Umfrage

Ein guter Spielleiter braucht?

Regelkenntnis
0 (0%)
Quellenbücher
0 (0%)
viel Fantasie
14 (40%)
Einfühlungsvermögen
10 (28.6%)
Durchsetztungsvermögen
1 (2.9%)
ein Gutes Abenteuer
4 (11.4%)
Hintergrundwissen
2 (5.7%)
anderes
4 (11.4%)

Stimmen insgesamt: 21

Autor Thema: Spielleiter  (Gelesen 3795 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.784
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Spielleiter
« am: 14.02.2003 | 12:49 »
Die Frage ist schwer geb ich zu weil es ja eigentlich auf eine Kombination von (fast) all diesen Dingen ankommt.
Worauf könntet ihr aber definitiv am wenigsten verzichten?
Back

Eye Of Gruumsh

  • Gast
Re:Spielleiter
« Antwort #1 am: 14.02.2003 | 12:54 »
Also das ist mir zu schwer... ein SL braucht imho vor allem Regelkenntnis, Fantasie, eine gute Story und er sollte gut Situationen oder Orte beschreiben können. Um das wichtigste nicht zu vergessen: Geduld, wenn die Spieler wieder alles falsch machen, was man nur falsch machen kann ;D ;)

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.784
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Re:Spielleiter
« Antwort #2 am: 14.02.2003 | 13:11 »
Hätte wohl besser gefragt was am unwichtigsten ist aber das wäre ja langweilig  ;)
Back

Gast

  • Gast
Re:Spielleiter
« Antwort #3 am: 14.02.2003 | 13:37 »
Also die oben genannten Punkte sind alle (je nach System mehr oder weniger) wichtig. Es sollte eine multiple-Choice-Version bei solchen Umfragen geben.
Ich hab´ also das mir persönlich wichtigste angekreuzt. Heißt viel Pahntasie.
Quellenbücher, Durchsetzungsvermögen und dergleichen sind antürlich auch nicht unwichtig, aber alles Dinge die man lernen kann. Dagegen Phantasie... versuch´ mal jemanden Phantasie "beizubringen". Man kann Verschüttetes wieder ausgraben und bereits vorhandene Phantasie ein wenig fördern aber neu "lernen", kann ich mir nicht vorstellen.
« Letzte Änderung: 14.02.2003 | 15:02 von samiel »

Online Dash Bannon

  • Sultan des Cave of Wonders
  • Titan
  • *********
  • Was würde Dash Bannon tun?
  • Beiträge: 14.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dorin
Re:Spielleiter
« Antwort #4 am: 14.02.2003 | 17:00 »
ein gutes Abenteuer, weil sonst der Funke nicht überspringt und so alles andere erst gar nicht zum Tragen kommt
Es gibt drei Arten etwas zu tun. Die richtige Art, die falsche Art und die Dash Bannon Art.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.851
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re:Spielleiter
« Antwort #5 am: 14.02.2003 | 17:25 »
Einfühlungsvermögen - ein Spielleiter sollte genau wissen, welcher Spielstil für die Gruppe angemessen ist, und was er den Spielern zumuten darf.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Gast

  • Gast
Re:Spielleiter
« Antwort #6 am: 14.02.2003 | 17:43 »
Einfühlungsvermögen - ein Spielleiter sollte genau wissen, welcher Spielstil für die Gruppe angemessen ist, und was er den Spielern zumuten darf.
Fullack!

Online Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.110
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re:Spielleiter
« Antwort #7 am: 14.02.2003 | 20:29 »
Mangelnde Regelkenntnis lässt sich durch Spontaneität und Kreativität überspielen, wenn man dabei fair bleibt. Quellenbücher braucht man nicht, wenn man genug Fantasie besitzt. Gleiches gilt für Hintergrundwissen (auch wenn beides natürlich nicht schaden kann). Durchsetzungsvermögen ist jedenfalls dann nicht so wichtig, wenn man eine halbwegs pflegeleichte Runde hat. Ein gutes Abenteuer... ist auf jeden Fall viel wert, aber wenn es gelingt, eine gute Atmosphäre zu erzeugen, dann kann das eine etwas dünne Story ausgleichen.

Auf eine gigantische Fantasie kann man andererseits dann vielleicht verzichten, wenn man über gutes Kaufmaterial verfügt und sich entsprechend ausführlich vorbereitet hat. Ein gewisses Maß an Vorstellungskraft ist natürlich für jeden Rollenspieler unabdingbar.

Aber ohne Einfühlungsvermögen wird man niemals, niemals, niemals ein richtig guter SL werden. Und noch eins ist wichtig, das in der obigen Aufzählung fehlt: man muss sich ausdrücken können. Sprachliche Beschreibungen sind das wichtigste Werkzeug des SL, um die so essentielle Atmosphäre zu erzeugen und das Spiel rasant und fesselnd zu gestalten. Wer das nicht kann, kommt vielleicht mit den Vorlese-Texten aus Kaufabenteuern noch halbwegs über die Runden, aber so richtig gut wird es auch bei ihm nie werden.
I think it's time to set this world on fire
I think it's time to pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.868
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re:Spielleiter
« Antwort #8 am: 15.02.2003 | 12:20 »
Meine Rede Vermi! :D
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

the7sins

  • Gast
Re:Spielleiter
« Antwort #9 am: 15.02.2003 | 12:31 »
Also IMHO braucht ein SL meistens eher alles zusammen!

Offline Chaosdada

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chaosdada
Re:Spielleiter
« Antwort #10 am: 16.02.2003 | 13:45 »
Ein guter Spielleiter kann auf Regelkenntnisse, Quellenbücher, Hintergrundwissen und vielleicht gar auf ein gutes Abenteuer (wenn die Spieler vernünftig sind auch auf Durchsetzungs-vermögen) durchaus bis zu einem gewissen Grad verzichten. Am wichtigsten ist, denke ich, das Improvisationsvermögen. Er sollte auf jede Aktion der Spieler sinnvoll reagieren können.

Offline Smendrik

  • Das Monster über dem Bert
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DeadRomance
Re:Spielleiter
« Antwort #11 am: 16.02.2003 | 14:05 »
Die Mischung machts
Was nützt alle Magie der Welt, wenn man damit nicht mal ein Einhorn retten kann?

Sleep is like the unicorn - it is rumored to exist, but I doubt I will see any

Offline Crujach

  • Boobs-Consultant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.789
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Crujach
Re:Spielleiter
« Antwort #12 am: 25.02.2003 | 20:25 »
Spontanität und Kreativität....
um zu improvisieren (ich kenne schließlich meine Gruppe...)

Gast

  • Gast
Re:Spielleiter
« Antwort #13 am: 26.02.2003 | 16:16 »
Es ist tatsächlich eher eine kombi aus allem, allerdings könnte ich als SL nicht auf mein Einfühlungsvermögen verzichten.
Kommt alleridngs auch aufs Spiel an.
Ich bin ja SL im LARP und richte da nur Ambiente bzw. halt Mystic Cons aus und die SPieler die das mahcen brauchen eben jemanden mit Einfühlungsvermögen. Da ich ja auch den Schwierigkeitsgrad des Plots kontrolliere und die meisstens recht undursichtig sind.

Gast

  • Gast
Re:Spielleiter
« Antwort #14 am: 17.04.2003 | 13:31 »
Eine gute Mischung.
Regelkenntnis find ich persönlich am unwichtigsten. Ist ja nicht so schlimm, wenn sich der SL mal von nem Spieler belehren lassen muss.

Offline Bitpicker

  • /dev/gamemaster
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bitpicker
    • Nyboria - the dark side of role-playing
Re:Spielleiter
« Antwort #15 am: 17.04.2003 | 14:27 »
Hintergrundwissen, wozu ich aber Quellenbücher unbedingt auch zähle. Ich habe zwar Fantasie, aber sie ist im Spiel nicht schnell genug für gute Reaktionen - ich brauche vorher Recherche und Story-Optionen, die sich dadurch ergeben, um das Spiel farbenfroh zu halten.

Regeln, die man kennen muss (im Sinne von nachschlagen oder zitieren können muss) sind störend. Regeln müssen so logisch und konsistent aufgebaut sein, dass niemand mehr danach fragen muss.

Ganz unheimlich wichtig sind auch verbale Ausdrucksfähigkeiten. Nicht stört ein stimmungsvolles Spiel mehr, als wenn der Meister in einem Mittelalter-Szenario dauernd sagt 'Ihr tappst also dahin, und...'

Robin
Wie heißt das Zauberwort? -- sudo

(Avatar von brunocb, http://tux.crystalxp.net/)

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.345
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re:Spielleiter
« Antwort #16 am: 21.04.2003 | 11:16 »
Ich sach mal alles davon in irgendeinem Ausmaß.

Offline Sidekick

  • Adventurer
  • ****
  • CEA- Conscience Enforcement Agency
  • Beiträge: 924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheWastedOne
Re:Spielleiter
« Antwort #17 am: 21.04.2003 | 16:04 »
Ein wirklich guter SL braucht alles. Mangelt es an irgend einem Punkt, so beginnt das Spiel irgendwo schlecht zu werden.
Hey Chief, what do we ride this battle?
-Ride, uhm... these are "Bolters", point the loud end towads the enemy

Offline Rokal Silberfell

  • der fröhliche Zombie!
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.211
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rokal_Silberfell
Re:Spielleiter
« Antwort #18 am: 21.04.2003 | 16:20 »
Bis auf Regelkenntnis..... Da gibt es die sog. "Powergamer", die dann vielleicht auch mal leiten wollen.... Seit dieser Erfahrung sind Regeln für mich absolut unwichtig.... Wenn der Meister anfängt, den Regeln entsprechend auszuwürfeln ob und wie die Passantin 2 Blocks weiter getroffen wird und ob sie nach Initiativreihenfolge vorher noch entsetzt kucken kann.... Da hörts bei mir irgendwann auf! Also ihr Meister dort draußen verbrennt doch mal die Charakterbögen und Regeln!!! (Oder lasst sie mal einen Tag zuhause) Und versucht mal so zu Meistern! Solange keine Powergamer meckern ist das viel besser (und meckern tun die eigentlich eh immer)
Sometimes I return to the places in my past
Did you know, nothing did last
Dream is a state of death he said - it´s true
But I want live - so where are you?
                                     -Fiddler´s Green

www.fantasyherold.de
Mitglied des Würzbuger Greifenpacks