Autor Thema: [Hausregel] Negative Fertigkeitswerte  (Gelesen 1034 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Moderator
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.580
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
[Hausregel] Negative Fertigkeitswerte
« am: 16.03.2010 | 20:29 »
Beim Bau der SCs für "Zwei Lichtjahre Ferien" hab ich mir einen moment lang überlegt, den Charakteren (minderjährige Schüler) negative Fertigkeitswerte zu geben. Also z.B. "Pilot (kleine Schiffe) -2", damit der Teenager ein bisschen besser ist als ein ungelernter mit -3.

Ich hab mich dann der Einfachheit halber doch dagegen entschieden und schlicht allen ihre Hintergrund- und Grundausbildungs-Fertigkeiten auf 0 gegeben. Aber trotzdem: Hat jemand schonmal so etwas ähnliches gemacht? Auch beim Lernen neuer Fertigkeiten könnte ich mir so eine Regelung vorstellen.

Gibt es Erfahrungen damit?
« Letzte Änderung: 16.03.2010 | 20:31 von Pyromancer »
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline Der Oger (Im Exil)

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.750
  • Username: Der Oger
Re: [Hausregel] Negative Fertigkeitswerte
« Antwort #1 am: 18.03.2010 | 01:49 »
Vielleicht ist das Schulschiff ja mit genügend Expertenprogrammen ausgestattet, um selbst Schülern und Lehrern den Betrieb zu ermöglichen?

Vielleicht finden die Spieler einen NSC (wie, zum Beispiel einen gestrandeten Belter, einen Hiver - Gelehrten oder einen verbannten Scout oder Navy - Offizier), der als Lehrer fungieren, aber den Kahn nich oder nicht alleine steuern kann?

Ansonsten: Ich spiel grade mit dem Gedanken einer "MechWarrior Academy" - Reihe, ist aber noch nicht druckreif & funktioniert wohl auch anders.
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!