Autor Thema: Reign [Hausregel] Schaden der weiterwandert.  (Gelesen 1884 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Reign [Hausregel] Schaden der weiterwandert.
« am: 3.12.2007 | 15:14 »
Viele Spieler behaupten ja, das bei Reign ein Expert Dice bedeutet, der wird auf den Kopf gelegt und die Spieler hoffen, den Kopf zu treffen.

Ich überlege als Hausregel ein zu führen, das Schaden der auf eine gecrippelte Gliedmaße gemacht wird, ohne Abzug der Panzerung direkt auf den Body geht.

Als Erklärung nimmt man, das die Rüstung einfach im Eimer ist. Der Expert Dice wird ab diesen Moment nicht mehr automatisch auf den Kopf gelegt, weil er an anderen Stelllen sinnvoller sein kann.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.400
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: Reign [Hausregel] Schaden der weiterwandert.
« Antwort #1 am: 3.12.2007 | 17:17 »
GAH, NEIN!!!!

Führ die Regel bitte nicht ein, wir haben doch schon festgestellt(dachte ich), dass der nicht immer auf den Kopf gelegt wird.

Was ist überhaupt so schlimm daran, den meistens auf die 10 zu legen?
Bei allen anderen Systemen läuft es ähnlich ab, das immer auf den schwächsten Bereich angelegt wird, bei Reign ist es sogar eher schwächer ausgeprägt.

(außerdem wird der Expertwürfel recht schnell abgelöst vom Masterwürfel)
"The bacon must flow!"

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign [Hausregel] Schaden der weiterwandert.
« Antwort #2 am: 3.12.2007 | 19:59 »
Und wie sieht deine nicht emotional gefärbte Begründung grgrn die Regel aus?ird


Edit: ich sehe es so, das der Gegner die Schwäche im Arm oder Bein ausnutzen würde und dafür die RÜSTUNG ignoriert. Schließlich ist er auf der Seite vom Ausfall einer kompletten Gliedmaße betroffen.
« Letzte Änderung: 3.12.2007 | 20:08 von Jörg.D »
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.400
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: Reign [Hausregel] Schaden der weiterwandert.
« Antwort #3 am: 3.12.2007 | 21:29 »
dadurch verreckt man noch schneller in dem System.
Ein Arm voller KillingDmg ist schwer verwundet(ein tiefer Schnitt, von Keule zerschmettert an einer Stelle;etc) er ist nicht abgetrennt, er kann nur nicht mehr benutzt werden und hängt nutzlos herum, statt Reflexartig hochgerissen zu werden wenn ein Hieb erfolgt, deswegen geht der Schaden dann auf den Torso, der ja evtl. gerüstet ist.

Wenn du das änderst kippst du wieder das Spielgleichgewicht in den Regeln, dann kloppt man nämlich eine Extremität weg(Bein zB), der Verletzte kann nicht mehr fliehen und dann hackst du aufs Bein ein während der Gegner wegkriecht um seinen Torso voll zu hauen?

Nebenbei gesagt, gibt es schon eine Mechanik, die dazu reizt auf gefüllte Extremitäten zu hauen, siehe S.204 Seitenbalken.
So ein Body4 mit MassiveGreatAxe(Width+2Killing,Width Shock) wäre dann auch sehr lustig, erster Schlag Extremität voll, zweiter Schlag tot...

"The bacon must flow!"