Autor Thema: [DMG]Tabelle: Difficulty Class and Damage by Level  (Gelesen 1069 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
Hi!

Ich hab ne Frage zur Verwendung dieser Tabelle im Spiel. Wenn ich die Regeln richtig verstehe, soll sich der DM für ein nicht von Regeln abgedecktes Manöver eine Probe ausdenken und ihn einer der Stufen Easy, Moderate oder Hard zuordnen. So weit alles ok, aber jetzt kommts: DC bestimmt sich jeweils stufenabhängig.
Das bedeutet doch aber, dass Veteranen null von ihrer Erfahrung profitieren, weil für sie der Schwierigkeitsgrad einfach hochgeschraubt wird. Das kanns ja wohl nicht sein. Ein Manöver wird doch nicht schwerer, weil ich besser werde, sondern es sollte mir leichter fallen.
Ist das wirklich so schlechtes Design, wie ich denke, oder versteh ich was falsch?

Gruß
chad

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.061
  • Username: J.Jack
Re: [DMG]Tabelle: Difficulty Class and Damage by Level
« Antwort #1 am: 16.11.2008 | 15:26 »
Weil die Veteranen soviel Erfahrung im improvisieren von Manövern haben?

Also ich gehe ja normalerweise so vor bei unüblichen Aktionen.

Einschätzen der Schweirigkeit aufgrund der Erfahrung des Charakters (ein Rogue kann eher einen Berghang runtersurfen als ein Magier, es sei denn er hat einen passenden Background) und dann Skillcheck.

In erster Linie ist das Design dafür da um einem Helden eines bestimmten Grades immer noch eine gewisse Herausforderung zu bieten, so dass sich der Spieler freuen kann, wenn er den Check dann schafft und seine Figur was tolles macht, ohne dass ihm was geschenkt worden ist. Ich sehe das eben als ein Designziel von 4E an, offensichtlich ist es nicht das was Du an einem RPG schätzt.
Rebellion? Läuft gut!

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: [DMG]Tabelle: Difficulty Class and Damage by Level
« Antwort #2 am: 16.11.2008 | 15:41 »
Manöver wird doch nicht schwerer, weil ich besser werde, sondern es sollte mir leichter fallen.
Dass Manöver bleibt immer gleich schwer, weil deine Werte ja auch steigen. Du könntest aber z.B. Manöver, die du für einen Level-1-Helden als schwer einstufst bei einem Level-10-Helden als leicht einstufen. Ich gehe auch davon aus, dass du in höheren Leveln einfach ein breiteres Spektrum an improvisierten Manövern zur Verfügung hast, will heißen: Der SL kann auch waghalsige Aktionen zulassen, die er vorher vielleicht für übertrieben gehalten hätte.
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Enpeze

  • Gast
Re: [DMG]Tabelle: Difficulty Class and Damage by Level
« Antwort #3 am: 16.11.2008 | 20:34 »
Hi!

Ich hab ne Frage zur Verwendung dieser Tabelle im Spiel. Wenn ich die Regeln richtig verstehe, soll sich der DM für ein nicht von Regeln abgedecktes Manöver eine Probe ausdenken und ihn einer der Stufen Easy, Moderate oder Hard zuordnen. So weit alles ok, aber jetzt kommts: DC bestimmt sich jeweils stufenabhängig.
Das bedeutet doch aber, dass Veteranen null von ihrer Erfahrung profitieren, weil für sie der Schwierigkeitsgrad einfach hochgeschraubt wird. Das kanns ja wohl nicht sein. Ein Manöver wird doch nicht schwerer, weil ich besser werde, sondern es sollte mir leichter fallen.
Ist das wirklich so schlechtes Design, wie ich denke, oder versteh ich was falsch?


Du hast schon recht. Diese Tabelle fällt von der Ferne her betrachtet unter "schlechtes Design". Näher betrachtet ist es wahrscheinlich die einzige Möglichkeit Manöver für hochstufige Charaktere spannend bleiben zu lassen. Sieh es als unlogisch aber effektiv und lustig an - so wie das ganze 4e eben.


Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.061
  • Username: J.Jack
Re: [DMG]Tabelle: Difficulty Class and Damage by Level
« Antwort #4 am: 19.11.2008 | 13:25 »
Unrealistisch vielleicht. Unlogisch ist es in keinem Fall, da Du ja die Logik dahinter schon erkannt hast.
Rebellion? Läuft gut!

Offline Edwin

  • der andere Teil des Kaufrausch-Pärchens
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.196
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edwin
Re: [DMG]Tabelle: Difficulty Class and Damage by Level
« Antwort #5 am: 19.11.2008 | 13:45 »

Ich denk das ist so: Stärkere Helden begegnen auch stärkeren Herausforderungen...ein hochstufiger Ranger hat sich in seinem ersten Abenteuer noch durch die normale Wildnis geschlagen...während er er JETZT durch die seltsame Feywild wandert. Hochstufige Helden begegnen keinen kleinen Herausforderungen mehr. Die sind im Abenteuer einfach nicht mehr vorgesehen.
Starke Helden kämpfen eben nicht gegen Wölfe und Goblins, sondern gegen Drachen und Gedankenschinder- hier könnte man genauso sagen, niemand profitiert eigentlich von seinen Fähigkeiten.
Guten Tag! Ja, ich bin ein sprechendes Pferd mit einer Kerze auf dem Kopf, aber kommunizieren Sie doch bitte mit mir so unbefangen wie mit bipedalen vernunftsbegabten Lebewesen auch!

Joe Dizzy

  • Gast
Re: [DMG]Tabelle: Difficulty Class and Damage by Level
« Antwort #6 am: 19.11.2008 | 14:19 »
Ich hab ne Frage zur Verwendung dieser Tabelle im Spiel. Wenn ich die Regeln richtig verstehe, soll sich der DM für ein nicht von Regeln abgedecktes Manöver eine Probe ausdenken und ihn einer der Stufen Easy, Moderate oder Hard zuordnen.

Nein. Die Idee ist, dass die Tabelle einem Zahlenwerte liefert, die der SL nutzt wenn er entschieden hat ob die Aufgabe Easy, Moderate oder Hard ist.

Anstatt einen Rattenschwanz an Modifikatoren oder Regelargumentationen durchzuexerzieren, schätzt der SL die Schwierigkeit einer Aufgabe für die Charaktere ein und wählt einen entsprechenden Wert.

Bsp: Den Sprung über einen 2m breiten Abgrund während man voll ausgerüstet ist, schätzt der SL für einen Level-4-Charakter als sehr schwer ein. (Inwiefern das angemessen ist, ist jetzt mal egal.) Also schaut der SL bei Level 4-6 unter Hard nach und findet dort den Wert 17. Und voilà! Die Spieler müssen gegen eine 17 würfeln um sicher auf der anderen Seite des Abgrundes zu landen.
« Letzte Änderung: 19.11.2008 | 14:29 von Georgios »

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: [DMG]Tabelle: Difficulty Class and Damage by Level
« Antwort #7 am: 19.11.2008 | 14:21 »
Hi!

Ich hab ne Frage zur Verwendung dieser Tabelle im Spiel. Wenn ich die Regeln richtig verstehe, soll sich der DM für ein nicht von Regeln abgedecktes Manöver eine Probe ausdenken und ihn einer der Stufen Easy, Moderate oder Hard zuordnen. So weit alles ok, aber jetzt kommts: DC bestimmt sich jeweils stufenabhängig.
Das bedeutet doch aber, dass Veteranen null von ihrer Erfahrung profitieren, weil für sie der Schwierigkeitsgrad einfach hochgeschraubt wird. Das kanns ja wohl nicht sein. Ein Manöver wird doch nicht schwerer, weil ich besser werde, sondern es sollte mir leichter fallen.
Ist das wirklich so schlechtes Design, wie ich denke, oder versteh ich was falsch?

Gruß
chad

bezieht sich die stufenabhängige Schwierigkeit vielleicht nicht auf die Charakterstufe sondern auf die Schwierigkeitsstufe Easy, Moderate oder Hard ?
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [DMG]Tabelle: Difficulty Class and Damage by Level
« Antwort #8 am: 19.11.2008 | 14:29 »
Im Laufe einer Abenteurerkarriere kann sich die Schwierigkeit durchaus aendern.

Was fuer einen Anfaenger noch schwierig war (eine minimale Aussehensaenderung einer bestimmten Orkfamilie erkennen) kann fuer einen erfahreneren Charakter (der z.B. fast taeglich gegen diese Orks gekaempft hat) leichter werden.
Es geht auch andersrum... Sich so zu verkleiden damit man nicht erkannt wird fuer einen unbekannten Anfaenger deutlich leichter als fuer den Landeshelden der monatlich bei irgendwelchen Festen "auftritt".
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.395
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: [DMG]Tabelle: Difficulty Class and Damage by Level
« Antwort #9 am: 19.11.2008 | 14:37 »
Die Tabelle ist auch nicht für Kampfmanöver. Da würfelt man gegen einen Verteidigungswert des Gegners. Das ist wie richtig gesagt wurde zum über Gräben springen - und die sind breiter in der Hölle.