Autor Thema: D&D4 verwirrt mich...  (Gelesen 5215 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jürgen Hubert

  • Adventurer
  • ****
  • Weitgereister
  • Beiträge: 530
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jürgen Hubert
    • Sunken Castles, Evil Poodles
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #25 am: 26.07.2008 | 15:26 »
D&D 4E ist unter der Annahme geschrieben, daß niemand in der Gruppe vorher schon einmal irgendein Rollenspiel gespielt hat - nicht einmal der Spielleiter. Das machen nur wenige Rollenspiele - bei den meisten anderen Rollenspielen (zumindest im englischsprachigen Raum) geht man doch irgendwie davon aus, das schon ein paar der Mitglieder einer Runde schon irgendwelche Rollenspielerfahrungen haben (und sie können sich das leisten, da dort die meisten Rollenspieler mit D&D angefangen haben...).

Daher mögen ein paar Formulierungen dem Veteranen unter den Rollenspielen ein paar Formulierungen sauer aufstoßen. Aber für Neulinge sieht das anders aus - und vom Kontext aus kann man davon ausgehen, daß sich D&D hier gegenüber nicht-Rollenspielen absondern will.
Die Arcana Wiki - Inspirationen für Rollenspieler aus der realen Welt

Sunken Castles, Evil Poodles - Übersetzung deutscher Sagen und Legenden ins Englische

Offline Thalamus Grondak

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thalamus Grondak
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #26 am: 26.07.2008 | 15:36 »
Die Aussage ist richtig. In welchem anderen Spiel gibt es bitte einen "Dungeon Master"?
Ist der Begriff "Dungeon Master" als solcher nicht sogar geschützt? Meine mal sowas gehört zu haben.
Even if you win the Rat race, you´re still a Rat

Offline ragnar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.664
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragnarok
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #27 am: 26.07.2008 | 15:39 »
Ist der Begriff "Dungeon Master" als solcher nicht sogar geschützt? Meine mal sowas gehört zu haben.
AFAIK ist er nicht geschützt, aber das hatte T$R nicht davon abgehalten trotzdem zu klagen, weshalb es sich "drüben" eingebürgert hat von DM abstand zu nehmen.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #28 am: 27.07.2008 | 08:40 »
Ich glaube ihr reißt das zu sehr aus dem Kontext und mit typisch deutscher genauer Wortdefinition. Englisch hat oft mehrere Bedeutungen und da dieser Bereich des Regelwerks die Besonderheiten D&Ds hervorhebt und im Rest des Regelwerks niemals geleugnet wird, dass es andere Rollenspiele gibt, ist im Kontext mit hoher Wahrscheinlichkeit unique benutzt wurden im Sinne von:

ungewöhnlich/besonders
(siehe auch: hier und hier)

Beim anheizen der Leser werden halt Superlative genutzt.
"The bacon must flow!"

ClemLOR

  • Gast
Re: D&D4 verwirrt mich...
« Antwort #29 am: 27.07.2008 | 14:48 »
Zitat
What makes the D&D game unique is the Dungeon Master. The DM is a person who takes on the role of lead storyteller and game referee. The DM creates adventures for the characters and narrates the action for the players. [...]

Mit anderen Worten:
Das Spiel Dungeons& Dragon wird nicht durch einen Spielleiter, Geschichtenerzähler oder Meister einzigartig; erst der Dungeon Master macht Dungeons and Dragons zu dem, was es ist - nämlich Dungeons& Dragons.
Dieser Begriff ist ein Titel, der auf das Spiel D&D zugeschnitten ist. Und insofern ist es eine einzigartige Funktion und Rolle bzw. ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Rollenspielsystemen. Hierbei ist die Frage nicht entscheidend, ob der Begriff Dungeon Master urheberrechtlich geschützt ist. Fakt ist ohnehin, dass k(aum )ein andes Spielsystem den Dungeon Master einsetzt.
Aber inhaltlich unterscheidet er sich nicht von dem Meister, Spielleiter oder oder oder, den man aus anderen Spielsystemen kennt, nicht oder nur extrem unwesentlich im direkten Vergleich zwischen den Spielsystemen.
Daher finde ich die Aussage nicht falsch; auch bedeutet das für mich nicht, dass alle anderen Spiele des Typus "Rollenspiel" deshalb durch WotC oder wegen D&D disqualifiziert oder aus dem Pantheon der Rollenspiele verwiesen werden. Den Anspruch erhebt D&D auch grundsätzlich nicht.

;)