Autor Thema: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem  (Gelesen 4492 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Celdorad

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Username: Celdorad
[Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« am: 25.09.2007 | 13:24 »
Moin,

für all jene, die mein anderes Thema gelesen haben: Ich spiel auch mal was anderes, also jetzt nicht wundern, dass ich in eine andere Richtung fahre.

Zum Thema:

Ich suche ein Fantasysystem. Der Hintergrund ist mir dabei so vollkommen egal, wie es nur geht, da ich in einer eigenen Welt spielen will. Natürlich beeinflusst der Hintergrund eines Systems aber auch immer die Regeln, weswegen ich einmal kurz anreißen will, was ich als Anforderungen habe.

Hoffentlich könnt ihr mir ein System nennen, dass zu meinen Ideen passt.

Äußere Anforderungen:

- Hardcover (muss einfach sein)

- In deutscher Sprache und auch möglichst keine Übersetzung

- Spielbare Regeln in einem Band

- Seriöse Aufmachung: Ich bin jetzt langsam in dem Alter, wo man Kindern sein Hobby auch mal zeigen muss. Ich habe also keine Lust auf (halb)nackte Frauen und sonstiges Frühpubertäres

Inhaltliche Anforderungen:

Das Spiel soll sich um heldenhafte Entdecker in einer nichtmagischen Welt des 16. JHD drehen. Nur ist das zu entdeckende Amerika nun einmal mystisch-magisch. Das Thema ist somit Entdeckung und ein bisschen grusel durch das Unbekannte

- Low-Magic: Keine Fingerschnippszauber, kaum magische Gegenstände, nicht ohne Ende verrückte Rassen, sondern möglichst ein Magielevel, dass die Magie als mystisch-hintergründige Ritualpraktiken im Verborgenen charakterisiert

- realistisch mittelalterlicher Technikgrad

- ABER herausragende Helden: Sprich Möglichkeiten ein paar Treffer auszuhalten, Manöver schön anbringen zu können usw.

Regelanforderungen:

- Balance besonders zwischen unterschiedlichen Kämpfertypen (bei der Magie ist das nicht so wichtig, da sie ja ehe nur für NSC's sein soll)

- Schnelle Abhandlung von Aktionen: Also kein Drei- Würfel-Genudel wie bei DSA

- Viele Möglichkeiten den Kampf zu gestalten: Manöver, Manöver, Manöver brauch man(n) hier. Möglichst etwas was zu der Degenrasslersystematik passt

- Möglichkeiten des Min/Maxings: Wenn ich schon ein heroisches System spielen will, so sollen meine Spieler auch aus dem Vollen schöpfen können. Vor- und Nachteile, die genannten Manöver, Temperamente, Sternzeichen, Kampfschulen usw.

- Immer noch nachvollziehbar: Ich und meine Spieler stehen nicht auf asiatisch-unlogische Kampfmanöver, Verwandlungen in Bären und magische Umhänge. Das Min/Max sollte möglich sein, ohne eine Figur zu erstellen, die völlig neben jeder Vorstellbarkeit ist. Siegfried und Hagen gehen noch, der typische D&D-Char ab der Stufe 10+  nicht mehr.

- Innovationen: Ich lasse mich gerne von innovativen Systemen beeindrucken. Solange es die oben genannten Punkte erfüllt, freue ich mich über kreative XP-Vergaben, interessante Kampfsysteme, intelligente Talentbäume oder auch Sachen weit weg vom Mainstream.


Falls jemand ein System kennt, dass diesen Punkten entspricht, so bedanke ich mich schon einmal im Voraus für einen entsprechenden Beitrag.  :d
Bestes Filmzitat:
"Ja, das ist vielleicht deine Meinung, Mann." (Der Dude, The Big Lebowski)

Bestes Literaturzitat:
"Wohin verschwindet dieser ganze fertige Haufen tagsüber?" (Zeit der Geister von Esther Kaufmann)

Bestes RPG-Zitat:
"Meine Kinder kamen nie in das Alter, in dem sie das Vertrauen darin verloren, dass ich genauso für gutes Wetter wie für einen gefüllten Magen zuständig bin..." (Jao in Welcome to the Jungle (PtA))

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.429
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #1 am: 25.09.2007 | 13:36 »
Alleine die Sprachanforderung ist schon sehr einengend... 7th Sea/7te See käme wohl noch am nächsten dran, sofern man großzügigen Gebrauch von Kampfschulen macht.
Mit Balancing ist da aber nicht viel, und sowohl den Grundmechanismus als auch das Initiativesystem halte ich für ziemlich umständlich.

Ansonsten wäre da auf dem OOP-Markt immer noch GURPS 3rd auf deutsch, ergänzt um einen Band mit Low-Magic-Magie wie GURPS Voodoo. Das hat aber seine Kinken in cinematischen Kampagnen, da es eher auf bodenständig-"realistisch" geeicht wurde.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Joe Dizzy

  • Gast
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #2 am: 25.09.2007 | 13:39 »
Ich würde Warhammer Fantasy vorschlagen, allerdings mit 2000-3000 XP. Dann stehen die Figuren ganz gut da. Ich schätze mal dass das mit "heldenhaft" gemeint ist.

Der Rest entspricht mit leichten Abweichungen deinen Ansprüchen.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.814
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #3 am: 25.09.2007 | 13:42 »
Wenn dass Deustche nicht wäre: Iron Heroes! (Alternative D&D Players Handbook)
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.429
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #4 am: 25.09.2007 | 14:18 »
Wenn dass Deustche nicht wäre: Iron Heroes! (Alternative D&D Players Handbook)
Ist IH nicht völlig magiefrei?
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 32.956
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #5 am: 25.09.2007 | 14:22 »
Noe... IH ist "normales" D&D, nur das die SCs (ausser wenn man eine der SEHR seltenen Magiebenutzerklassen) im Normalfall keine Magie (auch nicht durch Gegenstaende) benutzen bzw. benutzen muessen...

Durch den gesteigerten Powerlevel der Charaktere sind die Effekte fuer die man sonst Magie braeuchte schon in den Charakteren "eingebaut"
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Celdorad

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Username: Celdorad
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #6 am: 25.09.2007 | 14:24 »
Was mich von IH abhält ist, dass ich neben dem IH Players Handbook auch noch die D&D Cores, das Kompanion und vielleicht das Spielleiter und Monsterhandbuch von IH bräuchte. Alles in allem also bis zu 7 Bücher und das ist mir zu viel zu lesen und Geld auszugeben.
Bestes Filmzitat:
"Ja, das ist vielleicht deine Meinung, Mann." (Der Dude, The Big Lebowski)

Bestes Literaturzitat:
"Wohin verschwindet dieser ganze fertige Haufen tagsüber?" (Zeit der Geister von Esther Kaufmann)

Bestes RPG-Zitat:
"Meine Kinder kamen nie in das Alter, in dem sie das Vertrauen darin verloren, dass ich genauso für gutes Wetter wie für einen gefüllten Magen zuständig bin..." (Jao in Welcome to the Jungle (PtA))

Offline ragnar

  • Famous Hero
  • ******
  • Neu! Jetzt mit 'Gnorelist!
  • Beiträge: 2.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragnarok
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #7 am: 25.09.2007 | 14:27 »
Zu deinen Anforderungen fällt mir erstmal "Gibts nicht" ein (oder das da jemand nur auf ein "Gibt es nicht" wartet um sein Spiel vorzustellen :) ).

Du könntest es mit Midgard versuchen, nur ohne einen Batzen Hausregeln wird es viele deiner anderen Anforderungen nicht erfüllen (Gleich mit maximalen Kenntnissen anfangen und gleich auf Stufe 5 hochsteigern, damit man halbwegs passable Helden hat. Das Grundkampfsystem nehmen und dann noch vereinfachen). Zumindest die äußeren Anforderungen erfüllt es sowieso schon (EDIT: Außer das Magie in ein anderes Buch ausgelagert ist, das habe ich verdrängt) und es bietet zu fast allen denkbaren irdischen Kulturen einen Band an der um ein *wenig* stimmungsvolles/übernatürliches angereichert ist.

Arcane Codex könnte was für dich sein, aber da musst du als SL stark auf die Balance achten und/oder am besten ohne "Klassen" spielen damit es nicht zu abgehoben asiatisch wird (aber dann macht das Charakterbasteln IMHO kaum noch Spaß).

Hârnmaster gab es mal auf deutsch und könnte was für dich sein, aber kein Hardcover, kaum MinMaxing, und die Charaktere müssen schon sehr kompetent werden bis sie herausragende Helden darstellen (die dann immer noch nicht sehr viele Treffer aushalten, aber gut genug in ihrer Verteidigung sind, als das es dazu nicht kommt).

Seriöse Aufmachung: Ich bin jetzt langsam in dem Alter, wo man Kindern sein Hobby auch mal zeigen muss. Ich habe also keine Lust auf (halb)nackte Frauen und sonstiges Frühpubertäres
Du solltest mal langsam aus dem Alter herauskommen in dem du der Vorstellung anhängst dich Reif geben zu müssen und du gehst das vom falschen Standpunkt an! Zeige Jungs ein Spiel mit halbnackten Frauen und sie sind gleich umso interessierter :)
« Letzte Änderung: 25.09.2007 | 15:17 von ragnar »

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.814
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #8 am: 25.09.2007 | 14:39 »
Für IH brauchst Du IH... Monster gibts kostenlos im SRD Online (so wie fast alles aus den Core-Büchern)
Hol Dir noch das "Mastering IH" für 15 Euro, und fertig

IH ersetzt das PHB also brauchst du das nicht mehr.
Mastering* Ersetzt das DMG... und das MM ist fast vollständig Online.

Sind 45 Euro für ein gutes System!
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.944
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #9 am: 25.09.2007 | 14:40 »
tja ähnlich wie Skyrock würde ich dir am ehesten zu 7thSea/7teSee raten. Da gibt's zwar Bärenverwandlung, aber die Magie ist trotzdem eher lau anzusiedeln. Die Helden halten ein paar Treffer aus bevor sie ohnmächtig werden, und Schlägertrupps vermöbeln sie teilweise mit einem Angriff. Kampfmanöver gibt's dank zig Schwertkampfschulen.

Man kann mit 7thSea auch PG betreiben, auch wenn es imho drauf absolut nicht ausgelegt ist.

Den Grundmechanismus und das Ini-System finde ich im Gegensatz zu Skyrock für diese Art von RPG sehr gut umgesetzt :d

Einziger vermutlicher kleiner Wermutstropfen: 7thSea spielt nicht in einer spätmittelalterlichen Welt sondern im 17. Jahrhundert.

7thSea ist oop, da müsstest du dein Glück bei e-bay oder irgendwelchen anderen Internet-RPG-Händlern versuchen.

Von AC würde ich übrigens abraten, da ist das Balancing ne echte Challenge für den SL und ausserdem gibt's total overpowerte magische Items zu hauf. ::)
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.420
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #10 am: 25.09.2007 | 14:53 »
Inhaltliche Anforderungen:

Das Spiel soll sich um heldenhafte Entdecker in einer nichtmagischen Welt des 16. JHD drehen. Nur ist das zu entdeckende Amerika nun einmal mystisch-magisch. Das Thema ist somit Entdeckung und ein bisschen grusel durch das Unbekannte

- Low-Magic: Keine Fingerschnippszauber, kaum magische Gegenstände, nicht ohne Ende verrückte Rassen, sondern möglichst ein Magielevel, dass die Magie als mystisch-hintergründige Ritualpraktiken im Verborgenen charakterisiert

- realistisch mittelalterlicher Technikgrad

- ABER herausragende Helden: Sprich Möglichkeiten ein paar Treffer auszuhalten, Manöver schön anbringen zu können usw.


7te See passt ganz gut(Swashbuckler  ohne grosse Magie,man kann sich ja einigen die wegzulassen)
oder GURPS (das Swashbuckler Sourcebook gibts aber IIRC nur auf English.Was bin Ich froh,das Ich Englisch kann)

sonst fällt mir ad Hoc nix ein

Hough!
Medizinmann

jafrasch

  • Gast
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #11 am: 25.09.2007 | 15:32 »
mir geht gerade herowars durch den kopf. wobei das auch nicht das wahre ist (zumindest nicht das was du suchst).
oder engel. da kann man ja den sf-touch und die pistolen und musketen weglassen. allerdings: wobei das auch nicht das wahre ist (zumindest nicht das was du suchst).

oliof

  • Gast
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #12 am: 25.09.2007 | 15:34 »
Ich würde ein altes Runequest-Regelwerk empfehlen.

Offline Celdorad

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Username: Celdorad
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #13 am: 26.09.2007 | 13:44 »
Wie sieht es denn mit dem Kampf in 7th Sea aus?

Wie ich schon gesagt habe wäre mir bei diesem wichtig, dass es...

1.) Möglichkeiten gibt den Kampf spannend und cineastisch zu gestalten. Ob dies mit Kampfkarten, Tokens, Manövern oder sonstigem Rec.Management geht, ist mir dabei egal.
2.) Möglichkeiten gibt den Charakter von anderen unterscheidbar in seinem Kampfstil zu machen und in diesem auszureizen (meine Definition von PG)
3.) Es Heroisch ist. Das bedeutet für mich, dass die cineastischen Aktionen möglich sind und vor allem, dass der Kampf nicht zu realistisch schnell mit dem Tod eines Charakters enden kann. Hierfür muss es nicht einfach hohe TP geben. Defensiv-taktische Möglichkeiten oder eine generell hohe Parade finde ich da sogar eleganter.

Danke noch einmal für die Antworten
Bestes Filmzitat:
"Ja, das ist vielleicht deine Meinung, Mann." (Der Dude, The Big Lebowski)

Bestes Literaturzitat:
"Wohin verschwindet dieser ganze fertige Haufen tagsüber?" (Zeit der Geister von Esther Kaufmann)

Bestes RPG-Zitat:
"Meine Kinder kamen nie in das Alter, in dem sie das Vertrauen darin verloren, dass ich genauso für gutes Wetter wie für einen gefüllten Magen zuständig bin..." (Jao in Welcome to the Jungle (PtA))

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.031
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #14 am: 26.09.2007 | 13:55 »
Zitat
1.) Möglichkeiten gibt den Kampf spannend und cineastisch zu gestalten.  Ob dies mit Kampfkarten, Tokens, Manövern oder sonstigem Rec.Management geht, ist mir dabei egal.

Bei 7te See hat man die Möglichkeit mit seinen Aktionen rumzuspielen und die Spezialmanöver seiner Kampfschule zu tricksen.

Zitat
2.) Möglichkeiten gibt den Charakter von anderen unterscheidbar in seinem Kampfstil zu machen und in diesem auszureizen (meine Definition von PG)

Trifft bei 7te See nur bedingt zu. Gegen Mooks sind fast alle Kampfschulen gleich. Das saugt ein bischen, zumal ein Charakter mit Schwertmeisterschulung gegen Mooks meist nicht mal besser ist als jemand, der nur die Waffenfähigkeit hoch hat.

Gegen wichtigere Gegner machen sich Unterschiede allerdings bemerkbar.

Zitat
3.) Es Heroisch ist. Das bedeutet für mich, dass die cineastischen Aktionen möglich sind und vor allem, dass der Kampf nicht zu realistisch schnell mit dem Tod eines Charakters enden kann. Hierfür muss es nicht einfach hohe TP geben. Defensiv-taktische Möglichkeiten oder eine generell hohe Parade finde ich da sogar eleganter.

Die elegantestes Möglichkeit ist, dass die Kampfregeln nicht ungewollt töten. Charaktere gehen nur also KO. Die Tötung muss speziell angesagt werden.

Und soweit ich mich richtig erinnere, wird das in 7te See so gehandhabt.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.427
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #15 am: 26.09.2007 | 14:00 »
Also Heroisch ist 7te-See meines Erachtens auf jeden Fall ! Du kennst klassische Mantel-und-Degen-Filme mit Eroll Flynn, Douglas Fairbanks und Konsorten ? Oder: Der rote Korsar ? Die drei Musketiere ? Zorro ?
Genau SOWAS spielst du bei 7te-See und das Feeling bringt das System auch optimal rüber. Vom Mittelalter muss man sich freilich verabschieden, denn 7te-See ist pures Barock mit beginnender Aufklärung. Aber wo steht geschrieben, daß Fantasy zwingend mittelalterlich sein muss ?
Die "Entdeckung Amerikas" eignet sich für 7te-See auch hervorragend als Plot - zwar gibt es keine richtige "Neue Welt" im vorgegebenen Setting, aber das bedeutet nicht, daß man sie nicht ohne größeren Aufwand einbauen könnte (vor allem wenn sie wirklich gerade erst entdeckt wurde)
« Letzte Änderung: 26.09.2007 | 14:03 von Waldviech »
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.201
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #16 am: 26.09.2007 | 14:14 »
Herr der Ringe, nur passt die Zeit nicht.
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Roland

  • königlicher Hoflieferant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.252
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Roland
    • Sphärenmeisters Spiele
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #17 am: 26.09.2007 | 14:15 »
Also Heroisch ist 7te-See meines Erachtens auf jeden Fall ! Du kennst klassische Mantel-und-Degen-Filme mit Eroll Flynn, Douglas Fairbanks und Konsorten ? Oder: Der rote Korsar ? Die drei Musketiere ? Zorro ?
Genau SOWAS spielst du bei 7te-See und das Feeling bringt das System auch optimal rüber.

Nun tja. Eigentlich spielt man mehr deren kleine Brüder oder Untergebene. Denn mit den üblichen 7te See Charakterschaffungsmechanismen und Regeln muß man schon sehr minmaxen und Punkte schinden um wirklich kompetente Charaktere zu erstellen.
Außerdem wird echtes Mantel und Degen Feeling vom System eher zögerlich unterstützt.

Trotzdem ist wohl 7te See das deutsche System, dass Deinen Anforderungen noch am nächsten kommt.
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Offline Celdorad

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Username: Celdorad
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #18 am: 26.09.2007 | 14:17 »
Ich bin so gut wie überzeugt  ;)

Noch eine Frage: Wie läuft der Fernkampf in 7te See ab. Gibt doch sicher Pistolen, oder? Gibt es auch im Fernkampf Manöver und ist dieser vom Powerniveau mit dem Nahkampf gleichzusetzten?
Bestes Filmzitat:
"Ja, das ist vielleicht deine Meinung, Mann." (Der Dude, The Big Lebowski)

Bestes Literaturzitat:
"Wohin verschwindet dieser ganze fertige Haufen tagsüber?" (Zeit der Geister von Esther Kaufmann)

Bestes RPG-Zitat:
"Meine Kinder kamen nie in das Alter, in dem sie das Vertrauen darin verloren, dass ich genauso für gutes Wetter wie für einen gefüllten Magen zuständig bin..." (Jao in Welcome to the Jungle (PtA))

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #19 am: 26.09.2007 | 14:20 »
7te See erfüllt alle deine Anforderungen.

Wenn Dich das Mantel und Degen gefuchtel stöhrt, dann lass es weg. Eisen Ussura und Vestamanja bieten genügend Stoff für das Mittelalter Feeling. Ich sehe 7te See eigentlich regelmäßig bei Händlern. Sonst geh zu AEG auf die Spiel, die haben immer ein fettes Angebot.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Don Kamillo

  • Sherlock Spartacus
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.262
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #20 am: 26.09.2007 | 14:29 »
Zu deinen 3  Punkten, was 7te See betrifft: JA!
1+2: Durch div. Kampfstile sind div. Kampfmanöver möglich! Jede Kampfschule hat noch spezielle Fähigkeiten, die je nach Meistergrad besser werden bzw. neue Fähigkeiten dazukommen ( Gibt 3 Stufen/ Schule )
Aber 1of3 hat recht, wenn es gegen Mooks geht... da gibbet nicht die Unterschiede, da knüppelt man einfach nur drauf...
3: Niemand stirbt bei 7te See, ausser, es wird ausdrücklich gesagt, oder es ist offensichtlich ( Wenn z.B. Meuchler auf die Gruppe angesetzt sind )! Darauf ist 7te See auch ausgelegt, sei heroisch, schwing am Kronleuchter, knüppel Dich durch ein ganzes Piratenschiff... wenn du mal umkippst, dann fällst Du halt über Bord, wirst gefangengenommen, was auch immer...

Und die Magie kann man im Hintergrund halten...
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, i will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D Planescape, Conan 2D20 und bald wieder Dragon Age und bald Changeling the Lost

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.427
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #21 am: 26.09.2007 | 14:32 »
Zitat
Gibt doch sicher Pistolen, oder?
Natürlich....ebenso wie Kanonen und Musketen (ist ja nicht wie bei DSA....)
Richtige Kampfschulen, wie für die Nahkämpfe, gibts wenn ich mich recht erinnere für Feuerwaffen nicht. Aber dank langer Ladezeiten greift man nach dem ersten Schuss ohnehin schnell zum Degen.

Zitat
Eisen Ussura und Vestamanja bieten genügend Stoff für das Mittelalter Feeling.
Eisen und Ussura kann ich auch nur sehr empfehlen - aber auch Avalon ist streckenweise nicht soooo modern. Vestamanja empfinde ich streckenweise als Fremdkörper. Die Vendel-Liga passt ja noch hervorragend ins Bild....aber warum es in Thea unbedingt Wikinger braucht ist mir rätselhaft.

Zitat
... wenn du mal umkippst, dann fällst Du halt über Bord, wirst gefangengenommen, was auch immer...
Dazu passt auch die stilvoll-cineastische Regel, daß Helden von Explosionen nicht zerfetzt werden, sondern nur kino-konform durch die Gegend geschleudert werden !
« Letzte Änderung: 26.09.2007 | 14:38 von Waldviech »
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Celdorad

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Username: Celdorad
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #22 am: 27.09.2007 | 12:29 »
Ay Pirates,

ich habe das Regelwerk mir gestern Abend geholt und gleich mal das Kapitel „Drama“ durchgelesen. Ich kann nur sagen: DANKE für eure Empfehlung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
D&D, WFRPG und SR3.01 sind hiermit als meine GAM-systeme abgelöst. Sie sind gut, aber 7te See ist einfach nur Liebe.

Erst war ich ja ein bisschen kritisch, doch dann habe ich die Beispielcharaktere der Schwertmeister auf Frankreich (Mon.. irgendwas) und Norwegen (Vejste… irgendwas) mal einem morgendlichen Duell unterzogen. Ah, es ist genial.
Hier ein Spielbeispiel in die ich die Möglichkeiten der Umgebung und der sehr netten Schlagfertigkeitsregeln noch gar nicht eingebaut:


Halnir stand ruhig auf dem Pier. Der Nebel wanderte in zerfetzten Schwaden um ihn herum und lies die Kleidung schwer vor Feuchtigkeit werden. Halnir störte dies nicht. Er war auf die Planken konzentriert, auf denen sein Duellgegner jederzeit erscheinen konnte.
Typisch für die flatterhaften Südländer. Selbst zu etwas so ernstem wie einem Duell kamen sie zu spät.
Er sah einen Schatten durch den Nebel auf ihn zukommen. Erst als der Schatten nur noch zwanzig Schritt von ihm entfernt war, schälte sich das arrogante Gesicht Louis aus der wabernden Masse.
„Habt Ihr so lange mit eurer Angst kämpfen müssen?“, fragte der gewaltige Hüne und brachte sein ebenso beeindruckendes Schwert in die Anfangsposition seiner Kampfschule.
Der Franzose zog mit einer fast gelangweilten Geste seinen Rapier und seinen Linkshand gleichzeitig. „Eure Unruhe spricht Bände, mein Freund“, höhnte er. „Müsst ihr eure fehlende Mannhaftigkeit mit der Länge eurer Klinge ausgleichen?“
„Schweigt und kämpft“, knurrte Halnir und begann damit einen Kreis zu gehen, dem sich der Franzose auf der gegenüberliegenden Seite anschloss.
„Oh Nein, mein wilder Barbar. Diesen Gefallen werde ich euch nicht tun.“


Regeltechnisch:
1.) Runde
Ini-Wurf Halnir (3,5,5), Louis (2,5,5 Wiederholungswurf nicht genutzt)
Louis hält die „2“ zurück, Halnir seine „3“ ebenfalls. In Segment 5 benutzt Halnir seine zurückgehaltene Aktion, um normal anzugreifen (5g2 = 2,1,3,4,10+2 gewertet 16). Die Passive Verteidigung von Louis Linkshand stoppt den Angriff. Nun greift Louis mit seinem Rapier an (Finte 4g3 = 9,2,1,7 gewertet 17). Die passive Verteidigung hält. Halnir kommt zuerst, hält aber seine „5“ zurück. Louis greift wieder an (Finte (Zwei Steigerungen) 4g3 = 8,4,2,10+10+2 gewertet 34 (!)). Von der Finte überrascht erhält Halnir einen Treffer (4g2 = 3,7,1,7 gewertet 14). Verwundungsprobe (2g2 = 5,10+6 gewertet 21). Beide halten bis Segment 10 ihre Aktionen zurück, dann greift Halnir noch einmal an (5g2 = 9,8,2,6,10+6 gewertet 25). Louis reißt sein Linkshand zu einer Parade hoch (5g2 (Bonussteigerung) = 6,9,7,6,9 gewertet 23). Treffer von Halnir (6g2 = 1,8,6,6,9,10+7 gewertet 26). Verwundungsprobe (2g2 = 10+5,8 gewertet 23). Halnir beendet mit einem Ausfall seine Runde (3g2 = 7,1,9 + Drama 5 gewertet 21). Schaden (8g2 = 7,10+2,1,9,10+8,2,1,4 gewertet 30). Verwundungsprobe (2g2 =2,5 gewertet 7).

Die beiden Kontrahenten umkreisten sich. Halnir bewegte sich mit großen Schritten, während Louis, leicht tänzelnd, immer wieder beide Richtungen antäuschte, nur um sich dann doch wieder in die Kreisbewegung einzureihen.
Schließlich schnellte Halnir vor und hielt mit seine breite Klinge in einem horizontalen Schwung auf Louis Seite zu. Doch die Linkshand lenkte die Waffe schon frühzeitig nach vorne ab. Der Franzose nutzte die Lücke in der Verteidigung des Nordländers. Bevor dieser seine Waffe zurückziehen konnte, täuschte er kurz eine Rückwärtsbewegung an und stieß dann doch mit seinem Rapier zu. Mit einer Beweglichkeit, die dem massiven Körper Halnirs gar nicht zuzutrauen war, wand dieser sich aus der Reichweite der Klinge und die Gegner hatten sich wieder aus ihrer tödlichen Umarmung gelöst.
Während Halnir zögerte, setzte Louis sofort nach. Ein weiteres Mal antäuschen, umlenken und die Klinge streifte über Halnirs Arm. Der Nordmann schrie mehr aus Verwunderung, den aus Schmerz auf. Mit einer spielerischen Geste brachte Louis seine Waffe wieder in seine Ausgangsposition. Ein schaler Streifen Blut klebte  an der Spitze.
„Habt Ihr schon genug von euren tölpelhaften Versuchen?“, fragte der Franzose spöttisch. „Ich verbrauche meine Zeit mit Euch.“
„Ich sagte schweigt!“
Mit einem mächtigen Hieb raste das Schwert des Norwegers auf Louis herunter. Zwar konnte er die Linkshand noch in Position bringen, doch die Wucht des Angriffs knickte seine Parade um und Klinge schnitt einen tiefen Streifen in seine linke Brust. Bevor Louis sich der ersten Wunde gewahr werden konnte, hatte Halnir bereits die Waffe hochgezogen und in einem Überkopfschwung in Louis Seite versenkt.


2.) Runde
Ini-Wurf Halnir (2,3,9), Louis (2,4,8 Wiederholungswurf 9)
Louis beginnt (6g3 = 7,8,5,9,7,5 gewertet 24). Halnirs Beinarbeit (5g2 = 10+1,7,5,6,7 gewertet 19). Schaden (4g2 = 5,2,3,10 gewertet 15). Verletzungsprobe (2g2 = 1,8 gewertet 9).
Halnir setzt ein Corps-á-Corps ein (3g2 = 1,6,3 gewertet 9). Louis verzögert seine Aktion und handelt in Segment 9 als Erster (Finte (2 Steigerungen) 4g3 = 9,3,5,5+ 2 Dramawürfel 5,8 gewertet 32). Schaden (4g2 = 6,1,9,2 gewertet 15). Verletzungsprobe (2g2 = 6,4 gewertet 10). Halnir macht einen Angriff (5g2 = 6,2,5,4,4+ Drama 9 gewertet 20). Louis geht auf Nummer sicher und verteidigt sich (5g2 (Bonussteigerung) = 1,3,7,6,3 gewertet 18). Schaden (6g2 = 8,5,5,2,5,5 gewertet 13). Verletzungsprobe (2g2 = 5,4 gewertet 10). Bewusstlosigkeit Louis beendet das Duell.

Louis taumelte ein paar Schritte zurück. Der Schmerz in seiner Seite übertönte das Pulsieren seiner Brust. Doch er konnte sich keine Pause leisten; Halnir setzte unerbittlich nach.
Louis hatte es seinen schnellen Reflexen zu verdanken, dass er eine Lücke in Halnirs Haltung erkannte, bevor dieser ihn angreifen konnte. Schnell setzte er einen kurzen Stoß an, der über blutrot über Halnirs Schulter sauste. Der Nordmann zuckte zusammen und versuchte mit der unverletzten Schulter den kleineren Franzosen zu Fall zu bringen, doch dieser sprang mit einem Satz zurück und schüttelte seine Benommenheit ab. Auch er hatte seinen Gegner verwundet!
Die Kontrahenten blickten sich in die Augen. Für die Dauer eines Herzschlages war es still, dann zuckte Louis nach Links, lenkte somit die Waffe Halnirs in die falsche Richtung und schwang seine Waffe in einem Halbmondangriff. Er hörte noch den Schrei des Nordmanns, als er ihm eine tiefe Narbe auf der Wange zeichnete, doch konnte er sich über dieses Schmuckstück seiner Duellkunst nicht mehr freuen. Er hatte mit seinem Linkshand die Klinge Halnirs wegdrücken wollen, doch irgendwie hatte er es geschafft an dieser Verteidigung vorbeizukommen und seine Seite ein weiteres Mal zu verwunden. Ohne einen weiteren Laut brach der Franzose vor dem schwer atmenden Halnir zusammen.

Bestes Filmzitat:
"Ja, das ist vielleicht deine Meinung, Mann." (Der Dude, The Big Lebowski)

Bestes Literaturzitat:
"Wohin verschwindet dieser ganze fertige Haufen tagsüber?" (Zeit der Geister von Esther Kaufmann)

Bestes RPG-Zitat:
"Meine Kinder kamen nie in das Alter, in dem sie das Vertrauen darin verloren, dass ich genauso für gutes Wetter wie für einen gefüllten Magen zuständig bin..." (Jao in Welcome to the Jungle (PtA))

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #23 am: 27.09.2007 | 12:43 »
Wuchthieb gegen Finte :-)

Das Schlagfertigkeits System und die Rufwürfel sind Gold wert. Ich würde dir empfehlen, im 7te See Channel nach einer Hausregel von Ludovico zu suchen Mit öffentlichen, geheimen und wahren Ruf.

An sonnsten:

Soldano und Jael haben die Fertigkeit Wirbel, wo man pro Fertigkeitsstufe plus 2 auf den Mehrfachangriff auf Mooks bekommt.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.944
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Suche] Heroisches UND low-Magic Fantasysystem
« Antwort #24 am: 27.09.2007 | 12:48 »
Richtige Kampfschulen, wie für die Nahkämpfe, gibts wenn ich mich recht erinnere für Feuerwaffen nicht.
Doch, die gibt es. Es gibt eine für Pistolen, eine für Wurfdolche(nur für Frauen) eine für Bogen und sogar eine für Harpunen. Stehen aber allesamt nicht im PH sondern in diversen Quellenbüchern. Aber die Fernkampf-SkS kann man imho nicht mit den Nahkampf-SkS gleichsetzen, da (meiner Erfahrung nach) deutlich mehr in Nahkampf gekämpft wird-und wegen der teils langen Nachladezeiten.

Zitat

Eisen und Ussura kann ich auch nur sehr empfehlen - aber auch Avalon ist streckenweise nicht soooo modern. Vestamanja empfinde ich streckenweise als Fremdkörper. Die Vendel-Liga passt ja noch hervorragend ins Bild....aber warum es in Thea unbedingt Wikinger braucht ist mir rätselhaft.
Du wunderst dich über Wikinger in einem Mantel-und Degen-Setting , aber Ritter mit schwerer Rüstung stören dich nicht?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."