Autor Thema: [D&D4] Einfluss auf NPCs  (Gelesen 693 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gwynplaine

  • the Laminator
  • Hero
  • *****
  • Häscher™ des Grafen
  • Beiträge: 1.946
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asuryan
[D&D4] Einfluss auf NPCs
« am: 13.05.2011 | 12:41 »
Hallo zusammen,

wir spielen derzeit eine ziemlich intrigengeladene D&D4-Kampagne in Freeport, die von mir sehr groß mit einem ebenso großem C-Web angelegt wurde.
Ich habe mir jetzt mal Gedanken gemacht, wie man den Einfluss der Party auf einzelne NPCs regeltechnisch darstellen kann und habe die Ressource "Einfluss" eingeführt. Dies ist ein Wert, den jeder relevante NPC in Bezug auf die SC-Gruppe bekommt (man kann natürlich auch den Einfluss jedes einzelnen SCs nehmen, das ist mir dann aber zu viel Buchhaltung). Dieser Wert ist i.d.R. am Anfang =0 und kann während des Spiels gesteigert werden (s.u.). Der Einfluss kann (so weit vorhanden) später im Spiel auch wieder geltend gemacht werden (etwa durch geschuldete Gefallen oder Anfrage nach Ressourcen).

zugehörige Regeln:

Einflusspunkte aufstocken (Skill Challenge):

Ziel:
+1 Einfluss bei einem NPCs erlangen

Level:
Level des NPCs

Komplexität:
2 (6 Erfolge bevor 3 Fehlschläge eintreten)

Fertigkeiten:
Primär:
Diplomacy (moderate DC)
Streetwise (moderate DC)
Intimidate (hard DC)
Bluff (moderate DC)

Sekundär:
Insight (moderate DC, +2 für nächsten Fertigkeitseinsatz in der Challenge)

Special: Einfluss kaufen
Die Skillchallenge kann umgangen werden, indem der +1 Einfluss gekauft wird. Der Preis beträgt den Wert eines Magic Items der Stufe der Skillchallenge.

Special: Minor Quest
Wenn für den NPC eine Minor Quest ausgeführt wird (XP siehe Essentials DMB S.241), so wird die Skillchallenge umgangen und der Einfluss steigt um +1.

Konsequenzen:

Challenge erfolgreich:
Der Einfluss auf den NPC steigt um +1

Challenge nicht erfolgreich:
Der Einfluss auf den NPC ändert sich nicht. Wurde durch Intimidate und/oder Bluff bei der Skillchallenge mindestens ein Fehlschlag verursacht, so sinkt der Einfluss um -1 (bis auf 0). Würde der Einfluss dadurch unter 0 sinken, so ist ein nun folgender Kampf sehr wahrscheinlich.
Auf jeden Fall aber hat man sich dann einen Feind geschaffen.

Für diese Skillchallenge gibt es keine XP


Einfluss einlösen:

kleiner Gefallen (E. muss aber >0 sein): kein Einflusspunkt
großer Gefallen (Fertigkeitseinsatz des NPCs gefordert): 2 Einflusspunkte
mit Gefahr verbunden (Kampf möglich): 3 Einflusspunkte
Ressourcen anfordern (Wert eines Magic Items des Partylevels +1d4): 2 Einflusspunkte

Aktion des NPCs gegen befreundete NPCs/Organisationen: Punkte x2
Aktion des NPCs gegen verfeindete NPCs/Organisationen: Punkte -1


Habt ihr Anmerkungen, Ideen oder Kritik dazu? Ich habe das System noch nicht im Spiel getestet, vielleicht liegt ein offensichtlicher Denkfehler vor, den ich noch nicht entdeckt habe.
Ziel ist es zumindest, den Einfluss der SC "greifbar" zu machen (und nicht mittels Handwedelei etc.). Dabei soll es sich möglichst unauffällig in das bestehende D&D4 Regelwerk einpassen und möglichst einfach gehalten sein.
« Letzte Änderung: 13.05.2011 | 12:43 von Asuryan »