Autor Thema: Wann ist ein Tag vorbei?  (Gelesen 2889 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jemand

  • Gast
Wann ist ein Tag vorbei?
« am: 16.12.2011 | 10:05 »
Moin Weltenbuchler.

Ich habe mich jetzt ausgiebigst durchs www gegooglet und einfach nicht fündig geworden. Vielleicht habe ich mich zu blöd angestellt aber jedenfalls bitte ich um eure Hilfe.

Ich habe vor kurzem angefangen mich eingehender mit Pen-and-Paper zu beschäftigen und bin jetzt an dem Punkt angekommen für mich und meine Leute nach Abenteuern zu suchen. Ich lese mir also ganz gemütlich "Die Leserattenplage" durch und stoße auf ein Problem: Wie? Wie soll ich bitte wissen wann ein Tag vorbei ist? Entscheide ich das selber? Wenn ja: Wann ist es sinnvoll? Wird das nach Minuten geregelt?
Bei Reisen verstehe ich das ja. Da kann ich mir ja sogar die Tage auf der Doppelseite anzeigen lassen. Aber in der Rattenplage geht es ja nur um Nachforschungen.
Hilfe?

In völliger Ratlosigkeit, Jemand

Offline kalgani

  • Legend
  • *******
  • Die Bibliothek des unnützen Wissens
  • Beiträge: 4.124
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kalgani
Re: Wann ist ein Tag vorbei?
« Antwort #1 am: 16.12.2011 | 10:23 »
Mir fehlt der Bezug zu einer Situation.

Zeit ist relativ und beim spielen erst recht. Es gibt situationen da werden Sekunden zu Minuten und genau anders herum Stunden zu Sekunden. Das muss vom SL einfch abgewogen werden, da gibt es keine "feste" Regel.

Sekunden zu Minuten Beispiel:
Die Gruppe wird akkut von einer Naturgewalt (z.B. Springflut) bedroht, da muss man normalerweise innerhalb von ein paar sekunden gehandelt werden, bis das in der gruppe organiesiert ist vergehen am tisch aber meist mehrere minuten

Stunden zu sekunden:
Die gruppe beobachtet eine vorposten des feindes, das spielt man natürlich nicht minutiös durch sondern springt zu dem interessanten punkt.

Auch was den Tag angeht, wenn die info relevant ist muss man als SL das halt irgendwann ansagen.

Jemand

  • Gast
Re: Wann ist ein Tag vorbei?
« Antwort #2 am: 16.12.2011 | 10:37 »
Hi. Danke für die Antwort. Also muss ich das einfach selber entscheiden. Wie ich mir das schon dachte. Wollte nochmal auf Nummer sicher gehen. Könnte am Anfang etwas kompliziert sein aber man gewöhnt sich sicher dran.

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.494
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Wann ist ein Tag vorbei?
« Antwort #3 am: 16.12.2011 | 10:42 »
Ach ja, und: Willkommen im Forum!!!

 :howdy:
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Jemand

  • Gast
Re: Wann ist ein Tag vorbei?
« Antwort #4 am: 16.12.2011 | 12:11 »
Oh, dankeschön  :D sehr hübsche smiley kumulation!

Offline Tim Finnegan

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.917
  • Username: Coldwyn
Re: Wann ist ein Tag vorbei?
« Antwort #5 am: 16.12.2011 | 12:16 »
Aber in der Rattenplage geht es ja nur um Nachforschungen.
Hilfe?

In völliger Ratlosigkeit, Jemand

Die Antwort darauf ist zweiteilig: Man legt fest wie lange die nachforschungen dauern werden, gefolgt wie viel man davon an einem Tag schafft.
Inhalltsstoffe dieses Beitrags: 50% reine Polemik, 40% subjektive Meinung, 10% ungenau recherchierte Fakten.
Kind Dublins.

Offline Ghostrider

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 459
  • Username: Ghostrider
Re: Wann ist ein Tag vorbei?
« Antwort #6 am: 16.12.2011 | 16:38 »
Ein typisches Nichtrollenspielerproblem...

Zur Erklärung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Erz%C3%A4hlzeit

Die erzählte Zeit ist das, was im Spiel an Zeit&Handlung vergeht.
Die Erzählzeit ist die Zeit, die die Spieler am Tisch agieren&reden. 

Ein "Tag", der in der erzählten Zeit vergeht, kann in der Erzählzeit im Extremfall innerhalb eines Satzes abgehandelt werden:

"Es passiert nichts Aufregendes, der Tag vergeht ohne besondere Vorkommnisse."

Die genauen Ausmaße, die dieser "Tag" annehmen kann, werden (normalerweise) zwischen SL und Gruppe durch Kompromissfindung und Absprache ausgehandelt, und wenn es Unstimmigkeiten gibt, wird das dann sprachlich meist durch eine Analepse nachgeholt oder durch eine Pause eingeschoben, bevor man fortfährt.

Ein Beispiel:
SL: "Der Tag vergeht, es wird Abend."
Spieler: "Mein Charakter möchte noch XY tun. Geht das?"
SL: "Ja, dein Charakter tut XY, und der Tag geht dann zu Ende, wenn der Rest nicht auch noch was tun möchte."


Klar soweit, Jemand?