Umfrage

Sind Kampagnen noch zeitgemäß?

Ja!
81 (86.2%)
Ja, aber nur ohne Metaplot.
10 (10.6%)
Nein. Ihre Zeit ist abgelaufen.
3 (3.2%)

Stimmen insgesamt: 72

Autor Thema: Kampagnen - Relikte einer vergangenen Zeit?  (Gelesen 9662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: Kampagnen - Relikte einer vergangenen Zeit?
« Antwort #50 am: 24.08.2006 | 17:49 »
Ich habe bisher in jede meiner Kampagnen immer wieder Kurzabenteuer eingestreut - kurze Sidetracks, die mit dem Hauptthema nichts zu tun hatten.

Okay, in meiner längsten Kampagne (13 Jahre und counting) ist erst vor kurzem klar geworden, worum der epische Hauptplot eigentlich geht, aber wir hatten zwischendurch immer wieder Kurzkampagnen (teilweise auch von anderen SLs) und haufenweise Einzelabenteuer, die aber dann teilweise wieder Hinweise verteilt haben. Die Charaktere wurden immer mal wieder ausgewechselt (Ars Magica halt, da spielt man nicht immer denselben Char  ;)) - Selganor hat seine ganze Belegschaft einmal durchgetauscht -, aber generell spielt das Ganze immer vor demselben Hintergrund. Und ich habe nicht den Eindruck, als wäre das alles ausgelutscht und die Chars mit ihrer Entwicklung fertig...  ;)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.287
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Kampagnen - Relikte einer vergangenen Zeit?
« Antwort #51 am: 24.08.2006 | 17:53 »
Du bist eben hardcore.
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: Kampagnen - Relikte einer vergangenen Zeit?
« Antwort #52 am: 24.08.2006 | 17:55 »
Aber sowas von...  ;)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Online Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.132
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Kampagnen - Relikte einer vergangenen Zeit?
« Antwort #53 am: 24.08.2006 | 20:51 »
Solange der Kern nicht Wurst wird ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Hurle Vents

  • Gast
Re: Kampagnen - Relikte einer vergangenen Zeit?
« Antwort #54 am: 24.08.2006 | 21:50 »

... obiger Punkt verringert auch die Zahl der Charaktere, mit deren Geschichten Standmitarbeiter auf kons die ohren abgekaut bekommen

LOL Auch ein gutes Argument...

Ich habe keine neuen Argumente, deshalb nur ein schlichtes "Ja zur Kampagne". Sie sind kein Relikt und immer zeitgemäß, nur halt nicht immer das, was für jeden das Richtige ist.
Ich spiele in meinen beiden festen Runden eine Kampagne und will auch nichts anderes. One-Shots kenne ich fast nur von Cons und dauernden System- und/oder Settingwechsel brauche ich nicht.

...wobei ich zugeben muss, dass ich öfters denke, schade, dass ich das und das nicht auch mal ausprobieren kann. Ein gelegentlicher Wechsel hätte also auch was, käme aber für mich höchstens in einer Zweitrunde in Frage, die Kampagne geht vor. Aber Kampagnen dürfen auch mal enden, so ist das nicht!

Außerdem wird kein Wort im Rollenspiel so oft und so nett falsch geschrieben, das darf nicht aussterben.  ;)