Autor Thema: Leitfaden zur Setting-Anpassung - was für das Kompendium  (Gelesen 3447 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline critikus

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: critikus
Hi,

Wir alle schätzen LIQUID als einfaches und schnelles System, das IMHO  universell anwendbar ist. Ich habe aber in div. Forenbeiträgen gemerkt, das Leute, die auf der Suche nach neuen Systemen sind, bei Universalsystemen  immer davon abgeschreckt werden, dass sie nicht nachvollziehen können, wie das System auf ihr spezielles bzw. Wunschszenario angepaßt werden kann.

Meine Idee ist daher folgende: können wir vieleicht einen einfachen (!) Leitfaden gestalten, der es einem interessierten SL leicht macht, Liquid an seine Wunsch-Settings anzupassen?

Allerdings habe ich dafür bisher auch keine Idee, wie das gehen könnte. Wie seht ihr das? Ist das überhaupt sinnvoll oder wird der Punkt schon durch das Kompendium selbst abgedeckt?
»Einem wahrhaft intelligenten Menschen ist nichts, wohlgemerkt nichts, unmöglich!«
Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus S. F. X. van Dusen

"Ich bin mit dem was Du schreibst nicht einverstanden, aber ich werde Dein Recht Deine freie Meinung zu äussern mit meinem Leben verteidigen" - - Evelyn Beatrice Hall (1868 – 1956), doch nicht Voltaire (1694-1778)

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! - Immanuel Kant 1784

Offline Neidhardt

  • Forums-Opa!
  • Experienced
  • ***
  • Altvorderer
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Neidhardt
    • Arma-Blog
Re: Leitfaden zur Setting-Anpassung - was für das Kompendium
« Antwort #1 am: 18.05.2007 | 11:10 »
Ich denke, die Suche nach einem bereits vorgefertigtem Szenario rührt daher, dass die Betreffenden keine Zeit und/oder Arbeit für eine Eigenkreation investieren wollen. Darüber hinaus fehlt vielen die nötige Fantasie oder Imagination. Ein Fan phantastischer Genres muss nicht unbedingt auch ein kreativer Kopf sein. Im Umkehrschluss dürften daher Universalsysteme vor allem von den "Kreativlingen" benutzt werden, also den Weltenbastlern, die Spaß haben, eine eigene Fantasy oder SF-Welt entstehen zu lassen oder Genres als RPG-Vorlage nehmen, für die es kein oder nur wenig geeignete Systeme gibt.

LIQUID ist - wie du weist - m.E. für alles gut geeignet, ... außer für Fantasy.  ;D
"Die Jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt."

Offline critikus

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: critikus
Re: Leitfaden zur Setting-Anpassung - was für das Kompendium
« Antwort #2 am: 21.05.2007 | 10:23 »
Zitat:

"LIQUID ist - wie du weist - m.E. für alles gut geeignet, ... außer für Fantasy."

Naja,

in dem Punkt scheine wir irgendwie auf keinen gemeinsamen Nenner zu kommen. ich habe gerade eine andere Erfahrung gemacht: Fantasy geht in LIQUID sehr wohl. Ich hatte eine witzige Gruppe mit einem Ranger und 4 Magiern und das Magiesystem, in dem Fall mein eigenes Mini/einfach Magiesystem, und es war überhaupt kein Problem. Es funzte alles wunderbar.

Nochmal zu eigentlichen Frage:

Neidhards Bemerkung ist sicher richtig. jemand, der auf ein neues System umstellen möchte sollte sich schon Gedanken machen, wie das zu bewerkstelligen ist. Und genau in dem Punkt möchte ich gerne ein paar Hinweise geben, die den Prozeß unterstützen können.
»Einem wahrhaft intelligenten Menschen ist nichts, wohlgemerkt nichts, unmöglich!«
Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus S. F. X. van Dusen

"Ich bin mit dem was Du schreibst nicht einverstanden, aber ich werde Dein Recht Deine freie Meinung zu äussern mit meinem Leben verteidigen" - - Evelyn Beatrice Hall (1868 – 1956), doch nicht Voltaire (1694-1778)

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! - Immanuel Kant 1784