Autor Thema: D&D4 Setting Britannia (Brainstorming)  (Gelesen 1542 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.044
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
D&D4 Setting Britannia (Brainstorming)
« am: 13.06.2008 | 19:55 »
Chaos Aptom hatte ja vor das Ultima-Setting in D&D4 umzusetzen.

Als eines meiner Lieblingssettings bin ich natuerlich auch dran interessiert.

Sammeln wir doch mal was man so alles braucht...

Mal der Versuch die D&D4-Klassen auf die Ultima-Klassen umzusetzen:
- Mage (T) Wizard
- Bard (L) Warlord
- Fighter (C) Fighter
- Druid (TL) Cleric
- Paladin (TC) Paladin
- Tinker (LC) Rogue
- Ranger (TLC) Ranger
- Shepherd (-) Warlock

OK, mindestens die Haelfte der Klassen ist etwas gezwungen "umgesetzt" (und die Umsetzung Shepherd-Warlock ist schon krass), Kommentare dazu?

Was die Rassen angeht:
Klassischerweise sind (zumindest ab U4) nur noch Menschen auf Britannia (aus der "Gegenwelt" kommen dann ja noch die Gargoyles)

Die Mondtore sind die klassischen Teleportkreise, Sprueche/Rituale passen in D&D4 auch gut, wenn auch nicht ganz so "stilvoll" wie in Ultima (besonders wenn man die Runenmagie aus Underworld nimmt), noch was zu beruecksichtigen?
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: D&D4 Setting Britannia (Brainstorming)
« Antwort #1 am: 13.06.2008 | 20:12 »
Egal, wen oder was man spielt, Shamino ist immer dabei  ;D ... und natürlich im Hintergrund den Original C-64 Soundtrack laufen lassen ( der ist wirklich nicht schlecht, ich zocke es öfters per Emulator ).

Insgesamt eine geile Idee, wenn das jetzt noch jemand für Ars Magica umsetzen würde, wäre ich dabei. Jedenfalls sollte man schauen, daß die Zauberei nach den Britannia-Paradigmen läuft, also Runenkenntnisse plus Zusammenmixen der magischen Reagenzien, um Zauber bewirken zu können. Und man müsste ein System haben, um Punkte in den verschiedenen Tugenden zu sammeln ( Pendragon und Fading Suns haben ähnliche Mechanismen, bei D&D bieten sich die Gesinnungsregeln zur Modifizierung an ).
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Online Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.044
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D4 Setting Britannia (Brainstorming)
« Antwort #2 am: 13.06.2008 | 20:20 »
Tugenden zu sammeln war in Ultima IV ein Faktor, in Ultima 5+ war der Spieler schon Avatar und musste diesen Status nicht noetigerweise nochmal bestaetigen.

Zumal Ultima 5 die "Gegentugenden" aufgebracht hat, Ultima 6 hat die Tugenden der Gargoyles, Ultima 7 hat (im 2. Teil) wieder ein eigenes Tugendsystem, Teil 8 hat komplett andere Tugenden/Magiearten nur Teil 9 ist wieder "klassisch".

Die Tugenden sollte man sich dafuer aufheben bis alles andere steht, denn mehr als "Hintergrundfarbe" sind die ernstgenommen dann doch nicht.

D&D4-Magie auf Ultima Magie umzustellen wuerde das komplette Powers-System ueberarbeiten, das muss wirklich nicht sein.

Die klassischen Reagenzien kann man ja immer noch in den Ritualen behalten...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Grimnir

  • Ritter vom versteckten Turm
  • Hero
  • *****
  • Sänger in Geirröds Halle
  • Beiträge: 1.649
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grimnir
    • Grimnirs Gesänge
Re: D&D4 Setting Britannia (Brainstorming)
« Antwort #3 am: 20.06.2008 | 23:49 »
D&D 4 - Britannia?

Wie cool! Wieso finde ich den Thread erst jetzt?

Ich zitiere mal meinen Beitrag zu Britannia für D&D 3.5 aus einem anderen Thread. Vielleicht kann man auf der Erfahrung der alten Konvertierung aufbauen:

@Chaos Aptom: Ich glaube, so wenige sind das garnicht. Würde mich auch interessieren - bin gerade dabei Lazarus zu spielen (Remake von Ultima V - Exodus mit Dungeon-Siege-Engine). D&D 4 in Britannia... Zumindest auf unteren Stufen mit Sicherheit gut machbar.

Hier, im RPG.net-Forum, haben sich einige schon Gedanken gemacht, wie man Ultima als Rollenspiel gestalten könnte. Sind einige gute Ideen dabei. Auf Seite 3 befindet sich der (leider kaputte) Link zu "Britannia 3E", also einer Ultima-Konversion für D&D 3.x. Ich versuche gerade, die Datei zu googeln.

EDIT: Hier die URL. Zaubersprüche, Magische Gegenstände etc. - alle nach D&D3.5-Regeln.

Übrigens: Was für Ideen mir Ultima fürs Kampagnendesign gegeben hat, habe ich hier mal kurz festgehalten.

Es grüßt
Grimnir


Hier ein Zitat aus dem Umgang mit Tugenden, wenn man die jeweilige Avatarschaft erreicht hat. Zumindest teilweise kann man das wohl auch so in D&D 4 portieren:

Zitat
    *  Honesty: Charisma +2.
    * Compassion: lay on hands, as a paladin of the character's level. This is a spell-like ability.
    * Valor: The character's melee attacks, with any weapon or unarmed, deal an additional 1d6 points of holy damage against evil creatures.
    * Justice: Wisdom +2.
    * Sacrifice: Constitution +2.
    * Honor: +4 racial bonus to saves vs charm and compulsion effects.
    * Spirituality: Speak with any creature that has a language, as though using tongues cast by a 14th level cleric. This is a supernatural ability.
    * Humility: Spell-like abilities, usable at will � bless, guidance, resistance, virtue. Caster level is equal to the character's level.

Es grüßt
Grimnir
« Letzte Änderung: 20.06.2008 | 23:54 von Grimnir »
Selber Regelwerke schreiben zeugt IMHO von einer reaktionär-defaitistischen Haltung [...]

Vergibt Mitleidspunkte...
... und hetzt seine Mutter auf unschuldige Tanelornis (hier der Beweis)

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.420
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D4 Setting Britannia (Brainstorming)
« Antwort #4 am: 21.06.2008 | 09:57 »
Ich für mich dachte die Welt nur als Setting zu nehmen ein wenig mehr Zeitversetzt zu spielen und natürlich U8 und U9 komplett zu ignorieren.

Also ein paar Jahrhunderte nach Ultima7: 1und2

Die Landkarte ist ungefähr dieselbe die Schreine sind da wo sie waren, die wichtigen Orte sind da wo sie waren, nur wird das ganze auf größere Proportionen gestreckt und die Lands of Danger and Despair(die Serpent Isle) sind komplett regulär in die Britannia Welt zurückgekehrt.
Ich würde die mal so bei Skara Brae einordnen.

Die Warriors of Destiny sind alle tot und teilweise vergessen(stehen dann noch Statuen zu ihren Ehren in den jeweiligen Städten rum.
In Britannia herrscht ein Nachfahre Lord Britishs und ist auch so ziemlich die friedlichste/freundlichste Gegend.

Die 8 riesigen Dungeons sind wieder so gefährlich wie zu Ultima3/4 Zeiten.
Die 3 ewigen Flammen sind am verlöschen und müssen/können wieder hergestellt werden.
Evtl. sind die 3 Orte die die Flammen beherbergen in Ruinen(Lycaeum, Empath Abbey, Serpent's Hold.

Die Regeln und Klassen würde ich so belassen wie sie sind, muss ja nicht geändert werden.

DragonBorn und Tieflinge sind natürlich Nachfahren der geflügelten/ungeflügelten Gargoyle und heissen auch Gargoyle.
Elfen/Eladrin, Zwerge und Halblinge sind halt wieder aufgetaucht(gabs ja in Ultima1)oder schon immer dagewesen.

Die Rituale benötigen die klassischen Ultimareagenzien, ob man das nun ausspielt oder einfach mit Gold kauft ist denke ich egal und Gruppenabhängig.




"The bacon must flow!"

Online Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.044
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D4 Setting Britannia (Brainstorming)
« Antwort #5 am: 21.06.2008 | 10:16 »
DragonBorn und Tieflinge sind natürlich Nachfahren der geflügelten/ungeflügelten Gargoyle und heissen auch Gargoyle.
Und wer davon hat Fluegel? ;)

Fuer den Umgang mit Tugenden bietet sich an das Ganze mit Feats zu handhaben.
Evtl. Encounter (oder Daily) Powers vergleichbar mit den neuen Einsaetzen fuer Channel Divinity im PHB.
Die Boni die in der 3.x-version vorgeschlagen sind "passen" nicht zur 4e

Und fuer den Fall das jemand in allen 8 Virtues Avatar werden will wuerde ich ein Paragon Path anbieten...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.420
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D4 Setting Britannia (Brainstorming)
« Antwort #6 am: 21.06.2008 | 10:46 »
Und wer davon hat Fluegel? ;)


Deswegen Nachfahren. Die Dragonborn als Nachfahren der Geflügelten höher gestellten, die Tieflinge als Nachfahren der ungeflügelten.
"The bacon must flow!"