Autor Thema: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden  (Gelesen 2705 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Edorian

  • Hero
  • *****
  • Für den Imperator!
  • Beiträge: 1.558
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edorian
Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« am: 15.10.2007 | 01:42 »
GW hat nun das Regelwerk für all jene gebracht, die schon ein, zwei Armeen haben und/ oder die 3-5K locker beisammen haben.
Soweit bisher zu hören war, soll mit dem Regelbuch die Möglichkeit bestehen, WIRKLICH große Schlachten zu spielen. Gerüchtehalber sogar an einem Tag  ;D

Hat schon jemand damit gespielt, sich gekauft oder zumindest mal reingeschaut?
Wie war der erste Eindruck und wie steht's mit der Kaufbereitschaft bzw. der Bewertung?
"Strahlender Ritter in kratzfester Rüstung, stets zu Diensten."

"Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen aus, ich wäre nicht verrückt. Die zehnte summt C64 Lieder..."

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« Antwort #1 am: 3.11.2007 | 20:19 »
Ich habs mir im White Dwarf durchgelesen.
Im wesentlichen funtioniert das so, dass man sich eine normale 2000+ Punkte Armee baut und dann eine Zusatzoption Apocalypse Verstärkungen wählt die nochmal 2000+ Punkte haben kann und spezielle Truppentypen liefert.

Das Problem ist: Die Imperialen bekommen natürlich ihren coolen dicken Baneblade Panzer, der Rest bekommt eigentlich nur die Möglichkeit mehrere Einheiten zusammenzufassen, die dann Sonderregeln bekommen.

So dürfen die Tau etwa lediglich eine Masse an Kampfanzügen zusammenstellen, die dann bessere Schocktruppen werden. Oder die Marines dürfen Whirlwinds und Landspeeder kombinieren, wodurch sich dann die Abweichung verringert. Oder die Eldar dürfen nen Haufen Jetbikes aufstellen.

Also das reisst mich nicht wirklich vom Hocker.

Ausserdem habe ich ohnehin eine Aversion gegen die Tendenz noch mehr Modelle auf den Spieltisch aufstellen zu müssen. Da habe ich es lieber Skirmish mäßig. Deswegen fand ich die Einsatzkommando Regeln aus dem Regelbuch der neusten Edition auch sehr cool.

Apocalypse braucht man eigentlich nicht, wie ich finde. Damit will GW halt noch mehr Geld abzocken. Noch größere bzw. noch mehr Panzer für noch mehr Geld. Nichts worauf ich anspringen würde.

Offline Fat Duck

  • Famous Hero
  • ******
  • DaDigge
  • Beiträge: 2.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fatsuck
Re: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« Antwort #2 am: 5.11.2007 | 15:42 »
Das Problem ist: Die Imperialen bekommen natürlich ihren coolen dicken Baneblade Panzer, der Rest bekommt eigentlich nur die Möglichkeit mehrere Einheiten zusammenzufassen, die dann Sonderregeln bekommen.

Naja, der Baneblade ist so gesehen nicht neu. Und auch andere Armeen haben superschwere Panzer, Titanen und Flieger. Stichwort: Forgeworld.

Apocalypse braucht man eigentlich nicht, wie ich finde. Damit will GW halt noch mehr Geld abzocken. Noch größere bzw. noch mehr Panzer für noch mehr Geld. Nichts worauf ich anspringen würde.

Jo, ich finds auch ziemlich sinnlos. Ist halt reine Abzocke in meinen Augen.
I can see what you see not, Vision milky then eyes rot.
When you turn they will be gone, Whispering their hidden song.
Then you see what cannot be, Shadows move were light should be.
Out of darkness, out of mind, Cast down into the halls of the blind.
http://fatduck.deviantart.com/

MadMalik

  • Gast
Re: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« Antwort #3 am: 5.11.2007 | 15:52 »
Hat auch Vorteile für die gewöhnlichen WH40k spielern, so billig kam man noch nie an nen Baneblade.

Offline Fat Duck

  • Famous Hero
  • ******
  • DaDigge
  • Beiträge: 2.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fatsuck
Re: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« Antwort #4 am: 5.11.2007 | 16:01 »
Stimmt jo. Sooo schlecht find ich die Aktion auch gar nicht. Immerhin kann man sich mit anderen Leuten absprechen und mit ihnen zusammen ein paar Boxen kaufen. Da spart man ordentlich.
I can see what you see not, Vision milky then eyes rot.
When you turn they will be gone, Whispering their hidden song.
Then you see what cannot be, Shadows move were light should be.
Out of darkness, out of mind, Cast down into the halls of the blind.
http://fatduck.deviantart.com/

Offline Edorian

  • Hero
  • *****
  • Für den Imperator!
  • Beiträge: 1.558
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edorian
Re: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« Antwort #5 am: 5.11.2007 | 19:41 »
Wenn ich neu anfangen würde, wäre ich über die IA- Regimentsbox froh, da hier für den Einsteiger alles dabei ist. Ein paar schwere und Spezialwaffen, jede Menge Truppen = gute Grundlage. Der Rest sieht nicht soo doll aus...
Den Baneblade seh ich als Vitrinenobjekt  :d

Allerdings meinte mein Kumpel (Orkspieler), er würde sich mit ein paar anderen das Regelwerk holen wollen. *achselzuck* Mal schauen, wenn's schon mal da ist, sag ich nicht Nein.  ~;D
"Strahlender Ritter in kratzfester Rüstung, stets zu Diensten."

"Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen aus, ich wäre nicht verrückt. Die zehnte summt C64 Lieder..."

Offline Felixino

  • Bikini-Model 2009
  • Legend
  • *******
  • Aligne Aligne! Aligne Aligne!
  • Beiträge: 4.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Felix
Re: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« Antwort #6 am: 13.06.2008 | 11:23 »
Und gibt's inzwischen Erfahrungsberichte?
"In meiner Peter-Pan Welt ist alles möglich!"

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« Antwort #7 am: 13.06.2008 | 12:14 »
vom Baneblade?
Damit sucht man sich am besten einen P+R Parkplatz... ich hab noch keinen sinnvollen Einsatz gesehen, weil auf den meisten Platten zuviel Gelände drauf ist, als dass man ihn effektiv einsetzen könnte.

Zusätzlich war auf den Platten die ich bisher gesehen hab (meist in GW Läden) ohnehin zuwenig platz für Apokalypse Spiele
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline Felixino

  • Bikini-Model 2009
  • Legend
  • *******
  • Aligne Aligne! Aligne Aligne!
  • Beiträge: 4.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Felix
Re: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« Antwort #8 am: 13.06.2008 | 13:52 »
Ich meinte weniger den BB, als denn den kompletten Apokalypse quatsch - an sich ist das abwer auch unnötig, solche Spiele kommen dermaßens elten vor, dass man eh den Orgaplan über Bordsollte und mit dem Gegenüber eine Übereinkunft treffen sollte - aber TTler sind ja bissweilen sehr eigen - zumindest die aus freiburg und Umgebung.
"In meiner Peter-Pan Welt ist alles möglich!"

Offline CrazyEddie

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 190
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CrazyEddie
Re: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« Antwort #9 am: 25.06.2008 | 10:47 »
also ich hab bis jetzt vier spiele apokalypse organisiert und gespielt (ein 10000er und drei 8000er) und muss sagen, es ist echt genial, das ganze. klar sind die ganzen superschweren sachen extrem teuer, wenn man es so sieht, aber man kann es ja auch "nur" mit seinen normalen modellen spielen. und wenn man schon länger spielt, freut man sich endlich mla seine gesamte sammlung einzusetzen. und wenn man nicht genug modelle hat, dann spielt man halt zu zweit, dritt ... auf einer seite (was das ganze für den einzelnen auch übersichtlicher macht). das ganze zu organisieren ist auch nicht allzu schwer, wenn man weiß an wen man sich wenden muss. das einzige problem an der ganzen sache ist, dass die necrons und die dark eldar (wie auch im normalen 40k) derzeit noch extrem im nachteil sind, da sie jeweils nur 2 datasheets mit speziellen trupps haben. aber das war ja irgendwie nicht anders zu erwarten (obwohl die necrons mit dem nightbringer DAS infateriemodell schlechthin haben).
Denn alles ist jederzeit möglich, WENN es geschieht!

Vernichte sie!!! Vernichte sie bis sie tot sind!!!

Offline Felixino

  • Bikini-Model 2009
  • Legend
  • *******
  • Aligne Aligne! Aligne Aligne!
  • Beiträge: 4.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Felix
Re: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« Antwort #10 am: 25.06.2008 | 11:12 »
wie ist das eigentlich: Die FKR aus der dritten müssten doch recht gut in die vierte Übertragbar sein oder? Weil dann kann man sich die Apokalypse Regeln ja komplett sparen, oder?
"In meiner Peter-Pan Welt ist alles möglich!"

Offline CrazyEddie

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 190
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CrazyEddie
Re: Apokalypse: für die ganz langen Wochenenden
« Antwort #11 am: 25.06.2008 | 11:30 »
das fkr zu übertragen war kein problem (die 4. edi war ja auch mehr ne 3.5) allerdings ist apokalypse schon mit dem fokus auf die 5. edi entstanden (genau wie orkze und dämonen). in dieser sind die regeln warscheinlich schon nicht mehr so leicht zu übertragen. außerdem gibt es ja bei apokalypse noch waffensonderregeln (wie apokalyptische geschütze oder flugabwehr) die es in den fkr nicht gibt.
geldmache ist das ganze trotzdem, da es nächstes jahr die upgedatete ausgabe des apo-regelwerkes gibt.
zur sache mit dem baneblade: das ding ist absolut extrem, weshalb es für das modell im nächsten imp codex der nächstes jahr rauskommt, keine regeln dafür geben wird (der codex wir so schon extrem, wenn man den gerüchten in den einschlägigen newsforen glauben darf).
Denn alles ist jederzeit möglich, WENN es geschieht!

Vernichte sie!!! Vernichte sie bis sie tot sind!!!