Autor Thema: [4e] Richtig starke Builds !  (Gelesen 812 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Retronekromant

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 592
  • Username: WorldEater
[4e] Richtig starke Builds !
« am: 23.08.2009 | 13:23 »
Hallo Leute,

Ich persönlich finde ja - als begeisterter Optimierer und Bastler - die Möglichkeiten der Charakteroptimierung in der vierten Edition, sind im Vergleich mit 3.x stark beschnitten. Das heißt aber noch lange nicht, dass man nicht trotzdem äußerst schmackhafte und spielstarke Charakterbuilds basteln kann.

Damit das Ganze hier ein wenig Struktur hat, schlage ich folgendes Format vor:

Drei Kategorien (Stufe 5-10, Stufe 11-20, Stufe 21-30)
Pro und Cons seien gegeben. Kurze Erläuterung der Spezialitäten und Taktik.
PB22 und Equipment alles per default (PB22 und Default Ausrüstung per DMG)

Möge das Min/Maxing beginnen !

PS: dieser Thread ist "Powergamer"-Feinden und Stimmungsspielern gewiss ein Dorn im Auge. Bitte kein Mimimi in diesem Therd. Danke !
« Letzte Änderung: 23.08.2009 | 13:43 von WorldEater »
Tactician 92%  Power Gamer 67%  Specialist 58%  Method Actor 58%
Storyteller 42%  Butt-Kicker 33%  Casual Gamer 25%

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: [4e] Richtig starke Builds !
« Antwort #1 am: 23.08.2009 | 14:31 »
Ab Kategorie 1: Der Dwarven Cleric MC Avenger rockt ab Stufe 2

Der Dwarven Cleric hat gemeinhin das Problem, dass Balance-Builds aufgrund des nicht vorhandenen Stärkebonus der Zwerge schwierig zu gestalten sind. Mit einem Avenger-Multiclass kann dem Abhilfe geschaffen werden, denn der Oath of Enmity ist in dieser Kombination mindestens überragend und nah an der Grenze zu broken. Aber das hier soll ja ein Powergamer-Thread sein  ;)

Nimmt man dann noch als zweites Feat das Dwarven Weapon Training (natürlich eine Executioner´s Axe) hinzu, hat man sehr schnell eine wunderbare Kampfmaschine mit den Goodies des Zwergen, zusätzlich jedoch hervorragenden To-Hit- und Damage-Werten.

In meinem favorisierten Build würde ich das noch mit einem starken Heilfokus kombinieren, was zu einer krassen Kampfmaschine UND einem enormen Heilungsoutput führt. Dazu empfehle ich die Kombination Symbol of Life, Exalted Chainmail, Cure Light Wounds, Healing Strike und Beacon of Hope, die sich gegenseitig tierisch hochschaukeln. Es mag wenige Builds geben, deren Heilungsoutput größer ist, aber 3 Encounter Heals, 2 Daily Heals plus die Heal Boni durch Beacon, Rüstung und Symbol sind in der Kombination mit einem Grundschaden der Basic Attack (bei +6 to hit, aber 2x gewürfelt) von 1d12+6 (Brutal 2) auf der zweiten Stufe aus meiner Sicht schon ziemlich tough. Durch das doppelte Würfeln haut man zusätzlich noch doppelt so viele Crits raus, worüber sich die Executioner´s Axe mit als High-Crit-Waffe freut.

EDIT: Hatte die Wahl der Waffen vergessen. Eine Executioner´s Axe ist natürlich Pflicht!

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 23.08.2009 | 14:43 von TAFKAKB »

Offline Retronekromant

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 592
  • Username: WorldEater
Re: [4e] Richtig starke Builds !
« Antwort #2 am: 23.08.2009 | 17:29 »
Es folgt gleich mal ein erster Beitrag. Es handelt sich eher um einen Fun-Build. Es ist ein Fighter, der tierisch nervt mit seiner langen Stange ^^
Er schwingt seinen Greatspear (zählt gleichzeitig als Spear und Polearm!), schleift und schubst was das Zeug hält und nervt allgemein tierisch ab ;)
Seit dem Juli-Update und Battlerager Nerf verschwendet man auch erstmal wieder Gedanken an andere Fighter Builds. Der hier ist ein Zweihandwaffen Spezialist.
Aber eigentlich kann man ihn, wenn man auf +1 To hit verzichten will, aufgrund der hohen Dex (Kettenrüstung statt Schuppenrüstung), auch als Battlerager spielen.

Das Prinzip ist einfach: Man lässt mit Polearm Gamble nichts an sich ran, nutzt die diversen Feats, um mit seinen diversen Attacken, die Gegner eigentlich immer 1-2 Felder weit weg und Prone zu halten, und natürlich markiert.
Damit ist man im Prinzip schon ein bisschen Controller.
Sicherlich kein Allround-Patent, aber gegen normalgroße Gegner schon eine fiese Sache. Vorallem, wenn man z.b. in Gegenden unterwegs ist, wo man tief fallen kann ;)

Auch ist es schon fast wieder "schade", dass man den 2h-Build nimmt, wegen Leichter Rüstung. Denn eine Schuppenrüstung macht nun bei 16 Dex einfach keinen Sinn.
Er hat halt seeeehr niedrige AC, was natürlich für einen Defender murks ist. Deshalb sollte man wirklich schauen, dass man die Gegner gar nicht erst an sich ran lässt. Ist ein gewöhnungsbedürftiger Stil, sicherlich.


Stangerl, level 11
Rasse: Langzahn Wandler
Klasse: Kämpfer
Paragon: Polearm Master
Build: Zweihandwaffen-Spezialisierung



Starting Ability Scores
Str 17, Con 12, Dex 14, Int 08, Wis 13, Cha 10.

FINAL ABILITY SCORES (Level 11)
Str 22, Con 14, Dex 16, Int 09, Wis 16, Cha 11.


Eine mögliche Feat-Progression
1: Weapon Proficiency: Greatspear
2: Weapon Expertise: Greatspear
4: Weaponfocus: Greatspear oder anderer Feat (Combat Reflexes)
6: kann man zb Toughness nehmen oder anderer Feat (Potent Challenge)
8: Polearm Momentum
10(ret): Spear Push
11: Polearm Gamble

Die Powerauswahl sollte sich um Kräfte drehen, die pushen/sliden/pullen können. Durch die Polearmfeats und das Paragon Feature legt man damit den/die Gegner regelmäßig einigermaßen weit weg auf die vier Buchstaben.
Als At-Wills würde ich Footwork Lure und Reaping Strike empfehlen

Gear
Natürlich dreht sich hier alles um die Waffe, einige sehr gute für den Build (wobei ich keine Ahnung vom AV2 habe ,vll gibts da ja noch ne bessre):
Controlling Greatspear +2 - der Klassiker für Stangenwaffenkämpfer, den man sich so bald als möglich auf +3 chanten sollte. Unterstützt das Konzept und passt wie die Faust aufs Auge. Mein Favorit !
Grasping Greatspear +3 - ein AB mehr für ein Level 11 Charakter mit default gear. nette Encounter-Itempower, lässt sich schick mit dem Improved Grab Feat verbinden. dafür verzichtet man auf das extrem leckere Feature des Controlling Speeres.
Opportunistic Greatspear +2 - naja eher zweite wahl, aber eigentlich auch nicht schlecht für den Build, vorallem ab Stufe 12 wo man die Threatening Reach Stance bekommt


Ein Blick wert, wenn auch Leder und damit noch weniger AC (man hat eh schon arg wenig): Repulsion Armor. Ein nahkämpfender Solo hat es dann sicherlich nicht leicht gegen unsern "Stangerl"
« Letzte Änderung: 23.08.2009 | 17:31 von WorldEater »
Tactician 92%  Power Gamer 67%  Specialist 58%  Method Actor 58%
Storyteller 42%  Butt-Kicker 33%  Casual Gamer 25%