Autor Thema: Houses of the Blooded  (Gelesen 3466 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.951
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Houses of the Blooded
« am: 10.09.2009 | 09:04 »
Kurt Wiegel berichtet von Houses of the Blooded.

Ich glaube (auf den ersten Blick) dass man es nicht braucht wenn man Reign hat.

Meinungen?

http://www.housesoftheblooded.net
« Letzte Änderung: 10.09.2009 | 09:51 von 8t88 »
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Fëanor

  • Adventurer
  • ****
  • Grösster der Eldar
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feanor
    • SF&F Rezensionen
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #1 am: 19.09.2009 | 23:13 »
Obwohl ich weder für Reign noch für HotB wirklich ein Experte bin (hab beide Games angelesen) würde ich meinen, dass diese Aussage eher ungünstig ist. Wieso? Weil HotB und Reign zwei total unterschiedliche Games sind die mit ganz andere Ansätzen Arbeiten.

Reign ist ein ziemlich klassisches RPG wohingegen HotB mMn gut in die Sparte Indie passt...es hat sich auch zb bei Fate bedient (Aspects und so). Zudem würfelt man in HotB nicht für Erfolg oder Misserfolg (wie in klassischen RPGs, also auch in Reign) sondern für das Erzählrecht.
I'm trapped in Darkness
Still I reach out for the Stars

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.416
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #2 am: 11.10.2009 | 11:49 »
Hab beide gespielt und sie fühlen sich komplett unterschiedlich an. Kann natürlich auch am Setting liegen, aber ich hätte die beiden Systeme jetzt nie in Verbindung gebracht, sie sind mMn grundverschieden.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.252
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #3 am: 12.10.2009 | 14:52 »
Klingt mal wieder nach einer extrem gut recherchierten Rezi ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Scorpio

  • Obsidian Velvet
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.441
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Scorpio
    • Ulisses Spiele
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #4 am: 12.10.2009 | 15:15 »
Joah, Kurt Wiegels Rezis halt.

Der Mann blättert die Bücher durch und erklärt anderen dann, wieso die toll sind oder nicht.

Ich halte die Rezeption seiner Videos für Zeitverschwendung.
DORP - Wir kochen mit Äther!

Ulisses Spiele Universalredakteur

Samael

  • Gast
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #5 am: 12.10.2009 | 15:52 »

Der Mann blättert die Bücher durch und erklärt anderen dann, wieso die toll sind oder nicht.


Meist ersteres. Und "wieso" erklärt er auch selten.

Offline Fëanor

  • Adventurer
  • ****
  • Grösster der Eldar
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feanor
    • SF&F Rezensionen
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #6 am: 12.10.2009 | 16:15 »
Wobei Kurt nie behauptet hat, dass wenn man Reign hat, HotB überflüssig sei oder umgekehrt.

Aber zugegeben, die Rezi von HotB war ziemlich schwach.
I'm trapped in Darkness
Still I reach out for the Stars

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.951
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #7 am: 16.11.2009 | 16:30 »
Ich hab das Video jetzt nich mehr im Kopf, und ich weiss auch nicht ob ich das dazu gedichtet habe.
Aber ok, ich bekomme demnächst wohl ein Rezi-Exemplar, Reign steht noch ungelesen im Schrank. Aber wenn ich das so höre scheints ja danders zu sein und nicht rednundant. Ich bin gespannt!
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Haukrinn

  • BÖRK-Ziege
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 11.708
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #8 am: 17.11.2009 | 10:53 »
Ich bin übrigens auch sehr gespannt. Die Website des Spiels hat mich angefixt...  8]
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Nin

  • Gast
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #9 am: 17.11.2009 | 11:49 »
Für diejenigen, die auch mit einer PDF leben können, gibt es HotB für schlappe 2 Euro 67 bei DriveThru.

Nin

  • Gast
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #10 am: 26.11.2009 | 21:09 »
Die YouTube Beiträge und das Preview finde ich sehr ansprechend. Hat denn jemand von euch schon mal das komplette Buch gelesen und kann dazu was schreiben?

Nin

  • Gast
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #11 am: 5.12.2009 | 18:47 »
HotB hat mich nicht so angetan...

@1o3: Wieso? Was ist deine Kritik?
Ich habe bislang nur das Preview und die ersten -na ich schätze mal - 50 Seiten der PDF gelesen. Bislang finde ich das sehr ansprechend. Da interessiert es mich natürlich umso mehr warum es dir (ich schätze deine Meinung sehr) nicht so zusagt.

Carabas

  • Gast
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #12 am: 10.12.2009 | 00:03 »
Also ich habe Houses of the Blooded ca. ein halbes Jahr geleitet, bevor ich frustriert aufgegeben habe.

Die Spielrunde selber hat sehr viel Spass gemacht, die SpielerInnen hatten tolle Ideen und gemeinsam haben wir eine coole Kampagne gestaltet. Aber:

- Das Regelwerk ist wirr und undurchsichtig. Regeln wiedersprechen sich an verschiedenen Stellen und manchmal werden wichtige Dinge nur an einer Stelle erwähnt. Das trifft den fiktiven Stil der Ven sicherlich gut. Heißt aber auch, das Regel objektiv schlampig geschrieben sind.
- Der Autor bringt mich zur Weißglut. Die Regel, die er in den Previews und in den Foren der Houses of the Blooded Seite beschreibt, sind oft nicht die Regeln, die im Buch stehen. Das lässt zwei Schlüsse zu: entweder der Autor hat nicht die Regeln ins Buch geschrieben nach denen er spielt, oder er hat die Regeln abgeändert nachdem das Spiel fertig war. Jedenfalls ist das sehr ärgerlich.
- Die Subsysteme im Buch (Romanzen, Domänen, Duelle, Gifte etc.) sind für den Grundmechanismus des Spiels viel zu detailverliebt. Insbesondere der Teil zur Verwaltung der eigenen Ländereien ist eher ein "Siedler von Shanri" als ein rollenspieltaugliches Abstraktum. Im Prinzip spielt sich Houses mit dem Preview besser als mit dem fertigen Produkt.

Irgendwann hat mir das einfach gereicht und ich habe das Spiel in den Schrank gestellt.

REIGN und Houses haben übrigens nichts gemeinsam, außer das es einen Mechanismus gibt mit dem man Organisationen bzw. Domänen verwalten kann. Der von REIGN ist spieltauglich, der von Houses nicht. Houses ist sehr Indie bei den Spielmechanismen, REIGN ist eher crunchy. Aber genauso kann man dann Game of Thrones oder AD&D Birthright mit Houses vergleichen.

Nin

  • Gast
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #13 am: 10.12.2009 | 00:11 »
(...) Der Autor bringt mich zur Weißglut. Die Regel, die er in den Previews und in den Foren der Houses of the Blooded Seite beschreibt, sind oft nicht die Regeln, die im Buch stehen. Das lässt zwei Schlüsse zu: entweder der Autor hat nicht die Regeln ins Buch geschrieben nach denen er spielt, oder er hat die Regeln abgeändert nachdem das Spiel fertig war. Jedenfalls ist das sehr ärgerlich. (...)
Das klingt wirklich nicht gut.

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 28.416
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #14 am: 10.12.2009 | 00:30 »
Ich hege ja immer noch den starken Verdacht, dass Rüstungen in dem System (Houses) nicht aus Stilgründen weggelassen wurden, sondern weil der Autor keinen Bock mehr hatte... aber das ist nur böser Populismus meinerseits.  >;D
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Jiba

  • ערלעך מענטש
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 11.233
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #15 am: 17.12.2009 | 12:47 »
Ich hab es noch nicht gespielt - aber für mich liest sich das, was ich so bezüglich des Systems auf der Homepage lese am ehesten so:

Vodacce - Das Rollenspiel (passt ja auch zum Autor)

Kann jemand was genaueres zu den Mechanismen sagen? Die würden mich interessieren...
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline Haukrinn

  • BÖRK-Ziege
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 11.708
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #16 am: 7.01.2010 | 10:47 »
Vodacce The RPG ist schonmal nicht völlig verkehrt, nur mit Japanospartanern...  :)

Ich kann mich jetzt nach ausführlicherer Lektüre den Kritikpunkten von Carabas anschließen. Die Schreibe ist eine mittlere Katastrophe und dass er das Setting als Ausrede dafür heran zieht (ja, die Ven schreiben ja auch so...) ist eine Frechheit. Man sucht sich in dem Buch wirklich zu Tode. Das Provinzverwaltungszeug passt so gar nicht zum Rest des Spiels, da wäre etwas abstrakteres wie in Reign sinniger gewesen. Oft merkt man auch dem Setting überdeutlich an, dass Wick es nachträglich angepasst hat, weil er keinen Bock hatte sich zu überlegen, wie er gewisse Dinge regeltechnisch abdecken kann.

Der Kernmechanismus ähnelt FATE, verzichtet aber auf Skills zugunsten von "Tugenden" (Bear's Strength, Fox' Beauty,...) auf die gewürfelt wird (Jedem Charakter fehlt übrigens genau eine Tugend - das ist dann seine Schwäche. Eine schöne Idee).

Ähnlich wie in Wicks anderen Spielen werden auch hier Würfelpools benutzt und die Ergebnisse addiert. Wer 10 erreicht, schafft seine Probe und bekommt das Erzählrecht. Aspekte wie in FATE können aktiviert/getaggt werden, um Bonuswürfel zu bekommen. Es gibt einen Bietmechanismus und Du kannst diese Würfel zurück halten, um bei gelungener Probe zusätzliche Spielweltfakten schaffen zu dürfen. Insgesamt ist das nicht unelegant (gefällt mir sogar etwas besser als FATE, aber ich mag FATE auch nicht) und solide.

Großer Schwachpunkt des Ganzen: Man würfelt alleinig um das Erzählrecht. Was erst einmal okay wäre, aber das tut man auf Basis von (relativ) klassischen Charakterwerten. Und irgendwie bekomme ich diese Diskrepanz "Ich würfle auf das Können meines Charakters, aber nicht um zu schauen ob er sein Ziel erreicht, sondern um erzählen zu dürfen" im Kopf nicht auseinander. Das ist einfach nicht zuende gedacht.

Kurzum: Eine sehr nette Inspirationsquelle, aber wirklich besonders gut spielbar ist das Ding nicht. Und das ist sehr sehr schade.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.357
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #17 am: 7.01.2010 | 10:52 »
Vielen Dank für die aufschlussreichen Ausführungen, Carabas! :)

Damit ich eine Rezension ernst nehme, sollte der Rezensent das Spiel nicht nur mindestens einmal komplett gelesen haben, sondern es auch mindestens eine volle Spielsitzung angespielt haben.
We are all just prisoners here, of our own device
Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Nin

  • Gast
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #18 am: 3.04.2011 | 22:28 »
Kickstarter macht's (eventuell) möglich: HotB - Coronets but Never Crowns
http://www.kickstarter.com/projects/viciouscrucible/coronets-but-never-crowns-houses-of-the-blooded

Offline Roland

  • königlicher Hoflieferant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.365
  • Username: Roland
    • Sphärenmeisters Spiele
Re: Houses of the Blooded
« Antwort #19 am: 3.04.2011 | 23:17 »
Das ging schnell.
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

http://www.sphaerenmeisters-spiele.de