Autor Thema: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming  (Gelesen 12776 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 34.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Moin!

In der letzten Zeit lese ich doch wieder verstärkt Shadowrun Material, und da fällt mir doch einiges auf, dass mir nicht gefällt oder besser:
Es gibt vieles, das ich lieber anders hätte...

Grundsätzlich möchte ich den Shadowrun Regelteil (SR4) so behalten, wie er im Buche steht, aber das Setting liegt mir immer mal wieder quer im Bauch.

Ich schreibe dazu jetzt einfach mal los, bringe das irgendwann in Reihe...

0. Ich möchte die Unabhängigkeit von der bisherigen Story von Shadowrun, also dass man die Metastory und die Geschichte wirklich links liegen kann. Dies ist eine alternative Welt - vieles ist gleich, vieles ist ähnlich, vieles wird ganz anders sein.
1. Ich möchte den Fokus weg von Amerika und mehr hin zu Europa.
2. Europa soll sich aus dem heutigen Europa entwickeln und nicht aus dem Europa, das 1990 in den Köpfen der Autoren war.
   Also EU, Euro, Osterweiterung (mit Problemen), etc. pp.
3. Der Konflikt mit dem Islam soll ein wichtiger bestandteil werden - ebenso das Thema terrorismus.
4. Die Magie soll auch "europäisiert" und vor allem auch etwas mystifiziert werden.
   Den amerikanische Schamanismus der Ureinwohner finde ich nett, aber etwas fehl am Platz. (SR4 bietet da ja ein offenes System)
   Ausserdem dachte ich mir, dass ich ggf. noch Nekromantie und andere Pfade schaffe.
5. Ich möchte generell weg vom "Konzern heuert Runner gegen Konzern an".
   Über die Plausibilität des Ganzen möchte ich nicht reden, aber ich möchte den Fokus einfach auf andere Dinge legen.
   Was das ist, darüber können wir gern diskutieren. Mir schwebt zum Beispiel etwas wie "Hunter" (also Monsterjäger) vor,
   oder etwas mehr Crimefighting, Nachbarschaftshilfen, etc. pp.
6. Generell soll die heutige Situation mit den heutigen Zukunftsängsten beleuchtet werden und Inhalt finden.
   daraus soll ein Europäisches Setting für Shadowrun werden, dass einfach die aktuelle Welt situation nimmt und umsetzt.

Dazu habe ich schon mal folgende Ideen:

- Am 24.12.2011 beginnt die 6. Welt
Aber nicht durch irgendwelche Geistertänze.
Eine islamische Terror-Organisation zündet eine AtomBombe über der Vatikanstadt in Rom als nach dem Tod des Papstes das Konzil der Kardinäle in der sixtinischen Kapelle tagt. Die Vatikanstadt und Rom wird zerstört. [ja, Dan Browns Illuminati hat mich hier etwas inspiriert]
Dadurch wird die Magie der Welt befreit - es kommt zu übernatürlichen Phänomenen und die Welt erwacht (wie, das kann man noch besprechen).
Die weitere Entwicklung der Kirche und des Problem der gewalt durch fanatische Glaubensgrundsätze kann man ebenso diskutieren.
- Die EU wird gewaltsamer
Durch die Osterweiterung bekommen die alten Mitgliedsstaaten der EU mächtige Probleme. Aus dem osten drängen verbrecherorganisationen in die Staatengemeinschaft. Diese beginnen die westlichen Wirtschaft aufzuteilen und zu übernehmen.
Die Konzerne wehren sich - zunächste aber erfolglos, da die Konzerne mit den legalen Mitteln wenig Chancen haben.
Die Konzernlobby erwirkt zum selbstschutz die Aufweichung der Waffengesetze - es wird erlaubt, dass Konzernsicherheit besser bewaffnet wird und allgemein wird das Besitzen von Waffen erleichtert - ein Konzernkrieg zwischen Konzern und Unterwelt beginnt und schließt schnell auch das normale Leben der Bürger ein (Terror). Dieser Krieg tobt noch immer.
Da die Konzerne beginnen, die zweifelhaften Mittel der Unterwelt in ihre Geschäftsgebahren zu übernehmen (Gewalt als Mittel zum Zweck), und natürlich die Unterwelt auch schnell etliche Konzerne übernimmt, beginnen auch die Konzerne untereinander mit härteren Bandagen gegeneinander zu agieren.
Zur Zeit des Spiels gibt es inzwischen viele ehemalige Sicherheitsangestellte, die ihren Job verloren haben (zB nach einer feindlichen Übernahme, natürlich nur aus "Sicherheitsgedanken") oder aufgaben (wer arbeitet schon gern für den ehemaligen Feind oder für die Mafia).

- Die Umwelt wird problematischer
- Energieknappheit und Energieüberschuss führen zu einem Wandel.
  Kernfusion löst das Problem der Energieversorgung. Erdölmangel sorgt dafür, dass der Individualverkehr sich wandelt.
  Das Auto wird unmodern, weil zu teuer. Dadurch werden Ballungszentren interessant, weil dort der öffentliche Nahverkehr als Alternative wächst. Die Konzerne beginnen deshalb mit dem Bau von Acrologien (und weil diese besser zu schützen sind), unter anderem Offshore.
  Flugzeuge verschwinden, Schiffe werden wieder als internationales Transportmittel die Nummer 1. Diese Schiffe werden aber nicht mehr Diesel-getrieben sondern segeln, was die globale reisegeschwindigkeit drastisch reduziert.
Solargetriebe Heliumzeppeline kommen als Kurzstrecken-Luftfahrzeuge auf, ebenso als "Cargolifter".
  Dann wird ein neuer Benzinersatzstoff (Wasserstoff???) gefunden und der Individualverkehr wächst erneut, aber nicht mehr so extrem wie zuvor (durch die gewandelte Infrastruktur in Europa).  

So, das erstmal als Anfang...
Für weitere Vorschläge bin ich sehr dankbar.
Wichtig für mich ist nicht die Plausibilität, es muss also nicht alles ultralogisch sein, sondern das Feeling.

Wen das Thema nicht interessiert, der mag das gerne äußern, aber ich bitte drum, das Thema hier nicht kaputtzudiskutieren.
Ich möchte hier konstruktiv daran feilen und nicht durch destruktivität nur noch über den Sinn der Geschichte diskutieren.
Dass das Ergebnis vielleicht nicht mehr Shadowrun sein wird, wie man es kennt, ist mir bewust. Ich möchte auch niemanden vom alten SR wegkonvertieren und es ist auch so, dass mir SR nicht gefällt. Ich möchte nur einfach mal eine Alternative ausformen und mal schauen was daraus wird. Vielleicht wird ja etwas sehr interessantes daraus. Es soll keineswegs ein Ersatz darstellen.

Hat jemand Lust, mitzudenken?Moin!

In der letzten Zeit lese ich doch wieder verstärkt Shadowrun Material, und da fällt mir doch einiges auf, dass mir nicht gefällt oder besser:
Es gibt vieles, das ich lieber anders hätte...

Grundsätzlich möchte ich den Shadowrun Regelteil (SR4) so behalten, wie er im Buche steht, aber das Setting liegt mir immer mal wieder quer im Bauch.

Ich schreibe dazu jetzt einfach mal los, bringe das irgendwann in Reihe...

0. Ich möchte die Unabhängigkeit von der bisherigen Story von Shadowrun, also dass man die Metastory und die Geschichte wirklich links liegen kann. Dies ist eine alternative Welt - vieles ist gleich, vieles ist ähnlich, vieles wird ganz anders sein.
1. Ich möchte den Fokus weg von Amerika und mehr hin zu Europa.
2. Europa soll sich aus dem heutigen Europa entwickeln und nicht aus dem Europa, das 1990 in den Köpfen der Autoren war.
 
« Letzte Änderung: 24.10.2012 | 09:18 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 34.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #1 am: 16.03.2006 | 14:47 »
Ach ja: Nichts von dem geschriebenen ist eine fixierte Unveränderlichkeit.
Wenn wir sehen, dass das Thema Energiewandel blöd ist, wird es abgesägt. Also ruhig mutig sein.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Ein

  • Gast
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #2 am: 16.03.2006 | 19:13 »
Als Alternative zu den Ballungszentren könnte sich eine Parallelkultur von Aussteigern in den verlassenen Kleinstädten der ländlichen Gebieten bilden.

Arcologies könnten als nüchterne Trotzburgen der Konzerne daher kommen, mit strikter Überwachung und einer gnadenlosen Selektion unliebsamer Elemente daher kommen. Oder als Nobeldomizile, wie man sie gerade in Dubai plant.

Offline ting-bu-dong

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 160
  • Username: ting-bu-dong
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #3 am: 17.03.2006 | 07:39 »
Zitat
Eine islamische Terror-Organisation zündet eine AtomBombe über der Vatikanstadt in Rom als nach dem Tod des Papstes das Konzil der Kardinäle in der sixtinischen Kapelle tagt. Die Vatikanstadt und Rom wird zerstört. [ja, Dan Browns Illuminati hat mich hier etwas inspiriert]
Dadurch wird die Magie der Welt befreit - es kommt zu übernatürlichen Phänomenen und die Welt erwacht (wie, das kann man noch besprechen).

Hm... irgendwie fehlt mir da die logische Verknuepfung von der Zerstoerung des Vatikans zur 6. Welt. Willst du das ganze Konzept der zyklischen Welten ueber Bord werfen?

Eine Moeglichkeit die ich sehe, ist dass durch das Chaos infolge des Erwachens der Religionskonflikt zugespitzt wird, da die Leute sich an das Vertraute, in diesem Fall Religion, klammern, was wiederum den Einfluss von Radikalen auf beiden Seiten staerkt. Das koennte ein guter Aufhaenger fuer einen zentralen Konflikt zwischen (dem christlichen) Europa und dem (muslimischen) arabischen Raum liefern, aber es sollte eine Folge, und nicht die Ursache der Magie sein.

Zitat
Die Konzernlobby erwirkt zum selbstschutz die Auweichung der Waffengesetze (...)

Die Ursache hierfuer koennte der sich hinschleppende Irakkonflikt und aehnliches sein. In der Gegenwart werden Angestellte von Firmen und Organisationen gekidnappt und hingerichtet, Bueros werden angegriffen etc, wogegen Nationalstaaten relativ machtlos sind. Daraus koennte der Trend entstehen, dass diese Organisationen zur Selbsthilfe greifen und in solchen Krisengebieten sich diese Waffenrechte einfach nehmen. Wenn sich das bewaehrt, koennte dieser Trend sich nach Europa fortsetzen (noch sehr unausgereifter Gedanke).

Zitat
1. Ich möchte den Fokus weg von Amerika und mehr hin zu Europa.

Nach einem jahrelang andauernden Overstretch in Irak, Afghanistan etc. koennte die Stimmung in den USA umschwenken und das Land kehrt zum Isolationismus zurueck, was die Rolle Europas in der Region staerker betont.

tbd

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #4 am: 17.03.2006 | 08:40 »
Ich würde bei der Zerstörung des Vatikans darauf setzen, das unter diesem ein Artefakt zerstört wird, welches die Macht der Magie gebunden hat. 2000 Jahre hat es effektiv die Magie gebunden und setzt sie jetzt wieder frei.
Infolge Dessen kommt es bei vielen Menschen zu einem gewatigen Glaubensverlust in die Kirche und viele Kirchen werden niedergebrannt, um die Magie zu befreihen.

Rechtsradikalismuss und die Verödung ganzer Landstriche durch die Konzentration der Bevölkerung in Ballungszentren. Dazu gibt es im Spiegel einen guten Bericht.

Angriffe mit Giftgas und Biowaffen um verschmutzte Zonen zu schaffen.
Der Anstieg des Meeresspiegels und daraus resultierende Bruch der Deiche sorgt in SH  und Niedersachsen für riesige mit Salzwasser kontaminierte Zonen.

Offener Bürgerkrieg zwischen den verschiedenen Glaubensrichtungen (Als Beispiel nehmen wir mal Irland).

Im Nahen Osten würde ich auch einen atomaren Konflikt schaffen (Israel/Iran).
Angeheitzt wird das Problem im Nahen Osten durch die Fusionsreaktoren und den daraus resultierenden niedrigen Energiepreise.

Autos werden auf Wasserstoffbasis oder Methaol und Biodiesel betrieben.
Flugzeuge gibt es auch weiterhin.

Die USA erleben den totalen wirtschaftlichen Zusammenbruch und verschwinden als Weltmacht von der Landkarte.

In China gibt eine neue Kulturrevulution, dieses mal gegen die Komunisten und Ihren Überwachungsstaat.

Indien und Pakistan liefern sich ebenfalls einen atomaren Krieg.

Durch das Zusammenbrechen der Wirtschaft in den USA und die diversen Kriege leidet der gesamte Welthandel. Die Weltwirtschaftskriese ist da.

Die immer mehr an den Shareholder Value interessierten Konzerne führen einen offenen Krieg gegen Gewerkschaften (Der klassiche Arbeitskampf).

Die durch die  den zusammenbrechenden Staatsapperat begünstigte illegale Einwanderung sorgt für weitreres erhebliches soziales Konfliktpotetial.

Auch auf den normalen Weltmeeren gibt es wieder Piraterie im Überfluss. Ehemalige Marineangehörige dieverser Seestraitkräfte verdienen gut an diesem Geschäft, die Rüstungshersteller auch, da auf beiden Seiten aufgerüstet wird.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline critikus

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.146
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: critikus
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #5 am: 17.03.2006 | 09:28 »
Hmm, auch als Nicht-Shadowrun-Spieler finde ich die Idee genial. Endlich mal eine Weiterentwicklung. Das Szenario könnte mir auch gefallen.

@Magie:
Nimm doch für den mitteleuropäischen Raum die klassichen Hexen, Hexer, Illusionisten, Medium usw. vielleicht ja sogar eine Harry-Potter-Hardcore-Variante. Schamanismus geht auch, allerdings in der osteuropäischen Form.
»Einem wahrhaft intelligenten Menschen ist nichts, wohlgemerkt nichts, unmöglich!«
Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus S. F. X. van Dusen

"Ich bin mit dem was Du schreibst nicht einverstanden, aber ich werde Dein Recht Deine freie Meinung zu äussern mit meinem Leben verteidigen" - Voltaire (1694-1778)

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! - Immanuel Kant 1784

Offline Würfelheld

  • Legend
  • *******
  • Office Linebacker
  • Beiträge: 5.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: version1
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #6 am: 17.03.2006 | 10:00 »
Also mal so ein paar Ideen von mir...

...die Ballungszentren nehmen mehr und mehr Platz ein und die ländlichen Fläche werden von der "Natur" zurückerobert

...Konzerne setzten immer mehr auf Arkologien und Komplettproduktionen, so dass im laufe der Jahre der Klein- und Mittelstand völlig von der Landkarte verschwindet

...Gewerkschaften werden mit aller Härte bekämpft

...die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer grösser

...die ärztliche Versorgung kann nur noch in städtischen Kliniken durchgeführt werden. Und dieses auch nur dann wenn man sich eine der hyperteuren Krankenversicherungen leisten kann. Ansonsten versuchen Hilfsorganisationen diesen Part zu übernehmen, allerdings gibt es in diesen jedemenge Vetternwirtschaft, so dass Spendengelder sehr oft nicht ankommen.

...die USA greift in den nächsten Jahren noch den Iran an. Durch die vielen aufgerissenen Fronten, Irak, Iran, Afgahnistan erleiden sie immer mehr personelle und materiellen Verluste. Der Druck aus dem Landesinneren nimmt immer weiter zu, so dass sich die Staaten entscheiden alle ihre Soldaten und ihr Material zur Heimat zurück zuberufen und dann nur noch massiven Heimatschutz betreiben. Durch diesen Schutz und einigen neubeschlossenen Gesetzen reist der Kontakt zu ausländischen Handelspartner ab, was dazu führt das nach einiger Zeit erhebliche Einbussen in der Lebensqualität des Volkes zu verzeichenen sind. Dieses führt zu Bürgerkrieg.

...die Lage im Iran/Irak beruhigt sich und es wird ein gemeinsamer islamistischer Staat gegründet. Dieser verfolgt das Ziel der Vernichtung Israels und der Terrorisierung der Türkei, die bis dato westlich gesinnt war.

...dadurch entsteht ein Konflikt zwischen dem neuen Staat und der Türkei

...Pakistan und Indien führen einen verbitterten Grenzkrieg, der Einsatz von B nd C Waffen konnte bereits nachgewiesen werden

...nach der Rückkehr der Magie herrschten in Australien extreme Waldbrände, die siebzig Prozent des Kontinentes verbrannten und zu hohen Abwanderungen führten

...2030 sind die Pole um 80% geschmolzen und haben grossflächige Überschwemmungen verursacht. Viele Länder haben erheblichen Landverlust zu beklagen

...2040 beklagt Afrika die grösste Dürre aller Zeiten, bei der mehr als 70%  der afrikanischen Bevölkerung stirbt. Dieses stürzt den afrikanischen Kontinent in weitere Krisen und Radikale stoßen bei der restlichen Bevölkerung auf offene Ohren

...2042 durch skruppellose Absprachen implodiert die japanische Börse und stürzt das Land in eine Wirtschaftskrise
WÜRFELHELD bei Facebook

WÜRFELHELD

Bluten ist eine "Freie Handlung"

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 34.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #7 am: 17.03.2006 | 11:26 »
Kinners das klingt alles schon mal super!
Also nicht die befürchtet Ablehnung. Über die Details kann man reden.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Offline Würfelheld

  • Legend
  • *******
  • Office Linebacker
  • Beiträge: 5.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: version1
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #8 am: 17.03.2006 | 11:59 »
Kinners das klingt alles schon mal super!
Also nicht die befürchtet Ablehnung. Über die Details kann man reden.
dann lass uns reden!
WÜRFELHELD bei Facebook

WÜRFELHELD

Bluten ist eine "Freie Handlung"

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 34.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #9 am: 17.03.2006 | 12:01 »
dann lass uns reden!
Ja, in Kürze. Wir haben hier grad so ein kjleines Netzwerkproblem, deswegen bin ich mehr weg als da...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Offline Würfelheld

  • Legend
  • *******
  • Office Linebacker
  • Beiträge: 5.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: version1
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #10 am: 17.03.2006 | 12:02 »
Ja, in Kürze. Wir haben hier grad so ein kjleines Netzwerkproblem, deswegen bin ich mehr weg als da...

OK
WÜRFELHELD bei Facebook

WÜRFELHELD

Bluten ist eine "Freie Handlung"

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 34.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #11 am: 17.03.2006 | 14:23 »
So, jetzt endlich:

Zitat
Hm... irgendwie fehlt mir da die logische Verknuepfung von der Zerstoerung des Vatikans zur 6. Welt. Willst du das ganze Konzept der zyklischen Welten ueber Bord werfen?
Jain... Ich will den Auslöser an den Punkt legen und es nicht weiter erklären. Der Auslöser war die Zerstörung des Vatikans. Und das genau am Zeitpunkt des Zykluswechsels.
Im Originalsetting wird der Geistertanz ja auch als "Auslöser" bewertet und es nicht genau erklärt warum das zeitlich genau zusammenhängt. Bei der Vatikanzerstörung könnte das durchaus einen magischen "Bann" oder ein Artefakt zerstört haben, oder das "Glaubens"-Bewustsein der Menschen ändert sich, oder, oder, oder...
Ich möchte, dass eben das warum unklar ist und dass sich die Menschen im Rollenspiel immer noch kümmern warum die Vatikanzerstörung das ausgelöst hat.

Die USA ist isoliert und hält sich raus. Im Kampf um das letzte Öl mussten sie arge Verluste hinnehmen (wirtschaftliche) und haben an wirtschaftlichen und politischen Status verloren. Europa hat sich distanziert.
Die Energiekrise und Wandlung veränderte das leben in den Staaten, und inzwischen sind sie wieder autark.
Aber auch da möchte ich unterschiedliche Situationen. Ostküste ist noch ein wenig Europa-sorientiert, Westküste blickt nach Asien, Mittlerer Westen ist stark gekapselt, der Süden leidet unter den Klimatischen Bedingungen.

Ich würde China gerne als ernstzunehmende Weltmacht integrieren, weiss aber noch nicht, wie.
Japan kehrt sich nach innen und wird auch zunehmend bedeutungslos, bis auf die Konzentration auf Spitzentechnologie.
(Cyberware und die Matrix)

Biodiesel (Juhanitos Idee) und Methanol werden niemals bei heutigen Verkehrszahlen den Bedarf decken können, auch wenn die ganze Welt nur noch Raps anbauen würde. Da geht nur noch Wasserstoff und der lässt sich heute noch nicht sinnvoll lagern (weil die Wasserstoffmoleküle einfach durch die Tankwandungen durch entweichen). Das wird irgendwann gelöst werden und dann ist Wasserstoff ein sinnvoller Treibstoff. Aber bis dahin wirds irgendwann einen Engpass geben.
Und genau das will ich ins Spiel haben. Es gab eine Knappheit, die Probleme bereitet hat (ggf. Nahostkonflikte ums restliche Öl, Umstrukturierung des Individualverkehrs, etc. pp.) aber inzwischen ist das gelöst. Allerdings haben die Nachfolfen der Probleme das Leben verändert (Ballungszentren, weg vom Flugzeug, etc).
Aber natürlich gibt es inzwischen wieder Autos und dergleichen, aber eben auch jede Menge anderes Zeug. Wir wollen die Rigger doch nicht arbeitslos werden lassen (und machen die Rigger damit sogar zu etwas besonderem, weil es eben NICHT normal ist, dass jeder Mensch ein Auto hat / fahren kann).

Rechtsradikalismus ja, auch gegen metamenschen (siehe SR). Vermehrt auf dem land ist eine gute und plausible Orientierung. In Ballungszentren ist man eher toleranter, weil mehr Berührungen von dem "fremdem" existieren, so dass es selten lange als fremd angesehen wird.

Ballungszentren gegen Land
In den Ballungszentren sollte es Konzernkontrolliertes Gebiet geben (schön, sicher, steril, überwacht), von der Unterweltkontolliertes Gebiet, Niemandsland und von Kleingruppen kontrolliertes (z.B. Gangs oder Initiativen) Gebiet und natürlich auch noch von staatlicher Autorität kontrolliertes Gebiet.
Auf dem Land sieht es anders aus. Da haben meist noch staatliche Autoritäten das Sagen (es sei denn ein Konzern hat sich ein Gebiet angemietet) oder einige Gebiete haben sich zu Interessensgemeinschaften zusammengeschlossen und agiert alleine. Dort ist das Leben ärmer, einfacher, technologisch etwas zurückgeblieben (Versorgungsengpässe).
Durch den stagnierenden Welthandel ist Landwirtschaft wieder ein Wirtschaftsfaktor - wird aber auch zum Teil von Konzernen bestimmt. Natürlich ist das Land eher konservativ (Thema Rechtsradikalismus), aber auch geschlossen solidarisch untereinander (Thema Unterwelt versucht, Kontrolle zu übernehmen).
Auch da gerne Ideen!

NahOst-Konflikt: Darüber denke ich noch nach. Es soll ein Krieg stattgefunden haben, gerne auch atomarer Natur.
Jerusalem ist dann zerstört (von wem auch immer), Istanbul ist geteilt - auf der europäischen Seite europäisch/christlich, im asiatischen Teil vom Islam beherrscht. Die islamischen Staaten haben sich zu einem Staatenverbund zusammengeschlossen. Es gibt einen kalten krieg zwischen NahOst und Europa.
Ich überlege, ob die Überreste der christlichen Kirche (katholisch) sich dann in Istanbul ansiedelt, weil dort ja auch mal der Papst beheimat war.

Die europäische Wirtschaft leidet hauptsächlich an der Wirtschaftsproblematik. Es gibt kaum noch Handelspartner.
Und ausserdem herrscht noch Kriegszustand gegen die Unterwelt.

Klimatisch soll natürlich auch noch unruhe herrschen - Nordeutschland leidet unter den Überschwemmungen...

Metarassen: Ich überlege, ob ich das aufkommen von Metarassen regional konzentriere - In den Gebirgsregionen werden Zwrege geboren, Irland den Elfen (die Idee bei Shadowrun finde ich sehr gut), Skandinavien den Trollen...
Nur für die Orks habe ich noch kein gebiet... Frankreich vielleicht? ;)
Natürlich tauchen in Ballungsgebieten auch immer ein gewisser Anteil auf, aber das massive Auftauchen findet in den typischen Regionen statt...

Die Rückkehr der Magie wird auch durch das Auftauchen von sehr problematischen Erscheinungen begleitet.
Da kann man sich mit den typischen Monstern auseinandersetzen. John Sinclair meets Shadowrun, 28 days later, Resident Evil und dergleichen. (Vampire könnte man etwas WoD like aufsetzen, aber eben als intelligenter Feind, ggf. auch in der Unterwelt oder in konzernen verstrickt. Ggf auch im Kampf untereinander, so dass die vielleicht sogar einen teil des Kampfes Konzern gegen Unterwelt beeinflussen. Aber das sind nur Ideen...)

So, damit haben wir etliche Schauplätze:
1. Europa - Kalter Krieg mit NahOst
2. Konzerne im Kampf gegen die Unterwelt
3. Monster müssen bekämpft werden.
4. diverses (typisch Shadowrun)

Meinungen und Ideen dazu?

Meine offenen Fragen:
- Was ist mit Israel im NahOstKonflikt (NOK) geschehen?
- Was ist mit den vielen Moslems in Europa im NOK geschehen?
- Was ist mit Italien (ohne Rom)?
- Wie sieht es in den einzelnen Nationen aus?
- Was macht die christliche Kirche?
- Afrika (Hungersnot finde ich nicht unplausibel), Australien? Fern Ost? Kanada? Süd Amerika? Russland?
« Letzte Änderung: 17.03.2006 | 14:26 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Offline Würfelheld

  • Legend
  • *******
  • Office Linebacker
  • Beiträge: 5.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: version1
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #12 am: 17.03.2006 | 14:38 »
zu Afrika hatte ich weiter oben schon einmal folgendes getippt....



...2040 beklagt Afrika die grösste Dürre aller Zeiten, bei der mehr als 70%  der afrikanischen Bevölkerung stirbt. Dieses stürzt den afrikanischen Kontinent in weitere Krisen und Radikale stoßen bei der restlichen Bevölkerung auf offene Ohren
WÜRFELHELD bei Facebook

WÜRFELHELD

Bluten ist eine "Freie Handlung"

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 34.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #13 am: 17.03.2006 | 14:50 »
@Version1: hab ich gelesen und auch für gut befunden...
Aber ich möchte dazu auch noch andere Meinungen hören.
Eine Idee wäre auch, dass sich Afrika in eine Staatengemeinschaft verwandelt um gemeinsam die Interessen zu vertreten. Und dass ggf. einige Staaten (z.B. Südafrika, Lybien, Agypten, Marokko) da nicht beitreten.
Das gäbe ggf. einen hübschen neuen Konflikt.

Pakistan dürfte zum islamischen NahOst Bündnis beitreten und wenn die sich mit Indien kloppen, macht das durchaus sinn.
Deutschland könnte immer noch versuchen in Afganistan Fuß zu fassen, wird da aber ständig bekriegt (oder ist da ganz raus).
Russland dürfte bedeutungslos werden - die Energieliefernden Rohstoffe sind unwichtig, wirtschaftlich und Militärisch ist es bedeutungslos und politisch ebenso. Ggf. ein Krieg, zwischen Urkaine, Weißrussland und Russland, um den Einfluss, den Russland auf die Staaten ausübt?
Auch möglich wäre, dass Russland die osteuropäischen Unterweltgruppen unterstützt, um Europa wirtschaftlich zu schwächen.
« Letzte Änderung: 17.03.2006 | 14:55 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Offline Managarmr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.038
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Managarmr
    • Aim low & Roll high
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #14 am: 17.03.2006 | 14:51 »
Meine offenen Fragen:
- Was ist mit Italien (ohne Rom)?
Verseuchte Mitte. Norden für sich, mit Industrieregionen etc. Im Süden durch Wegfall des Zentrums Rom Verfall der Staatsautorität, mangels Industriebasis wenig Interesse von Seiten der Konzerne -> Wiedererstarken der ab in die Defensive gedrängten Mafia.
Alternativ, passt auch zur Frage
Zitat
- Afrika (Hungersnot finde ich nicht unplausibel)
Von Nordafrika aus bahnen sich verzweifelte Massen mit Waffengewalt den Weg in den vergleichweise reichen Mittelmeerraum. Südspanien und Süditalien (und Griechenland?, was ist mit Zypern?) werden Kriegszonen.

Zitat
- Was macht die christliche Kirche?

Der gemässigte Arm der katholischen Kirche erstarkt zunächst, im Machtvakuum von Opus Dei / Hardcore-Dominikaner kommt die zweite (untaugliche?) Garde an die Macht, und demonstriert noch mehr Geschlossenheit und appelliert an den wahren Glauben. Die restlichen christlichen Kirchen dürfte damit wenig einverstanden sein.
Generell sollte gerade in Zeiten von Globalisierung und in schlechten Zeiten die Hinwendung zu Religionen und/oder Shamanismus stärker werden. Evtl. auch die Spannungen . nicht nur schiitische vs. sunnitische Milizen/Todeschwadrone, sondern auch christiliche Grabenkämpfe? (wie extrem solls sein, ohne unglaubwürdig zu klingen?)
Europa sollte auch deswegen Problemgebiet sein, weil in einigen Schlüsseltechnologien von Korea (Stichwort Biopolis) und von kopierenden Chinesen (Stichwort Transrapid) überholt.

Weiterer Konflikt ist übrigens auch alt gegen jung: Europa wird da extrem überaltert sein, die Alten haben die Macht und die Ressourcen, die jungen die Arbeit?


"Livet kan bara förstås baklänges, men måste levas framlänges" Søren Kierkegaard         
"Meine angenehmsten Ratgeber sind Bücher; denn weder Furcht noch Hoffnung hindern sie daran mir zu sagen, was ich tun soll"
Alfons V. von Aragonien
Aim low & roll high

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 34.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #15 am: 17.03.2006 | 15:08 »
Im Balkan dürfte Krieg toben, weil Islam und Christen da ja wirklich unmittelbar aneinander leben.
Die Kirche zieht um, die Hardliner ziehen nach Istanbul (Neobyzanz?), errichten dort eine stark konservative Kirche.
Dem schliessen sich viele (Teile Süddeutschlands, Westfalen, Spanien, ..) an, die Sicherheit und Stärke im Glauben suchen.
Die liberalen Bereiche verlieren den Anschluss an die katholische Kirche, wenden sich den anderen kirchlichen glaubenrichtungen zu.

Süditalien wird von der Mafia kontrolliert, kämpft aber massiv gegen Nordafrika - Islam und die Afrikaflüchtlinge - das dürfte auch einen sehr interessanten Schauplatz geben. Gefällt mir.

Alt gegen Jung - weiss nicht so recht. Das Problem herrscht in Deutschland. aber auch woanders?
Ausserdem war es immer so, dass das Kapital von den eher alten besessen udn verwaltet wird.
Und je älter desto mehr probleme mit der technologischen Entwicklung...

Was ist mit europäischem Multi-Kulti? Welche Sprachen? Welche "Völkerwanderungen"?
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #16 am: 17.03.2006 | 20:19 »
ich denke wir sollten die einzelnen Faktoren jeweils trennen und dann systematisch auseinandernehmen.

Es sind sehr viele ausgezeichnete Ideen da, welche verwurstet werden können und wenn man sich immer um das Algemeinprodukt streitet (oder dadrüber unterhät) geraten zu viele Ideen ins Abseits.

@ Boba Du solltest die bisherigen Ideen der Wichtigkeit nach auflisten und dann behandeln wir Punkt für Punkt.

So bekommen wir richtig gutes Feedback zu allen Dir wichtigen Punkten.

Das mit dem Wasserstoffspeichern ist kein großes Problem mehr. In 5 Jahren sollten wir ausreichende Tankmöglichkeiten haben un ddie Idee der Hybridfahrzeuge ist echt aktuell.

Methanol und Bio Diesel haben den Vorteil, das sie problemlos auf heutige Fahrzeuge adaptiert werden können. Und bei den Umstürzen und Wirren werden die Armen der Welt weiter mit den heutigen Fahrzeugen fahren müssen.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Managarmr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.038
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Managarmr
    • Aim low & Roll high
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #17 am: 19.03.2006 | 12:08 »
Ich überlege, ob die Überreste der christlichen Kirche (katholisch) sich dann in Istanbul ansiedelt, weil dort ja auch mal der Papst beheimat war.
respektive:
Zitat
Im Balkan dürfte Krieg toben, weil Islam und Christen da ja wirklich unmittelbar aneinander leben.
Die Kirche zieht um, die Hardliner ziehen nach Istanbul (Neobyzanz?), errichten dort eine stark konservative Kirche.
Dem schliessen sich viele (Teile Süddeutschlands, Westfalen, Spanien, ..) an, die Sicherheit und Stärke im Glauben suchen.
Die liberalen Bereiche verlieren den Anschluss an die katholische Kirche, wenden sich den anderen kirchlichen glaubenrichtungen zu.
Der neue zunächst schwache Papst, der die Überreste der katholischen Kirche erstmal aus den Ruinen retten muss, würde gerne nach Istanbul gehen, aber der griechisch-orthodoxe Patriarch verweigert dies, die katholische Kirche sucht zähneknirschend nach Alternativen - und endet in Avignon?
Wie weiter oben geschrieben radikalisiert sich die römisch-katholische Kriche ziemlich. Ihre anfängliche Schwäche gibt den griechisch und russisch-Orthodoxen sowie den Evangelischen und diversen Freikirchen, sowie diversen shamanistischen Renaissancen Aufwind und mehr Einfluss.
Die ägyptische koptische Kirche wird nach fast 2000Jahren in Ägypten endgültig von den Muslims 'herausgeekelt', der Patriarch von Alexandria flieht nach Äthiopien. Der Islam gewinnt weiter in Afrika. Mit seiner fatalistischen Einstellung (Allah ist gross) bietet er in den kommenden Jahrzehnten den Massen jedoch wenig Perspektive aus ihrem Elend herauszukommen - Allah ist gross, Schuld sind immer nur die Ungläubigen, man kann sein Schicksal akzeptieren oder kann entkommen, indem man Terrorist wird. Der islamische Halbmond, mit seinen Hilfsaktionen, hat zu wenig Einflusss gegenüber radikalen Kräften. Die koptische Kirche verbündet sich mit den alten urchristlichen Kirchen in Äthiopien und missioniert (in offener Ablehnung der alten Mission katholischer Prägung) Afrika erneuert, und kann dem Islam einiges entreissen.
Israel gerät in die Defensive, nachdem die USA sich abkapselt. Die Palästinenser werden immer mehr und mehr, d.h. sie vermehren sich schneller, und 'Staatsterror´ kann dies nicht verhindern. Die immer noch steigende Wasserentnahme Israels aus der Region bringt das Fass zum Überlaufen und die Pälastinenser (ausgestattet mit Ausrüstung von den Anrainerstaaten) überrennen schliesslich Jerusalem, das in Chaos versinkt.*)

Zitat
So, damit haben wir etliche Schauplätze:
1. Europa - Kalter Krieg mit NahOst
2. Konzerne im Kampf gegen die Unterwelt
3. Monster müssen bekämpft werden.
4. diverses (typisch Shadowrun)
Die ganzen Religionskriege, Shiiten vs Sunniten im Islam, Hindus gegen Moslems, Christen gegen Moslems gegen Juden, Hindus untereinander etc. diverse neue Religionen aus dem Erwachen der Magie/Metamenschen...
Leibwache-aufträge dürften extrem gefragt sein...

*)Achtung: hier ist zum Teil Wahrheit enthalten, zum Teil aber auch Stereotypen - reine Spielentwicklung, kein politisches Statement meinerseits.
"Livet kan bara förstås baklänges, men måste levas framlänges" Søren Kierkegaard         
"Meine angenehmsten Ratgeber sind Bücher; denn weder Furcht noch Hoffnung hindern sie daran mir zu sagen, was ich tun soll"
Alfons V. von Aragonien
Aim low & roll high

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #18 am: 19.03.2006 | 12:15 »
@
Jo, das hört sich vernünftig an in die grobe Richtung gehen ja fast alle Ideen.

Es werden einfach aktuelle politische Entwicklungen genommen und weiter gesponnen.
Ich orientiere mich da ein bisschen an den Tom Clancy Büchern in denen ja oft Kriesensenarios der CIA verwurstet werden (Man séhe den Anschlag mit einem Jumbo Jet auf Gebäude).

Ich würde gene mal mit einem Vokwirtschaftler über die Auswirkungen reden, die die verschiedenen Konflikte hätten.

*grübel*
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Managarmr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.038
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Managarmr
    • Aim low & Roll high
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #19 am: 19.03.2006 | 12:19 »
Ich würde gene mal mit einem Vokwirtschaftler über die Auswirkungen reden, die die verschiedenen Konflikte hätten.
*grübel*

Ja, da bin ich auch nur gebildeter Laie. Das wäre sehr interessant....
Waffenhandel dürfte eine der wenigen Wachstumsbranchen sein, generell dürfte die Ressourceknappheit Probleme bereiten.
"Livet kan bara förstås baklänges, men måste levas framlänges" Søren Kierkegaard         
"Meine angenehmsten Ratgeber sind Bücher; denn weder Furcht noch Hoffnung hindern sie daran mir zu sagen, was ich tun soll"
Alfons V. von Aragonien
Aim low & roll high

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #20 am: 19.03.2006 | 12:27 »
Ja, Waffen, selbstgebrauter Sprit für Fahrzeuge, Alkohol und Drogen.


Wenns den Leuten schlecht geht wird gesoffen und es werden Drogen genommen.

Wenn man das ganze mit nem niedrigen Powernieveau spielt sind Einbrüche in schwer gesicherte Wohngebiete schon echte Runs.

Die Ressourceknappheit würde ja durch die eventuell erstarkende Piraterie noch angeheizt.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 34.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #21 am: 19.03.2006 | 15:13 »
@ Boba Du solltest die bisherigen Ideen der Wichtigkeit nach auflisten und dann behandeln wir Punkt für Punkt.
Das kommt schon noch, Geduld, bitte.
Erstmal ist Brainstorming angesagt, deswegen immer raus mit guten Ideen!

Eine Idee ist mir gekommen:
Der neue Ersatztreibstoff für Benzin im Individualverkehr ist nicht Alkohol, sondern ein Gel, dass hochkonzentriert und hochwirksam ist. Damit kann man ganz andere Antriebsleistungen erzielen.
Folge: Drohnen (Rigger) und senkrechtstartetende Vetktorschubt-Fahr/-Flugzeuge sind möglich. Natürlich lässt sich das Zeug auch für normale Radfahrzeug-Antriebe nutzen.
Diese neue Technik ist brandneu und deswegen noch kaum verbreitet, ersetzt im oberen Preisklassenbereich der Fahrzeuge aber langsam die konventionelle Antriebstechnik.
Der normale Helikopter ist zwar immer noch Standard, wird aber langsam von der VS-Technik überholt und ersetzt.
Das Gel wird von einem Konzern exklusiv gefertigt und verkauft und zwar in standardisierten Patronen, die ins Fahrzeug eingesetzt werden können (ähnlich Batterien oder dergleichen). Die Antriebstechnik wird vom gleichen Konzen über Lizenzen an die Fahr- und Flugzeughersteller vergeben.
[Visuell nehme man die Szene aus "5th Element", wo der Interstellar-Urlaubsflieger nach Flosken Paradise aufgetankt wird]
Die genaue Zusammensetzung ist ein besser gehütetes Geheimnis als die Coka Cola Rezeptur. Bisherige Analysen des Stoffes, dass ohne seine Kartuschen extrem instabil ist ergaben nur, dass eine magische Komponente enthalten ist, die eine gewisse astrale Hintergrundsstrahlung erzeugt. Der Konzern verweigert natürlich jegliche Stellungnahme.
[Anmerkung: Damit hätte man ein Zeug, dass die Magie endlich mal in die Technologie einbezieht und die das ganze Riggerzeugs erklärt. Natürlich braucht das Zeug noch einen eingängigen Namen.
"Protoculture" muss es nicht grad heissen... ;D ]
Was haltet Ihr davon?
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.592
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #22 am: 19.03.2006 | 15:29 »
Also ich finds ganz geil. Es läuft aber der Tatsache entgegen, dass sich Magie und Technologie in Shadowrun normalerweise Spinnefeind sind (Stichwort Objektwiderstand).
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Loki

  • Aushilfs-Niniane
  • Experienced
  • ***
  • Racheengel
  • Beiträge: 309
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Loki
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #23 am: 19.03.2006 | 16:04 »
Klasse Setting, das sich hier entwickelt! (und ich komme wahrscheinlich sogar in den genuss, es genießen zu dürfen!  ;D )

zum Thema transport in Tankwagen von Wassenstoff und dessen Verflüchtigung sehe ich gerade bei SR kein problem.
Ich würde hier auf das gute alte Dicote TM zurückgreifen. Da verflüchtigt sich nix mehr mal eben...

Warum die Orks regional nicht im Osten ansiedeln?
Rumänien und co?
Gewisse Assoziationen zwischen Orks und Werwölfefn kann ich einfach gerade nicht vermeiden...  ;D

Namen für den neuen Kraftstoff?

FortuneForce TM
FutureForce TM
GammaGel TM
Der Saft  ~;D

(TM ist wichtig! Wegen der Sicherheit...)  :d
« Letzte Änderung: 19.03.2006 | 16:08 von Loki »
For countless generations we do things a certain way.
We can't just change it because it "makes Sense"!

Schwefelregen  und  Flammenschwert -
Das war noch richtige Massenvernichtung!

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: "alternatives" Shadowrun Setting - Brainstorming
« Antwort #24 am: 19.03.2006 | 16:06 »
Hm, wie wäre es statt Gel mit einer magisch behandelten Brennstoffzelle?

Genau sogut könnte mann ide Lagerfähigkeit von Wasserstoff durch magisch behandeltes Material verbessern.

Die Verbindung von Chemie,Nanotechnilogie und Magie sollte extrem vielseitige Werkstoffe hervorbringen.

Das wäre auch DER Wachstumsmarkt.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.