Autor Thema: [Abenteuer] Villa Blitzen  (Gelesen 2240 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rafael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rafael
[Abenteuer] Villa Blitzen
« am: 8.05.2010 | 22:48 »
Der Thread für das Abenteuer, für die Anduin 102. Ich poste zunächst schonmal rein, was ich bisher ausgearbeitet habe.

-------------------------------

Die Villa Blitzen selbst und der Ort der Geschichte: Die Villa der Familie Blitzen wurde von der Adelsfamilie gleichen Namens erbaut und steht in Kleinkarri. Früher nur als Rückzugsort gedacht, baute die Fürstenfamilie der Blitzens- benannt nach dem vom Blitz erschlagenen Bruders des Gründers der Familie(der nach dem plötzlichen Tod seines Verwandten zum neuen Familienoberhaupt wurde) - das Haus immer mehr zum eigentlichen Hauptsitz aus, vor allem nachdem sie gegen hohe Geldsummen große Teile ihres Landes an die anderen Familien abtraten und sich eine weitere goldene Nase daran verdienten, als neutrales Gebiet zwischen den beiden Fürstentümern zu vermitteln. Bald war die Familie für ihren immensen Reichtum bekannt. Weniger bekannt ist jedoch der Grund, warum es bei jeden dsramatischen Satz oder Ereigniss in der Nähe der Villa zu blitzen und donnern beginnt. Philosophen haben hierzu schon die These geäußert, dass die überaus überstilisierte Architektur der Villa irgendwie eine Verbindung zur Göttin Autorin hergestellt hat und überschäumende Phantasie der großen Schöpferin absorbiert und dann mit Blitzen und anderen unheimlichen Geräuschen wieder gibt. Es passt auf jeden Fall zur exzentrischen Familie Blitzen, deren letzter direkter Sproß, die Spieler und alle noch lebenden Familienmitglieder nach seinem Tod testamentarisch in die Villa einlädt um zu verfügen, wie mit dem immer noch gewaltigen Vermögen umzugehen ist.

Charaktere in Kürze:

Hieronymus, Frieda und Wolfgang Blitzen: Hieronymus und Frieda sind die Eltern des schwer gebauten(weniger diplomatische Naturen würden sagen fetten) Wolfgang, ein reizender kleiner Tyrann, der seine Eltern schon mit seinen zwölf Jahren völlig unter Kontrolle hat. Die älteren Blitzens würden alles für ihren kleinen Racker tun, weswegen sie sich große Hoffnungen auf den Schatz machen, damit sie ihrwen Sohn das Leben bieten können, das er verdient. Ich dachte eventuell daran den Jungen noch von einem Dämon besessen sein zu lassen(was wenig an seinem eigentlichen Charakter ändert^^) um den Spielern noch ein bisschen was wie beim Exzorzisten zu bieten. Damit hätten wir auch den Mörder des Gärtnersd, während seine Eltern es zu vertuschen versuchen.

Albert Blitzen und Heinrich Vogel: Wie sein (inzwischen verstorberner) Onkel wollte der junge Albert immer gerne ein Künstler sein(das heißt Geld verdienen ohne zu arbeiten) geriet jedoch immer mehr unter dem Einfluß einer Droge und damit auch in die Hände seines Dealers Heinrichs, der den jungen Adeligen begleitet um die Erbschaft  und sein Einkommen zu sichern. Er ist es auch, der später den Gärtner tötet und versucht das Rätsel um den Schatz zu finden, während Albert auf seinem Zimmer bleibt und ziemlich stoned sich in seinem Bett einkuschelt.

Frederik Blitzen/Dietmar Stahl: Gibt sich als der (tragisch verstorbene) Frederik Blitzen aus, ist jedoch in Wirklichkeit ein Komplize des inzwischen Verstorbenen und versucht seine falsche Identität aufrechtzuerhalten. Damit haben wir auch sein Motiv für den Mord an den Gärtner.

Elisa Blitzen: Eine Femme Fatale in Reinkultur, die bisher von der Ausnutzung reicher Gönner lebte und nun bereit ist alles zu tun um an das Erbe ranzukommen. Das bedeutet auch den Gärtner umzubringen(warum muss ich mir noch überlegen).

Und einer der Spieler: Der bringt zwar den Gärtner(zumindest in 99% der Fälle nicht) nicht um, gehört aber zu den potentiellen Erben und irgendwie mit der Familie Blitzen verwandt.

Ansonsten haben wir noch vier weitere NPC'S:

Dieter Zweihaus: Der Gärtner. Er weiß über alles bescheid und will immer einen der Erben erpressen und wird dafür(zu seinem eigenen Leidwesen) immer ermordet. Ansonsten ist er groß, hübsch und wird sich versuchen an eine der weiblichen Spielfiguren ranzumachen.

Johann der Diener: Der klassische, beherrschte Butler, der immer höflich und beherrscht bleibt. Er tut seine Pflicht und hilft den Spielern so gut er kann(und nichts weiß).

Francine das Hausmädchen: Spricht mit einem falschen französischen Akzent, ist sehr attraktiv und tut unschuldiger als sie ist. Sie wird versuchen im Verlauf des Abenteuers soviel rauszuholen, wie sie nur kann und macht den Erben und den attraktiveren Helden(und Heldinninen) schöne Augen.

Lichtblitz Still der Notar: Humorlos, fast kahl und klapperdürr ist dieser Anwalt wohl schon vom Aussehen her perfekt dafür geeignet das Testament zu verlesen und den Erben die jeweilige Schlüssel zu geben. Er weiß über die Geheiomnisse und den Schatz der Villa bescheisd und wird deswegen später von Heinrich(oder einem der anderen) gefangen genommen, bewahrt dabei jedoch seine Haltung und seine Würde.

Erwin Blitzen: Der Geist eines Vorfahrens der FAmilie Blitzen, der eingemauert bis heute darauf wartet wieder nach draußen gelassen zu werden. Erfährt er von seinem SChicksal, geht er den Spielern auf die Nerven, um Ratschläge zum richtigen spucken und zum Geist sein überhaupt von ihnen erhofft.

Günther Blitzen(der Typ dessen Erbe alle antreten): Das egozentrische und auf sich fixierte letzte Mitglied der Familie Blitzen, dah sich Zeit seinres Lebens als großer Künstler und schrieb viele(und erstaunlich erfolgreiche) Bücher. Er nutzte das Geld um die Villa mit Abbildern seiner selbst zu "verschönern" und versteckte die zahlreichen anderen GEmälde in der Schatzkammer. Für den eigentlichen Schatz der Familie hat er sich jedoch etwas ganz Besonderes ausgedacht, an dem wohl nur er seine Freude hatte, ehe er mit all seiner Großartigkeit aus der Welt schied...

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.475
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Re: [Abenteuer] Villa Blitzen
« Antwort #1 am: 8.05.2010 | 23:21 »
Du schreibst ja Abenteuer wie am Fließband, top!
jcgames - meine freien Rollenspiele

Offline Rafael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rafael
Re: [Abenteuer] Villa Blitzen
« Antwort #2 am: 9.05.2010 | 11:18 »
@jcorporation

Na ja es ist eine Aftragsarbeit, die muss ich schließlich fertig machen^^.

Außerdem sind das ja erst die groben Versatzstücke, ich muss noch gucken wie ich das ganze verbinde.

-----------------------------------

Der Schatz: Beim Schatz dachte ich noch einmal an einem kleinen Schlussgag: Eine Statue von Günther Blitzen! Kurz vor seinem Tod ließ sich der werte Schriftsteller ein stark idealisiertes Abbild seiner Selbst aus Gold gießen und darin ist auch fast das gesamte Geld der Familie reingefklossen(abgesehen von je einem Beutel Goldstücke für alle). Die Spieler sind also reich, sie müssen nur schauen was sie mit dem guten Stück machen^^.

Überall Geheimtüren: Wie schon woanders geschrieben gibt es überall in der Villa Geheimtüren, von denen nur ein paar wirklich etwas bringen. Für die anderen, dachte ich mir dass ich wieder das gute alte Auswürfelsystem(das letzte Mal, denn langsam wird es wirklich langweilig). Das sehe dann so aus, wenn die Spieler eine Nonsensetür finden:

1- Die Spieler kommen zu einer anderen Geheimtür.

2- Sie blicken durch zwei Augen eines der Gemälde.

3- Sie finden sich in ihren eigenen Schlafräumen wieder.

4- Sie stehen plötzlich außerhalb der Villa.

5 - Gerade keine Idee dafür.

6 - Sie tauchen auf der gegenüberliegenden Seite des Ortes auf, bei dem sie gerade aufgebrochen sind.

Das Beweissystem: Jeder der Verdächtigen hinterlässt natürlich genügend Beweise um sie überführen zu können, ich bin nur am überlegen wie man die Ausllegung der Hinweise so organisieren kann, dass der Mörder immer varriert. Ideen anyone?

Die Blitze und Donner: Die tauchen wirklich immer auf, wenn gerade etwas wichtiges passiert ist oder wenn es dramatisch klingt. Ich dachte zum Beispiel daran es aber auch ein wenig auf's Korn zu nehmen, wenn Johann reinkommt und sagt deie Suppe sei nun fertig und es hinter ihm dranatisch blitzt und laut donnert.

Die Einrichtung: Überall in der Villa sollen Gemälde von Günther Blitzen hängen und jeder Raum hat überdimensionale Fenster um die Blitze besser sehen zu können. Die Spieler sollen sich schön verfolgt sehen, wenn ihnen überall das grinsende Gesicht des alten Blitzens verfolgt^^.