Autor Thema: "Real existierende" Avatare und Adepten  (Gelesen 11691 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

the7sins

  • Gast
"Real existierende" Avatare und Adepten
« am: 10.02.2006 | 18:31 »
[Vorspiel]
Good morning starshine, the underground says hello,
nachdem jetzt auch ich das geniale deutsche "Unknown Armies" bekommen hab' und es hat mich nicht nur gefesselt und unbeschreiblich inspiriert, sondern auch einen neuen Blick auf die Dinge werfen lassen.
[/Vorspiel]
Unter anderem wurde mir plötzlich einiges über die verschiedensten Personen klar und ich dachte es könnte interessant sein, die verschiedensten Vermutungen, wer denn aller Avatar oder Adept war/ist zu veröffentlichen, da man das ganze IMHO sicher ganz gut einfließen lassen kann.
Ich beginne als einfach mal mit der Liste und hoffe mal, ich bin nicht der einzige, der das für eine gute Idee hält ...

- Thomas Dylan (berühmter Schriftsteller und Säufer) war Dipsomant! Auf kaum einen anderen passt die Beschreibung so gut; überhaupt hat mich Dirk Allen stark an ihn erinnert.
- Jim Morrisson (ich denke den kennt dann wohl doch jeder - THE DOORS!) war auch ein Schluckspecht, woher sonst hatte er die Kräfte, warum sonst glorifizierte er den Alkohol so?
- Dieter Bohlen *würg* hat seinen seltsamen Erfolg, seine Karriere, sein Glück nur der Tatsache zu verdanken, dass er (unbewusst natürlich) Avatar des Narren ist.
- Henry Ford war eine Plutomant, das erklärt so einiges...
- Reinhold Messner ist Kliomant, genau wie viele andere Extremsportler.
- Leonardo Da Vinci war einer der ersten, die die Mechanomantie entdeckten.
- Lee Harvey Oswald war ein Schläfer... (ok, das könnte auch eines der Gerüchte sein)

Soweit meine ersten Ideen, ich hoffe, dass ganze findet Anklang.
Simon

Offline Jestocost

  • Famous Hero
  • ******
  • even if it's sunday may i be wrong
  • Beiträge: 3.294
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jestocost
    • Unknown Armies - Ein Rollenspiel um Macht und Konsequenzen
Re: "Real existierende" Avatare und Adepten
« Antwort #1 am: 13.02.2006 | 10:38 »
Cool. Dann hat Messner seine Ladung vom K2 oder Mount Everest also verwendet, um den Yeti wieder in unser Bewusstsein zu bringen... Warum nur?
"When I became a man, I put away childish things, including the fear of being childish, and the desire to be very grown up."
--C.S. Lewis, 1947

Komm in den okkulten Untergrund - das UA Forum!
www.unknown-armies.de

Online 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 28.822
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: "Real existierende" Avatare und Adepten
« Antwort #2 am: 13.02.2006 | 10:41 »
Er hat ihn nicht nur ins Bewusstsein gebracht. Er hat ihn auch noch verändert von einem Menschenaffen in einen Bären...
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Morgh

  • Gast
Re: "Real existierende" Avatare und Adepten
« Antwort #3 am: 1.03.2006 | 11:20 »
Cool. Dann hat Messner seine Ladung vom K2 oder Mount Everest also verwendet, um den Yeti wieder in unser Bewusstsein zu bringen... Warum nur?

Aus dem selben Grund aus dem er sich nicht rasiert:
Reinhold Messner IST der Yeti!

Schon mal was vom Wendigo gehört? Da stellt sich doch die Frage, ob Herr Messner wirklich alle seine Zehen durch Erfrierung verloren hat oder ob das nicht nur Teil des Rituals ist um zum Wendigo/Yeti/Sasquatch/Rübezahl zu werden..

Online 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 28.822
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: "Real existierende" Avatare und Adepten
« Antwort #4 am: 1.03.2006 | 12:15 »
Aber warum erklärt Herr Messner dann, dass der Yeti ein Bär und kein Menschenaffe ist?
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Morgh

  • Gast
Re: "Real existierende" Avatare und Adepten
« Antwort #5 am: 13.03.2006 | 11:36 »
Da hab ich jetzt auch erstmal ein wenig drüber nachdenken müssen, aber ich glaub' jetzt hab ich's:

Reinhold Messner ist der Yeti UND er will es nicht mehr sein.

Dass er den Yeti in das kollektive Bewusstsein gebracht hat, ist nämlich nur bedingt richtig.
Denn im Bewusstsein der Sherpa war der Yeti mit Sicherheit vorhanden.

Ich denke Messner wurde irgendwie verflucht oder ist anderswie zum Yeti/Wendigo ge(macht)worden, als er wiederholt Ladungen aus dem Himalya abgegrast hat. Jetzt versucht er -nachdem er den Yeti in das westliche Bewusstsein bekommen hat-, ihn in diesen Schraubstock umzuformen, in dem er an der Massenmedienmanipulationsschraube dreht und das westliche Bild des Yetis verändert.

Vielleicht hofft er, dass wenn das Bild des Yetis weit genug vom Menschen entfernt worden ist, der Yeti/Wendigo-Fluch von ihm abfällt da die Realitätsspannungen einfach zu gross werden.
Die Frage ist nur ob diese Spannungen am Ende den Yetifluch oder Reinhold Messner verschwinden lassen.

P.S.: Also für mich klingt das nach nem Abenteueraufhänger für einen öffentlichen Diavortrag mit Reinhold Messner..  ;)

Ludovico

  • Gast
Re: "Real existierende" Avatare und Adepten
« Antwort #6 am: 13.03.2006 | 18:26 »
Paßt der vielleicht auch hier rein?

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.559
  • Username: Leonie
Re: "Real existierende" Avatare und Adepten
« Antwort #7 am: 15.03.2006 | 14:03 »
Yeti und Wendigo zu vermischen finde ich eher seltsam... Der Yeti gehört nach Tibet, der Wendigo nach Nordamerika. Außerdem hatte ich den Wendigo als "Geist der leeren Orte" in Erinnerung, der dir folgt, wenn du allein unterwegs bist, dich belauert, sich aber nie zeigt. Bis ganz zuletzt, wenn er die tötet - oder du dich selbst tötest, weil du es nicht mehr aushältst... Das hat mit dem Yeti nun aber gar nichts zu tun...
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Morgh

  • Gast
Re: "Real existierende" Avatare und Adepten
« Antwort #8 am: 16.03.2006 | 15:37 »
@Leonie: Ich bin da in meiner Vorstellung eher von der Akte-X Folge Verwandlungen geprägt.  ;)

@Ledovice: Wow.. krass. Siehe auch Thread im UA-Forum.

wjassula

  • Gast
Re: "Real existierende" Avatare und Adepten
« Antwort #9 am: 24.01.2007 | 14:08 »
Zitat
Dieter Bohlen *würg* hat seinen seltsamen Erfolg, seine Karriere, sein Glück nur der Tatsache zu verdanken, dass er (unbewusst natürlich) Avatar des Narren ist.

"Ich sage immer, was ich denke, und deshalb hab ich kein Problem mit mir."

- D. Bohlen

Definitiv ein Narr.

the7sins

  • Gast
Re: "Real existierende" Avatare und Adepten
« Antwort #10 am: 26.01.2007 | 18:41 »
- Klaus Kinski ein Personomant, dem irgendwann die Magie den Verstand kostete (was es GANZ offensichtlich tat)!?

wjassula

  • Gast
Re: "Real existierende" Avatare und Adepten
« Antwort #11 am: 26.01.2007 | 21:01 »
Oh ja! Kinski ist eine echte UA - Gestalt. Man bedenke, dass der mal als Jesus über deutsche Bühnen zog...