Autor Thema: Hilfe beim Minmaxen  (Gelesen 3398 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ludovico

  • Gast
Hilfe beim Minmaxen
« am: 15.03.2006 | 09:28 »
Moin Leute!

Ich hatte leider das Pech in eine DSA 4-Runde zu landen, obwohl ich von dem Spiel die Finger lassen wollte.
Mittlerweile weiß ich auch, weshalb.

Nun ja, es gibt jedenfalls einige Differenzen zwischen den beiden SL und mir (der dritte Spieler war nicht da) in punkto AP-Vergabe.
Ich bin jedenfalls der Ansicht, daß 300 AP etwas zu viel sind als Standard-Entlohnung für SCs, die übrigens noch Stufe 1 sind. Mein Protest stieß auf taube Ohren (zumal beide SL ein Pärchen sind) und es hieß, daß es sich alles ausgleiche.
Ein Blick auf die Steigerungstabelle offenbarte mir, daß ich schon einige Möglichkeiten hätte, aber ich bin nicht so gut, diese Möglichkeiten voll ausznutzen.
Deshalb, um den SL mal zu zeigen, was 300 AP so alles können, benötige ich eure Hilfe.

Zu meinem Charakter:
Mirhamer Schwarzmagier mit dem Nachteil "Unbegabt: Kampftalente", den Merkmalskenntnissen Objekt und Umwelt, Regeneration I und II und Verbotene Pforten.
Die Wissenstalente sind fast allesamt auf 7, Magiekunde auf 9.
Die meisten Hauszauber mit Ausnahme des Arcanovi kann ich über Komplexität A oder seltener auch B steigern. Deshalb hab ich fast alle Borbarad-Zauber auf 9, den Desintegratus auf 8...

Wie könnte ich nun am Besten powergamen.
Wo sollte ich meine Punkte am Besten reinstecken um bald so ein richtiges Zaubermonster zu kriegen.

Ich hoffe auf eure Hilfe.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #1 am: 15.03.2006 | 09:41 »
Ich hoffe du hast am Anfang ne menge Punkte in deinen Stab gepackt. Das einzige was ich weis ist, dass sich das lohnt.
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Ludovico

  • Gast
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #2 am: 15.03.2006 | 09:41 »
Verdammt!
Natürlich nicht.
So teuer sind die Stabrituale aber auch nicht.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.886
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #3 am: 15.03.2006 | 09:45 »
Also echt. Irgendwie hört sich das für mich ziemlich undankbar an... Wenn du die Runde nicht magst steig halt aus - aber die "uneinsichtigen SLs" belehren wie sie die Erfahrungspunkte zu vergeben haben *kopfschüttel*. Wenn du Angst hast, dass dein Charakter zu schnell zu mächtig wird dann geh mit den AP halt etwas in die Breite... die sind viel schneller weg als du glaubst.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Ludovico

  • Gast
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #4 am: 15.03.2006 | 09:53 »
Also echt. Irgendwie hört sich das für mich ziemlich undankbar an... Wenn du die Runde nicht magst steig halt aus - aber die "uneinsichtigen SLs" belehren wie sie die Erfahrungspunkte zu vergeben haben *kopfschüttel*. Wenn du Angst hast, dass dein Charakter zu schnell zu mächtig wird dann geh mit den AP halt etwas in die Breite... die sind viel schneller weg als du glaubst.

Ich will sie nicht belehren, sondern nur vor Augen führen, wie praktisch eine so hohe AP-Zahl ist und über den Level "Ich bin dankbar für die vielen tollen APs" bin ich als Spieler schon lange hinaus.
Außerdem hab ich auch keine Angst, daß mein Charakter sehr schnell zu mächtig wird.
Sonst würde ich ja nicht fragen, wie ich die APs am Besten ausnutzen kann.

Und wenn man mir schon quasi die Erlaubnis zum Minmaxen und Powergamen gibt, wieso sollte ich das dann nicht nutzen?
« Letzte Änderung: 15.03.2006 | 09:59 von Ludovico »

Offline Aeron

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aeron
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #5 am: 15.03.2006 | 10:13 »
Was man in deinem speziellen Fall machen kann weiß ich auch nicht. 8t hat die Stabrituale ja schon angesprochen - damit kann man viel raus holen.
Es gibt aber einen Zauber (der aber sich nicht in deine Spezialgebiete fallen wird), mit dem man den SL schon etwas in Verlegenheit bringen kann: der "Blick in die Gedanken". Mit einem sehr hohen ZfW kann man von NSCs einiges herausbekommen, was eigentlich vom SL so vielleicht nicht vorgesehen war - da habe ich schon meine Erfahrung mit  ::) ;)

Ludovico

  • Gast
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #6 am: 15.03.2006 | 12:08 »
Ha, schade!
Dann muß ich wohl doch mal sehen, was ich so steigern kann.
Der "Blick in die Gedanken" steht ja auch nicht auf dem Lehrplan von Mirham.

Sefira

  • Gast
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #7 am: 15.03.2006 | 14:22 »
Also auch wenn es dir viel erscheinen mag, 300 AP sind eigentlich nichts.

Mein DSA4 Char hat jetzt 7000+ AP und ist immer noch einige 100te Punkte von dem angestrebten Entwicklungziel weg.
Und nein, es ist kein magiebegabter Charakter sondern eine Mischung aus Einbrecher/Händler und Politiker, die Kampftalente sind eher Basis, d.h. Hauptwaffe mit At 15 PA 13 zu führen, also nicht wirklich ein Kampfmonster und auch die anderen Bereiche sind immer noch ausbaufähig.

Alleine die AP die du in Eigenschaften/Sonderfertigkeiten stecken kannst verringern deinen Vorrat recht gut. Von daher kann ich deine SLs gut verstehen wenn die 300 Ap nicht für zuviel halten.

Schau dir einfach mal durch welche SF man so als Magier kaufen kann, welche Talente/Eigenschaften du evtl steigern willst und mache einen Plan wie der Charakter bei Level 10 ausschauen soll - oder welches Level du auch sonst anpeilst. Dann merkst du recht schnell wieviele AP es bis dahin braucht.  ;D 

Offline Harry

  • Adventurer
  • ****
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 587
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #8 am: 15.03.2006 | 14:38 »
Hallo,

bin nicht soooo der DSA4-crack, aber ich weiss aus Beobachtung:

Neben den Stabzaubern brauchst Du als Magiebegabter unbedingt die Sonderfertigkeiten "Astrale Regeneration I", "Astrale Regeneration II" und schließlich "Meisterliche Regeneration". Macht zusammen so ungefähr 1500 AP, und das auch nur, wenn dein INT schon hoch genug ist (15, glaub ich). Danach kannst Du besser mit AsP um Dich schmeissen....

Ausserdem "Matrixverständnis" oder wie das heisst, wo man die Zauber einfacher mit modifizieren kann. Denn merke: für Gildenmagier liegt der Schlüssel zum Powergaming in den spontanen Modifikationen.

Absolut unabdingbar ist der "Zauberspeicher" für Deinen Stab. Darauf würde ich oberste Priorität legen.

So, damit bist Du für die ersten 2500 AP versorgt... Wenn Du noch mehr wissen willst, frag ich gerne bei meinem DSA4-Berater und Lieblingspowergamer nach  ;D .

Lieben Gruss,

Zacko.

EDIT: Schlechtschreibung.
« Letzte Änderung: 15.03.2006 | 14:49 von Zacko »
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Offline Aeron

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aeron
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #9 am: 15.03.2006 | 14:40 »
@Abenteuerpunkte
Ich denke, dass es Ansichtssache ist, wieviel AP man bekommt. In meiner derzeitigen DSA4-Runde hat mein Charakter nach 5 Spielabenden (je etwa 5h) 500 AP zusammen.
Klar würde ich mich über mehr freuen, aber irgendwie lernt man dann auch jeden einzelnen Abenteuerpunkt schätzen und setzt ihn gut überlegt ein - und man freut sich umso mehr über jede neue Fähigkeit. ;)

300 AP an sich für ein Einstiegsabenteuer sind nicht übertrieben viel (weiß ja nicht, wie anspruchsvoll es war), aber es hätten sicher ruhig auch weniger sin können.

Offline Michael

  • Blood Bowl Mimose 1
  • Hero
  • *****
  • Der Film ist grandios.... scheiße!
  • Beiträge: 1.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ThiefofSouls
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #10 am: 15.03.2006 | 14:51 »
Eben eben, wir spielen pro Woche 3Std und erhalten dann pro Abend so zwischen 20-75 AP, wenn wir aber am Wochenende spielen (gut 16Std und auch ST15+ allesamt) dann gibt es auch mal zwischen 400 bis 800 (wir spielen aber auch die Jahr des Feuers Kampagne).

Ansonsten versuch dir erstmal Meisterliche Regeneration zu holen, damit kannst du als Magier eine Menge schonmal machen, man hat einfach nicht mehr soviele Asp wie in DSA3. Ansonsten Dämonen sind um vieles mächtiger geworden, aber da kannst du glaube ich mit Mirham nicht wirklich was reißen.
Wie 8t schon sagte sind ebenfalls die Stabzauber sehr mächtig, ich finde, dafür sind sie stellenweise viel zu teuer, zum anderen muß man für einige der schöneren Sachen (Feuerschwert) den Ritualkenntniswert tierisch erhöhen, bevor es übermächtig wird.
Zitat von: Ahasverus am Heute um 09:42
Im Grunde spielen wir die meiste Zeit also eine Art Wargame und erzählen uns dazwischen Stundenlang Geschichten wie es zum nächsten Kampf kommt. *leichte ironie*

You cannot spell Slaughter without laughter.

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.334
  • Username: Jens
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #11 am: 15.03.2006 | 14:55 »
Ich vergebe bei DSA4 meist 100 Punkte pro Spielsitzung bei längeren Abenden schon mal 100 mehr und wenns episch wurde nochmal 100 drauf. 300 ist wirklich nicht viel aber meine Zauberin mit 950 Punkten ist schon richtig gut und kann das was sie können soll (und ds ist nicht soo viel) :)

Früher waren 300 Punkte auf der ersten Stufe 60 Steigerungen für die Talente, zwei Eigenschaftspunkte und +2W6 LE. Heute bräuchtest du für 60 normale Steigerungen im niedrigen Bereich etwa 300 Punkte (ohne SE), dazu dann nochmal ~800 Punkte für die 2 Eigenschaften und 7 LeP kosten auch über 600 Punkte. Ups und ich habe vergessen: 2 schlechte Eigenschaften könnten auch gesenkt werden nach neuer Regelung wären das nochmal 200 Punkte...

FRÜHER war alles besser da waren 300 Punkte noch VIEL :korvin:

Ludovico

  • Gast
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #12 am: 15.03.2006 | 18:54 »
Ist das echt nicht so viel?
Ich meine, ich kann problemlos bei dem jetzigen Charakter ein bis zwei Zauber von 9 auf 18 steigern mit 300 AP.
Reg I und II hab ich.
Die meisterliche... das ist eine Überlegung wert.

Offline Harry

  • Adventurer
  • ****
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 587
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #13 am: 15.03.2006 | 19:28 »
Ist das echt nicht so viel?

Naja - doch, es ist ein Haufen. Aber wenn Du Powergamen willst, also es richtig krachen lassen, gerade als Magiebegabter... dann ist das GAR nichts. Mein Hexer, den ich jetzt in 2 Jahren beinahe wöchentlichem Spiel von 0 auf so 4700 gebracht habe (Simyala, 3 Millionen Dukaten, SidW, AdA plus Kleinigkeiten), der fängt gerade erst an, einigermassen effektiv zu werden. Ich minmaxe allerdings auch nicht. Schau Dir mal die Sonderfertigkeiten durch, da kannste ewig ausgeben und fast alles brauchen. Und sonst: Eigenschaften erhöhen ist immer gut zum AP fressen. Und Ritualkunde natürlich auch.

In meiner Gruppe gelte ich als quasi kometenhafter Aufsteiger. Bei Euch wären das, bei 300 AP pro Sitzung, 50 Wochen * 2 Jahre * 300 AP = 30000 (Dreißig Tausend!!!) Ap  :o. Nur so als Vegleich...
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Offline Alrik aus Beilunk

  • Hero
  • *****
  • R:reizt zum Widerspruch! S:nicht auf die Goldwage!
  • Beiträge: 1.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alrik aus Beilunk
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #14 am: 15.03.2006 | 21:04 »
200 - 300 AP für ein kurzes Abenteuer oder den Abschnitt einer längeren Kampange ist normal.
Und ja, Du kannst mit 300 AP von 9 auf 18 steigern, aber warum solltest Du das tun ?
Nur um zu zeigen das man das System ausnutzen kann ?

Ist es nicht viel sinnvoller, das zu steigern was dein Held auch verwendet hat ?
Zum einen wist Du SEs auf bestimmte Talente erhalten haben (wie z.B. Orientierung bei einem Wildnisabenteuer). Zum Anderen wird deine Held auch das eine oder andere erlebt haben das ihn dazu bringen könnte bestimmte Dinge zu lernen.
Wenn die Helden z.B. keine Lagerfeuer machen konnten weil das Zunder nass wurden könnte man als Magier auf die Idee kommen bei nächster Gelegenheit den Zauber "Manifesto Feuer" zu erlernen.

Auf die Art bleiben von den 300 AP schon weniger übrig.

Ach ja, allgemein lohnen sich alle SFs und Vorteile die Boni auf die Regeneration von LE oder AP bringen.
Quote: Ambrose Bierce  
Cynic, n: a blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Offline Richtenstahl

  • Experienced
  • ***
  • fett is the force
  • Beiträge: 370
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: MrLife
    • Arena der Gladiatoren!
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #15 am: 16.03.2006 | 19:02 »
Hoi, so sieht man sich mal bei anderen Systemen...
Ich würde Verführen bis zum Anschlag hochpushen und dann noch Das Kurtisanen-Talent. Wie heißt das gleich? Gesellschafter? Liebesspiele? irgendsowas. Und dann auf gutes Rollenspiel seitens der SL plädieren, wenn du das so richtig ausnutzt.

300 für ein Stufe 1 Abenteuer finde ich schon recht happig. Direkt von Stufe 1 auf 3 in einer Session? In einer DSA-Kampagne, die wir jetzt, da zwei Spieler nach Berlin gezogen sind, nur noch sehr unregelmäßig spielen, sind die Charas jetzt bei ca 7000-8000 APs und jetzt fange ich langsam an, 300-400 APs pro Session zu geben. BZW, da wir uns jetzt, wenn überhaupt, übers ganze WE treffen mache ich meißt in den Abenteuern sozusagen Zwischenpunkte, wo es ein paar APs gibt. Aber als wir noch öfters gespielt haben aren es so ca. 300 pro Abend auf den höheren Stufen.

Was das Lernen angeht kann ich dir nur, wie schon einige vor mir, zu Meisterlicher Regeneration und Matrixverständnis raten. Dann spezialisier dir evt den einen oder anderen Zauber (bei Kampfzaubern evt Spezialisierung auf Schneller zaubern, wo nötig).
Bannabladin ist relativ billig, IIRC praktisch überall zu erlernen, und kann sehr effektiv sein.
Ansonsten kenne ich mich überhaupt eher mit den Herrschafts- und Einfluss-Sprüchen aus als mit Umwelt und was sonst noch so in Mirham gelehrt wird.

Gibts eigentlich einen Thread: "Welches ist deine liebste Megierakademie bei DSA"? Mussich gleich mal schauen.

Soweit.

Life
"Use the Force, my Padawan,
use BRUTE FORCE!"

Ancoron Fuxfell

  • Gast
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #16 am: 9.04.2006 | 14:23 »
In MFF steht bei den Steigerungen was zur AP-Vergabe, mWn:

Für jedes 5-stündige Treffen sollten 50-100 AP vergeben werden (unabhängig von der Gesamterfahrung).


- Matrixverständnis und spontane Modifikationen (insbesondere Kosten sparen und Zauberdauer).
- Meisterliche Regeneration.
- spezialisierungen auf Zauber
- wenige Zauber richtig hoch, so dass man spontane Modifikationen richtig krachen lassen kann und viele ZfP* hat
- viele Zauber auf 4, Zauberdauer verdoppeln => - 4 : FORAMEN o.ä. braucht man auch nicht höher
- Kraftfokus und Zauberspeicher sind richtig teuer (RkW 10 bzw. 11 vorausgesetzt), aber auch richtig gut
- Gefäß der Sterne und 4 AsP nach F dazukaufen
- nach Zauberspeicher und Gefäß der Sterne Große Meditation ganz oft

Offline Vanis

  • Famous Hero
  • ******
  • Courage is found in unlikely places
  • Beiträge: 2.560
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanis
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #17 am: 9.04.2006 | 14:44 »
Viel Erfahrung zu vergeben, kann unterschiedliche Gründe haben. In einer Runde, die sich nicht so häufig trifft, hab ich auch mehr Erfahrung vergeben, als eigentlich empfohlen wird (war nicht DSA, aber vom Prinzip her gleiches Problem). Das hatte einfach den Grund, weil ich wollte, dass sich die Chars trotzdem einigermaßen entwickeln und weil es auch zur Story gepasst hatte.

Frag doch einfach mal die SLs, was sie damit bezwecken wollen. Deswegen gleich den Char zu optimieren...weiß nicht. Aber wenn das genau das ist, was sie SLs erwarten, dann wunderbar.
“The board is set, and the pieces are moving.”

“Home is behind, the world ahead,
And there are many paths to tread“

Spiele gerade: Der Eine Ring - Abenteuer am Rande der Wildnis

361020

  • Gast
Re: Hilfe beim Minmaxen
« Antwort #18 am: 7.05.2006 | 23:47 »
außerdem solltest du nicht vergessen, wenn du durch selbststudie etwas beibringst, dann wird das nach exp.-regeln wesentlich teurer, als wenn du bei einem Lehrmeister lernst