden sind meistens gottauserwählte auf irgendwelchen heiligen Missionen, in irgendwelchen Tempeln prophezeien irgendwelche Orakel irgenwas, und mythische Kreaturen sind so halb Teil der Landschaft.
Nicht zu vergessen ist auch der zumindest andere Technologiestand der Antike gegenüber dem Mittelalter - auch wenn das in Europäisch-Mittelalter angehauchten RPG´ oft nicht so ganz durchkommt, wären Ritter in ihren Burgen vermutlich über gescheite Straßen und Fußbodenheizungen relativ erfreut gewesen.
Auch die Gesellschaftsstruktur des Imperium Romanums, der Griechen und diese Dinge verbreiten finde ich einen ziemlich eigenen Flair...

-Drittens ist Antike ja auch in anderen Medien irgendwie etwas anderes, und teilweise trotzdem nicht historisch korrekt - Sandalenfilme, Troja, God of War für die PS2
gehört irgendwie in eine andere Sparte als mittelalter-Zeuch - finde ich zumindest.

Ich sehe also schon Potential für solche Settings, und obwohl mir klar ist, dass man sowas vielleicht besser selber machen kann, finde ich es doch verwunderlich, dass vieles einfach sehr oft kopiert wird, und es dazu garnichts zu geben scheint.
Suro janai, Katsuro da!

Preacher

  • Gast
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #3 am: 21.12.2005 | 15:08 »
Und zu guter Letzt sind die Helden in den klassischen griechischen Dramen auch oft ausgesprochen tragisch (Herakles, Theseus, Ödipus, Achill, Hektor) und Ihre Beziehungen zu ihrer Umwelt ausgesprochen problematisch.

Ich finde, das würde schon Stoff bieten, für ein eigenes Spiel, daß sich ausreichend von gängigen Fantasykonventionen absetzt.

Von den ständigen Manipulationen durch die Jungs und Mädels vom Olymp gar nicht zu reden. Wären imho interessante zentrale Konflikte: Übermenschliche Fähigkeiten und Macht --><-- Spielball der Olympier und Ansehen/Heldentum --><-- Hybris/Tragik/Isolation...
« Letzte Änderung: 21.12.2005 | 15:11 von Preacher »

Ein

  • Gast
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #4 am: 21.12.2005 | 15:41 »
Naja, wenn wir ganz ehrlich sind, haben auch Mittelalterfantasyspiele kaum bis garnichts mit dem Mittelalter zu tun, sondern beschränken sich in den Regel auf Homagen an J.R.R. Tolkien. Von daher..

Preacher

  • Gast
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #5 am: 21.12.2005 | 15:44 »
Naja - die Tolkien-Reminiszenzen in Ars Magica sind dann doch eher wenige - zumindest wüsste ich spontan keine.

Von daher gibt's zumindest ein "mittelalterliches" Rollenspiel. Und es gibt siocher noch mehr, die das behaupten.

Aber hier geht's um die Antike und ihre Mythologie, nicht um Mittelalter...
« Letzte Änderung: 21.12.2005 | 15:46 von Preacher »

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.352
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #6 am: 21.12.2005 | 16:53 »
Ich würde da Enemy Gods nehmen.

Jeder spielt einen Helden und einen Gott (es sei denn er ist der SL :)). Bei Aktionen kann der Held entweder seine Verbindung zum passenden Gott oder seine Hybris würfeln.

Leider sind im Buch nicht die richtigen antiken Götter, sondern so Fantasykreationen vorgestellt. Aber da kann man ja problemlos nachrüsten.

Das .pdf kost 6$: http://wicked-dead.com/enemygods/buyinfo.html

Offline Stahlfaust

  • Hero
  • *****
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 1.723
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #7 am: 21.12.2005 | 17:05 »
Zitat
Troja, God of War für die PS2
Solch ein Setting würde rocken. Hab bisher auch noch kein Rollenspiel gefunden mit dem sich das gescheit umsetzen lässt.
With great power comes greater Invisibility.

Ein

  • Gast
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #8 am: 21.12.2005 | 17:05 »
@Preacher
Stimmt, zurück zu den ollen Kriechen.

Das Problem ist, dass wir zur Antike kein Mainstreambild haben. Sicherlich jeder hat schon mal von Homer, oder Troja, oder Herkules gehört, aber wenn man vergleicht, welche Bekanntheit die antiken Sagen wirklich haben, so muss man feststellen, dass es sich meist auf Disney's Hercules beschränkt.

Das Mittelalter aber begleitet uns da viel intensiver. Der Themenblock Ritter und Burgen in der Grundschule. Populäre Werke wie Prinz Eisenherz, Robin Hood oder Der Name der Rose. Tonnen von Filmen, die irgendwann zwischen 1200 und 1600 spielen. Die immernoch bestehende Relevanz der Kreuzzüge für unsere Gegenwart. Wichtige Persönlichkeiten des Mittelalters, die bis heute wirken (Galileo, Kopernikus etc.) Und dann natürlich der ganze Fantasybereich, der sowas wie Mittelalter verbreitet.

Die Antike (klassisch besteht sie ja nur aus dem antiken Griechenland) kann da einfach nicht mithalten. Da gibts nur ein paar Sagen, ein Haufen verrückter Philosophen und ein paar Sandalenfilme, aber auch von denen spielen ja auch die meisten in Rom, dass irgendwie so gänzlich unmystisch war.

Preacher

  • Gast
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #9 am: 21.12.2005 | 17:16 »
Stimmt - Mittelalter ist wirklich viel präsenter.

Aber gerade die Sagen der Antike (vor allem griechische Mythologie) find ich klasse - das wäre für mich schon Hintergrund genug.Insbesondere die Ilias, die Beschreibungen der einzelnen herausragenden Helden, die Verflechtung der Götter - ich würde da auch gar nicht allzu detailreich auf den Hintergrund eingehen, sondern das wirklich im Stile der Mythologie halten, und die bereits angesprochenen Konflikte bieten auch reichhaltigen Stiff - wäre halt nix für lange Kampagnen mit hohem Exploration-Anteil, sondern kurze knackige "Storybögen".

Da brauch ich gar keine detailierten Schilderungen der damaligen Lebensumstände - optisch würd ich mir eine Mischung aus Troja, Asterix bei den olympischen Spielen und den alten Sandalenfilmen vorstellen und politische oder geographische Gegebenheiten würde ich schamlos und wild erfinden. Ich fände da die Betinung des tragischen Aspekts und der Manipulation durch die Götter wichtiger (und ein wenig rocken mit den heroischen Fähigkeiten auch noch ;))

Enemy Gods klingt nach dem 1of3 da schreibt ziemlich nach dem, was ich mir da vorstelle...

Offline Fredi der Elch

  • Dieter Bohlen des Rollenspiels
  • Legend
  • *******
  • Kleine Miss Regenbogenschlampe
  • Beiträge: 6.211
  • Username: Fredi der Elch
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #10 am: 21.12.2005 | 17:20 »
Es gibt eine perfekte Umsetzung, die tatsächlich genau auf antike Heldensagen zugeschnitten ist: Nine Worlds. Hier das Diskussionsforum mit Regeldiskussion und einigen Spielberichten.

Das Buch kostet 25$ (incl. Versand), das PDF 10$. Ich selber habe es, habe es auch gelesen (naja, überflogen. Ist schon etwas her). Es macht einen sehr guten Eindruck, soweit ich das ohne Testspiel sagen kann. Es ist (wie auch sonst) etwas abgefahren mit neuen Ideen aber durchaus spielbar und vor Allem: es unterstützt sehr gut Spiel im Stil von antiken Heldensagen. Ich würde dir empfehlen wenigstens das PDF zu besorgen, das ist ja auch nicht so teuer.
Where is the fun at? - The rules should tell me clearly - And how to get there
- Don't try to make me feel like I live there, make me care about it. -

Zitat von: 1of3
D&D kann immerhin eine Sache gut, auch wenn es ganz viel Ablenkendes enthält: Monster töten. Vampire kann gar nichts.

Preacher

  • Gast
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #11 am: 21.12.2005 | 17:21 »
So langsam kommen die Vorschläge doch ;)

Allerdings hat Suro ja den Thread gestartet - der erwartet sich vielleicht was ganz anderes ;)

Offline Fredi der Elch

  • Dieter Bohlen des Rollenspiels
  • Legend
  • *******
  • Kleine Miss Regenbogenschlampe
  • Beiträge: 6.211
  • Username: Fredi der Elch
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #12 am: 21.12.2005 | 17:23 »
Allerdings hat Suro ja den Thread gestartet - der erwartet sich vielleicht was ganz anderes ;)
Von mir kann man doch nichts anderes erwarten, oder? ;D
Where is the fun at? - The rules should tell me clearly - And how to get there
- Don't try to make me feel like I live there, make me care about it. -

Zitat von: 1of3
D&D kann immerhin eine Sache gut, auch wenn es ganz viel Ablenkendes enthält: Monster töten. Vampire kann gar nichts.

Preacher

  • Gast
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #13 am: 21.12.2005 | 17:25 »
Ich hab ja auch auf dich gehofft - das kommt meinen Erwartungen doch schon recht nahe ;)

Ich werd mir auf jeden Fall aber auch Enemy Gods mal anschauen.

Und wer weiß? Vielleicht ergibt sich dann ja sogar was beim Wintertreffen?
« Letzte Änderung: 21.12.2005 | 17:27 von Preacher »

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 6.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #14 am: 21.12.2005 | 19:48 »
@Fredi: Ah, sehr schön. Wenn ich Lust hab bestelle ich mir das.
Gibt es ja doch was - hätte mich auch gewundert :D
Suro janai, Katsuro da!

Ein

  • Gast
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #15 am: 22.12.2005 | 10:24 »
Ach ja, überaus banal: GURPS Greece

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 6.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #16 am: 22.12.2005 | 11:15 »
@Ein: Ah, von Gurps auch. Obwohl ich mir für ein Universalsystem ja auch wirklich selbst was baun könnte...erstmal schaun was diese anderen so können   :)
Suro janai, Katsuro da!

Offline knörzbot

  • Famous Hero
  • ******
  • "... die schiessen nur mit W6..."
  • Beiträge: 3.038
  • Username: knörzbot
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #17 am: 22.12.2005 | 11:21 »
Ich hätte da noch einen Tip und zwar Zenobia.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.352
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #18 am: 22.12.2005 | 17:02 »
Die scheinen ja echt Ahnung von der Antike gehabt zu haben. Muss ich mir mal näher ansehen.

Offline גליטצער

  • Tageszeitprophet
  • Famous Hero
  • ******
  • Transzendente Lichtgestalt
  • Beiträge: 2.194
  • Username: Glitzer
    • Glitzer´s Basteltisch
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #19 am: 23.12.2005 | 10:53 »
schaut ganz nett aus, auch wenn es meiner Meinung nach ca 500 Jahre zu spaet spielt, leider sind die zusaetzlichen Quellenbuecher nicht mehr gehostet
-X-"Der Kluegere gibt nach" fuehrt nur zur Herrschaft der Dummen -X-

Unterschätzt niemals die Macht des Glitzers!!!11

Offline Gwynnedd

  • Hero
  • *****
  • The sum of human intelligence is constant.
  • Beiträge: 1.706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gwynnedd
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #20 am: 27.01.2006 | 22:51 »
ist zwar ein wenig spät, aber es gibt immer noch (oder besser gab):

Hercules und Xena
Ich kämpfe um zu töten, nicht weil ich Spaß daran finde!
Hast Du Spaß zu sterben?
- Gil-Estel - Elfischer Kriegstänzer -

Tritt niemanden der am Boden liegt!
... mach Downstrike, das macht mehr Schaden.

Preacher

  • Gast
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #21 am: 27.01.2006 | 22:52 »
Brrrrrr...das ist doch nicht dein Ernst, oder?

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Ayatori-Unterliga Absteiger
  • Beiträge: 3.345
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #22 am: 27.01.2006 | 23:11 »
Hercules und Xena sind nicht so der Brüller vor allem vom Quellenmaterial her da steht nicht so viel drin, dafür aber jede Menge Bilder von Kevin Sorbo & Friends.
Besser, wie schon gesagt, GURPS: 'Greece' oder GURPS: 'Imperial Rome'. Dann für D20: 'Ancients' von Mongoose Publishing (ziemlich gut - enthält sowohl griechischen als auch ägyptischen Hintergrund), 'Eternal Rome' und 'Trojan War' von Green Ronin oder 'Olympians' von Sword and Sorcery Games.
Natürlich gibt es noch ein paar mehr (wie 'Mythic Greece' für Rolemaster und HERO oder alte Quellenbücher von TSR für AD&D wie 'Glory of Rome' oder 'Age of Heroes' siehe RPGNow unter Wizards of the Coast), aber diese Sachen sind im Druck und zu kriegen - meine Empfehlung wäre 'Ancients' und 'Trojan War', die sind echt Zucker und die alten TSR Quellenbücher können sich auch sehen lassen und sind als pdf obendrein noch günstig.
Außerdem vielleicht noch 'Testament' von Green Ronin - D20 Rollenspiel vor biblischem Hintergrund mit Samson, David, Nebukadnezar, Moses und Co.

Gruß, Lyonesse
« Letzte Änderung: 28.01.2006 | 00:32 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba

Offline Gwynnedd

  • Hero
  • *****
  • The sum of human intelligence is constant.
  • Beiträge: 1.706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gwynnedd
Re: Antik-mythologisches Heldenrollenspiel?
« Antwort #23 am: 28.01.2006 | 19:23 »
Brrrrrr...das ist doch nicht dein Ernst, oder?
nur ein bisschen  ;D
wenn ich mich richtig erinner, sind die Regeln sogar gut...
Ich kämpfe um zu töten, nicht weil ich Spaß daran finde!
Hast Du Spaß zu sterben?
- Gil-Estel - Elfischer Kriegstänzer -

Tritt niemanden der am Boden liegt!
... mach Downstrike, das macht mehr Schaden.