Autor Thema: [Serie] The Witcher (Netflix)  (Gelesen 10312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online ghoul

  • Adventurer
  • ****
  • im Exil
  • Beiträge: 864
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #275 am: 27.01.2020 | 10:52 »
Die ersten zwei Folgen gesehen. Die "Piglet"-Geschichte finde ich richtig gut, hätte von Tanith Lee sein können. Wenn die Serie so weitergeht, muss ich wohl doch noch die Bücher lesen.  :)
Tactician: 96%
PESA hilft!

Online Sir Mythos

  • Klugscheisser 1000
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 16.629
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #276 am: 27.01.2020 | 12:04 »
Die ersten zwei Folgen gesehen. Die "Piglet"-Geschichte finde ich richtig gut, hätte von Tanith Lee sein können. Wenn die Serie so weitergeht, muss ich wohl doch noch die Bücher lesen.  :)

Das kann ich voll und ganz nachvollziehen.
Ich überlege auch schon, mir die Bücher mal zuzulegen.

Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.733
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #277 am: 27.01.2020 | 12:20 »
+1

Kann den Hype auch nicht nachvollziehen.
Hab es bis Folge 4 geschaut, nach mehreren Anläufen.
Spätestens als Yennefer ihren Monolog vor dem toten Baby hatte war's bei mir vorbei.

Habe mich als Nicht-Leserin der Bücher und Nicht-Spielerin der Games auch nicht abgeholt gefühlt.
Das Pacing war grausig.
Am Nervigsten fand ich Henry Caville ein Batman-Abklatsch mit gekalkten Haaren, der sich selbst zu wichtig nahm und die armen Märchen und Monster die sie für die Serie verschnetzelt haben tun mir auch leid.
Einziger Lichtblick war der Barde und der war noch nicht mal besonders gut war.

So bin fertig mit ranten.

Das trifft meine Meinung auch ganz gut.
Hab die ersten 4 oder 5 Folgen nix kapiert, wegen diesem dämlichen Zeitspringen.
Wenn es wenigstens dann irgendeine Form von Twist gegeben hätte a la Westworld der das rechtfertigt. Aber nein, es war einfach nur beschissenes Erzählen.

Man kann diese Serie schon gucken, aber aufs Podest würde ich das wirklich nicht heben wollen.



Online Sequenzer

  • Experienced
  • ***
  • MoDulator
  • Beiträge: 463
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sequenzer
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #278 am: 27.01.2020 | 12:24 »
Die komischen Zeitsprüngen hast auch in den Büchern  da wars genauso  scheiße zum lesen ;)
If you don't believe... In the existence of evil
you have a lot to learn... Praise your fears!

Offline Minne

  • süßes Mädchen mit Messer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.775
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minneyar
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #279 am: 27.01.2020 | 14:01 »
Ich fand's eigentlich ganz nett. Was mir am wenigsten gefallen hat, ist die Weise, wie die Nilfgarder als total verblendete religiöse Irre dargestellt werden, die für eine nicht näher dargestellte Überzeugung grinsend in den Tod gehen. Kann sein, dass das in der Vorlage so angelegt ist (ich erinnere mich nicht, so toll sind die Bücher nicht) aber ich finde, das ist einfach ein Konglomerat ausgelutschter Klischees, das in seiner Schwarz-Weiß-Malerei untergräbt, was die Serie imho positiv auszeichnet: Die Grauschattierungen und die generelle Skepsis gegenüber den Spielen der Mächtigen. Hinzu kommt, dass mich Schlachtenszenen generell langweilen.

Offline CaptainMorgan

  • Experienced
  • ***
  • Wein, Weib und Gesang!
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CaptainMorgan
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #280 am: Gestern um 01:16 »
Jenen, die die Serie gucken aber die Bücher noch nicht kennen seien sie von mir wärmstens ans Herz gelegt. Die Geschichten von Geralt von Riva gehören mitunter zum Besten was ich in diesem Genre je gelesen habe.

Online ghoul

  • Adventurer
  • ****
  • im Exil
  • Beiträge: 864
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #281 am: Gestern um 11:09 »
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #282 am: Gestern um 11:24 »
Hab die ersten 4 oder 5 Folgen nix kapiert, wegen diesem dämlichen Zeitspringen.

Hab die Bücher nicht gelesen und kein Spiel gespielt und bin trotzdem froh das man mir als Normalbürger zugetraut hat die Zeitsprünge zu raffen.
Gibt zu wenige Serien wo man heutzutage noch das Gefühl hat das man als Zuseher noch n bisschen mitdenken darf.
Ich fand das gut und die Serie gefällt mir auch insgesamt.
Mehr Monster und weniger Möpse wäre noch ein Kritikpunkt.
SL: Labyrinth Lord, Mutant Future
Spieler: Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline CaptainMorgan

  • Experienced
  • ***
  • Wein, Weib und Gesang!
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CaptainMorgan
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #283 am: Gestern um 11:27 »
Hab die Bücher nicht gelesen und kein Spiel gespielt und bin trotzdem froh das man mir als Normalbürger zugetraut hat die Zeitsprünge zu raffen.
Gibt zu wenige Serien wo man heutzutage noch das Gefühl hat das man als Zuseher noch n bisschen mitdenken darf.
Ich fand das gut und die Serie gefällt mir auch insgesamt.
Mehr Monster und weniger Möpse wäre noch ein Kritikpunkt.

Was hast du denn gegen Möpse?  ;D

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Stuntwoman
  • Beiträge: 15.326
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #284 am: Gestern um 11:51 »
Vielleicht mag er große Hunde lieber  :think: ~;D

Sorry,  :btt:
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.733
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #285 am: Gestern um 11:53 »
Hab die Bücher nicht gelesen und kein Spiel gespielt und bin trotzdem froh das man mir als Normalbürger zugetraut hat die Zeitsprünge zu raffen.
ich hab nix gegen Mitdenken, aber dann sollte das verwendete Stilelement auch im Kontext Sinn machen. Bei Westworld war das die gelungene Überraschung. Da hat man sich vorher ja gar nicht gedacht gehabt, dass irgendwas seltsam ist. Und dann macht es BÄM, und man checkt dass es unterschiedliche Zeitlinien waren.

Bei Witcher dachte ich mir die ganze Zeit nur "Das ist doch alles verworrender Quatsch, was soll das?" bis man ab Folge 4 bis 5 dann überhaupt erst verstehen konnte was das alles soll.

Wenn dir sowas gefällt, okay. Ich empfinde das einfach nur als schlechtes Drehbuchhandwerk.
Aber ein jeder Jeck ist anders.

Offline BBB

  • Hero
  • *****
  • endlich 5* User ;)
  • Beiträge: 1.444
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #286 am: Gestern um 13:36 »
Mehr Monster und weniger Möpse wäre noch ein Kritikpunkt.

Ich muss gestehen, gerade dass sie mit den Monstern eher sparsam waren, hat mir gefallen. Das ist ja eigentlich eine der Grundprämissen des Settings: Die Hexer waren so erfolgreich im Abschlachten von Monstern, dass sie sich eigentlich ihrer eigenen Existenzgrundlage beraubt haben - und sich nun umsehen müssen, woher sie sonst an Geld kommen.
Und sich deswegen mehr und mehr in die politischen Belange der Menschen einmischen... müssen.
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #287 am: Gestern um 17:32 »
Ok, hatte mir dann doch etwas mehr Monster of the week erhofft als dann gesehen. Da erwecken die Medien abseits der Bücher einen anderen Eindruck.
SL: Labyrinth Lord, Mutant Future
Spieler: Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline BBB

  • Hero
  • *****
  • endlich 5* User ;)
  • Beiträge: 1.444
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #288 am: Gestern um 17:55 »
Ja, das stimmt schon, das Marketing ging sehr in die Richtung, und es ist ja auch ein wichtiger Teil der Witcher Welt.
Also ich verstehe schon, wo deine Erwartung herkommt.

Als Lore Fan bin ich aber glücklich, dass sie es so gehandhabt haben, wie sie es gehandhabt haben.
Wobei, ein gut gemachtes Monster of the Week hätte bestimmt auch was gehabt.
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Darkling

  • Rorschach jr.
  • Legend
  • *******
  • Now less nice
  • Beiträge: 4.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darkling
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #289 am: Gestern um 22:46 »
Insgesamt war ich von der Serie leider enttäuscht. Nicht so schlimm wie erwartet, aber doch weit mehr als erhofft.

Echte Freude am Quellmaterial habe ich aber nur bei Cavills Darstellung gespürt - was für mich sehr positiv überraschend kam. Man nimmt ihm (dem Schauspieler) ab, dass er der Figur Geralt gerecht werden möchte und etwas Herzblut in seine Interpretation des Hexers fließen lässt, ohne, dass er zur Immitation von z.B. dem Spiel-Geralt werden mag. Das ist übrigens das Positivste, was ich über die Serie sagen kann. Die Optik und die dadurch zu vermittelnde Stimmung wird mMn im Fanfilm Alzur`s Legacy wesentlich besser getroffen, sowohl was z.B. Landschaft oder auch die Kostüme angeht. Wenn die Macher davon das Budget der Netflix-Serie gehabt hätten wäre ich wohl um einiges begeisterter...
Der Weg zum Herzen eines Menschen führt durch den Brustkorb!

I`m just a soul whose intentions are good.
Oh Lord, please dont`let me be misunderstood!