Autor Thema: Reisen im Rollenspiel  (Gelesen 16755 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Darkling

  • Rorschach jr.
  • Legend
  • *******
  • Now less nice
  • Beiträge: 4.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darkling
Re: Reisen im Rollenspiel
« Antwort #100 am: 27.10.2011 | 18:12 »
Könnt Ihr sagen, was das ist? Das man Alltag ausspielen oder aufpeppen darf, ist IMHO völlig klar - aber warum, wenn man sowieso direkt zum Abenteuer übergehen kann, dass die Charaktere bei B erwartet?
Um dem, was die Charaktere bei B erwartet eine zusätzliche Qualität zu verleihen wäre eine mögliche Antwort auf diese Frage. :)
Der Weg zum Herzen eines Menschen führt durch den Brustkorb!

I`m just a soul whose intentions are good.
Oh Lord, please dont`let me be misunderstood!

Offline asri

  • Hero
  • *****
  • Naiver Idealist (Rang 1)
  • Beiträge: 1.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: asri
Re: Reisen im Rollenspiel
« Antwort #101 am: 27.10.2011 | 18:25 »
Es ging (zumindest zu Anfang des Posts) vielmehr um die These, dass auf einigen Reisen ein gewisser Abstand zur Queste/Aufgabe/dem Vorhaben herrscht. Durch diesen Abstand ist es besser möglich bestimmte Dinge wie Vergangenheit, Umgebung, Einstellungen von Charakter und Spielwelt anzuspielen, weil man nicht abgelenkt durch die Queste/Aufgabe/das Vorhaben ist.
Ah, ok. Das hatte ich noch nicht erlebt, dass man das laufende Abenteuer als störende Ablenkung empfindet. Aber gut, ich kann nachvollziehen, dass das vorkommt (und will es auch nicht für mich selbst ausschließen 8]). Allerdings würde ich als Abenteurer unter den Umständen nicht gerade eine Reise zur Fortführung der Aufgabe unternehmen, sondern eher Urlaub machen. :)

Offline Benjamin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 931
  • Username: r0tzl0effel
Re: Reisen im Rollenspiel
« Antwort #102 am: 28.10.2011 | 07:11 »
Weil es nicht relevant ist für das Abenteuer und obendrein wertvolle Zeit frisst. Die Ansicht, dass Schneiden etwas schlimmes wäre, ist eh Unsinn. Im Rollenspiel wird laufend geschnitten und beschleunigt oder wer hat schon mal nur eine einzige ereignislose Nacht in Echtzeit ausgespielt?

Wer außer dem TE redet von so einem Unfug?

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.497
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Reisen im Rollenspiel
« Antwort #103 am: 28.10.2011 | 09:13 »
Oder den Gang zum Klo. Eigentlich ein toller Ort für einen Hinterhalt. Trotzdem Schneid ich ihn immer weg...

Das hat bei mir (ich=Spieler) ein SL mal tatsächlich für einen Hinterhalt genutzt, und ich muss sagen, es war sehr cool und gut vorstellbar: Überfall von Ninjas auf einer U-Bahn-Toilette.

Mal zum Hauptthema: Habe gestern abend noch einen Blick in The One Ring geworfen. Dort wird Reisen im RPG ja ausdrücklich thematisiert, ganz im tolkienschen Stil beginnt fast jedes Abenteuer mit einer Reise, und nach meinem ersten Eindruck sind die Regeln auch dazu gedacht, Reisen spielbar zu machen (was der für mich wichtigste Aspekt ist). Hat jemand damit schon Praxiserfahrung sammeln können?

Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Reisen im Rollenspiel
« Antwort #104 am: 28.10.2011 | 09:27 »
Das hat bei mir (ich=Spieler) ein SL mal tatsächlich für einen Hinterhalt genutzt, und ich muss sagen, es war sehr cool und gut vorstellbar: Überfall von Ninjas auf einer U-Bahn-Toilette.

He! Sie müssen doch sehen, dass hier schon besetzt ist, auch wenn ich ein Ninja bin! Ziehen Sie die Hose hoch! Oh Gott!
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.497
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Reisen im Rollenspiel
« Antwort #105 am: 28.10.2011 | 12:02 »
He! Sie müssen doch sehen, dass hier schon besetzt ist, auch wenn ich ein Ninja bin! Ziehen Sie die Hose hoch! Oh Gott!

Hey, es war Torg und ich fand es witzig  ;)
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline asri

  • Hero
  • *****
  • Naiver Idealist (Rang 1)
  • Beiträge: 1.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: asri
Re: Reisen im Rollenspiel
« Antwort #106 am: 28.10.2011 | 12:28 »
Feuersänger zitiert Joscha Sauer (http://www.nichtlustig.de/toondb/100701.html). Falls das nicht erkannt wurde. (Wie ein Ninja, so unauffällig!)

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.497
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Reisen im Rollenspiel
« Antwort #107 am: 28.10.2011 | 12:45 »
Feuersänger zitiert Joscha Sauer (http://www.nichtlustig.de/toondb/100701.html). Falls das nicht erkannt wurde. (Wie ein Ninja, so unauffällig!)

Oh, hab ich tatsächlich nicht erkannt.  :-[
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Reisen im Rollenspiel
« Antwort #108 am: 28.10.2011 | 16:10 »
Ich hab's ja auch nur aus dem Gedächtnis und nicht ganz verbatim zitiert. Hätte lieber selbst den Cartoon gepostet, aber war zu faul zum suchen. ^^
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Neuerscheinung
  • Beiträge: 14.746
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: Reisen im Rollenspiel
« Antwort #109 am: 2.11.2011 | 12:56 »
Möchtest du eines dieser ominösen Werke empfehlen?
Sooo, bei Ausgrabungen in unseren Umzugskartonstapeln sind heute zwischen diversen Dinosauriern auch diejenigen Bücher ans Licht gekommen, die ich hier hatte empfehlen wollen.

Als Einsteigerlektüre rate ich immer wieder gern zu
  • Dieter Breuers: "Ritter, Mönch und Bauersleut - Eine unterhaltsame Geschichtte des Mittelalters" (Bastei, 1994)
Das Buch ist angenehm zu lesen und gibt ein gutes Gefühl für Leben und Alltag im Mittelalter. Immer wieder wird darin auch das Thema Reisen aufgegriffen. Für jene, die es gern historisch exakt haben, ist das Buch ein wenig mit Vorsicht zu genießen, alles in allem aber eine hervorragende Anregung für jeden Spieler und/oder Spielleiter in (pseudo-)mittelalterlichen Settings.

Etwas spezialisierter und noch einmal wissenschaftlich akkurater ist
  • Norbert Ohler: "Reisen im Mittelalter" (Patmos Verlag, 2004)
Als Fachbuch natürlich etwas trockener zu lesen als der Breuers, aber sehr informativ.

Last but not least:
  • Folker Reichert: "Quellen zur Geschichte des Reisens im Spätmittelalter" (WBG, 2009)
Eine Sammlung von zeitgenössischen Reiseberichten, in modernes Deutsch übertragen und ansonsten unverändert. Wer also das unverfälschte Lästern und Fluchen eines italienischen Mönches über die deutschen Barbaren genießen will, ist hier bestens bedient. ;)

Ich hoffe, mit diesen Anregungen kann der eine oder andere hier etwas anfangen. In diesem Sinne: viel Spaß beim Lesen!
"Wenn du alles weißt, dann weißt du auch, was du mich kannst!" -- aus: Rainer Fuhrmann, Die Untersuchung
--
"Vertraue niemandem, der dir auf eine komplexe Frage eine einfache Antwort bietet!" -- meine Frau
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline Sebastian

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sebastian
Re: Reisen im Rollenspiel
« Antwort #110 am: 4.11.2011 | 00:12 »
Sooo, bei Ausgrabungen in unseren Umzugskartonstapeln sind heute zwischen diversen Dinosauriern auch diejenigen Bücher ans Licht gekommen, die ich hier hatte empfehlen wollen.
[...]
Ich hoffe, mit diesen Anregungen kann der eine oder andere hier etwas anfangen. In diesem Sinne: viel Spaß beim Lesen!

Vielen Dank! (Und Glückwunsch zum erfolgreichen Umzug ;)) Werde mal die Bibliothek bzw. Buchhandlung meines Vertrauens kontaktieren...