Autor Thema: D&D4 verwirrt mich...  (Gelesen 5210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
D&D4 verwirrt mich...
« am: 16.07.2008 | 13:17 »
Ich habe bei einem Freund ins englische GRW einen Blick werfen können... da steht, daß der DungeonMaster das Element ist, was D&D4 einzigartig macht. Nicht, weil es ein geschützer Begriff ist, sondern weil sonst kein Spiel sowas wie einen Erzähler hat, der schier endlose Möglichkeiten eröffnet, was passieren kann...

Ist da aus Versehen das Vorwort der 1. Edition mit rein gerutscht?  ~;D

Weiter wird da gesagt, das D&D nicht ein Rollenspiel, sondern das Rollenspiel, die Mutter aller Rollenspiele und der Inbegriff aller Rollenspiele ist. Ich fürchte, ich muß mir einen neuen Namen für "was mein Spiel für ein Spiel ist" ausdenken, denn mit D&D hat es nicht viel gemein  wtf?

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #1 am: 16.07.2008 | 13:23 »
Das Vorwort ist nicht fuer Rollenspieler sondern fuer Leute die unter Spiel so Sachen wie Monopoly usw. verstehen.

Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #2 am: 16.07.2008 | 13:31 »
Das Vorwort ist nicht fuer Rollenspieler sondern fuer Leute die unter Spiel so Sachen wie Monopoly usw. verstehen.
Richtig, da muss ich D&D mal verteidigen.
D&D(egal wo es sich hinentwickelt hat) IST die Mutter aller Rollenspiele, und im Vorwort des Spielerhandbuchs wird D&D als Synonym für Rollenspiel benutzt.
Das ist IMHO etwas was es guten Gewissens darf.
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #3 am: 16.07.2008 | 13:33 »
Ich sag ja auch nicht, es sei kein Rollenspiel (das mach ich in der Brettspielecke dann), aber die Behauptung das einzige Spiel mit Spielleitung zu sein ist etwas ... dreist. Da gab es selbst vor D&D schon Strategiespiele die sowas hatten. Aber was les ich auch die englische Edition...

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #4 am: 16.07.2008 | 13:37 »
Die Ueberschrift "(What is) A Roleplaying Game(?)" (Klammern sind meine Ergaenzung) hast du uebersehen?
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #5 am: 16.07.2008 | 13:37 »
Ich sag ja auch nicht, es sei kein Rollenspiel (das mach ich in der Brettspielecke dann), aber die Behauptung das einzige Spiel mit Spielleitung zu sein ist etwas ... dreist. Da gab es selbst vor D&D schon Strategiespiele die sowas hatten. Aber was les ich auch die englische Edition...
Das schreiben sie ja nicht. Sie schreiben das der Dungeonmaster das alleinstellungsmerkmal ist. Wenn man bedenkt das sie D&D als Synonym für RPG benutzen steht da also:
"Der Spielleiter ist es, was ein Rollenspiel einzigartig gegenüber anderen Spielen macht"
Für ein eEinführung für neue Spieler ist das völlig ok. Wer Rollenspiele und andere Spiele mit Spielleitung kennt schmunzelt halt drüber und fertig.
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #6 am: 16.07.2008 | 13:40 »
Nein, da steht nicht, das es rollenspiele besonders macht, sondern D&D.
Zitat
What makes the D&D game unique is the DM...
Und "unique" übersetzt sich für mich als einzigartig oder einmalig... aber vielleicht liegt das am Unterschied BE-Schulenglisch und US-englisch?

EDIT: nu egal, ich hab mich nur gewundert ob nicht vielleicht der 1. Edition Text reingerutsch ist. Frage geklärt.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.158
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #7 am: 16.07.2008 | 13:41 »
Bitte im Kontext lesen und Gehirn einschalten, dann erübrigt sich das vermeintliche Problem.
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #8 am: 16.07.2008 | 13:41 »
Nein, da steht nicht, das es rollenspiele besonders macht, sondern D&D.
D&D(egal wo es sich hinentwickelt hat) IST die Mutter aller Rollenspiele, und im Vorwort des Spielerhandbuchs wird D&D als Synonym für Rollenspiel benutzt.
Das ist IMHO etwas was es guten Gewissens darf.
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #9 am: 16.07.2008 | 13:44 »
Da steht auch was von "Rollenspiele wie D&D", es kann also nicht synonym für alle... ach egal. Diskussion (hier) sinnlos.

MarCazm

  • Gast
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #10 am: 16.07.2008 | 13:46 »
Das gute alte Vorrecht des Ersteren. ~;D

Ein

  • Gast
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #11 am: 16.07.2008 | 17:05 »
Ja, dein was-auch-immer ist kein Rollenspiel. Zufrieden?

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #12 am: 16.07.2008 | 17:49 »
Ja, dein was-auch-immer ist kein Rollenspiel. Zufrieden?

Darf ich das hinten auf's Buch drucken?  ~;D

Ein

  • Gast
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #13 am: 16.07.2008 | 18:13 »
Nur wenn du Tantieme an mich abdrückst.

Trottelindikator

  • Gast
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #14 am: 17.07.2008 | 12:57 »
Ich sag ja auch nicht, es sei kein Rollenspiel (das mach ich in der Brettspielecke dann), aber die Behauptung das einzige Spiel mit Spielleitung zu sein ist etwas ... dreist. Da gab es selbst vor D&D schon Strategiespiele die sowas hatten. Aber was les ich auch die englische Edition...

*PING*

Online Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #15 am: 26.07.2008 | 01:36 »
Für Amerikaner ist ja auch Amerika der Nabel der Welt. Also ist für die D&D-Produzenten D&D der Nabel des Rollenspiels. Was ist daran denn bitte verwirrend? Das ist einfach amerikanische Logik.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Bastian

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 84
  • Username: Bastian
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #16 am: 26.07.2008 | 03:14 »
Für Amerikaner ist ja auch Amerika der Nabel der Welt.
Mehr Klischeedenken bitte.

Also ist für die D&D-Produzenten D&D der Nabel des Rollenspiels
Wäre ziemlich dumm von ihnen wenn dem nicht so wäre oder ?

Das ist einfach amerikanische Logik.
Falsch.
Klassische deutsche Logik bzw. Arroganz.

mfg bastian

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #17 am: 26.07.2008 | 08:19 »
Wäre ziemlich dumm von ihnen wenn dem nicht so wäre oder ?
Wieso? Das kapiere ich nicht. Wenn man sich nicht als "Hallo, wir sind großartig und der Rest existiert für uns nicht!" hinstellt, kommt das meiner Erfahrung nach bei den Leuten gut an.

Klassische deutsche Logik bzw. Arroganz.
Mehr Klischeedenken bitte.  ::)

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.400
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #18 am: 26.07.2008 | 09:36 »
Wo soll das eigentlich stehen? Ich hab den Spruch nicht gefunden.
"The bacon must flow!"

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #19 am: 26.07.2008 | 12:19 »
Wo soll das eigentlich stehen? Ich hab den Spruch nicht gefunden.
Seite 6 Absatz 4

What makes the D&D game unique is the Dungeon Master.
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Online Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #20 am: 26.07.2008 | 13:23 »
Falsch.
Klassische deutsche Logik bzw. Arroganz.

mfg bastian

Kann er das begründen oder ist es einfach nur Ausdruck seiner klassisch deutschen Arroganz?  ::)
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #21 am: 26.07.2008 | 13:29 »
Gibt's hier noch was zum Thema? Wenn ihr euch untereinander angiften wollt macht das doch bitte privat und nicht hier im Forum.
Danke
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Bastian

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 84
  • Username: Bastian
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #22 am: 26.07.2008 | 13:36 »
Kann er das begründen oder ist es einfach nur Ausdruck seiner klassisch deutschen Arroganz?  ::)

Du meinst weil du das so schön begründet hast ?
Mir geht dieses stupide USA Bahsing einfach tierisch auf den ****. Einige Leute scheinen es den Amis irgendwie übel zu nehmen das wohl die Grunderfindung des RPs nunmal aus den USA kommt und auch die immer noch die meisten Innovationen in diesem bereich.

"Hallo, wir sind großartig und der Rest existiert für uns nicht!"

Haben sie das getan ? Wohl kaum. Es geht darum ein D&D- Produzent zuallererst an D&D denken sollte. Das D&D in den USA oft als Synonym für RP verwendet wird, grade von Leuten die es nie gespielt haben, hatten wir ja schon festgestellt. Das der Fokus da aber ein ganz anderer ist sollte aber denke ich mal jedem klar sein.
Das sie sich keine Anleihen holen dürfen hat niemand behauptet.
Eher das Gegenteil ist ja dann auch der Fall.

mfg bastian

Enpeze

  • Gast
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #23 am: 26.07.2008 | 13:47 »
Du meinst weil du das so schön begründet hast ?
Mir geht dieses stupide USA Bahsing einfach tierisch auf den ****. Einige Leute scheinen es den Amis irgendwie übel zu nehmen das wohl die Grunderfindung des RPs nunmal aus den USA kommt und auch die immer noch die meisten Innovationen in diesem bereich.


Also wirklich, findest Du die Highlights deutscher Rollenspielkultur wie Midgard oder DSA nicht innovativ genug? :)


Haben sie das getan ? Wohl kaum. Es geht darum ein D&D- Produzent zuallererst an D&D denken sollte. Das D&D in den USA oft als Synonym für RP verwendet wird, grade von Leuten die es nie gespielt haben, hatten wir ja schon festgestellt. Das der Fokus da aber ein ganz anderer ist sollte aber denke ich mal jedem klar sein.
Das sie sich keine Anleihen holen dürfen hat niemand behauptet.
Eher das Gegenteil ist ja dann auch der Fall.

mfg bastian

Ja. Das "wir sind die einzigen, besten und größten" nennt man Marketing und ist in den meisten internationalen Branchen weitverbreitet. Außerdem stimmts bei D&D als Gründer und unumstrittener 90% Platzhirsch ja auch. Wenn sowas die Macher von Dogs in the Backyard schreiben würden, dann wärs irreführend, aber bei D&D seh ich da kein Problem.
« Letzte Änderung: 26.07.2008 | 13:50 von Enpeze »

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #24 am: 26.07.2008 | 14:54 »
What makes the D&D game unique is the Dungeon Master.

Die Aussage ist richtig. In welchem anderen Spiel gibt es bitte einen "Dungeon Master"?

qed.
Stop being yourself! You make me sick!