Autor Thema: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen  (Gelesen 3466 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
[DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« am: 30.11.2010 | 14:36 »
...oder von einem, der auszog, eine neue Gruppe zu finden.

Liebe Tanelornis,
nachdem es vor einiger Zeit ja mal ein ungewöhnliches DoS gab, in welchem das Leveln und die Erlebnisse im Battle-Net eines Diablo 2-Charakters zu lesen waren, möchte ich mit diesem DoS einen ebenfalls neuen, etwas ungewöhnlichen Weg gehen. Und zwar wird es um mein Bestreben gehen, im oberschwäbischen Exil, in dem das Wort Rollenspiel offensichtlich ein Fremdwort ist, eine Rollenspielgruppe ins Leben zu rufen. Die Idee zu diesem etwas ungewöhnlichen DoS kam mir in den letzten Tagen, da ich nun doch schon seit über einem Jahr versuche, wieder eine (zumindest einigermassen) feste Rollenspielrunde izu haben. Da dies wie gesagt schon ein Jahr her und mir dabei schon allerlei wiederfahren ist, und ich nun einen neuen Versuch unternommen habe, dachte ich mir, dass man das ja in Form eines DoS niederschreiben könnte. Ihr dürft gespannt sein.

Anregungen,Meinungen&Kritik sind jederzeit willkommen. :)
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #1 am: 2.12.2010 | 22:09 »
So, und damit hier mal etwas Leben in die Bude kommt, fange ich mal an:

Nach meinem Umzug kam zunächst mal der erste kleine Schock, denn wie ich feststellen musste, gab es weit-und breit keinen Rollenspielladen. Immerhin einen Comic-Laden, der auch ein paar Table-Top-Sachen da hatte, aber keinerlei P&P-Rollenspielbücher.  So habe ich mich denn bemüht, eine neue Gruppe zu finden. Durch Zufall erfuhr ich, dass es im Nachbarort sogar einen Rollenspielverein gibt, der sich jeden Dienstag abend trifft. Da bin ich dann mal hin...kehrte aber letzten Endes mit leeren Händen zurück. 3 1/2 Stunden sind einfach zu wenig für Rollenspiel, immerhin konnte man Brettspiele machen...und in eine neue Runde wollte irgendwie auch keiner einsteigen. Puh! Ernüchterung pur...aber es gab ja noch mehr Quellen, die man abfragen konnte. So machte ich einen Aushang am Schwarzen Brett in der Hochschule, und um es kurz zu machen: Darauf hat sich niemand(!) gemeldet. So blieb mir letzten Endes nur noch die Spielerzentrale. Dort hab ich dann ca. 15 Leute, teils ortsansässig, teils in der näheren Umgebung, angeschrieben. Nach 14 Tagen kam eine erste Antwort-immerhin. Und die klang schon mal nicht schlecht, es bestand Interesse. Mit der Person hab ich mich dann auch getroffen und wir haben lange und ausführlich diskutiert, und ein zweites Treffen vereinbart, zu dem weitere Interessenten hinzu kommen sollten. Vor dem zweiten Treffen erhielt ich noch ein paar Antworten. Man hat mir 2 oder 3 mal angeboten, in einer bestehenden DSA-Runde mitzuspielen-ich habe dankend verzichtet. Es kamen auch zwei, drei Absagen...einige haben sich schlichtweg gar nicht zurückgemeldet. Bis zu dem zweiten Treffen tat sich nichts weiter Erwähnenswertes. Das zweite Treffen war gut, es kamen sogar zwei Leute mehr als gedacht. Nach langen, intensiv geführten Gesprächen hatten wir uns auf ein erstes Probespielen geeinigt. Ich würde meistern, als System hatten wir uns auf Dread geeinigt. Jetzt galt es nur noch, einen Termin zu finden. Einer hatte diesbezgl. extra eine Umfrage auf doodle erstellt-an der aber letzten Endes nur 3 oder 4 Spieler teilnahmen-und wir es auch auf anderen Wegen nicht geschafft haben, einen Termin zu finden, an dem alle können. Und irgendwie hat sich das dann im Sande verlaufen, und ich stand wieder am Anfang meiner Suche. Ein erneuter Versuch, mit nicht allen von den Interessenten etwas zu machen, scheiterte ebenfalls. Die Suche plätscherte dann ereignislos einige Zeit vor sich hin, bis ich eines Tages plötzlich wieder eine Rückmeldung erhielt...
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline pharyon

  • Bleistift der Herzen
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir kümmern uns darum.
  • Beiträge: 2.719
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pharyon
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #2 am: 2.12.2010 | 23:55 »
... und dann?

p^^
"Natürlich werden sie ihn foltern - es sind PRAIOS-Geweihte!" (vielen Dank, Kristin ^^)

"Lassen Sie uns die leichten Raumanzüge anziehen - schließlich wollen wir ja nicht ins All." (Danke, Bob Miller und Koloth, Sohn des Rodoth)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #3 am: 3.12.2010 | 12:39 »
... und dann?

p^^
Man muss es ja spannend halten.  ;)

Aber nun gut: Ich erhielt wie gesagt eine Rückmeldung. Zwischen besagter Rückmeldung und dem Treffen mit den Interessenten bzw. dem Versuch mit weniger Interessenten eine Runde auf die Beine zu stellen lagen-IIRC- 5 oder 6 Wochen in denen nichts, aber auch absolut gar nichts passierte. Nun ja, diese Rückmeldung klang positiv, und wir vereinbarten ein erstes Schnuppertreffen an einem frühen Abend unter der Woche. So ging ich also frohen Mutes dahin, immerhin hatte der Interessent von sich behauptet, "ein passionierter Rollenspieler zu sein". Als wir uns dann trafen hatte ich schon ein leicht mulmiges Gefühl, weil er auf den ersten Anschein hin dem ewigen Studenten entsprach, der noch mit 50 bei Mama wohnt. Gut, ganz so alt war er dann doch nicht, und anfangs entwickelte sich auch ein recht reges und unverfängliches Gespräch, in dem allerdings er die meiste Zeit sprach, und leider die schlechte Angewohnheit hatte, mir mehrere Male ins Wort zu fallen bzw. mich nicht ausreden zu lassen. Er war offensichtlich einer von der Sorte, die sich selbst gerne reden hören. Naja gut dachte ich Nobody´s perfect, das kriegt man ihm sicher auch noch beigebracht bzw. ist es ja dann in der Runde zusammen mit anderen Spielern nicht ganz so schlimm. Er erzählte dann immer fortlaufend von seiner Runde, in der sie zu der Zeit ein selbstgebasteltes System spielten in einem Setting, das am ehesten noch mit TORG oder TRI-3-Welten vergleichbar ist. Was er mir jedoch davon erzählte klang teils skuril, teils abstrus und vermochte mein Interesse nur in kleinen Ansätzen zu wecken. Aber man könnte sich das Ganze ja mal bei einer Proberunde ansehen, dachte ich mir...evtl. ist das Teil ja besser als es momentan präsentiert wird. Der Gedanke verflog aber recht schnell wieder, da er dann irgendwann nach ca. 2 Stunden offenbarte, dass sie sich sich so quasi alle 2-3 Monate einmal am Wochenende in Freiburg(!) treffen, um dort zu zocken. Er meinte dann noch, dass manchmal 1-3 Spieler fehlen würden, und ich dann da evtl. mitspielen könnte, aber da war das Thema für mich eh schon längst gegessen. Dann erzählte er mir noch von der letzten Sitzung, in der ein Spieler nicht konnte, und meinte dann so: "Ja der wird sich freuen beim nächsten Mal!" Ich: " Warum denn?" Woaruf hin er mir kurz vom letzten Abenteuer berichtete, und so nebenbei erwähnte, dass der Charakter des Spielers, der nicht dabei gewesen war, einen Arm verloren hatte. Er fand das total lustig und toll, bei mir setzte ein ungläubiges Staunen ein, und ich sagte ihm auch, dass ich das keineswegs toll finde, und, dass, wenn ich der betreffende Spieler gewesen wäre, dem SL oder den Mitspielern gehörigst die Meinung gegeigt hätte. Er war dann kurz irritiert, meinte dann nur so was von der Spieler habe selbst Schuld, dass er nicht da gewesen wäre, und dass es ausserdem jetzt ein geiles neues Abenteuer geben würde, in dem es darum gehen würde, einen (mechanischen) Ersatzarm für den einarmigen Charakter zu finden, und fand das wieder ganz toll. Ich dagegen war erstmal restlos bedient, und kurz danach gingen wir dann beide getrennter Wege und werden das wohl auch in Zukunft tun. Und die Hoffnung, in Zukunft eine solide, regelmässige Gruppe zu haben, schwand mal wieder dahin. Aber ich gab die Hoffnung nicht auf und wartete auf neue Nachrichten...
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #4 am: 20.06.2011 | 20:26 »
Hier ist eine ganze Weile nichts mehr passiert. Mehr oder weniger aus gutem Grund weil es bis dato nicht all zu viel Neues (leider,leider!) zu berichten gegeben hätte. Nach dem fruchtlosen ersten Versuch startete ich vor einiger Zeit einen zweiten Versuch, und da war das Feedback schon besser. Das ging dann sogar schon so weit, dass es genügend Interessenten für eine Gruppe gegeben hätte. So gab es dann ein erstes Kennenlernen bzw. Schnuppertreffen, zu dem plötzlich noch 2 weitere Spieler hinzu kamen. Das Treffen verlief gut, auch wenn ein Spieler nicht dabei sein konnte. Es wurd eifrig diskutiert, und wir hätten wohl noch ewig quatschen können, wenn die Zeit nicht schon so fortgeschritten gewesen wäre. Wir hatten uns dann ellenlanger Diskussion auf ein erstes Probespielen geeinigt. Ich sollte Dread leiten, jetzt musste nur noch ein Termin gefunden werden. Und von da an traten die Probleme auf. Zwei der Mitspieler konnten nur am Wochenende und waren zudem auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen, so dass ein Spielen unter der Woche vermutlich eh nur bedingt Sinn gemacht hätte. Es zeichnete sich relativ schnell ab, dass nur das Wochenende blieb...und es war zum Haare raufen. Es wurde extra eine Doodle-Umfrage angelegt, an der aber grade mal 3 Spieler teilnahmen, und aus der schon ersichtlich wurde, dass die nächsten zwei Monate sich kein Termin finden lassen würde, weil immer ein anderer an den Wochenenden nicht konnte. Das war dann der Anfang vom Ende. Der Kontakt riss immer mehr ab, auf Nach-bzw. Anfragen meinerseits hin kamen entweder keine oder nur sporadische bzw. verspätete Antworten...und da hatte ich dann irgendwann auch keine Lust mehr. Irgendwann nachdem das Ganze dann gestorben war, meldete sich einer bei mir, der jüngst hierher gezogen war. Mit dem hab ich mich dann mal getroffen, das war auch ganz nett...aber mit einem Spieler kann man eben keine Gruppe gründen (es sei denn mal spielt Soloabenteuer à la DSA oder CoC-aber wer will das schon)?

Irgendwie hab ich danach schon so ein bisschen damit abgeschlossen gehabt, hier eine Rollenspielgruppe finden zu können, und hab es deshalb eher etwas ruhig angehen lassen. Komischerweise gibt es im Nachbarort einen Rollenspielverein. Bei dem war ich ja auch einige Male...aber da hat sich nie was ergeben und irgendwie kann ich mit den meisten der Leute dort nichts anfangen. Naja...und jetzt habe ich jüngst, nachdem ein bisschen Gras über die gescheiterte Gründung einer neuen Gruppe war, nochmals einen neuen Anlauf unternommen. Und was dabei rausgekommen ist, lest ihr der Übersichtlichkeit halber in einem neuen Posting.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #5 am: 20.06.2011 | 20:43 »
Da ja aller guten Dinge bekanntlich 3 sind, habe ich eben einen dritten Anlauf unternommen, hier eine Rollenspielgruppe zu finden oder eine zu gründen. Ich bin nach dem gleichen Prozedere wie davor vorgegangen, und habe einfach über die Spielerzentrale ein paar Leute angeschrieben. Die Hoffnung stribt ja bekanntlich zuletzt. Und siehe da: Meine Beharrlichkeit schien bzw. scheint sich auszuzahlen. Ich hatte noch am selben Abend als ich die Anfrage weggeschickt habe, ca. 10 Antworten. Wow! Wenn ich daran denke, dass beim ersten Mal nicht mal 1/3 der Leute geantwortet haben und einige erst nach Wochen...und auch was ich bislang so an Rückmeldungen erhalten habe, war äusserst positiv. Unglaublich! Lediglich bislang eine Absage, da die Spielerin in zwei Monaten wieder zurück in den Norden ziehen wird. Aber sonst nur Interessensbekundungen für die Gründung einer neuen Gruppe. Ich konnte bzw. kann mein Glück kaum fassen. Daneben bot man mir noch an, in einer bestehenden Runde mitzuspielen...warum zur Hölle müssen die DSA spielen? Egal, sei es drum, es gibt 5,6 Leute, die ernsthaftes Interesse an einer neuen Gruppe hätten...und ein Gefühl sagt mir, dass es dieses Mal wirklich etwas werden könnte. Zudem stehen noch ein paar Antworten von angeschriebenen Leuten aus...Jetzt wird erstmal darum gehen, alle Interessenten zu einem ersten Kennenlernen-Treffen zu mobilisieren. Wenn das mal stattgefunden hat, wird man weitersehen, und dann werde ich hier im DoS weiter schreiben.Ich Ich bin gespannt, aber ich sehe dem ganzen mit Zuversicht entgegen.:)
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline McCoy

  • Pessimistenzyniker
  • Legend
  • *******
  • Landei
  • Beiträge: 4.878
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: McCoy
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #6 am: 21.06.2011 | 10:38 »
Dann kann man ja nur noch die Daumen drücken. :d

Wär zu wünschen das es klappt. Ich kenne das nur zu gut was das für eine Crux ist bis man ein paar Leute zusammen hat.
Er ist tot, Jim!

Tuco: "Gott ist mit uns! Er haßt die Nordstaatler genauso wie wir!"
Blonder: "Gott ist nicht mit uns. Er haßt Idioten wie dich!"

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #7 am: 21.06.2011 | 12:56 »
Dann kann man ja nur noch die Daumen drücken. :d
Danke.

Zitat
Wär zu wünschen das es klappt.
Ja, das hoffe ich doch sehr. Wie gesagt, ich bin zuversichtlich.

Zitat
Ich kenne das nur zu gut was das für eine Crux ist bis man ein paar Leute zusammen hat.
Ich kannte das bislang zum Glück noch nicht bzw. bislang war es einfacher ein paar Leute zu finden. Jetzt bin ich um eine Erfahrung reicher, aber auf die hätte ich auch gut&gerne verzichten können.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Famous Hero
  • ******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 3.760
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #8 am: 21.06.2011 | 15:23 »
Dann kann man ja nur noch die Daumen drücken. :d

Dem schliesse ich mich einfach mal an. :)
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #9 am: 22.06.2011 | 17:30 »
Dem schliesse ich mich einfach mal an. :)
Danke. Inzwischen habe ich 8(!)Interessenten für die Gründung einer neuen Spielgruppe. Für eine Runde sind das natürlich zu viel Spieler. Jetzt mal schauen, wie wir das deichseln werden, für nächste Woche ist ein erstes Treffen anberaumt.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #10 am: 26.06.2011 | 17:46 »
Kurzes Update: Für Montag abend ist das erste Treffen anberaumt. Von zwei Spielern, die ein sehr starkes Interese damals geäussert hatten, ist leider bis dato -im Ggs. zu den anderen interessierten Spielern-keine Rückmeldung eingetroffen. Wenn die sich bis morgen früh nicht gemeldet haben(das ist jetzt über eine Woche her(!)), dann werde ich die auch nicht zum Treffen einladen. Ich sehe es nicht ein, den Spielern hinterher zu laufen-den Fehler habe ich früher oft genug gemacht. Ein anderer interessierter Spieler, der jetzt am Wochenende umgezogen ist, hat mir zwar seine Handy-Nr. gegeben, jedoch offensichtlich eine falsche Nummer. Ich kann nur hoffen, dass er die mail bzgl. des Treffens gelesen hat oder noch lesen wird bis morgen abend. Wie auch immer, ich freue mich auf das Treffen, und danach werden wir weitersehen.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Phistomefel

  • Legend
  • *******
  • Kleinlautes Großmaul
  • Beiträge: 4.868
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mephistopheles
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #11 am: 26.06.2011 | 23:58 »
Ich wünsch dir Glück, dass es klappt.
Mord ist auch eine Form der Kritik.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #12 am: 28.06.2011 | 00:22 »
Ich wünsch dir Glück, dass es klappt.
Danke-auch nochmal an alle anderen, die mir Glück gewünscht haben. Es hat geklappt. Nun ja, zumindest vorerst. Das Treffen heute abend ist jedenfalls gut verlaufen. Es waren alle da, die da sein sollten bzw. zugesagt hatten, zu kommen. Wir haben viel diskutiert und insgesamt herrschte eine ganz solide Atmosphäre. Auch wenn wir nicht ganz nach Plan vorgegangen sind, konnten wir dennoch etliche Punkte besprechen, und einige auch schon vorab klären.Bei der Systemwahl haben sie sich dann aus einer Liste von 9 Systemen für Deadlands:Classic entschieden, eine gute Wahl, wie ich finde. :d Es hat sich zudem herausgestellt, dass der eine Spieler sogar mal eine Zeit lang im :T: aktiv war, dann aber auf Grund von Unstimmigkeiten dem Forum den Rücken gekehrt hat; und die Mitspielerin kannte das :T: auch, ist wohl aber eher stille Mitleserin.Naja, jetzt sind wir erstmal eine Gruppe von 4 Leuten...und werden das auch erstmal bleiben. Am Samstag geht es dann los mit Charaktererschaffung...und mit viel Glück schaffen wir es dann vielleicht auch am Samstag noch zu spielen. Am Sonntag werden wir dann in jedem Fall spielen. Ich freue mich drauf.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Chrischie

  • Gast
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #13 am: 28.06.2011 | 15:23 »
Das ist doch cool.  :d
Vier Leute ist meine bevorzugte Gruppengröße.  ;)
Dann viel Spaß bei DL:Classic.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #14 am: 30.06.2011 | 15:12 »
Vier Leute ist meine bevorzugte Gruppengröße.  ;)
Ich habe ja am liebsten 5 Leute (4 Spieler+1SL) aber ich will mal nicht meckern. Das ist immernoch besser als gar keine Gruppe.

Zitat
Dann viel Spaß bei DL:Classic.
Danke. Den werden wir(hoffentlich) haben. Ich habe ihnen zudem schon gleich zu anfang gesagt, dass es die Deadlands-Verschandelung namens Reloaded bei mir nicht geben wird *scnr*
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #15 am: 2.07.2011 | 23:35 »
So, die erste Sitzung ist rum. Dafür, dass wir alle noch nie miteinander gespielt haben, ich seit 2 Jahren nicht geleitet habe und die Spieler Deadlands bis dato nicht kannten, ist es ganz ok gelaufen. Wir haben das erste Abenteuer jetzt angespielt, und es hat zumindest allen Spielern so gut gefallen, dass sie morgen weiterspielen wollen.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #16 am: 7.07.2011 | 23:31 »
Inzwischen ist eine weitere Sitzung rum, in der schon einiges passiert ist. Das Zusammenspiel untereinander klappt auch besser, nur die Mitspielerin ist leider von Haus aus etwas schüchtern, was sich zuweilen auch auf ihren Charakter auswirkt und sie eher einen eher passiven Part einnimmt-wobei das auch leicht besser geworden ist. Die anderen beiden sind aber dafür redseliger, was das Ganze wieder ein bisschen ausgleicht. Heute hätte die dritte und somit auch wahrscheinlich letzte Sitzung zu dem Abenteuer stattfinden sollen. Bei der Terminsuche letze Woche meinte der eine Spieler dann, dass wir das Ganze so legen sollen, dass wir am Donnerstag(also heute) spielen, weil es bei ihm schwierig werden würde und am Donnerstag die Chancen gut stünden, dass er mitspielen könne. Das war letzten Sonntag. Heute, 20 Minuten vor Spielbeginn, schreibt mir der Spieler eine sms, dass er heute doch nicht mitspielen kann. Ganz grosses Kino...
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #17 am: 6.10.2011 | 02:50 »
Inzwischen ist ja wieder einiges an Zeit vergangen, daher hier mal ein Update: Das Deadlands-Abenteuer wurde beendet-wenn auch leider nur mit zwei Spielern. Besagter dritter Spieler, der ja zuvor schon mal nicht konnte, kommt inzwischen gar nicht mehr, da er zu einer parallel existierenden DSA-Runde abgewandert ist. So ward dann für die bestehende Gruppe ein neuer Mitspieler gesucht, damit wir in der Gruppe nicht nur 2 Spieler haben. Nach langem Hin-und Her fand sich dann ein Ehepaar, das theoretisch Zeit&Lust hätte, bei dem es aber wegen frischen Nachwuchses klappt das wohl erstmal nicht. Im August war wegen Urlaub der Spieler nicht ans Spielen zu denken, und im September kam dem ein oder anderen irgendwie immer was dazwischen-dabei wollten wir im September eigentlich spielen. Zwischendurch herrschte allerdings auch Funkstille, was ich etwas schade fand, da sich die Spieler nie von sich aus gemeldet oder nachgefragt haben. Jetzt habe ich mal für den Oktober angefragt...und erhalte ganz beiläufig von dem einen Mitspieler die Nachricht, dass er Ende November nach Köln umziehen wird...toll. Wirklich ganz grosses Kino. ::) Zumal das auch noch der Spieler ist/war, bei dem wir bislang gespielt haben. Jetzt geht der ganze Mist wohl wieder von vorne los... So langsam hab ich echt keinen Bock mehr...
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Chrischie

  • Gast
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #18 am: 6.10.2011 | 07:07 »
Mein Beileid.

Nicht aufgeben. Ich würde versuchen Nichtspieler aus deinem Umfeld heranzuziehen. Das dauert ein bisschen aber hat bei mir gut geklappt.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #19 am: 6.10.2011 | 10:23 »
Ich würde versuchen Nichtspieler aus deinem Umfeld heranzuziehen. Das dauert ein bisschen aber hat bei mir gut geklappt.
Wie meinst du das? Aus dem persönlichen Umfeld oder aus dem geographischen Umfeld?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [DoS] Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen
« Antwort #20 am: 23.08.2013 | 15:30 »
 Seit meinen letzten Bemühungen, hier im oberschwäbischen Exil eine Rollenspielgruppe zum Laufen zu kriegen, sind ja doch wieder ein paar Tage ins Land gezogen, kurz gesagt, es folgt ein (ernüchterndes) Update. So ist die Suche nach einer Rollenspielgruppe hier im oberschwäbischen Exil leider immernoch aktuell. Gut, ich muss dazu sagen, dass ich mich in den letzten Monaten auch in einer Art Rollenspiel-Abstinenz befunden habe und gar keine Zeit gehabt hätte für eine Rollenspielgruppe (und dementsprechend auch nicht wirklich aktiv gewesen bin was die Suche anbelangt).

Zwischendurch hätte ich ca. 50 Km entfernt fast mal eine Spielrunde gehabt, aber auch die ist dann wegen Terminschwierigkeiten letzten Endes doch nicht zustande gekommen.

Aber: hope dies last. Daher habe ich jetzt nach einigen Monaten mal wieder die Spielerzentrale bemüht...und tatsächlich ein paar neue Einträge gefunden. Die Leute habe ich dann gleich mal angeschrieben-und ein paar andere auch noch. Ich bin mal gespannt, was für ein Feedback-und ob überhaupt Feedback auf meine Anfrage zurückkommt...
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."