Autor Thema: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen  (Gelesen 25176 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Don Kamillo

  • Sherlock Spartacus
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.288
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
[WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« am: 25.05.2010 | 11:17 »
So, den pinnen wir auch mal an, Spiel ist ja schon ein paar Tage draussen und gefällt mir.
Fragen am besten mit Fx(1-...) kennzeichnen und antworten mit Ax(1-...).

Edit: Je nachdem, wie viele Fragen kommen, werde ich versuchen, die ab und an im ersten Post zusammenzufassen, um einen Überblick zu schaffen!


F1: Mit wie vielen Magiepunkten fängt der Zauberlehrling ( Priesterschüler ) an?

Mit 0 oder seinem Willpower-Wert?
Steht meines Erachtens nicht in den Büchern drin. Ich habe mich für die Willpower-Wert-Variante entschieden, damit er direkt irgendwas ( zumeist Kleineres ) machen kann und sich nicht erst komplett sammeln muß.

F2: Der „Zealot“ hat ja einen Insanity-Slot. Kriegt er anfangs eine Insanity umsonst, wenn er will, muß er sich diese erst verdienen oder muß er die als Taktik-Karte kaufen?
« Letzte Änderung: 25.05.2010 | 11:40 von Don Kamillo »
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D Planescape, Conan 2D20 und Der Schatten des Dämonenfürsten

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #1 am: 25.05.2010 | 11:30 »
A1: Er fängt im Equilibrium an. Das entspricht dem Willpower-Wert. Außerhalb von akuten Aktionszenen passt sich der Wert immer langsam dem Equilibrium an. Vgl. ToB, p. 33 und ToM, p. 33. Folglich kann davon ausgegangen werden, dass man im Erzählmodus immer aufs Equilibrium kommt.
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.257
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #2 am: 12.06.2010 | 10:43 »
Moin!

Wenn bei den Attributen von NSCs noch ein weisser Würfel mit abgebildet ist, heisst das dann einfach, dass dieser Gegner bei allen Würfen auf das entsprechende Attribut noch einen Fortune Die mehr hat?

Danke!
AUGEN² - Der Blog über Filme, Serien, Entertainment und andere Formen der Zeittotschlagung.
https://uebelator.wordpress.com/

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.038
  • Username: J.Jack
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #3 am: 23.06.2010 | 09:00 »
Da steht was zu im FAQ drin. Meines Wissens nur bei aktiven Proben, nicht etwa bei der Berechnung von Soak oder so.

Aber ansonsten ja, ist ja bei SCs genau so, soweit ich mich erinnere.
Rebellion? Läuft gut!

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.256
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #4 am: 1.02.2011 | 08:17 »
Player's Guide S 113: Miscasting Spells.

Verstehe ich das richtig: Werden bei enem Spell-Wurf ein oder mehrere Chaossterne gewürfelt, werden zuerst die Auswirkungen auf der Spell Action Card verhandelt, falls dort ein Eintrag zu Chaossternen zu finden ist.

Sollten danach noch ein oder mehrere Chaossterne übrig sein, lösen die einen Miscast-Effekt aus. Zusätzlich können diese Chaossterne aber auch andere, allgemeine Negativ-Effekte auslösen.

Also angenommen, ein Zauberer bewegt sich auf den morschen Dielen eines Dachbodens für die gilt: Chaosstern: Diele bricht durch, PC erleidet 1 Wunde. Dort zaubert er, und bei der Probe würfelt er zwei Chaossterne.

Auf der Spell Action Card ist ein Effekt für einen Chaosstern gelistet. Dieser wird ausgewertet, und danach ist einer der gewürfelten Chaossterne aufgebraucht.

Jetzt wird eine Miscast-Karte gezogen, und das Ergebnis für einen, nämlich den verbleibenden Chaosstern angewandt. Dieser Stern ist nun aber noch nicht aufgebraucht, sondern "gilt" auch noch für den Effekt der Location: Die Diele bricht unter den Füßen des Magiers durch, und er erleidet 1 Wunde.

Fazit: Am besten man würfelt keine Chaossterne!

Frage: Habt Ihr die Regel auch so verstanden?
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #5 am: 3.02.2011 | 13:58 »
Hab ich auch so verstanden.

Täuscht mich mein Eindruck, dass Magier nicht unbedingt die attraktivste/mächtigste Karriere in WHFRPG3E ist?
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.256
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #6 am: 4.02.2011 | 08:49 »
Hab ich auch so verstanden.

Danke.

Täuscht mich mein Eindruck, dass Magier nicht unbedingt die attraktivste/mächtigste Karriere in WHFRPG3E ist?

Ich habe es bisher leider zu wenig ausprobiert, aber nach allem, was man so liest, ist es wohl so. Mal sehen, ob man sich da irgendwann mal Hausregeln einfallen lassen muss. Allerdings stören mich die Miscasts und Risiken von Magie weniger, die sind ja warhammertypisch. Aber vielleicht müsste man das machtlevel der Sprüche ein bisschen anheben.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #7 am: 4.02.2011 | 08:51 »
Der Spieler, der letztes Jahr den Sigmarpriester in die Hand gedrückt bekommen hat und mit dessen Fähigkeiten ein wenig unzufrieden war, will jetzt einen Bright Mage spielen - und mein Eindruck ist halt, dass die noch weniger rocken...
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.256
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #8 am: 8.03.2011 | 12:00 »
Ich habe noch mal rumgerätselt, wie das mit den Erschwernissen bei Action Cards so geht, und bin mit Hilfe des FAQ vom 21.2.2011 zu Folgendem Ergebnis gekommen:

Alle Melee und Range Actions kriegen auf jeden Fall einen Challenge Würfel. Die Difficulty der Action Card, falls vorhanden, wird dazugerechnet. Final Stroke of the Master müsste also insgesamt zwei Challenge Würfel bekommen. Einen, weil Melee, und einen, weil Difficulty. Richtig?

Was aber, wenn die Action Card sagt, dass die Probe nicht gegen Taget Defence gewürfelt wird, sondern gegen eine Characteristic? Zum Beispiel Backstab: Stealth vs. Target Observation. Angenommen, die beiden opponierenden Characteristics sind gleich groß, würde bedeuten 2 Challenge. Muss ich da nun den einen Challenge aufgrund der Kategorie Melee noch dazuaddieren?

Verwirrend finde ich auch das Beispiel in den FAQ (auf Seite 2): Da geht es um einen Zauber mit Difficulty 1 Challenge, aber da die Probe gegen Taget Defence geht, wird wohl auch hier die Melee/Range-Regel angewandt, und es kommen zwei Challenge in den Pool. Sehe ich das richtig?

Dann wäre die Regel: Jede Action, die durch ein entsprechendes Icon oder durch den Vermerk "vs. Target Defence" als Melee oder Range Action gekennzeichnet ist, erhält auf jeden Fall zu allen anderen Erschwernissen einen Challenge Würfel.

Und was mich auch noch interessieren würde: Noch mal das Thema Miscast. Ist ja schön und gut, dass Chaossterne Zauberpatzer auslösen, aber sehe ich das richtig, dass ein Miscast nicht bedeutet, dass der eigentliche Zauber automatisch misslungen ist? Kann ich also erfolgreich einen Zauber zaubern und dabei dennoch und zusätzlich einen Patzereffekt auslösen?
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.654
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
    • The Free Leaguer's Guide to Cadwallon
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #9 am: 8.03.2011 | 12:07 »
Dann wäre die Regel: Jede Action, die durch ein entsprechendes Icon oder durch den Vermerk "vs. Target Defence" als Melee oder Range Action gekennzeichnet ist, erhält auf jeden Fall zu allen anderen Erschwernissen einen Challenge Würfel.
So habe ich das auch verstanden und bisher praktiziert.  :)

Und was mich auch noch interessieren würde: Noch mal das Thema Miscast. Ist ja schön und gut, dass Chaossterne Zauberpatzer auslösen, aber sehe ich das richtig, dass ein Miscast nicht bedeutet, dass der eigentliche Zauber automatisch misslungen ist? Kann ich also erfolgreich einen Zauber zaubern und dabei dennoch und zusätzlich einen Patzereffekt auslösen?
So habe ich das auch verstanden. Patzer sind Nebenwirkungen, die auch eintreten können, wenn der Zauber grundsätzlich glückt.
Was mir hingegen noch nicht ganz klar ist: Wenn auf dem Zauber bereits eine Wirkung mit Chaos Star vermerkt ist, wird erst diese abgefrühstückt, bevor Patzer eintreten? Ein Chaos Star kann ja nicht einfach doppelt gewertet werden (geht bei anderen Symbolen ja auch nicht). Oder darf ich mir als SL aussuchen, ob ich lieber Patzer oder Nebeneffekt des Zaubers haben will?
Feedback gesucht für GNOME HUNTERS - das Rollenspiel für ganze (und halbe) Gnome auf dem Weg ins Abenteuer!
Das Savage Worlds Fan-Übersetzungsprojekt sucht dich! Mehr Infos unter http://bit.ly/11rZpdp.

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.256
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #10 am: 8.03.2011 | 12:24 »
Erst mal: Danke!

Was mir hingegen noch nicht ganz klar ist: Wenn auf dem Zauber bereits eine Wirkung mit Chaos Star vermerkt ist, wird erst diese abgefrühstückt, bevor Patzer eintreten? Ein Chaos Star kann ja nicht einfach doppelt gewertet werden (geht bei anderen Symbolen ja auch nicht). Oder darf ich mir als SL aussuchen, ob ich lieber Patzer oder Nebeneffekt des Zaubers haben will?

Das hatten wir weiter oben schon mal geklärt.

Erst wird der Chaosstern der Spell Action berücksichtigt, falls gelistet. Wenn dann noch Chaossterne übrig sind, lösen sie einen Miscast-Effekt aus. Diese Chaossterne können aber tatsächlich und ausnahmsweise zusätzlich auch andere Chaosstern-Effekte auslösen. Ein Beispiel dafür steht im verlinkten Post.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.654
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
    • The Free Leaguer's Guide to Cadwallon
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #11 am: 8.03.2011 | 12:29 »
Ich Dummerchen, dann hab ich das ja doch schon mal gelesen. Und dann auch noch hier... Ich werde alt.  ;)
Danke für's Auffrischen!  :D
Feedback gesucht für GNOME HUNTERS - das Rollenspiel für ganze (und halbe) Gnome auf dem Weg ins Abenteuer!
Das Savage Worlds Fan-Übersetzungsprojekt sucht dich! Mehr Infos unter http://bit.ly/11rZpdp.

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.256
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #12 am: 8.08.2011 | 08:23 »
Critical Rating:

Wie war das noch mal? CR ist die benötigte Anzahl an Boons, um eine Critical Wound zu verursachen. Nehmen wir CR: 3. Wenn ich auf der Action Card nun ein Ereignis für  2 Boons habe, und ich würfle 3 Boons. Triggere ich mit diesen 3 Boons sowohl das Ereignis der Action Card und den CR, oder muss ich mich entscheiden, für was ich die Boons "ausgeben" möchte?
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 27.628
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #13 am: 8.08.2011 | 08:52 »
Du musst jeden Effekt einzeln "kaufen". In Deinem Beispiel brauchst Du also 5 Boons um beide Effekte zu bekommen.
(Im Regelwerk habe ich leider nur die indirekte Erläuterung auf Seite 45 unter "Effect triggering Limits" entdeckt. Ich meine mich aber zu erinnern, dass es auch eine eindeutige Regel dazu gibt)
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Dammi

  • Damimimi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.523
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dammi
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #14 am: 8.08.2011 | 08:54 »
Kommt aber auch auf die Actioncard an. Wenn Du eine zum druffhaun kannst, bekommst Du für die Boons oft auch bessere Crits.

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 27.628
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #15 am: 8.08.2011 | 09:02 »
Ja, aber... Du darfst jede Boon-Line nur einmal verwenden. Wenn also auf der Karte steht, dass Du für zwei Boons einen Crit machst, dann bringt es Dir nichts, dass Du z.B. 5 Boons gewürfelt hast. Dann bist Du froh, dass Deine Waffe ein eigenes Critrating hat. ;)
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.256
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #16 am: 8.08.2011 | 09:07 »
Danke. Mir war auch so, dass Symbole immer nur einen Effekt triggern (geiles Sprech  :D). Ich glaube, nur "environmental effects", also welche, die mit Location Cards oder Progress Trackern zu tun haben, können doppelt gewertet werden (würde ich jedenfalls so handhaben, sprich: Wenn eine Action Card einen Eintrag für Chaosstern hat, wird der abgehandelt, zusätzlich kann der Chaosstern aber auch den Marker eines Progress Trackers bewegen oder ein Ereignis einer Location Card auslösen, wenn's passt.)

Ja, aber... Du darfst jede Boon-Line nur einmal verwenden. Wenn also auf der Karte steht, dass Du für zwei Boons einen Crit machst, dann bringt es Dir nichts, dass Du z.B. 5 Boons gewürfelt hast. Dann bist Du froh, dass Deine Waffe ein eigenes Critrating hat. ;)

Hm, stimmt, dann haben wir das in der letzten Runde falsch gemacht. Da hat einer sechs Erfolge gewürfelt, und die Action hatte bei drei Erfolgen ein normal damage +2. Wir haben das dann doppelt gewertet und daraus +4 gemacht. Würde ich aber wahrscheinlich auch wieder so handhaben, auch wenn's ein Regelverstoß ist, denn einen solchen Erfolg muss man doch irgendwie belohnen.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline zwobot

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 267
  • Username: zwobot
    • Söhne Sigmars Podcast
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #17 am: 8.08.2011 | 09:19 »
Würde ich aber wahrscheinlich auch wieder so handhaben, auch wenn's ein Regelverstoß ist, denn einen solchen Erfolg muss man doch irgendwie belohnen.

Na, wenn er so viele Erfolge würfelt hat er Pech, muss er sich die Enhance Karte für seine Angriffe kaufen, dann kann er das damit steuern und wird nicht soviele nicht verwendbare Erfolge haben.
Hoffe ausserdem auf Talents die Erfolge in Boons umwandeln, das wäre bei solchen Würfen Klasse. Als Hausregel könnte man die schon einführen, Verhältnis 2 zu 1 würde ich sagen.

Offline Treehorn

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Treehorn
Angenommen Charakter X hat eine Aktion (Recharge 4) auf dem Partysheet angedockt. Spieler Y nutzt die Aktion per Partysheet. Muss Player X dann 4 Runden warten, bis er sie selbst benutzen kann?

Für den Fall, dass die Frage schon einmal gestellt wurde oder das doch für doofe auch in den Regeln stand, entschuldige ich mich im Vorraus. Entweder bin ich zu doof, oder dieser Fall ist nicht näher beschrieben.

Manchmal würde ich mir wünschen, dass das  Regelwerk mehr mit konkreten Beispielen aufwarten würde.

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.654
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
    • The Free Leaguer's Guide to Cadwallon
Angenommen Charakter X hat eine Aktion (Recharge 4) auf dem Partysheet angedockt. Spieler Y nutzt die Aktion per Partysheet. Muss Player X dann 4 Runden warten, bis er sie selbst benutzen kann?
Ohne jetzt explizit nachzuschauen (Umzugskisten sind noch nicht ausgeräumt, ähem...): Warum sollte das nicht so laufen? Recharge funktioniert immer gleich, warum sollte es am Partysheet anders sein?
Feedback gesucht für GNOME HUNTERS - das Rollenspiel für ganze (und halbe) Gnome auf dem Weg ins Abenteuer!
Das Savage Worlds Fan-Übersetzungsprojekt sucht dich! Mehr Infos unter http://bit.ly/11rZpdp.

Offline Treehorn

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Treehorn
Ohne jetzt explizit nachzuschauen (Umzugskisten sind noch nicht ausgeräumt, ähem...): Warum sollte das nicht so laufen? Recharge funktioniert immer gleich, warum sollte es am Partysheet anders sein?

Hm, ein Charakter X besitzt die Fähigkeit, er stellt sie der Party zur verfügung. Im Regelwerk wird das etwa so erklärt, dass eine Figur seine Begleiter situationsbedingt zu einer Aktion "anleitet". Wenn also Charakter Y die Aktion ausführt, wäre sie in diesem Falle 4 Runden blockiert. X hat diese Aktion aber eigentlich fest in seinem Handlungsreportoire, sie ist ihm in Fleisch und Blut übergegangen. Der Logik halber sollte es doch Charakter X mäglich sein, vor Ablauf dieser 4 Runden diese Fähigkeit anwenden zu können. Also Logik in Hinsicht auf Realismus, nicht in Sachen Regeln.

Ich weiß nicht, ob es jetzt klarer ist, was ich meine.

Wenn die Regeln es aber verlangen, dass die Aktion halt von allen 4 Runden lang nicht genutzt werden kann, kann ich auch damit leben.  ;)

Danke auf jeden Fall für die Antwort und viel Spaß beim auspacken!

T.

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Hm, ein Charakter X besitzt die Fähigkeit, er stellt sie der Party zur verfügung. Im Regelwerk wird das etwa so erklärt, dass eine Figur seine Begleiter situationsbedingt zu einer Aktion "anleitet". Wenn also Charakter Y die Aktion ausführt, wäre sie in diesem Falle 4 Runden blockiert. X hat diese Aktion aber eigentlich fest in seinem Handlungsreportoire, sie ist ihm in Fleisch und Blut übergegangen. Der Logik halber sollte es doch Charakter X mäglich sein, vor Ablauf dieser 4 Runden diese Fähigkeit anwenden zu können. Also Logik in Hinsicht auf Realismus, nicht in Sachen Regeln.
Mit Logik darfst du da aber nicht rangehen.
Hat der SC mehr Talente als Talentsockel, muss er für eine Benutzung eines nicht gesockelten Talentes dieses gegen ein gesockeltes Talent austauschen und zwar ggf. durch ein Manöver. Das bedeutet, dass er Fähigkeiten, die ihm in Fleisch und Blut übergegangen sein müssten, nicht anwenden kann, solange er diese nicht gesockelt hat. Da man Talente nicht austauschen darf, solange sich recharge tokens auf ihnen befinden, blockiert also in bestimmten Fällen die Verwendung von Fähigkeit X die Benutzung von Fähigkeit Y. Das macht sogar noch weniger Sinn als die Sache mit der Partytalent, oder? ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Gwynplaine

  • the Laminator
  • Hero
  • *****
  • Häscher™ des Grafen
  • Beiträge: 1.653
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asuryan
    • DungeonFactory.com
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #22 am: 30.10.2011 | 23:51 »
Es steht explizit in den Regeln, dass ein am Partysheet gesockeltes Talent am Ende jeder Runde einen Rechargemarker verliert (nicht am Ende des Spielerzuges). Der Vorteil der Sockelung am Partysheet ist aber, dass jeder Spieler Fortune ausgeben darf, um das Talent rechargen zu lassen (es also durchaus wieder schneller verfügbar sein kann). Dass der Charakter, der das Talent zur Verfügung stellt, es nicht unbedingt direkt selber nutzen kann hat eher mechanische Gründe als logische  ;)
Lieblingssysteme: Burning Wheel, D&D4, Forbidden Lands, Der Schatten des Dämonenfürsten
Aktuelle Runden: Traveller,Oneshots am Niederrhein

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.256
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #23 am: 31.10.2011 | 06:32 »
Ich fand die Slot- und Recharge-Regeln für Talents und auch die Sache mit den Party-Talents nie so völlig unlogisch, wie das hier dargestellt wird. Bevor ich aber selber groß darüber rumpalavere, kopiere ich hier lieber das lebhafte Beispiel des FFG-Forenusers Amehdaus (in diesem Thread die Antwort #1) rein, denn das ist einfach zu schön:

Zitat
Say I am Focusing more on looking around with my Keen Eyes, I are not as Focused on thinking inwardly and being Contemplative. A mere maneuver, a bit of conscious thought and I can switch modes to really think through what I'm doing rather than gaping about. But what's that coming over the ridge? I could look up and study it with my Keen Eyes, but with the sound of that bellow, I think it would be better not to see it just yet. In fact, it would be better not to think too hard about what it is. Time to be ready, time to Focus on not soiling my trousers... time to be Unshakable.

As a general rule of thumb, Tactically speaking, I would Charge in first and ask questions later. But now I see that Minotaur topping the ridge. I think I might just hold my ground for a bit and look for somewhere to ambush it rather than look for the straightest line to engage it. Hey, that's right, we have a fellow that fancies himself an archer. Where'd he get off to. Might be Tactically sound to back him up and Lead by Example.

"Hey, pansy archer fellow, shoot the big guy. No no no, you're doing it all wrong! Do it like this... just pretend my axe is a bow and... yes! You got him! Good thing I was assisting you as a great example."

You didn't kill it though, and that is pretty big. Best I let him come to me. I've fought large foes before. Now how did that fight go... let's see, dodging and weaving Tactics worked best, that and aiming for the fleshy area below the knee. Well, The Bigger They Are... or so they say.

===

That fight was amazing! The people here love me! I am no longer a mere Boatman. Now, I am more! I have a taste for blood and there are bad guys in the world that need to be caught. From henceforth, I will dedicate myself to learning the ways of a Bounty Hunter. But being a good bounty hunter isn't about what I see, or what I think about, it's not about having guts. It's about making people think you have guts. It's about arguing the right price. I was a great boatman, but if I want to be a great bounty hunter, I need to change the way I think, change the way I look. I need to manage my Reputation, now. I need to show Confidence. If the client doesn't think I can get the job done, I'm just wasting his time and mine.

Perhaps in time, I can Focus on the past, but if I want to grow and develop in this new calling, I can't fall back on old crutches. In time, my skills may be so Advanced that I can bring all of my training together at once... but for now, I march on.

===

But, in the mean time, this group of fellows seem like a good lot to team up with. These Glory Hounds can teach me how to hold myself so the client will respect me, teach me how to be Reputable. And in return, I can lend them some smarts. I can Focus on teaching them some of my tricks. The future holds wealth and land and prestige if we all work together. Someday, we will be Immortalized in Stories for what we accomplish together!

Wenn einem das mit den Talent-Sockets, Party-Sheets und Recharges zu unlogisch erscheint, bietet sich hausregelseitig an, auf Party Talents völlig zu verzichten und die Talents ungeachtet der Slots einfach wie in der 2nd als Spezialfertigkeiten zur Verfügung zu stellen. Das machen wohl auch einige Spieler so, und selbstverständlich funktioniert auch das.*

Ich finde es jedoch eine nette Idee, dass man im sozialen oder martialen Kampfgetümmel ein Manöver opfern bzw. Erschöpfung/Stress hinnehmen muss, wenn man Taktiken wechselt, den Fokus verschiebt oder sehr sprunghaft auf der Klaviatur der zwischenmenschlichen Tricks und Kniffe spielt. Man kommt halt ins Schwitzen, wenn es heiß hergeht.

*Witzigerweise sind das oft Spieler, die gern Regeln über Bord werfen, weil Rollenspiel und "Erzählung" für sie wichtiger sind. Dabei empfinde ich die von Amehdaus ausgeschmückte Regelung eigentlich erzählerisch viel  einleuchtender, spannender und vor allem ergiebiger als eine Liste von Talenten, die einfach so in der Gegend rumliegen und ständig und ohne weitere Konsequenzen abgerufen werden können.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline die4win

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 21
  • Username: die4win
Re: [WHFRSP 3rd] - Regelfragen
« Antwort #24 am: 31.10.2011 | 11:49 »
FRAGE: Wann kann man höherstufige Zauber durch Steigerungen lernen? Kann der Zauberlehrling schon Stufe 2-5 Zauber lernen? Und falls ja, kostet es eine Steigerung, egal wie mächtig die Zauberstufe ist?