Autor Thema: Erzählungen ausgeschiedener Spieler?  (Gelesen 3154 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Erzählungen ausgeschiedener Spieler?
« am: 13.08.2006 | 17:40 »
Liebe Leute!

Normalerweise ist es ja so, dass einmal aus einem Konflikt ausgeschiedene Spieler (also solche, die kein Chi mehr haben) nicht mehr miterzählen dürfen. Meine (natürlich ungetestete) Idee ist folgende: Wenn sie wollen, dürfen auch diese Spieler weiterhin was erzählen -- nur würfeln dürfen sie nicht. So könnten sie z.B. erzählen, wie der Charakter aus dem Konflikt ausgeschieden ist oder was die Mooks so alles gegen die SCs machen oder vielleicht auch einen drauf kriegen.

Was meint ihr dazu?

Momentan denke ich einerseits: Cool, dann sind alle Spieler auch bei schwierigen Konflikten bis zum Ende dabei. Andererseits geht es ja bei Wushu um Erzählrechte...

Dom

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Erzählungen ausgeschiedener Spieler?
« Antwort #1 am: 13.08.2006 | 17:57 »
Ich denke, so lange da keiner wa sgegen hat ist das eine Praktik die super funktionieren dürfte.

Ich finde das ist ne gute Sache, warum nicht, es sei denn durch sein Ausscheiden die Szene beendet ist.
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Roland

  • königlicher Hoflieferant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.878
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Roland
    • Sphärenmeisters Spiele
Re: Erzählungen ausgeschiedener Spieler?
« Antwort #2 am: 13.08.2006 | 18:00 »
Momentan denke ich einerseits: Cool, dann sind alle Spieler auch bei schwierigen Konflikten bis zum Ende dabei. Andererseits geht es ja bei Wushu um Erzählrechte...

Kommt drauf an. Ich kenne einige Leute, die würden, wenn sie ohne Einschränkungen erzählen könnten,  viele Szenen an sich reißen.
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Erzählungen ausgeschiedener Spieler?
« Antwort #3 am: 13.08.2006 | 18:01 »
Wenn die Ausgeschiedenen Spieler keine Würfel mehr produzieren (oder gemeiner: Würfel für Nemesis und Mooks generieren) und sich an den vereinbarten Spielstill hallten seh ich damit keine Probleme.

Andererseits kann der SL das Chi zu jeder Szene neu Auffülen (+1, +2, voll ect... je nachdem wie wichtig es dem SL ist, das er diesen Spieler in der folgenden Szene dabeihat). Rückblenden können dann immernoch das Ausscheiden des SC aufdecken. Auch ein "Beschneiden" der Narrative Truth währe denkbar, das sich die Spieler also in ihren beschreibungen auf ihren SC beschränken müssen, wie im Klassischen RPG üblich.

Der Möglichkeiten sind da viele... welche die Beste ist kann ich nicht beurteilen, aber ich würde Tippen, das das Weitererzählen ohne Würfelsammeln besser ist als "Du hast kein Chi mehr, du bist jetzt Still"
Beinhart!

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Re: Erzählungen ausgeschiedener Spieler?
« Antwort #4 am: 13.08.2006 | 18:12 »
@Roland: Eine Erzähl-Obergrenze gibts bei Wushu ja normalerweise eh nicht.

@Psycho: Für Nemesis Würfel generieren ... auch cool :)
Dass das Chi zwischen den Konflikten wieder aufgefüllt wird ist doch eher normal.

Dom

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Erzählungen ausgeschiedener Spieler?
« Antwort #5 am: 13.08.2006 | 18:18 »
Dass das Chi zwischen den Konflikten wieder aufgefüllt wird ist doch eher normal.

Jup. Ist bewust. Aus diesem grund auch ein "kann" anstelle eines "Könnte" im zweiten absatz  ;). Daher ist eine solche Sonderregelung bei kurzen Szenen IMHO nicht so wichtig. Bei Nemessiskämpfen oder bei längerer Mook-Klopperei sieht die Sache MMN wieder anders aus.

[EDIT:]

Eine Weitere Möglichkeit, die mir grade Spontan kommt:
Die Spieler sammeln durch ihre erzählungen wie gehabt Würfel, müssen diese aber dazu nutzen, um:

1: Erfolge der Nemessis auszugleichen (ansonsten fällt ihr Chi weiter ins Negative)

2: Selbst wieder genügend erfolge sammeln, um ihr eigenes Chi wieder aufzufüllen. Jder erfolg auf 6+ gibt einen Punkt Chi bis zum Maximum von 3 ODER bis das Chi wieder im Positiven Bereich ist.
« Letzte Änderung: 13.08.2006 | 18:22 von Psycho-Dad »
Beinhart!