Autor Thema: [3.5] Gift und Verwandlung  (Gelesen 1544 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.436
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
[3.5] Gift und Verwandlung
« am: 16.06.2008 | 15:34 »
Hi.

Es gibt ja diverse Gestalten, die gegen Gift immun sind. Was passiert, wenn man vergiftet wurde und sich vor dem zweiten Wurf in eine solche Form verwandelt?

a) Der Wurf findet nicht statt.
b) Er findet bei Rückverwandlung statt.


Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [3.5] Gift und Verwandlung
« Antwort #1 am: 16.06.2008 | 15:44 »
Warum sollte man sich zurueckverwandeln muessen?

Wenn du brennst und dich in eine feuerfeste Form verwandelst macht dir Feuer ja auch nix mehr aus.

Es koennte nur sein dass du durch die Verwandlung (welche denn?) nicht die Giftresistenz der anderen Form kriegst. Das muss man aber von Fall zu Fall schauen...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Heimdall

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Heimdall
    • Campaign Diaries und Chraraktergeschichten
Re: [3.5] Gift und Verwandlung
« Antwort #2 am: 16.06.2008 | 16:03 »
Zitat von: SRD - Polymorph
The subject gains the Strength, Dexterity, and Constitution scores of the new form but retains its own Intelligence, Wisdom, and Charisma scores. It also gains all extraordinary special attacks possessed by the form but does not gain the extraordinary special qualities possessed by the new form or any supernatural or spell-like abilities.

Poison Immunity ist eine Special Quality, die nicht mittels Polymorph erworben wird. Zumindest habe ich kein Monster gefunden dessen Poison Immunity keine SQ wäre.

Edith sagt: Damit ist es ja Irrelevant, ob die Zielform Immun ist oder nicht, das Gift wirkt bei dem verwandelten Char einfach weiter.
« Letzte Änderung: 16.06.2008 | 16:04 von Heimdall »

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.436
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: [3.5] Gift und Verwandlung
« Antwort #3 am: 16.06.2008 | 16:07 »
OK. Oak Body würde also z.B. funktionieren, Polymorph nach Baum also nicht.

Fallen noch jemandem Psi-Kräfte ein, mit denen man Gifte ausschalten kann?

Eulenspiegel

  • Gast
Re: [3.5] Gift und Verwandlung
« Antwort #4 am: 16.06.2008 | 16:07 »
@ 1of3
Ich würde rein aus dem Gefühl heraus sagen, dass die Probe sofort fällig wird, wenn man sich zurückverwandelt:
Das Gift ist ja noch im Körper. Es richtete bisher nur keinen Schaden an.

Warum sollte man sich zurueckverwandeln muessen?
Vielleicht, weil jemand 'Dispel Magic' wirkt.
Oder weil jemand den Raum betritt, der dich nicht in dieser Gestalt sehen soll.
Oder weil du furchtbar neugierig bist, und dich deswegen als Experiment zurückverwandelst.

Gründe, sich zurückzuverwandeln, können immer auftreten.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [3.5] Gift und Verwandlung
« Antwort #5 am: 16.06.2008 | 16:15 »
Aeh.. falsch gelesen...  ich hatte b) als "es findet eine Rueckverwandlung statt" gelesen...

Im Gegensatz zu Krankheiten halten normale Gifte in D&D 3.x nicht laenger als 1 Minute (nach dem ersten Effekt), wer also diese Minute "durchhaelt" hat danach kein Problem mehr mit dem Gift.

Was Psi angeht: Ectoplasmic Form macht dich substanzlos (und damit auch immun gegen Gift)
Oder wenn deine Autohypnosis gut genug ist kannst du die anstelle deines Zweitsaves einsetzen.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."