Autor Thema: Champions  (Gelesen 1599 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Keuner

  • Adventurer
  • ****
  • Vielseitig unbegabt
  • Beiträge: 517
  • Username: Keuner
Champions
« am: 14.11.2012 | 19:55 »
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Superhelden-'Simulation'. Marvel Heroic Roleplay fetzt sicherlich als Comic-Rollenspiel. Aber daneben hätte ich auch gerne ein etwas...komplexeres Spiel.
GURPS Supers ist etwas schwerfällig. FUDGE Supers war mir zu...simpel.
Ich habe vom HERO-System gutes gehört ("man kann cinematisch bis Supers sehr gut spielen"), aber auch schlechtes (Balance-Probleme). Deshalb wollt ich mal bei den Spezialisten fragen, wie das genau aussieht.

1.) Was brauch ich um Supers mit HERO zu spielen
2.) Ist das überhaupt 'Simulationsartig'? Die Richtung von GURPS gefällt mir prinzipiell, nur ist die Umsetzung etwas hakelig.
3.) Ist HERO wirklich so toll?

Vielen Dank für die freundlichen Antworten :)
Wie Einstein schon sagte: E=m

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Champions
« Antwort #1 am: 14.11.2012 | 20:25 »
1) Kurze Antwort: Nur ein HERO Grundregelwerk (egal welche Edition), wobei sich gerade fuer Champions das kuerzlich (bisher nur als PDF, Print ist unterwegs) erschienene Champions Complete anbietet. (Ist auch demnaechst als Buch+PDF beim Sphaerenmeister zu kriegen)
Lange Antwort: HERO Grundregelwerk und so viele Champions Sourcebooks (Champions Universe, Champions Settingbuch, Champions Powers, ...) wie du fuer sinnvoll und noetig erachtest.

2) Im Gegensatz zu GURPS (die ja versuchen Kosten "realisitisch" zu halten - z.B. indem sie "schwierigere" Skills teurer machen als "einfache" Skills - egal wie wichtig diese fuer die Rollenspielrunde sein moegen) sind die Kosten in HERO durch den Einfluss den sie aufs Spiel haben.
Unsterblich (im Sinne von "nicht altern") ist z.B. billiger als ein Multimillionaer (der mit dem Geld Kram kaufen kann) zu sein oder Herrscher eines Landes zu sein, da wohl in den wenigsten Runden Altersschwaeche ein ernsthafter Faktor sein wird.
In HERO zahlst du fuer den Effekt den du haben willst. "Grundeffekt" eines Angriffs sind z.B. die Schadenswuerfel. Wenn man diesen Schaden auch auf Flaecheneffekt haben will zahlt man dafuer mehr (den Vorteil Area Effect), wenn der Effekt reduziert sein sollte (z.B. nur auf Maenner wirken sollte) zahlt man weniger usw.

3) Es ist noch immer eines meiner "all-time" Lieblingssysteme. Es eignet sich nur begrenzt fuer schnell konzipierte Runden, aber man kann damit so ziemlich alles an Setting "massschneidern" (und das deutlich "feinkoerniger" als z.B. mit eher "groben" Systemen wie Savage Worlds)

BTW: Wo hast du was von den "Balance-Problemen" gehoert? Klar... wenn jemand der nicht weiss was er macht einen Charakter baut dann ist der genauso stabil wie ein Haus das jemand gebaut hat dessen Lego-Bauten nie laenger gestanden haben  ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Keuner

  • Adventurer
  • ****
  • Vielseitig unbegabt
  • Beiträge: 517
  • Username: Keuner
Re: Champions
« Antwort #2 am: 14.11.2012 | 20:32 »
@Balance: In irgendeinem Forum...vor längerer Zeit.
Es ging um die DX, wenn ich mich richtig erinnere. Das man dadurch zu stark wird.
Ich werd mir das mal näher anschauen. Hört sich ja ganz gut an. Insbesondere "Feinkörnig" gefällt mir prinzipiell gut.

Was ist denn eher zu empfehlen? Champion Complete oder wirklich die volle Latte? Falls da jemand schon detailiert zu antworten kann.
Wie Einstein schon sagte: E=m

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Champions
« Antwort #3 am: 14.11.2012 | 20:48 »
Ich hab' das PDF zum Champions Complete zwar schon, kam aber bisher noch nicht dazu gross reinzuschauen.

Es hat "nur" 240 Seiten, das "Basic Rulebook" hat 136, aber wenn man das vollstaendige Grundregelwerk (mit 466 bzw. 322 Seiten) sowie dem Champions 6e (mit 299 Seiten) sieht erkennt man, dass das eine extrem "eingedampfte" Edition ist.

Sie langt zwar zum Spielen, aber bei bestimmten Fragen/Problemen/Situationen duerfte im Komplettregelwerk (sowie beim Settingbuch Champions) doch weit mehr zu holen sein.

Was das Grundprinzip des HERO System angeht... schau dich doch hier im Board einfach mal um, da duerfte einiges zum Thema zu finden sein (inklusive Beispielen wie HERO Charaktere aussehen)

Das groesste Problem an HERO ist die Tatsache, dass man schon wissen sollte was man damit macht (wer das nicht weiss der kriegt dabei wahrscheinlich nur Schrott raus) und man schon ein wenig Arbeit in die Runde investieren muss (das verhindert wohl dass es zum "Massensystem" wird), aber was man dann dabei rauskriegt ist meistens die Arbeit auch wert ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.166
  • Username: Supersöldner
Re: Champions
« Antwort #4 am: 27.09.2016 | 17:27 »
Spielt das wer ihn Göttingen und Umgebung ?
Spielt doch mal die Bösen.