Umfrage

Wie viele eurer Charaktere sind Hybriden?

Seit die draussen sind nur noch
1 (2.9%)
Hybriden und einklassig, aber mehr Hybriden
1 (2.9%)
Hybrid und einklassig halten sich ca. die Waage
1 (2.9%)
Es passiert schon mal, dass ich einen Hybriden mache, aber das ist die Ausnahme
10 (29.4%)
Keine Hybriden fuer mich
15 (44.1%)
Ich spiele kein 4e will aber trotzdem was klicken
6 (17.6%)

Stimmen insgesamt: 31

Autor Thema: [4e] Hybriden - Wie steht ihr dazu  (Gelesen 1210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
[4e] Hybriden - Wie steht ihr dazu
« am: 17.08.2011 | 09:19 »
Dann doch mal eine grundlegende Umfrage (mit Option seine Abstimmung im Nachhinein noch zu aendern) um mal zu checken wie verbreitet denn Hybriden ueberhaupt sind.

Macht ihr mehr Hybriden als "Einklassige" (Multiclass Option haben ja beide und sind ein ganz anderes Thema)?
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Jandalf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jandalf
Re: [4e] Hybriden - Wie steht ihr dazu
« Antwort #1 am: 17.08.2011 | 10:52 »
Wie schon im anderen Thread erwähnt, wenn ich etwas (flufftechnisch) sehr spezielles erreichen will bau ich schonmal nen Hybriden. Aber es ist die Ausnahme.

Wenn ich just for fun nen Charakter baue, nur um zu sehen ob eine bestimmte Kombination in der Theorie realisierbar wäre greif ich deutlich öfter auf Hybride zurück. Aber diese Chars möchte ich normalerweise nicht tatsächlich spielen, nur bauen^^

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Alrik

  • eiskaltes Händchen!
  • Famous Hero
  • ******
  • gerd
  • Beiträge: 3.389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murajian
    • Mein Blog
Re: [4e] Hybriden - Wie steht ihr dazu
« Antwort #2 am: 17.08.2011 | 11:29 »
Ich mag die Hybrid Option eigentlich sehr gerne und mag es, mit verschiedenen Kombinationsmoeglichkeiten herum zu spielen. Da gibt es naemlich echt ein paar nette Varianten, die im Nachbarthread ja teils auch schon genannt wurden. Leider muss ich dann aber am Ende feststellen, dass die einklassige Version haeufig doch leicht besser abschneidet, sodass die Wahl dann wieder gegen Hybrid faellt.

Wuerde ich in Kampagnen spielen, in denen Story oder Fluff oder sonst irgendwie viel Color gefragt ist, dann waeren Hybride sicherlich noch viel eher eine Option. Aber ich spiel 4e nur als rolliges Brettspiel.
« Letzte Änderung: 17.08.2011 | 11:34 von Alrik »
today we are superheroes
but tonight we'll just be tired

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: [4e] Hybriden - Wie steht ihr dazu
« Antwort #3 am: 17.08.2011 | 14:59 »
Hab Hybriden noch nicht ausprobiert, aber ich schließe es nicht aus. Ich spiele derzeit nur primär andere Sachen, so dass ich nicht dazu komme, mich mit 4e so intensiv zu beschäftigen.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Mike

  • Gast
Re: [4e] Hybriden - Wie steht ihr dazu
« Antwort #4 am: 17.08.2011 | 15:04 »
Ich habe als Spielleiter einige Spieler am Tisch gehabt, die haben Hybriden gespielt welche explizit daraus ausgelegt waren, diverse Exploits in den Regeln zu nutzen. Da waren dann Kreaturen dabei, die konnte sich keiner vorstellen und die waren rollenspieltechnisch ausgesprochen fragwürdig, aber die konnten halt krasse Dinge im Kampf. Das hat mich dann mit der Zeit dazu gebracht, an meinen Kampagnen-Tischen Hybriden aller Art zu verbieten und ihnen an den Gameday-Tischen zumindest mit außerordentlicher Skepsis zu begegnen.

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: [4e] Hybriden - Wie steht ihr dazu
« Antwort #5 am: 19.08.2011 | 14:00 »
Hybriden sind schon ok - generell mag ich die "normalen" multiclassing Talente aber lieber.

Meistens ist es einfach so dass mir am Ende doch irgendetwas fehlt, sei es aus der einen als aus der anderen Klasse. Oder das ich merke dass ich eigentlich doch lieber die eine Klasse spielen mag und nicht ein wenig von beiden.

Online Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.931
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: [4e] Hybriden - Wie steht ihr dazu
« Antwort #6 am: 20.08.2011 | 16:29 »
Ich hab bis jetzt keinen sinnvollen Hybrid für mich entdecken können. Gerade die Character Themes reichen für mich vollkommen aus, wenn ich meinen Charakter noch flexibler gestalten will. Alles was ich bis jetzt als Hybrid gebaut habe so im Vergleich zu einem normalen Charakter irgendwie ziemlich mau aus.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Morpheus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Morpheus
Re: [4e] Hybriden - Wie steht ihr dazu
« Antwort #7 am: 19.09.2011 | 21:24 »
Keine in meiner eigenen Runde. Ich verbiete sogar meistens das Multi-classing, da beides nur von einem einzigen Spieler in der Runde genutzt wird. Der ist allerdings der mit den größten Munchkin Tendenzen. Spart mir viel Stress bereits bevor die Kampagne startet.
Mitarbeiterführung ist die Fähigkeit, den Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet.

Offline Ayas

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 818
  • Username: Ayas
Re: [4e] Hybriden - Wie steht ihr dazu
« Antwort #8 am: 19.09.2011 | 21:58 »
Nach meiner Erfahrung ist es gar nicht so einfach einen Hybrid zu bauen, der halbwegs gut gebauten Normalklassen überhaupt das Wasser reichen kann.
Um ehrlich zu sein muss man die Regeln schon ganz gut kennen um da was vernünftiges zu bauen.

Der Witz ist, jemand der sich mit den Regeln so gut auskennt, wird ohne weiteres in der Lage sein Normalklassenchars zu bauen die sehr viel mehr sein können.
In einer Gruppe in der die anderen aber kaum optimieren und recht ineffiziente Chars bauen, sind Hybride eine gute Möglichkeit, dass der Optimierer seiner Optimierfreude nachgehen kann, ohne gleich alles andere wirklich komplett in den Schatten zu stellen. Und gerade diese Option verbieten hier einige in ihren Runden. Wie paradox... :D

...DSA 4: viele Regeln für wenig Effekt