Autor Thema: Warhammer(40k)esques  (Gelesen 2492 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SeelenJägerTee

  • Legend
  • *******
  • Biomancer
  • Beiträge: 6.445
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SeelenJägerTee
Warhammer(40k)esques
« am: 27.10.2010 | 22:59 »
Ich habe mir überlegt noch eine Forenrunde zu leiten.

Vom Setting her würde ich mich grob an WH40K orientieren, das heißt viele stilbildende Elemente würden vorkommen, allerdings würde der Hintergrund an einigen Stellen massiv angepasst (dies ist eine Vorwarnung an eventuelle Fanboys).

SETTING
Die SC wären "Feralworlder" die in den Ruinen einer alten menschlichen Kolonie Leben.

Um zu verstehen wie die SC denken werden muss man folgendes wissen:
Die Welt wurde vor Urzeiten von einem Krieg verwüstet.
Einige der Bewohner die Überlebt haben sind auf ein barbarisches Niveau zurückgefallen, diese haben eine bronzene, rötliche Haut.
Einige wenige haben in abgeschotteten Städten überlebt, diese haben helle Haut. Sie verfügen noch über Technologie, was den "Barbaren" wie Magie vorkommt und daher werden sie als Götter verehrt.
Sämtliche Technologie wird von den "Barbaren" als Magie oder Artefakte interpretiert.


Für die SC stellt sich die Welt also folgendermaßen dar:
In den Höhlen aus Metall und seltsamen Felsen leben sie.
Oben im Olymp in den Türmen aus Glas leben die Götter und ihre Diener.
Von Zeit zu Zeit werfen die Götter Dinge herunter, die sie nicht mehr benötigen, wenn man sie einschmilzt und das Erz zum Tempel bringt so holen dies die Götter zu sich und belohnen einen mit Nahrung.
Manchmal geben einem Götter auch aufgaben die man vollbringen soll.
In verlassenen Ruinen kann man mächtige Artefakte finden, manche mutigen sind auch in das Reich der Götter eingedrungen, die meisten sind niemals zurückgekehrt, aber diejenigen die es taten haben wundersame Dinge mitgebracht.
Dort draußen gibt es widerliche Untote, diese töten Menschen um sie zu fressen und mit manchen machen sie noch viel schlimmeres. Sie machen manche Leichen zu einem von ihnen, verschmelzen ihre Körper direkt mit Rüstung, Waffen und Zauberstäben. Aber wenn man es schafft einen von ihnen zu Besiegen so kann man große Beute machen.
Von Zeit zu Zeit wird ein Diener der Götter zu ihnen Gesandt, dieser kann sich meist nicht erinnern wer er ist, aber er hat meistens wundersame Fertigkeiten.

Organisatorisches
Abstand zwischen Posts (zählt ab letztem Post eines Teilnehmers): max 3 Tage
Posts pro Woche: ~ 3 (mehr natürlich immer gut)
Regelwerk (WH40K Dark Heresy): erwünscht aber nicht zwingend
Charaktererschaffung: Zufallsgenerierung mit Verfügungspunkten
Steigerung der Charaktere: für dieses Szenario wären die Karrierepfade in DH nicht sinnvoll daher frei (GMV benutzen)
Spielerzahl: 3 bis 5

Genaueres dann falls sich genug finden.

Offline Dark-Star

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Username: Dark-Star
Re: Warhammer(40k)esques
« Antwort #1 am: 27.10.2010 | 23:11 »
Ok und wie kann man sich jetzt für einen platz in dierser Hölle qualifizieren? *g*
» I don't play Real Life. The balancing sucks. «
 — unknown

Offline SeelenJägerTee

  • Legend
  • *******
  • Biomancer
  • Beiträge: 6.445
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SeelenJägerTee
Re: Warhammer(40k)esques
« Antwort #2 am: 27.10.2010 | 23:12 »
Indem man nen Post schreibt dass man mitmachen will.

Offline Dark-Star

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Username: Dark-Star
Re: Warhammer(40k)esques
« Antwort #3 am: 27.10.2010 | 23:12 »
nur zur sicherheit....
Mitmachen will ::)
» I don't play Real Life. The balancing sucks. «
 — unknown

Offline SeelenJägerTee

  • Legend
  • *******
  • Biomancer
  • Beiträge: 6.445
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SeelenJägerTee
Re: Warhammer(40k)esques
« Antwort #4 am: 30.10.2010 | 08:52 »
Will denn gar niemand sonst mitmachen?

Hat denn niemand Lust dem göttlichen Plan zu folgen und in Sektion 12 A vorzudringen um dort Ventil 13 alpha aufzudrenen (was auch immer ein Ventil und eine Sektion sein sollen)?

Offline Dark-Star

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Username: Dark-Star
Re: Warhammer(40k)esques
« Antwort #5 am: 30.10.2010 | 21:57 »
hmm sieht irgendwie fast so aus  ::)
wäre schade wenn ich der einzigste Spieler wäre.
» I don't play Real Life. The balancing sucks. «
 — unknown

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Warhammer(40k)esques
« Antwort #6 am: 1.11.2010 | 12:23 »
... Interesse vorhanden. Ich überprüfe meine zeitlichen Kapazitäten ...
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Dark-Star

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Username: Dark-Star
Re: Warhammer(40k)esques
« Antwort #7 am: 7.11.2010 | 19:46 »
Und wie sieht es nun aus wtf?
» I don't play Real Life. The balancing sucks. «
 — unknown

Offline SeelenJägerTee

  • Legend
  • *******
  • Biomancer
  • Beiträge: 6.445
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SeelenJägerTee
Re: Warhammer(40k)esques
« Antwort #8 am: 7.11.2010 | 23:06 »
So als ob nichts gehen würde.

Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Famous Hero
  • ******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 3.760
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: Warhammer(40k)esques
« Antwort #9 am: 10.11.2010 | 13:04 »
Wie schlimm ist es denn, wenn man von WH40K nicht mehr als den Namen kennt? Und: Irgendeine Vorschau darauf, worum es gehen soll? (Oder ist das Antwort #4? *g*)

Ach ja: Im Dezember werde ich wenig bis kein Internet haben, und in den ersten zwei bis drei Januarwochen gebe ich einen Kurs, da kann ich regelmaessiges Onlinesein nicht garantieren. Danach sollte es gehen. Ach ja: Wochenendes habe ich nie Internet.
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Offline SeelenJägerTee

  • Legend
  • *******
  • Biomancer
  • Beiträge: 6.445
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SeelenJägerTee
Re: Warhammer(40k)esques
« Antwort #10 am: 10.11.2010 | 15:15 »
Wie schlimm ist es denn, wenn man von WH40K nicht mehr als den Namen kennt?
Ich fände es nicht schlecht, wenn etwa die Hälfte der Teilnehmer so weit fit sind, dass sie den Anderen bei Fragen zur Hand gehen können und nicht alles an mir hängen bleibt.
Das wäre momentan ja noch erfüllt.
Solltest du jemanden kennen, der das Spiel kennt fände ich es nett wenn du es dir mal von ihm erklären lässt, weil das so wohl schneller geht als über's Forum, sonst geht das aber auch so.

Zitat
Und: Irgendeine Vorschau darauf, worum es gehen soll? (Oder ist das Antwort #4? *g*)
Die "Gerüchte" sind ja im Eingangspost. (Man könnte sich entschließen aus einem der "Tempel" einen "magischen Gegenstand" zu bergen. Man könnte mal sehen, was es mit den "Untoten" so auf sich hat. Man könnte versuchen in den Olymp einzudringen und so prometheusmäßig den Göttern das Feuer zu stehlen. "Normale" Probleme könnte ich mir natürlich auch ausdenken. z.b. der See wird immer größer, dumm weil bald stehen die ganzen Felder unter Wasser oder so was in der Art. Ich bin was das angeht recht flexibel und gehe da auch auf die Spieler zu.)
Ich würde das so machen: Falls die Spieler auf einen der Ansätze anspringen würde ich den behandeln.
Falls die Spielerschaft keine Eigeninitiative zeigt kommt halt irgendwann mal #4 - natürlich gibt es dabei irgend eine Komplikation.

Ich habe keinen Plot. Ich erschaffe die wichtigen Schauplätze und Personen neben her so wie sie benötigt werden nach dem "Plausibilitätsprinzip".
Wie das funktioniert kannst du bei "WHFRPG mit SJT" sehen. Da habe ich z.B. den Plan vom Hügelgrab gezeichnet als abzusehen war, dass die Gruppe dort hineinlaufen wird. Als es wichtig wurde wer in welchem Haus wohnt hab ich die Karte vom Dorf gemacht und festgelegt wie viele Personen in welchem Haus wohnen und wie alt die sind.

Ich bereite das Setting jetzt noch nicht vor, weil es ja eher so aussieht, als ob es gar nicht bespielt werden wird. Sollte sich die nötige Spielerzahl finden, so werde etwa 2 bis 3 Wochen brauchen um die Ausgangssituation zu erstellen und dann könnte es los gehen.

Zitat
Ach ja: Im Dezember werde ich wenig bis kein Internet haben, und in den ersten zwei bis drei Januarwochen gebe ich einen Kurs, da kann ich regelmaessiges Onlinesein nicht garantieren. Danach sollte es gehen. Ach ja: Wochenendes habe ich nie Internet.
Naja sagen wir es mal so, ich denke vor Dezember haben wir sicher nicht die nötige Personenzahl. Falls wir irgend wann mal damit anfangen sollten OK, aber wenn ich vorher mal die Settingidee für meine Tischrunde brauche, dann verwende ich es halt dafür.

Paul

  • Gast
Re: Warhammer(40k)esques
« Antwort #11 am: 14.04.2011 | 13:07 »
Hey Leute,

lebt die Idee noch? Besteht noch Interesse die Idee umzusetzen? Ich find das Setting klingt spannend. Gerade sich gemeinsam auszumalen wie so ein Stamm und sein Lager aussieht und agiert, gerade in der Kriegszermürbten Welt, und einfach die "alltäglichen" Probleme die so eine absurde szenerie mit sich bringt ;-)