Autor Thema: ORE Toolkit - ein paar Fragen nach dem ersten Drüberlesen.  (Gelesen 1605 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Deltacow

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 578
  • Username: mezzimuh
Hallo :T:-Community.

Nach SW (wurde in meiner Runde eher positiv beurteilt) und FATE (wurde in meiner Runde mit jedem Abend negativer beurteilt) lese ich mir gerade ORE durch, wieder was zum Basteln also ;-)

Aktuell durchstöbere das ORE Toolkit sowie Reign, habe aber zum Toolkit ein paar Fragen:

Kann mir jmd. den mechanischen Unterschied zwischen Advantages und Feats erklären? Ich verstehe nicht so recht wieso es da eine Unterscheidung gibt.

Auch würde mich die Gewichtung der Attribute interessieren. Habe irgendwie bedenken das die körperliche Attribute prozentual öfter zur Anwendung kommen bzw. in weiteren Mechanismen viel dominanter sind?

Und habe ich das mit dem AreaDice richtig kapiert. Angenommen eine Fähigkeit macht Area5 ... dann würfeln alle Charaktere in der betreffenden Area 5d10 und egal was bei dem Wurf rauskommt bekommt jede gewürfelte Zone einen Schaden? Sprich un-ausweichbar / abwehrbar?

Zum Kampfsystem kämen dann noch einige Fragen hinzu, speziell zur Power, aber ich glaube das würde den Rahmen des Topics sprengen. Ich warte mal zu.

Danke im Voraus
Stefan

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: ORE Toolkit - ein paar Fragen nach dem ersten Drüberlesen.
« Antwort #1 am: 19.04.2012 | 00:22 »
Advantages und Feats aus dem Toolkit?

Advantages sind Vorteile, wie schön, reich, beliebt oder so etwas. Das kann man also zur Charaktererschaffung als Vorteil wählen.
Feats sind Specials zu Fertigkeiten, die man lernen kann. Die kann man also im Spiel lernen.

Attribute sind recht teuer und gerecht verteilt. Durch die verschiedenen Attribute gibt es kein Powerattribut, wie man es aus anderen Spielen kennt, dass ist mir sehr wichtig und auch angenehm.

Area Dice sind Flächenschaden und gehen ohne Rüstung direkt auf den Körpermonitor, wenn zum Beispiel Feuerbälle oder Handgranaten hochgehen oder so, dann machen die Flächenschaden. Es gibt die Möglichkeit Area Schaden zu dodgen, wenn man einen entsprechenden Feat oder Esoteric Path hat. Sonst ist man am Arsch.

Grundsätzlich kenne ich mich besser mit der ORE in Reign oder Wild Talents aus, wobei Reign die Sachen mit der 10 am besten regelt und mit den Company Rolls eine geniale Sache am Start hat (gibt es auch als Adon für Wild Talents II)
« Letzte Änderung: 19.04.2012 | 01:09 von Joerg.D »
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.