Autor Thema: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns  (Gelesen 5287 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.357
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
So. Ich hab vor nunmehr 10 Minuten angefangen und schon mal die Einleitung fertiggestellt.

Bitte sehr.

Zitat
Einleitung

Ja, moin.
Das ist also mein Beitrag zum 1. Grofafo-Challenge im März 2006 und ich hoffe mich der Konkurrenz als würdig zu erweisen. (Von Unknown Witchcraft in the Vineyard habe ich dann doch abgesehen.)
Benutzt werden die Stichworte
„Mutter“ und „Höhle“.
In diesem Rollenspiel geht es um die Aufarbeitung meiner rollenspielerischen Anfänge — es geht um Telepathen, die sich in der normalen Bevölkerung verbergen —, um den Beweis das Metaplot nichts inhärent böses sein muss, wenn man ihn nur richtig benutzt und natürlich um den Nachweis, wie dick meine Eier wirklich sind.
Einflüsse sind Spiele wie Vincent Bakers „Dogs in the Vineyard“ und Bill Whites„Ganakagok“ vor allem die Serie Babylon 5, die ich mir in den letzten Woch auf DVD reingezogen habe.

Auf geht’s. Verzeihung...

And so it begins.

Offline Karl Lauer

  • Alte Garde
  • Legend
  • *******
  • Back 2 the roots
  • Beiträge: 6.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Karl Lauer
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #1 am: 15.03.2006 | 14:22 »
(Von Unknown Witchcraft in the Vineyard habe ich dann doch abgesehen.)
Och Menno... ich hätte das zu gern gesehen...am besten noch mit den 4 Attributen:
Mutter
Höhle
Gesetz
Sinnlichkeit

;D

Spaß beiseite... ich bin mal gespannt was Du uns lieferst ;) Ich wünsch Dir jedenfalls gutes gelingen :d
"When I was a kid... I dreamed of outer space. And then I got here - and I dream of Earth" John Crichton, Farscape
“You need to get yourself a better dictionary. When you do, look up “genocide”. You’ll find a little picture of me there, and the caption’ll read “Over my dead body.” Tenth Doctor Who

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.357
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #2 am: 16.03.2006 | 11:05 »
Danke. :)

OK.Ich hab jetzt die Beschreibung der grundlegenden Telepathie und die Charaktererschaffung fertig und die Würfelprozedur angerissen. Ich bin sehr froh, dass ich ein einigermaßen vernünftiges Layoutprog habe (und damit zumindest grundlegend umgehen kann). Mit Word würdi wahnsinnich.

Ich hab grade mal das Tool beim Fantasyherold ausprobiert und die CharGen hochgeladen:
http://fantasyherold.de/downloads/herold/91_JdH_Auszug.pdf

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.452
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #3 am: 16.03.2006 | 18:04 »
Auf die Sache mit dem Metaplot bin ich schon mal aus drei Gründen schärfstens gespannt: a.) weil das schwer in einem einzigen Buch unterzubringen sein dürfte, b.) weil ich zu den Metaplotverachtern gehöre, und c.) da ich mich gerne positiv überraschen lasse.
Mach also gefälligst was draus, denn wenn meine negativen Vorurteile bestätigt werden neige ich dazu vernichtende Verrisse zu schreiben ;)
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.357
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #4 am: 16.03.2006 | 18:08 »
Ich plane das auf 1 - 2 A4-Seiten unterzubringen.

Um deine Verrisse möchte ich doch sehr bitten. Darf ich denn ggf. mit einem Objekt der Revanche rechnen?

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.357
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #5 am: 16.03.2006 | 19:40 »
So. Ich hab jetzt auch die Würfelei so gut wie fertig, jetzt geh ich erstmal in die Badewanne und geb der dann den letzten Schliff.

Dann ich mich den Rest der Zeit mit dem Spielablauf beschäftigen.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.357
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #6 am: 17.03.2006 | 14:26 »
15 Seiten sind geschrieben und es müssen wohl noch so vier bis fünf mehr werden. Und ich habe grade ein totales Tief. Ich werd mich jetzt erstmal hinlegen und dann mal weiter schauen.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.357
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #7 am: 18.03.2006 | 16:10 »
So, mehr oder weniger fertig.

Scheinbar krieg ich die Grippe, was mich heute und gestern einige Stunden gekostet hat. Die Regeln sind noch nicht ganz so wie ich sie mir vorstelle. (OK, ich wollte schon immer mal exzessiv W8 benutzen. Das zumindest ist gelungen.) Und auch zu den Stationen hätte ich gerne noch einige mehr eingebaut. Etwa die mögliche Enden.

Ich hoffe das ganze findet Anklang  und lässt sich ggf. zumindest für andere Spiele ausschlachten.



http://fantasyherold.de/downloads/herold/91_Jahr_des_Hahns.pdf



Jetzt frag ich mich nur noch, warum das ganze als .pdf so unscharf aussieht und die Überschriften so blass geworden sind. Naja, egal.


Ach ja, kann ich den Auszug im Fantasyherold löschen? Ich hab da nichts gefunden. Wenn nicht darf das gerne jemand erledigen.
« Letzte Änderung: 18.03.2006 | 16:20 von 1of3 (vermindert lebend) »

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.452
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #8 am: 18.03.2006 | 19:50 »
JdH spricht mich vom Setting her nicht besonders an (die 68er-Ära wurde IMHO in den letzten Jahren von den Medien überstrapaziert) und lässt mich auch sonst etwas enttäuscht zurück.

Einzig die Idee mit Schicksal und Prophezeiungen schafft es bei mir Funken zu zünden, auch wenn das ganze noch etwas mechanische Unterstützung haben sollte. (Bonuswürfel-Ressource die sich benutzen läßt um Konflikte in die Richtung des Schicksals zu pushen, Unmöglichkeit von Stakes die die Prophezeiung verhindern würden oder irgendwie so was.)

Etwas sauer stößt mir bei den Konflikten gegen NSCs auf dass es für den SL kaum Leitlinien gibt welche Werte diese haben sollten. Statische Werte in Form von Challenge Ratings (je nachdem wie schwierig ein Konflikt sein sollte) oder eine Ressource à la 7th-Sea-Drama-Die wären hier vielleicht besser gewesen.

Den Metaplot-Verriss gibt es dann doch nicht, denn...

***Beginn Spoiler SL-Teil*** (nicht dass ich glaube dass es hier jemanden gibt der sich auf den Spielerteil beschränkt hat, aber sicher ist sicher)

...ein richtiger Metaplot ist es dann doch nicht was da drin steht. Ein "Structured Story"-Pattern mit DIY-NSC/Szenen-Baukasten und ein paar schröcklichen Settinggeheimnissen ist IMHO nicht das gleiche wie Metaplot.
Ein Metaplot braucht überspitzt ausgedrückt Pet NSCs die im Zentrum der Bühne stehen (und für die die SCs Wasserträger spielen dürfen), knallharte Vorschriften bezüglich dessen was wann wo passiert und gescriptete Änderungen im Setting, die notfalls über die Köpfe der Spieler und die Handlungen der SCs hinweg sowie an den Regeln vorbei durchgedrückt werden müssen.

Schädlicher finde ich hier dass den Spielern die Kampagnenstruktur vorenthalten wird und es im Spielerteil keinerlei Hinweise darauf gibt dass eine solche existiert. In der Praxis dürfte das problematisch werden wenn die Spieler keinerlei Ahnung haben was zu tun ist und der SL sie wieder auf die Spur zurückführen muss.
Hier wäre es in meinen Augen günstiger gewesen hinsichtlich der Kampagnenstruktur mit offenen Karten zu spielen.
Auch der Absatz über Stimmung hätte in den Spielerteil gehört, denn zu schreiben dass Stimmung an allen Spielteilnehmern hängt und diesen Absatz dann in einen Teil des Regelwerks zu setzen den nur ein Spielteilnehmer zu Gesicht bekommt ist kontraproduktiv.
(Der Rest könnte dafür ruhig im SL-Teil bleiben.)

***Ende Spoiler SL-Teil***
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Chaosdada

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chaosdada
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #9 am: 20.03.2006 | 14:52 »
Habe ich das nur überlesen oder steht nirgendwo etwas über die Stabilität? Man kann Punkte darin verlieren, aber welche Auswirkungen hat das?

Und bei den Prophezeiungen wären Überlegungen (oder auch ein Beispiel) hilfreich, wie genau man diese machen sollte. Ist irgendwie noch sehr vage.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.357
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #10 am: 21.03.2006 | 01:23 »
Jo, eure Kommentare sind eigentlich alle sinnvoll. (Korrektur: Flower Power kann im RPG auf keinsten ausgelutschter sein als kontemporär. 8))

Was die Regeln angeht, bin ich einfach nicht wirklich fertig geworden. Ich würd sie glaube ich auch noch mal komplett neu aufbauen. Prophezeiungen waren tatsächlich ein relativer Schnellschuss. Ich hab mir da über die Konsequenzen eigentlich gar keine Gedanken gemacht.

Was die Kampagnenstruktur angeht (Wir haben übrigens einen ganz wunder spoiler-Tag.) macht es vielleicht Sinn den 5-Jahresplan nach vorne zu stellen. Stimmt schon.
« Letzte Änderung: 21.03.2006 | 01:36 von 1of3 »

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #11 am: 24.03.2006 | 14:54 »
Ich habe dein Werk jetzt auch mal durchgearbeitet... und bin leider nur mittelmäßig begeistert.

Die Hintergrundidee mit den Telepathen usw. finde ich gut. Aber: Wie schon Skyrock und Cowboy from Hell anmerkten, haben die Regeln ein paar Lücken. Kleiner Ergänzung: die Regeln zur Regeneration von Entschlossenheit sind mir zu schwammig. Dazu kommt, dass Beispiele fehlen (z.B. bei der Charaktererschaffung, bei Konflikten, Prophezeiung), die die ganze Sache illustrieren.

Zum Metaplot probiere ich mal den [spoiler ]-Tag:  ;D
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Dom

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.357
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #12 am: 24.03.2006 | 15:25 »
Ich glaub die Spoiler-Tags könnt ihr euch schenken. ;)

Also es ist nicht geplant, dass man nach 5 Jahren weiter spielt. Da ist das Spiel vorbei. Wurde das nicht klar? Und nein, eigentlich ist es kein Metaplot. Da hätten tatsächlich feste NSCs reinmüssen, aber der Etikettenschwindel war eingeplant.

Eigentlich seh ich nicht, warum ich Gestaltungsreche einschränken müsste. Skyrocks Einwand ist natürlich berechtigt. Der 5-Jahresplan müsste schon vorher bekannt sein, sonst könnte das ganze schief gehen.

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Re: Designtagebuch & Diskussion - Das Jahr des Hahns
« Antwort #13 am: 25.03.2006 | 11:03 »
Den Spoiler-Tag wollte ich aber doch mal ausprobieren :)

Mit der Einschränkung der Gestaltungsrechte meinte ich das so: Wenn du die Metaplot-Sache vor den Spielern verborgen hälst und nur dem SL zugänglich machst, dann solltest du die Gestaltungsrechte einschränken. Wenn du den 5-Jahres-Plan natürlich öffnest (wie Skyrock vorschlug) ist das natürlich nicht nötig.

Dom