Autor Thema: Traveller 13 Mann: Habt ihr Erfahrungen mit Aliens als Spielercharakteren?  (Gelesen 2308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Hallo zusammen,

ich plane derzeit als Spielleiter eine Traveller Runde.
Bei einer ersten Besprechung mit meinen Spielern habe ich gesagt das ich mich gerne auf menschliche Charaktere beschränken würde.

Nach erneuten Lesen im Regelbuch muß ich wohl sagen das ich ungerne ein paar der wirklich fremden Aliens dabei hätte.
Denn mit einem Humanoiden in Katzen oder Wolfsform hätte ich kein Problem und die Regeln sind da auch einfach.
Probleme würde ich mit den absolut fremden Wesen bekommen wie etwa den Hivern oder anderen.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Aliens in Traveller aus?
Dienten sie nur dazu Charaktere zu optimieren?
Nutzten Sie wahre Rollenspieler dazu die Gruppe und / oder das Abenteuer weit von sich drücken?
Waren sie eine echte Bereicherung?

Gruß Jochen

oliof

  • Gast
In meiner derzeitigen Gruppe sind nur Menschen. Niemand wollte Aliens spielen, auch nicht die Leute, die gerne optimieren.

Ich sehe da aber auch keine große Gefahr.

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Hallo oliof,

eine Gefahr sehe ich da auch nicht.
Aber ich weiß schon gerne warum Spieler Aliens spielen wollen und wie weit ich mich mit dem Hintergrund der Aliens dann auch tatsächlich beschäftigen sollte oder zusätzliche Probleme bei Szenarien auftauchen können.

Gruß Jochen

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.925
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Ich hatte es angesprochen weil es mal was anderes ist als immer nur zu Menschen spielen.Wir hatten uns aber darauf geeinigt,Nur Menschen und Menschenvariationen zu spielen(evtl auch Zhodani ?)

mit menschlichem Tanz
Medizinmann

Offline Naldantis

  • Hero
  • *****
  • ...hat schonmal eine Taschenlampe fallenglassen...
  • Beiträge: 1.623
  • Username: Naldantis
Weil man Menschen dröge findet und per se nicht so ein Fan dieser Spezies ist?

Aber mich hätte ja auch nur am ehesten ein Uplift Interessiert, Wolf-Ingenieur, Chimp-Pilot, Bär-Marine oder halt Droiden oder Cyborgs...
...alle anderen, echten Aliens erfordern ja eine deutliche Änderung des Hintergrundes: Homanx, Ringwelt-Universum, Föderation, meist spielen die Alien und ihre Machtblöcke doch eine sehr wichtige Rolle.

oliof

  • Gast
Es spricht auch nix dagegen, mitten in den imperialen Raum einen Planeten mit einer bisher unbekannten Spezies zu legen, wenn diese eben einen TL <8 hat und keine eigene Raumfahrt entwickelt hat. Allerdings – ganz ab von regeltechnischen Optimierungen – kann sowas durchaus Gefahr laufen, sehr in den Mittelpunkt des Interesses zu geraten.

Uplifts sind zwar nicht Bestandteil des Traveller-Kanon, aber auf TL15 gibt es zumindest die Kenntnisse um sowas zu machen. Ich würde so einem Uplift ein paar marginale Anpassungen auf den Attributen gönnen und dann normal auf die Karrieren würfeln lassen; evtl. die Alterung früher ansetzen, wenn das zur Spezies paßt (auf TL 15 wegen der Verfügbarkeit von Anagathika eigentlich egal, aber wenn man dann auf Reisen geht, kann das schon spannend werden).

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Hallo zusammen,

gegen ich nenne sie jetzt Mal Star Trek Aliens habe ich ja gar nichts.
Das sind für mich Aliens die eben Menschen mit seltsamer Hautfarbe, Auswüchsen oder besonders breiten Füßen sind. Darunter fallen auch die Uplifts. Mit den Uplifts Schimpanse und Delphin im Regelwerk tut man sich regeltechnisch schon Mal keinen Gefallen. Aber da könnte man sicherlich noch feilen oder wie bei den Aslan und den Vargr sicher eine ausgewogene Lösung finden.

Aber wie ich einen Hiver,eine Art wandelnden Sehstern der nicht sprechen kann, einen K´kree, Zentaurer der sich ohne Herde sehr unwohl fühlt oder auch einen Droyn der am besten als Kollektiv funktioniert in ein Szenario mit Freihändler Charakter integrieren soll entzieht sich noch meiner Kenntnis. Ich bin aber gespannt wie hier Lösungsmöglichkeiten aussehen könnten.

Mit einem Zhodani hätte ich kein Problem. Aber es müsste schon klar sein wie der Charakter zu den anderen Menschen steht und wie seine Position innerhalb der Zhodani Gesellschaft ist.

Ich muss aber auch zugeben das ich mit nicht menschlichen Charakteren einfach schlechte Erfahrungen gemacht habe.  Da ich aber mit der zukünftigen Traveller Runde schon sehr gute Erfahrungen gemacht habe und die Regeln für die Charaktererschaffung ja doch vorhanden sind wäre ich zu einem Experiment mit Außerirdischen bereit.

Gruß Jochen

oliof

  • Gast
Hallo zusammen,

gegen ich nenne sie jetzt Mal Star Trek Aliens habe ich ja gar nichts.
Das sind für mich Aliens die eben Menschen mit seltsamer Hautfarbe, Auswüchsen oder besonders breiten Füßen sind. Darunter fallen auch die Uplifts. Mit den Uplifts Schimpanse und Delphin im Regelwerk tut man sich regeltechnisch schon Mal keinen Gefallen. Aber da könnte man sicherlich noch feilen oder wie bei den Aslan und den Vargr sicher eine ausgewogene Lösung finden.

Ich hab die Regeln jetzt nicht vorliegen, welche Probleme siehst Du denn mit den Uplifts? Müssen die wirklich ausgewogen sein?

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
[...]
Uplifts sind zwar nicht Bestandteil des Traveller-Kanon, [...]

Je nach Version schon... Rim Of Fire für GURPS Traveller erwähnte mehrere.

Offline Waldgeist

  • Erster Überlebender
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.486
  • Username: Waldgeist
Vargrs integrieren sich eigentlich recht gut in eine Abenteurergruppe und sind auch nicht so schwer zu spielen.

Bei Aslans hatte ich immer so meine Schwierigkeiten, aber auch da gibt es zum einen die "angepassten" Aslan des Imperiums, die besonders gerne bei den Marines gesehen werden, und die der Darrian-Konförderation, die ich persönlich auch für recht gemäßigt halte. Ansonsten wohl eher weibliche Aslan als männliche. Evtl. könnte aber auch ein Ihatei ganz gut funktionieren. Gespielt hat in meinen Runden aber nie jemand einen Aslan.

K'kree halte ich für zu radikal und herdenbezogen, als dass sie in die meisten Runden passen würden.

Hiver hingegen können definitiv witzig sein, wenn der Spieler bereit ist, sich mit den rollenspielerischen Möglichkeiten auseinanderzusetzen.

Was ganz gut funktionieren kann, sind Uplifts, die sehr wohl ein Teil des Kanons sind, zumindest für die Solomani. Da dominieren aber Affenarten und Meeressäuger. Letztere sind aber wohl weniger für Standardkampagnen geeignet.

Zhodani haben bei mir meist recht schlecht funktioniert, da die meisten Spieler pro-imperial waren und entsprechende Charaktere hatten. Das gab früher oder später starke Konflikte. Obwohl das natürlich auch gewollt sein kann.

Bei den anderen Menschenarten habe ich gute Erfahrungen mit Vilani und Darrians gemacht.

Mit etwas Hintergrundarbeit können Droyne Sports auch noch ganz gut integriert werden.

Offline Naldantis

  • Hero
  • *****
  • ...hat schonmal eine Taschenlampe fallenglassen...
  • Beiträge: 1.623
  • Username: Naldantis
[...]wäre ich zu einem Experiment mit Außerirdischen bereit.
Gruß Jochen

Muttu nich; ich glaube ich wäre der einzige gewesen, und ich kann mich auch mit einem Menschen arrangieren...

Außerdem halte ich die Grundidee, das es keine bekannten Aliens gibt für recht brauchbar, das ermöglicht uns, geheime Regierungsmachenschaften mit Aliens, kriminellen Konzern-Experimente mit Uplifts und Erstkontaktszenarien zu erleben.


Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Hallo Naldantis,

ich denke das Besprechen wir in der ersten Runde noch Mal in Ruhe.
Wie gesagt ich war bei unserer Erstplanung von falschen Voraussetzungen ausgegangen und traue der Runde da doch einiges zu.

Gruß Jochen

Offline Naldantis

  • Hero
  • *****
  • ...hat schonmal eine Taschenlampe fallenglassen...
  • Beiträge: 1.623
  • Username: Naldantis
In einer anderne SF-Runde hatten wir als Konstellation einen Uplift-Ingenieur, einen intelligenen Primaten als Pilot, einen Junkie-Alien-Journalist als Kapitän, einen Roboter mit multipler Persönlichkeit, ein Hologrammkrieger und einen archaischen Menschen-Militär, sehr chaotisch, aber auch sehr lustig.