Autor Thema: Equilibrium Gun-Kata  (Gelesen 3821 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Equilibrium Gun-Kata
« am: 2.08.2003 | 20:10 »
Ich weiss ja nicht, ob ihr die Gun-Kata kennt, aber wie wuerdet ihr das systemtechnisch umsetzen?

Mir sind mehrere Moeglichkeiten eingefallen aber ich wuerde euch gerne dazu hoeren...
« Letzte Änderung: 2.08.2003 | 20:13 von Selganor »
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Le Rat

  • 1/3-nerd!
  • Famous Hero
  • ******
  • Life is complex. It has real and imaginary compone
  • Beiträge: 2.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarel
Re:Equilibrium Gun-Kata
« Antwort #1 am: 2.08.2003 | 20:36 »
Ich kenne das Hero-System zwar nicht so richtig, aber ich würde erstmal aufdröseln, was Gun-Kata so bringt:
-Schutz gegen Schüsse. Die Kampfhaltungen wirken wie ein Schutzschild gegen Gewehr und Pistolenschüsse!
-erhöhte Feuerrate, besseres Zielen, Rückstoß wirkt sich fast überhaupt nicht aus. Das ist imho eher ein Bonuseffekt auf vorhandene Fertigkeiten.
Bei Gurps gibt es Vorteile in verschiedenen Stufen. Wenn das bei Hero möglich ist, würde ich das so verwirklichen. Stufe 1 gäbe Bonus x, Stufe 2 Bonus 2X...

Den Rest kann man über vorhandene Fertigkeinen abdecken:
Gesehen habe ich:
-Diese Technik, im Endkampf Hand gegen Pistole ähnelt im Prinzip der Technik "Klebrige Hände" aus verschiedenen Martial-Arts bekannt.
-gesehen habe ich ansonsten:
Waffenlose:
-vor allem Hebel, würde fast sagen Aikidolike,  Die Gunkata selbst enthält aber viele Bewegungen, die man auch für Schläge verwenden könnte, kam allerdings nicht im Film vor. Vielleicht kann hier eine Art Jiu-Jutsu oder Ninjutsu als grundlegende Fertigkeit genommen werden,
Waffenfertigkeiten:
-Schwertkampf,wenn auch einen, der nicht sonderlich japanisch wirkte
-Der Schlag mit dem Pistolenknauf.

Seishiro

  • Gast
Re:Equilibrium Gun-Kata
« Antwort #2 am: 4.08.2003 | 11:29 »
Gun Kata :

Durch die Haltung wird man weniger gut getroffen (höherer DCV -> Martial Strike)

Waffen können effektiver abgeschossen werden (2 OCV Levels für Handguns)

Für den wirklichen Nahkampf würde ich mir defense Strike (+1 OCV / +3 DCV) definieren.

Für den Kampf mit den Waffen gegen normale Gegener würde ich den Offensiv Strike nehmen, allerdings all diese Techniken mit dem Master absprechen das man sie nur mit Waffe anwenden kann. Ansonsten würde ich für den Schwertkampf das Fencing Package nehmen.
Dann  noch das JuJustsu Package und fertig ist der Kecks. Klar ist das teuer aber hey dann ist man so gut wie fertig und kann im Fernkampf, Schwertkampf und Nahkampf gut mithalten. Dann braucht es noch ne 20 STR, 23 Dex, Speed von 6 oder mehr und zwei Fernkampf waffen als Multipower gekauft, ungefähr so.

Weapon's

60 Active Points [Foci (-1), Charges (+1)]
2d6 RKA, Autofire (ROF 2)
2d6 RKA, Autofire (ROF 10)
2d6 RKA, Area Attack
2d6 RKA, Armuor Piercing

So würde ich mir das Ding bauen.  ;D

 

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re:Equilibrium Gun-Kata
« Antwort #3 am: 4.08.2003 | 11:45 »
Die einfachste Methode den "Ich erschiesse alle Leute um mich rum ohne dass sie eine Chance haben mich zu treffen" zu bauen duerfte wohl ein Advantage "Area Effect" auf der Hoehe der Waffe sein. Evtl. mit Concentration 0 DCV, Extra Time (1 Turn... War's zumindest beim ersten Einsatz (im dunkeln), Gestures (die Kata) und Limits wie "nur gegen Leute die wissen wie man mit den Waffen umgeht" (denn ein "Anfaenger" wuesste ja nicht wo man am besten steht) und aehnliches...)

So ginge es zumindest am einfachsten ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Seishiro

  • Gast
Re:Equilibrium Gun-Kata
« Antwort #4 am: 4.08.2003 | 11:57 »
Mhhh ja klar aber ne Spatial Awareness würde auch gut passen zu einem solchen Martial Artist.  ::)

Nebenbei damit legst du vielleicht die Normalos, aber gegen den einzlnen der seinen Die for Cover hinlegt geht das nicht. Da musst du dann richtig loslegen.  8)

Seishiro

  • Gast
Re:Equilibrium Gun-Kata
« Antwort #5 am: 4.08.2003 | 16:05 »
Zitat
Die einfachste Methode den "Ich erschiesse alle Leute um mich rum ohne dass sie eine Chance haben mich zu treffen" zu bauen duerfte wohl ein Advantage "Area Effect" auf der Hoehe der Waffe sein. Evtl. mit Concentration 0 DCV, Extra Time (1 Turn... War's zumindest beim ersten Einsatz (im dunkeln), Gestures (die Kata) und Limits wie "nur gegen Leute die wissen wie man mit den Waffen umgeht" (denn ein "Anfaenger" wuesste ja nicht wo man am besten steht) und aehnliches...)

So ginge es zumindest am einfachsten  

Aber hier kommt es auch stark auf das Setting an. Ich würde z.B. die Extra time und die Concentration rausnehmen, den wenn die Jungs auf der 4 schiessen auf der 8 sich fragen ob sie ihn erwischt haben und du auf deiner 6 schon blutend am Boden liegst is das glaube ich nicht so prickelnd. Oder meintest du Full Phase statt full turn? :)

Wobei ich wie gesagt seine Feuerarten in ne Multi packen würde.

Zitat
Wenn die Area gross genug ist dann hilft das auch nix mehr... (Und wie gross ist die Reichweite einer Pistole?)

BTW: Wer einen Dive for Cover macht der verzichtet auf seine naechste Attacke und kann dann auch nur noch versuchen wieder auszuweichen, ...

Jup und dieses Spiel geht auch umgekehrt, von daher macht entweder diese Art der Attacke nicht viel gegen Leute von dem gleichen Rang oder der Spieler wird sehr schnell sehr frustiert sein wenn 2 Leute auftauchen die das auch können und eben nicht dicht nebeneinander stehen.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re:Equilibrium Gun-Kata
« Antwort #6 am: 4.08.2003 | 16:16 »
Schau' dir die Kata in Equilibrium an...

Er nimmt sich einiges an Zeit (ganz am Anfang waren es 15 Sekunden, das stimmt schon mit 1 Turn) um die Lage zu "peilen" (das ganze im Dunkeln damit sie ihn nicht sehen und was tun koennen) und bleibt danach ziemlich still stehen (DCV 1/2 oder 0) wenn man es sich mal genau anschaut...

Die Leute gegen die das eingesetzt wurden waren bestenfalls Competent Normals und der Cleric duerfte in den Experienced Hero oder low Superhero Bereich einzuschaetzen sein...

Lass ihm doch seinen Triumph ueber den "Kleinkram".

In 7th Sea waere das ein Raise pro weiterem Gegner ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Seishiro

  • Gast
Re:Equilibrium Gun-Kata
« Antwort #7 am: 4.08.2003 | 16:22 »
Zitat
Er nimmt sich einiges an Zeit (ganz am Anfang waren es 15 Sekunden, das stimmt schon mit 1 Turn) um die Lage zu "peilen" (das ganze im Dunkeln damit sie ihn nicht sehen und was tun koennen) und bleibt danach ziemlich still stehen (DCV 1/2 oder 0) wenn man es sich mal genau anschaut...

Ok stimmt.

Zitat
Die Leute gegen die das eingesetzt wurden waren bestenfalls Competent Normals und der Cleric duerfte in den Experienced Hero oder low Superhero Bereich einzuschaetzen sein...

Yup und um das zu simulieren könnte man sich auf rPD / rED kaufen und sie auf die Kata definieren, d.h. solange du dich frei bewegen kannst hast du das. Das könnte den unterschied zwischen normals und richtigen Charas gut abgrenzen.  :D ´
Oder? was sagst du dazu?

Zitat
Lass ihm doch seinen Triumph ueber den "Kleinkram".

ja hast ja recht... lassen wir ihm seinen Sieg... öhm wem eigentlich bevor ich jetzt wild anfange böse zu lachen?  ;D

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re:Equilibrium Gun-Kata
« Antwort #8 am: 8.09.2003 | 08:23 »
Im Ultimate Martial Artist gibt´s dafür einen eigenen Kampfstil - Zen Gunnery oder Gun Fu genannt. Dürfte dem recht gut entsprechen.
Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re:Equilibrium Gun-Kata
« Antwort #9 am: 8.09.2003 | 08:38 »
Klar haben die Clerics auch Gun Fu, aber den Effekt der Gun Katta kann man mit normalen Manoevern echt nicht machen...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."