Autor Thema: Fringe - Grenzfälle des FBI  (Gelesen 12600 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #50 am: 21.09.2010 | 09:29 »
Es sterben pro Folge auch sehr viele Menschen, fällt mir negativ auf.
Stop being yourself! You make me sick!

Offline Karl Lauer

  • Alte Garde
  • Legend
  • *******
  • Back 2 the roots
  • Beiträge: 6.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Karl Lauer
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #51 am: 21.09.2010 | 09:59 »
Naja, irgendwie (ist schon länger her das ich die Folgen gesehen habe) hab ich dieses Schema (no pun intended) im Kopf, das man zu Beginn einer Folge jemanden sterben sieht. Danach finden sie meist jemanden der auch betroffen ist, den sie aber nicht retten können. Und dann gibt es noch jemanden, der gerade so gerettet wird. Häufig auch jemand aus dem Team.
"When I was a kid... I dreamed of outer space. And then I got here - and I dream of Earth" John Crichton, Farscape
“You need to get yourself a better dictionary. When you do, look up “genocide”. You’ll find a little picture of me there, and the caption’ll read “Over my dead body.” Tenth Doctor Who

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #52 am: 21.09.2010 | 10:12 »
Ja, genau. Und durmherum gibt es auch noch sehr viele Opfer, sei es weil ein Flugzeug abgestürzt ist oder ein Bösewicht skrupellos seine Henchmen erschiesst, oder eben einer der Guten jemanden erschiesst.

Zuviel unreflektierte Gewalt.
Stop being yourself! You make me sick!

Offline critikus

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.168
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: critikus
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #53 am: 21.09.2010 | 10:17 »
Crap-Science? Ach was!

Fringe muss man einfach nur wie ein Rollenspiel genießen. Wissenschaft ist eh nur ein Plotvehikel. Mir gefällts und wirr scheint es dann in der dritten Staffel erst recht zu werden.
»Einem wahrhaft intelligenten Menschen ist nichts, wohlgemerkt nichts, unmöglich!«
Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus S. F. X. van Dusen

"Ich bin mit dem was Du schreibst nicht einverstanden, aber ich werde Dein Recht Deine freie Meinung zu äussern mit meinem Leben verteidigen" - - Evelyn Beatrice Hall (1868 – 1956), doch nicht Voltaire (1694-1778)

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! - Immanuel Kant 1784

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.357
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #54 am: 21.09.2010 | 14:40 »
Zuviel unreflektierte Gewalt.
Keine Sorge. Die wird spätestens in der 2. Staffel mehr reflektiert. In der Folge von gestern wird sogar alles versucht, damit so wenig Leute wie möglich sterben. Das geht so weit, dass sogar wesentlich weniger Leute sterben müssen, als man (die Zuschauer) denkt.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #55 am: 21.09.2010 | 15:39 »
Interessant hingegen finde ich, wie die Agentin mit ihrer emotionalen Art weiterkommt und Leute zum gestehen bringt bzw. Fälle weiterbringt.
Stop being yourself! You make me sick!

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #56 am: 22.09.2010 | 12:21 »
Folge mit dem Kerl, der wegen selbst gemachter Liquorpunktionen im Rollstuhl sitzt und am Ende stirbt: OBERPEINLICH!!

Pro Tag entstehen 500 bis 700 ml Liquor, da werden 25ml höchstens ein bissl Kopfweh verursachen, aber keine Paraplegie oder gar Tod durch Atemstillstand.

Das sorgt bestimmt bei dem einen oder anderen Zuschauer für eine Heidenangst vor einer LP. :P
Stop being yourself! You make me sick!

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 7.226
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #57 am: 22.09.2010 | 12:29 »
Mir als medizinisch wenig informierten Mitmenschen (der sich auch - noch - nicht mit Fernsehserienfolgenabschätzung befasst) ist zwar jetzt nicht so wichtig was da jetzt genau schiefgelaufen ist, aber: Welche Folge ist das denn? Ich erinnere mich garnicht.
Suro janai, Katsuro da!

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #58 am: 22.09.2010 | 12:56 »
Das ist die Folge 1x18 Midnight.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Ich versuche ja meinen Verstand bei der Serie auszuschalten, aber es ist echt schwer. Was da passiert ist für mich genauso logisch wie der folgende Plot:

"Lass uns den Erbeerjoghurt auf den brennenden Öltanker schmieren, nur so können wir seine Seele vor der modifizierten Ölpest heilen, wegen der er Leute rückwärts aufschlitzen muss."

Stop being yourself! You make me sick!

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 7.226
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #59 am: 22.09.2010 | 13:03 »
Ach, ja, die.
Nein insgesamt hätte ich es auch schöner gefunden wenn man es geschafft hätte gut zu recherchieren und dann eben vielleicht etwas weniger reißerische Monsters-of-the-Week zu produzieren. Wobei es in der Natur eigentlich genug äußerst merkwürdige Dinge gibt mit denen man etwas hätte anfangen können. Aber wären es bekannte Phänomene dann wäre es ja nicht mehr im Fringe-Bereich der "Wissenschaft", und um mysteriöse und beeindruckende Phänomene darzustellen die tatsächlich theoretisch möglich aber unbekannt wären bräuchte man halt wieder Spezialisten die sehr viel Zeit und Arbeit aufwenden.
So hat die Serie halt SCIENCE! statt Science gewählt, und wie Peter so schön sagt: Walter ist nicht irgendein Wissenschaftler, Walter ist Dr. Frankenstein (und damit im Horror, nicht im Scifi Genre  zu verordnen ;)).
Suro janai, Katsuro da!

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #60 am: 22.09.2010 | 13:06 »
...
So hat die Serie halt SCIENCE! statt Science gewählt, und wie Peter so schön sagt: Walter ist nicht irgendein Wissenschaftler, Walter ist Dr. Frankenstein (und damit im Horror, nicht im Scifi Genre  zu verordnen ;)).

Sehr gut ausgedrückt. :d

Zumindest für die erste Staffel. Die Zweite nimmt ja doch meiner Meinung nach einen etwas anderen Weg. Bleibt aber dem Science-Ausspruch verhaftet.
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #61 am: 22.09.2010 | 13:10 »
@Suro: Ja, genau das hätte ich mir auch gewünscht.

Aber was soll's, ich finde den Metaplot rund um ZFT ziemlich gut, auch die Rolle die Deutschland spielt (Frankfurt-Folge, "Wissenschaft" Prison) (Hey, D-Land ist derzeit auf der ganzen Welt voll 'in'.), deswegen ziehe ich mir das rein.

Es schmerzt halt manchmal, und dann muss es hier in dem Thread raus.
Stop being yourself! You make me sick!

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 7.226
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #62 am: 22.09.2010 | 13:16 »
@ Vash: Was siehst du denn an konkreten konzeptuellen Veränderungen in Staffel 2? Also ich stimme sicher zu, dass sich etwas geändert hat - es wird sicher etwas persönlicher und - wenn man so böse Worte in den Mund nehmen will - reflektiert gewisse Ereignisse etwas häufiger, aber was genau meinst du jetzt?

@Visionär: Ah stimmt, Wissenschaft Prison war natürlich ein Highlight (Großartige deutsche Gefägnisse gibt es aber immer wieder, ich erinnere mich noch an das Quale Prison in Munich Germany aus Flash Forward).
Und klar, sich an den Kopf langen musst nicht nur du dir da manchmal.
Suro janai, Katsuro da!

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #63 am: 22.09.2010 | 13:24 »
@ Vash: Was siehst du denn an konkreten konzeptuellen Veränderungen in Staffel 2? Also ich stimme sicher zu, dass sich etwas geändert hat - es wird sicher etwas persönlicher und - wenn man so böse Worte in den Mund nehmen will - reflektiert gewisse Ereignisse etwas häufiger, aber was genau meinst du jetzt?

Einen Schwerpunkt, persönliche Ebene und Reflexion, nanntest du schon. Das Andere
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 7.226
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #64 am: 22.09.2010 | 13:31 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 22.09.2010 | 13:36 von Exar Kun »
Suro janai, Katsuro da!

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #65 am: 22.09.2010 | 20:37 »
Der Plot geht schon recht rasant voran, das finde ich gut. Es wird nicht gekleckert, sondern man geht voran und bringt die Hauptgeschichte doch fast jede Folge mit neuen gelüfteten oder aufgeworfenen Fragen voran.
Stop being yourself! You make me sick!

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #66 am: 23.09.2010 | 10:28 »
Heute abend läuft auf Fox die 3te Staffel an.
Stop being yourself! You make me sick!

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #67 am: 23.09.2010 | 13:19 »
Ah, gut zu wissen. Thx! :)

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #68 am: 23.09.2010 | 18:10 »
Folge 2x01 gesehen.

Was ist das denn bitte für ein komisches "Ich verwandle mich in andere Menschen"-Gerät. Drei Nägel werden in den harten Gaumen gerammt => peinlich.

Ansonsten:

1. medizinisch sinnvolle Order in der Serie (beta-Blocker zur Herzfrequenzkontrolle einsetzen)

2. Schön fand ich die Erwähnung der X-Akten am Ende der Folge: http://www.youtube.com/watch?v=CDpmbPFKMYw
Stop being yourself! You make me sick!

Online Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.044
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #69 am: 23.09.2010 | 18:57 »
Folge 2x01 gesehen.

Was ist das denn bitte für ein komisches "Ich verwandle mich in andere Menschen"-Gerät. Drei Nägel werden in den harten Gaumen gerammt => peinlich.

Das Geraet (und dessen Nutzer) taucht spaeter noch oefter auf. Evtl. ist es dann fuer dich nicht mehr so peinlich.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #70 am: 23.09.2010 | 19:15 »
Das hab ich schon begriffen. Trotzdem sieht das Gerät dumm und peinlich aus.
Stop being yourself! You make me sick!

Online Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.044
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #71 am: 23.09.2010 | 19:44 »
Der Macher des Geraets wird sich schon was dabei gedacht haben... und wenn es nur war die Nutzer bloed aussehen zu lassen ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #72 am: 23.09.2010 | 20:10 »
Die Technik ist vielleicht noch nicht ausgereift und die Geräte noch nicht in Serienproduktion. :D

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.967
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #73 am: 24.09.2010 | 19:01 »
Oder die Requisite hatte nur noch einen alten Stromstecker und einen kaputten Walkman im Regal. Da muss man halt improvisieren...  ;D
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Fringe - Grenzfälle des FBI
« Antwort #74 am: 1.10.2010 | 16:18 »
Staffel 2: Starkes Finale!
Stop being yourself! You make me sick!