Autor Thema: Dragonborn-Anatomie  (Gelesen 6796 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Richtenstahl

  • Experienced
  • ***
  • fett is the force
  • Beiträge: 370
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: MrLife
    • Arena der Gladiatoren!
Dragonborn-Anatomie
« am: 3.07.2008 | 14:58 »
Ich hab mir in letzter Zeit mal Gedanken umdie Anatomie und Lebensweise der Dagonbirn gemacht.

1: Angefangen hat das mit einer Frage, die schon in Arcane-Codex bei den Krask heiß diskutiert wurde: Was ist mit den Brüsten der weiblichen Dragonborn?
Auf den Bildern sieht es bei den weiblich aussehenden Dragonborn schon immer so aus, als hätten sie Brüste. Die Rüstungen haben jeweils eine Art Brustschalen und den klassischen freien Ausschnitt.

2: Dragonborn haben auf allen Bildern nur 3 Finger (+ Daumen). Das wird zwar nirgendwo erwähnt, scheint aber so zu sein. Ich denke, da gibt es keinen Diskussionsbedarf, aber ich wollts mal erwähnt haben.

3: Die Schuppenhaut. Wieder auf die Bilder bezogen haben sie eine nicht unbeträchtliche Schuppenhaut und laufen immer/meißtens/auch mal barfus rum. Das wird aber nirgendwo geregelt. Ich denke, da es keine "Natural-Armour"-Power gibt (was meiner Meinung nach passen würde, mindestens als Feat),könnte man davon ausgehen, dass die Schuppen nciht viel zäher sind, als die Haut aller anderen Spielerrassen. Warumtragen sie dann aber zB keine Schuhe? Sind ihre Sohlen doch dicker als die der anderen Rassen, so dass sie problemlos mit Rauhem Boden fertig werden?

4: die Krallen. Es wird in der Beschreibung erwähnt und ist auf allen Bildern offenscihtlich,dass die Dragonborn ziemlich heftige Krallen haben. Vor allem an den Zehen, aber auch an den Händen. Nur scheinen die keinerlei Kampfanwendung zu haben, was mcih wundert, da D&D4 doch sehr auf Kampf ausgelegt ist.
Ähnliches Gilt übrigens auchfür die Hörner der Tieflinge, evtl auch für die Schwänze.

5: und last but not least: hateiner eine Ahnung, wie das bei Echsen mit dem Sex ist? Kann man davon ausgehen, dass die Dragonborn ein Sexleben haben, dass dem der säugetierischeren Rassen ähnlich genug ist, dass man es so übernehmen könnte? (siehe auch Frage 1)
"Use the Force, my Padawan,
use BRUTE FORCE!"

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #1 am: 3.07.2008 | 15:05 »
1: Angefangen hat das mit einer Frage, die schon in Arcane-Codex bei den Krask heiß diskutiert wurde: Was ist mit den Brüsten der weiblichen Dragonborn?
Nach den Bildern zu Urteilen haben sie Brüste. (Warum auch nciht)

5: und last but not least: hateiner eine Ahnung, wie das bei Echsen mit dem Sex ist?
Die haben ganz normalen Sex wie die meisten Säugetiere. Also Männchen und Weibchen und Bienchen und Blümchen.... Weißt schon bescheid  ;)
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

MadMalik

  • Gast
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #2 am: 3.07.2008 | 15:05 »
2 von 5 Fragen : Titten&Ficken

Zum Rest; Natural Armor& Natural Weapon, da wird bei D&D gerne gebalanced. Soll heissen, nicht alle möglichkeiten
einer Rasse werden für Spieler komplett ausgeschöpft damit sie eben ohne Leveladjustment auskommen. Wobei es
bestimmt dann in späteren Sourcebooks Subgruppen dieser Rassen zu finden sein werden, die dann mit Leveladjustment
das noch reinbringen was fehlt.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #3 am: 3.07.2008 | 15:09 »
Wenn Dragonborn Brüste haben, müssten Sie ja wohl keine Eier legen, und "normalen" sex haben, anstatt wie richtige Echsen sich fortpflanzen.
Bei AC gibts die Brüste AFAIK nur weil der Autor den Künstler dazu gedrängt hat.
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #4 am: 3.07.2008 | 15:14 »
Kleines Preview auf den Juli-Dragon (365):

Ecology of the Dragonborn
By Chris Sims
The dragonborn are some of the most compelling creatures in D&D. Explore their history, culture, and more in this new Ecology.

Koennte sein dass da noch Antworten zu finden sind

Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.061
  • Username: J.Jack
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #5 am: 3.07.2008 | 15:15 »
Zitat
Die haben ganz normalen Sex wie die meisten Säugetiere.
Sie schlüpfen ja auch wie die meisten Säugetieren

Zitat
Wenn Dragonborn Brüste haben, müssten Sie ja wohl keine Eier legen, und "normalen" sex haben, anstatt wie richtige Echsen sich fortpflanzen.
Hm, auch wenn das bei keiner reelen Echsenart so ist, warum können denn Drachengeorenendamen keine kleinen Dragonborn mit ihren Brüsten füttern? Vielleicht haben die noch keine Zähne für ein ordentliches Schinkentoast oder es schmeckt ihnen einfach?
Rebellion? Läuft gut!

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #6 am: 3.07.2008 | 15:17 »
Bei AC gibts die Brüste AFAIK nur weil der Autor den Künstler dazu gedrängt hat.
D&D Dragonborn haben auch Titten.
Sind ja auch Mischwesen. Können doch Eier legen und trotzdem Stillen. Gibt nochmal extra Power für den kleinen Racker  ;D
Sie schlüpfen ja auch wie die meisten Säugetieren
??? Ich weiß schon, das Echsen keine Säugetieren sind...

@8t88
Wie Pflanzen sich denn "richtige" Reptilien fort?
« Letzte Änderung: 3.07.2008 | 15:22 von Thalamus Grondak »
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.925
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #7 am: 3.07.2008 | 15:38 »
D&D4 ist auch für kleine,pubertierende WoWler gemacht.Die brauchen Titten als Kaufanreiz.
ansonsten

http://de.wikipedia.org/wiki/Schnabeltier

 ;) :)

Hough!
Medizinmann

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #8 am: 3.07.2008 | 15:38 »
Wenn Dragonborn Brüste haben, müssten Sie ja wohl keine Eier legen, und "normalen" sex haben, anstatt wie richtige Echsen sich fortpflanzen.
Bei AC gibts die Brüste AFAIK nur weil der Autor den Künstler dazu gedrängt hat.

Die Frage ist, wie "echsenartig" man es haben möchte. Unsere Brüste haben sich ja auch aus schlichten Drüsen zum feuchthalten des Geleges entwickelt. Wenn man echte Drachen will, sollte man sich auch an echte Echsen halten. Für Squamata (Schuppenkreichtiere) wäre das allgemein: Keine Brüste, Kloake (Geschlechts und Exkretionsystem münden in einer großen Öffnung) und als Geschlechtsorgane Hemipenes, Taschen in der Kloakenwand die zur Kopulation ausgestülpt werden. Sind paarig vorhanden (ja! Echsen haben zwei Schniedel  ::) ) von denen aber immer nur der dem Weibchen zugewandte benutzt wird - womit wir auch beim Paarungsakt an sich wären.

Alle Klarheiten viel detailierter beseitigt als ihr das je hören wolltet? Ich mach gern ne Zeichnung ;)

Ich denke die Brüste in den Illustrationen sind da, weil man will das diese "mischwesen" wie (geile?) menschen mit schuppen und fiesen zähnen aussehen, nicht wie echte Mischwesen.

EDIT: Genau! Verkauft sich eben besser...

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #9 am: 3.07.2008 | 15:49 »
"Echte" Echsen (In RL, you know? ;)) Haben nur eine Öffnung für Ausscheidungen und Fortpflanzungsbelange (sog. Kloake) und pflanzen sich wie Vögel fort:
Kloake auf Kloake Drücken (Meist Männchen mit biss/Halt im Nacken des Weibchens) Samen in die Weibliche Kloake absondern.
Eier werden Befruchtet, ausgebrütet aufwachsen... (Do loop).
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline kirilow

  • Dr. Sommer-kirilow
  • Hero
  • *****
  • Wahrheitsaktivist
  • Beiträge: 1.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kirilow
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #10 am: 3.07.2008 | 15:50 »
Ich mach gern ne Zeichnung ;)

Ich bitte darum.

Grüße
kirilow
Der Kummerkasten von Dr. Sommer-kirilow ist im rsp-blog Forum. Hier ist sein Postfach voll.

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #11 am: 3.07.2008 | 15:54 »
Ühm... NÖ! Die haben Hemipenes und hocken dabei mehr neben als aufeinander... Ich kann es gerne nachschaun aber ich bin mir recht sicher, Squamata sind die "ordnung" Schuppenkriechtiere, da ist Echsen eine Unterordnung und das sollte da zu mindest im großen und ganzen Ähnlich sein. Kann dir die Seiten im Rieger: Spezielle Zoologie 2 - Wirbel und Schädeltiere gerne abtippen wenn Interesse besteht oder ne Zeichnung machen, wie gesagt :) Könnte auch be beistimmten untergruppen nachsehen wenn du denkst Drachen sind eher Leguanartige als Schleichenartige...

EDIT: Scanner streikt :( es gibt eine *sehr* vereinfachte klötzchengrafik.

« Letzte Änderung: 3.07.2008 | 16:13 von URPG »

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #12 am: 3.07.2008 | 15:58 »
Eier werden Befruchtet, ausgebrütet aufwachsen... (Do loop).
Und deshalb kann man die geschlüpften Kinder nicht mehr stillen ??? Unfug

Zitat
Die haben Hemipenes und hocken dabei mehr neben als aufeinander.
Die Männchen nicht war? und die weibchen haben eine Kloake und dann gehts im Prinzip wie beim Säugetier oder?
« Letzte Änderung: 3.07.2008 | 16:02 von Thalamus Grondak »
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #13 am: 3.07.2008 | 16:15 »
Den Akt an sich muß man sich so vorstellen das ein Weibchen ein bischen den Bauch zur Seite dreht und das Männchen mit der Hüfte auf ihrer, ihr den Bauch ein wenig zuwendet und ein Penes ausgestülpt in die Kloake des Weibchens kommt. Bei den Weibchen gibt es da auch eine Kloake und auch da sind die Geschlechtsöffnungen zweigeteilt. Ob die Gebärmutter auch ganz oder teilweise gespalten ist müßt ich im Buch jetzt nachschaun... Das darzustellen war mir jetzt mit dem Grafiktool von open Office zu viel un es vareiert ja auch von Art zu Art.
Das ganze wird dann gelegt als ei und meistens vergraben / versteckt wenn ich mich recht erinnere. Brutpflege gibt es, aber eher im Sinn von Wache schieben als im Sinne von Aufpäppeln und Füttern.

[gelöscht durch Administrator]

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #14 am: 3.07.2008 | 16:16 »
Also. Geschlechtsakt ist also wie beim Menschen, nur ohne Peitsche.
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #15 am: 3.07.2008 | 16:21 »
Wenn Dragonborn Brüste haben, müssten Sie ja wohl keine Eier legen, und "normalen" sex haben, anstatt wie richtige Echsen sich fortpflanzen.
Es gibt doch auch in der realen Welt eine Säugetierart, die zwar Eier legt, aber trotzdem ihre Jungen säugt.

Außerdem: Wurde denn schon festgelegt, ob die Dragonborn von den Echsen oder von den Säugetieren abstammen? (Ich meine, Wale sehen auch wie Fische aus und sind trotzdem Säugetiere. - Vielleicht sehen Dragonborn wie Echsen aus, sind aber trotzdem Säugetiere.)

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.061
  • Username: J.Jack
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #16 am: 3.07.2008 | 16:22 »
Zitat
Wurde denn schon festgelegt, ob die Dragonborn von den Echsen oder von den Säugetieren abstammen?

"Born from the blood of an Ancient Dragon God"
Rebellion? Läuft gut!

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #17 am: 3.07.2008 | 16:23 »
"Born from the blood of an Ancient Dragon God"
Naja, das ist eher dürftig.
Aber ich meine das da irgendwo auch was von Eiern und schlüpfen stand.
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #18 am: 3.07.2008 | 16:24 »
Also. Geschlechtsakt ist also wie beim Menschen, nur ohne Peitsche.
Ja, und ohne Gummis oder Pille... WÄH  wtf?

Kleb deiner Freundin nen mit Styrpor gefüllten blauen Müllsack an den allerwertesten, am besten ans steißbein, um den Schwanz zu simulieren. Drück mit einem Finger dein hoffentlich noch schlaffes bestes Stück nach innen. Jetzt soll sie auf alle viere gehen und das dir zugewandte Bein ein kleines Stück vorschieben. Dann kniest du dich in der gleichen haltung daneben hebst dein Bein und drehst deine Hüfte so weit du kannst und versuchst (du darfst jetzt mit dem Finger loslassen) deinen ausgefahrenen penis einzuführen, wobei du dir einen zweiten, noch inne liegenden und in die andere Richtung zeigenden Penis vorstellst...
Wenn dir bis hier hin alles ganz normal und wie jeden tag vorgekommen ist, unterschreib ich deine "wie beim Menschen" aussage umgehen.


Es gibt ein Säugetier, das eierlegt, ja. Aber es ist ein Säugetier. Da gehört mehr zu als Milchdrüsen, beispielsweise Haare...

Dragonborn haben wenn ich das richtig verstanden habe Schuppen, legen Eier, haben ein Echsengebiß... das deutet alles weg von Säugetier. Legt euch nicht an dem "eierlegen" fest, auch Regenwürmer legen Eier und sind sicher keine Säugetiere (obwohl sie borsten haben!)
« Letzte Änderung: 3.07.2008 | 16:38 von URPG »

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.061
  • Username: J.Jack
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #19 am: 3.07.2008 | 16:24 »
Naja, das ist eher dürftig.
Aber ich meine das da irgendwo auch was von Eiern und schlüpfen stand.
Es wurde gerade schon erwähnt, das es auch mindestens ein Säugetier gibt, das Eier legt.
Rebellion? Läuft gut!

Offline Barbara

  • Roboterliebhaberhuhn
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Ich wünschte es wäre Nacht oder der Preuss käme.
  • Beiträge: 11.822
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: moderata
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #20 am: 3.07.2008 | 16:59 »
Das Schnabeltier legt Eier und säugt die Jungen, allerdings durch die Bauchdecke (also ohne Zitzen). ES ist wohl eine Mischung aus Reptil und Räugetier, wie die DNA-Entschlüsselung ergeben hat. :)

Der Drache ist ein Fantasywesen. Ich stell ihn mit als Reptil vor. Aber das ist Geschamckssache.
After all, what is wisdom but truth in the eyes of the simplest of strangers? And a hat full of ice cream! (An wise man in YAFGC)
If a thing is worth doing, it is worth doing badly. (G. K. Chesterton)
Menschen haben zu 50% dieselbe DNA wie Bananen. (Dr. Mitch Morgan)
_________________________________________________ ___________________

Offline Scorpio

  • Obsidian Velvet
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.282
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Scorpio
    • Ulisses Spiele
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #21 am: 3.07.2008 | 17:20 »
Ich werde nie verstehen können, wieso Leute in einem Spiel mit fliegenden Schiffen und Charakteren die zu Göttern werden können, ernst über Echsen mit Titten diskutieren.
DORP - Wir kochen mit Äther!

Ulisses Spiele Universalredakteur

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #22 am: 3.07.2008 | 17:20 »
Ein Drache ist ein Drache und keine Echse. Speien Reptilien Feuer? Wär mir nicht bekannt. Die Anlehnung an Reptilien ist zwar augenscheinlich logisch aber eigentlich nur genau so plausibel wie die Anlenung an Menschen, Insekten oder Vögel.
Dragonborn (ich oute mich hier mal als Dragonborn-nicht-toll-finder, aber das mal nebenbei und sehr diplomatisch ausgedrückt) sind Drachenmenschen, zumindest leg ich das mal für mich so fest.
Daher werden sie wohl recht viel mit Drachen gemeinsam haben. Da Drachen in jedem mir bekannten Setting Eier legen gehe ich davon aus, dass auch Dragonborn Eier legen. Das Dragonborn-Junge wird irgendwann schlüpfen und dann von der Mutter gestillt, denn ansonsten machen die Brüste keinen Sinn.
Ob sie jetzt eine Kloake haben oder die bei Menschen übliche Fortpflanzungshardware gegeben ist interessiert mich zwar nicht sonderlich, aber aus Gründen der persönlichen Preferenz würde ich für die Menschenähnliche Variante plädieren. Aber das soll bitte jeder in seiner Spielwelt selbstfestlegen, mit der Gewißheit, dass er als Spielleiter die Definitionshoheit in ungeregelten Flavortext-Fragen hat.

Vorhin wurde übrigens auch nach den Fußsolen gefragt (ja, sowas merk ich mir obwohl das Thema längst bei "Ficken" angekommen ist): Ich kenne eine Dame im Alter von etwa 25 Jahren, die mittlerweile auch im Winter und auf Rollsplitt barfuß gehen kann aus dem simplen Grund, dass sie das schon ihr ganzes Leben tut und mittlerweil eine entsprechende Hornhaut hat. Das funktioniert bei so ziemlich jedem Menschen so und meines Wissens tragen auch die meisten Tiere keine Schuhe und kommen damit relativ gut klar.

Zum Thema Klauen und Schuppen: Stell dir mal einen Dragonborn ohne Schuppen und Klauen vor. Sieht Scheiße aus oder? Sie müßten NatWeap und NatArmor haben? Logisch betrachtet ja, aber da müssen wir wohl noch bis zum 20 € billigen Ergänzungsbuch für Dragonborn warten, wie immer das dann heißen wird.

Edit 1:
@ Scorpio:
1. Wir sind Nerds, wir können über alles im Rollenspiel diskutieren.
2. Wir (die meisten von uns) sind Männer, wir können immer über Titten diskutieren.
3. Frag nicht immer nach dem Warum. Frag einfach mal "Warum nicht?".

Edit 2: Rechtschreibung
« Letzte Änderung: 3.07.2008 | 19:56 von Surtur »
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #23 am: 3.07.2008 | 17:43 »
Ich werde nie verstehen können, wieso Leute in einem Spiel mit fliegenden Schiffen und Charakteren die zu Göttern werden können, ernst über Echsen mit Titten diskutieren.
Ich bin Biologe und wenn ich helfen kann bringe ich mich ein ... Müßte ich was so gemeinhin als Drache (man beachte das lateinische draco und wo es her kommt / verwendung findet) bezeichnen würde im Spiel würde ich als Echse einordnen. Aber es ist eine Fantasywelt, da hast du schon Recht. Wenn es Möpse braucht um sich zu verkaufen, braucht es eben Brust, auch an einer Echse. Und wenn es dazu noch eine niedliche Stubsnase am Hinterkopf haben muß soll es auch die haben.

Abgesehen davon ist es eh viel zu warm über was "vernünftiges" zu diskutieren...

Offline Meister Analion

  • manchmal lustig
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Meister hat immer recht!
  • Beiträge: 2.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meister Analion
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #24 am: 3.07.2008 | 19:46 »
Im 3.5er Draconomicon steht explizit drin das Drachen mehr mit Katzen als mit Echsen gemein haben und keine Reptilien sind.
PS: alle Aussagen sind nur meine persönliche Meinung. Ihr habt meine ausdrückliche Erlaubnis, eine andere Meinung zu vertreten.

A government is a body of people usualy notably ungoverned.

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #25 am: 3.07.2008 | 20:00 »
In 3.5 steht auch, dass Orks ihre eigene Sprache sprechen. Nein, jetzt sie sprechen Riesensprache. Oder schau dir mal das Pantheon an...

3.5 ist vorbei. Nichts mehr was in 3.5 gegolten hat gilt für 4E, wenn es da nicht auch steht. Im Kern stimme ich dir zwar zu, aber die Argumentation ist, soweit man sich in der allen zugänglichen offiziellen Version bewegt, nicht zulässig.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Richtenstahl

  • Experienced
  • ***
  • fett is the force
  • Beiträge: 370
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: MrLife
    • Arena der Gladiatoren!
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #26 am: 4.07.2008 | 15:17 »
2 von 5 Fragen : Titten&Ficken
Oh mein Gott, ich bin alt... Das merke ich daran, dass ich mich daran erinnere, dass ich auch mal in dem Alter war, wo man über sowas noch nciht gerne gesprochen hat...  :korvin:
 ;)

Aber mal kurz zum Hintergrund dieser Fragen: ich denke an einer Geschichte, bei der eine weibliche Dragonborn einer der Hauptcharaktere sein soll, und da finde ich sowas plötzlich schon wichtiger zu wissen als wenn ich mir nur die Attributsboni und Rassenpowers im Players Guide anschaue.

Zu den Fußsohlen kam mir auch die Idee, dass die evtl bei Dragonborn genauso viel SChutz geben könnten, wie lederne Stiefelsohlen, welche ja auch keinen Rüstungsschutz geben. Ebenso die restliche Haut. OK, die sind dann evtl etwas besser gegen Mückenstiche und sowas geschützt, aber eben ncoh cniht imBereich von Natural Armour.

Bloß die Krallen, vor allem an den Füßen...
Aber naja, "is halt so"tm
"Use the Force, my Padawan,
use BRUTE FORCE!"

Ein

  • Gast
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #27 am: 4.07.2008 | 17:42 »
Indigene Völker laufen meist ohne Schuhwerk durch die Gegend (außer bei Schnee/Eis). Dragonborn sind halt noch echt Männer/Frauen und keine Wischiwaschi-Memmen.

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #28 am: 4.07.2008 | 17:50 »
Bekommen die ein gratis-level barbar? Ich meine, wo sie doch halbkatze und halb barbar sind mit all ihren schuppen und eierlegereien...  :ctlu:

Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.398
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #29 am: 4.07.2008 | 17:58 »
Ich möchte noch hinzufügen, das noch keine barbusige Drachengeborene gesehen wurde. Dass auf den Titten auch Milchdrüsen drauf sind, ist also pure Spekulation.

Das Ausformen des Busens erfüllt ja auch beim Menschen keinen Nutzen, außer sexuell passend orientierte Exemplare anzuheizen. Vielleicht hat sich in der Entwicklung der Dragonborn ja Ähnliches abgespielt. ~;D

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #30 am: 4.07.2008 | 18:03 »
naja, ein Teil davon ist schon drüsengewebe... aber nicht all zu viel.

Offline Edward Fu

  • Pantoffelschurke
  • Legend
  • *******
  • Azurhimmelblau
  • Beiträge: 4.662
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Slobo
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #31 am: 5.07.2008 | 01:45 »
Im 3.5er Draconomicon steht explizit drin das Drachen mehr mit Katzen als mit Echsen gemein haben und keine Reptilien sind.
Klar. Sowohl Katzen, als auch Drachen halten sich für den Mittelpunkt der Welt.
Mal ehrlich, wie wichtig ist es, wie ein Dragenborn zur Welt kommt. Spielt irgend jemand sowas aus? Nicht? Also unwichtig.
Und was das Barfuss gehen betrift. In verschiedenen Teilen der Welt soll es Menschen geben, die auch Barfus durch den Dschungel rennen. Warum sollten Dragonborn sowas nicht auch können. Ist sogar logisch, das sie Barhuf unterwegs sind. Was glaubt ihr, wie hoch der Verschleis an Schuhen ist, bei den Krallen die sie haben? ;)
Dieser Account wurde sheepnept!

Online Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.868
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #32 am: 5.07.2008 | 07:59 »
Ich möchte noch hinzufügen, das noch keine barbusige Drachengeborene gesehen wurde.

Wird auch nie passieren in einer offiziellen Publikation! USA halt... ,)
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #33 am: 5.07.2008 | 09:55 »
Klar. Sowohl Katzen, als auch Drachen halten sich für den Mittelpunkt der Welt.
Mal ehrlich, wie wichtig ist es, wie ein Dragenborn zur Welt kommt. Spielt irgend jemand sowas aus? Nicht? Also unwichtig.
Wieso sollte das niemals in einem Abenteuer vorkommen? Mir fallen spontan viele Ideen darum ein.
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #34 am: 6.07.2008 | 12:48 »
Erstens: Warum ist alles, was im Abenteuer nicht vorkommt unwichtig? Ich finde ein wenig "Drumherum" => auch "flavor" genannt ist durchaus Teil jedes guten Settings.

Anders: Wie oft kommt Rasieren im Abenteuer vor? Warum ist es dann interessant ob bestimmte Rassen Bärte haben KÖNNEN oder nicht und ob sie sie üblicherweise tragen wenn sie können? Es ist eben Flavor und gehört irgendwie dazu.

Zweitens: Ich weiß nicht wie euch das geht, aber ich habe überhaupt kein interesse eine barbusige Dragonborn zu sehen. Echt nicht. Bei barbusigen Eladrin reden wir nochmal drüber. (Dann kann man Männchen und Weibchen auch endlich mal unterscheiden).

Drittens: Okay, dass mit den barfüßigen Menschen haben wir jetzt hoffentlich geklärt, nachdem ungefähr 5 Leute dazu mehr oder minder das Selbe geschrieben haben. Ich denke jetzt hats jeder kapiert der des Lesens mächtig ist.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Meister Analion

  • manchmal lustig
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Meister hat immer recht!
  • Beiträge: 2.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meister Analion
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #35 am: 6.07.2008 | 13:19 »
Erstens: Warum ist alles, was im Abenteuer nicht vorkommt unwichtig? Ich finde ein wenig "Drumherum" => auch "flavor" genannt ist durchaus Teil jedes guten Settings.

Du sagts es. Teil des Settings. D&D ist kein Setting, es ist ein Regelwerk. Und das ist gut so. Ich will als SL die Freiheit haben, den flavor selbst zu bestimmen ohne dann gleich mit den Erwartungen der Spieler zu kollidieren.
PS: alle Aussagen sind nur meine persönliche Meinung. Ihr habt meine ausdrückliche Erlaubnis, eine andere Meinung zu vertreten.

A government is a body of people usualy notably ungoverned.

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #36 am: 6.07.2008 | 14:46 »
Du sagts es. Teil des Settings. D&D ist kein Setting, es ist ein Regelwerk. Und das ist gut so. Ich will als SL die Freiheit haben, den flavor selbst zu bestimmen ohne dann gleich mit den Erwartungen der Spieler zu kollidieren.
Es hat ja auch keiner geschrieben, dass das im Regelwerk fehlt.
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #37 am: 8.07.2008 | 23:12 »
Du sagts es. Teil des Settings. D&D ist kein Setting, es ist ein Regelwerk. Und das ist gut so. Ich will als SL die Freiheit haben, den flavor selbst zu bestimmen ohne dann gleich mit den Erwartungen der Spieler zu kollidieren.
Dann lass es mich wie folgt ergänzen: Die Bilder des Regelbuches legen gewisse Dinge der Dragonborn-Anatomie, die man in sein Setting integrieren könnte, nahe und das ist vermutlich auch so gewollt.
Ähnliches gilt auch für die Götter, die im REGELBUCH angeboten werden. Götter, also ein Pantheon sind eigentlich eine Settingsache und kein Ding eines allgemeinen Regelwerkes. Selbiges gillt für sämtliche Rassen... die sind nämlich Settingtechnisch genauso variabel.
Ergo hat das Regelbuch eben Settingansätze, die frech vom Regelwerk einfach vorgegeben werden und die du, wenn du nicht jedes Detail vorher abklären willst, in dein Setting integrieren musst, es sei denn du nimmst in Kauf, dass die Spieler von Dingen als selbstverständlich Ausgehen, die in deinem Setting nicht selbstverständlich sind.

Dragonborn z.B. hat unser SL kurz entschlossen menschliche Gestalt verliehen, Tieflingen ebenso. Mit minimalen und ggf. leicht zu verbergenden physischen abnormitäten, die auf ihre nichtmenschliche Verwandschaft hindeuten. Das geht, aber du musst es den Spielern sagen, sonst gehen sie davon aus, dass man Dragonborn und Tieflinge am Aussehen erkennt.

Und dann kommt man zu knallharten Regeln, die nämlich im Pseudosetting von D&D eingebettet sind: Wie funktioniert die Magie des Warlocks, welche Päckte giebt es und mit welchen Kräften? Müssen Teufelspackt-Warlocks böse sein oder müssen sie es nicht?
Können sich Eladrin Teleportieren oder nicht?
Können Elfen/Eladrin mit den ihnen jeweils zugeordneen Waffengattungen umgehen oder nicht und erlaube ich die Rassisch-Kulturellen Waffen-feats und erstelle ich ggf. neue für andere Rassen? Erlaube ich Kleriker, die anstadt einem Gott ein Prinzip verehren ("Das Gute", "Das Böse" oder noch was anderes)? Und wenn ja, welche dieser "Channel Devine - Feats" dürfen sie nehmen und muss ich, wenn ich andere Götter verwende ggf. neue dieser Feats entwerfen?

Das sind Fragen, die sich stellen, wenn ich etwas anderes nehme, als die im GRW vorgeschlagenen Settingaspekte.
Natürlich kannst du als SL soviel daran ändern wie du willst... du musst es halt vorher abklären.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #38 am: 10.07.2008 | 14:53 »
Im aktuellen Dragon ist jetzt die Ecology of the Dragonborn online...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 7.225
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #39 am: 10.07.2008 | 15:11 »
Jup. Dragonborn sind also eierlegende Säuger ;)

Edit: Mir fällt gerade auf, damit zeigen die Dragonborn ja erstaunliche Ähnlichkeiten mit dem Schnabeltier ;)
« Letzte Änderung: 10.07.2008 | 15:21 von Surodhet »
Suro janai, Katsuro da!

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: Dragonborn-Anatomie
« Antwort #40 am: 16.07.2008 | 11:06 »
Edit: Mir fällt gerade auf, damit zeigen die Dragonborn ja erstaunliche Ähnlichkeiten mit dem Schnabeltier ;)

Mich haben einige Zeichnungen etwas an einen Predator erinnert  ::)
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D