Autor Thema: [SoIaF] WT2012 - Doppelrunde bei Ralf und Darius  (Gelesen 1546 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Diese Runde war groß und hat ein Diary verdient. Ich werde es auf mehrere Beiträge verteilen. Bitte erst kommentieren, wenn ich fertig bin!

Grundkonzept der Runde: Zwei rivalisierende Häuser, beides Vasallen von Haus Lannister, getrennt in zwei Gruppen mit eigenem Spielleiter. Ein Turnier, bei dem es sämtliche Güter eines in Ungnade gefallenen dritten Hauses zu gewinnen gibt (und damit die Oberhand über das andere Haus), wird angekündigt. Zum Turnier werden die beiden Gruppen zusammengelegt.

Das Spiel findet vollständig auf Charakterebene statt, die Systeme für Hausverwaltung und Kriegsführung werden nicht verwendet. (Zum System selber guckstu hier!)

Das hier waren die Planungsthreads:

Hier geht's Hauptthread einschließlich der Planung für Haus Prester

Hier geht's zur Planung bezüglich Haus Redbourne

Teilnehmer waren:

Darius (SL für Haus Prester)
Ralf (SL für Haus Redbourne)

Hewisa (als Jonah Prester)
Visionär (als Karn Prester)
Boba Fett (als Charles Bulkett)
Epic Evi (als Talwar Snow)
Korknadel (als Walter Birdsong)
Deagol (als Chester Lannister)

Fiona (als Joanne Redbourne)
Dead Operator (als Janos Hill)
Madman (als Landis Redbourne)
Blackris (als Brion Redbourne)
Azzurayelos (als Lester Redbourne)

Dorin (als NSC-Darsteller beim Turnier für Tormond Hellcliff)
« Letzte Änderung: 27.02.2012 | 11:59 von Azzurayelos »

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: [SoIaF] WT2012 - Doppelrunde bei Ralf und Darius
« Antwort #1 am: 27.02.2012 | 13:27 »
Die Vorplanung im Forum

Die Idee für die Runde ist wohl nach einer WHFRPG-Doppelrunde auf dem ST2011 entstanden, bei der zwei verfeindete Gruppen zunächst am Nachmittag alleine gespielt und sich dann am Abend gegenseitig bekämpft haben. Ursprünglich soll es auch bei SoIaF ähnlich laufen. Dem steht aber entgegen, dass bei einem militärischen Aufeinanderprallen der Häuser am Abend die bei SoIaF unverzichtbaren Intriganten nichts mehr zu tun hätten. Die Idee mit dem Turnier entsteht. Dann passiert erstmal lange nichts mehr, bis zum Aufruf, Charakterkonzepte zu posten.

Auch nach dem Aufruf passiert noch nicht viel, von einzelnen Spielern kommen knappe Konzepte für einen Charakter. Vielleicht ist das Treffen noch zu weit weg, vielleicht fehlt es an Vorgaben zu den beiden Häusern (die SoIaF-Regeln, wie man diese erschafft, werden auch nicht angewendet).

Zwei Wochen vor dem Treffen fordert der Ralf nochmal Charakterkonzepte ein, und jetzt kommen auch welche. Über "Haus Ralf" wissen die Spieler aber immer noch nichts, während Darius Seitenweise Handouts für das von ihm betreute Haus Prester postet. Ralf richtet einen eigenen Thread für "Haus Ralf" ein und stellt klar, dass alle Details für das Haus von den Spielern bestimmt werden können, er wird anschließend die bleibenden Lücken füllen.

Ich schreibe ein paar Ideen zusammen, die ich habe. Das Haus soll Redbourne heißen, ich bastle uns mit einem Wappengenerator ein Wappen mit einem Zentauren vor einem roten Mond. Der Lord hatte einen Jagdunfall, die Wunde will nicht heilen. Das weiß aber nur der engste Familienkreis, vor der Öffentlichkeit wird das geheim gehalten. Mein Charakter (Lester Redbourne) ist der jüngere Bruder des Lords und für diesen der Mann für's Grobe. Der Erstgeborene Sohn des Lords (Garett) wird wohl bald dessen Nachfolge antreten, taugt aber aus Sicht meines Charakters nicht viel.

Fiona wird die ältere Schwester (Joanne) spielen, die als Frau in der Erbfolge keine Rolle spielt, aber ebenso gut kämpfen kann, wie jeder Mann, unverheiratet ist und einen 15jährigen Bastardsohn (Jonathan) hat. Sie will das Turnier gewinnen, um eine Zukunft für ihren Sohn zu sichern. Die Falkin soll eine Edelhure spielen, die bei unserem Haus vor Ort ist, aber insgeheim mit Haus Prester verbandelt ist. Blackris wird einen entfernt verwandten Ritter (Brion) spielen, der gerne einen höheren Status im Haus erlangen würde.

Ich schlage vor, dass mein Charakter Garett bei dem Turnier beseitigen (lassen) will und als sein Werkzeug Brion ausersehen hat, während sich Joanne und der Charakter der Falkin um Einfluss auf Garett bemühen, um durch ihn das Haus zu lenken. Mein Charakter plant außerdem, weil die unverheiratete Joanne und ihr Bastard eine Schande für das Haus sind, Jonathan zur Teilnahme am Turnier zu bewegen und bei Gelegenheit ebenfalls zu beseitigen, damit er anschließend eine politisch vorteilhafte Ehe für Joanne einfädeln kann. Als potentieller Ehemann bietet sich aus der anderen Gruppe Hewisas Charakter (Jonah Prester) an, der zweitgeborene Sohn von Lord Prester, der unangefochtene Champion des Hauses, der aber als homosexuell gilt.

Eine weitere Idee ist, dass der Zustand des Lords die Lady bewogen haben könnte, einen Roten Priester an den Hof zu holen, was einen Konflikt mit dem Maester bedeutet.

Blackris postet ein kurzes OK.

Madman schreibt, dass er gerne den zweitgeborenen Sohn des Lords (Landis) spielen würde. Er ist Schatzmeister des Hauses. Das Haus soll sein Vermögen durch Pferdezucht verdienen, für Landis sind die Pferde des Hauses besonders wichtig. Weitere Vorschläge schickt Madman per PM an die Spielleiter. Was das war, weiß ich bis heute nicht. Außerdem steuert er die Worte unseres Hauses ("Mit Hufes Donner") bei.

Sonst schreibt keiner mehr was, auch der Ralf als SL nicht. Die Falkin kann nicht zum Treffen kommen, ihr Charakter fällt weg. Dead Operator steigt dafür ein. Sein Charakterkonzept (Janos Hill, ein Bastard des Hauses) lehnt sich an Sandor Clegane an, ein gewissenloser Gewaltmensch. Damit ähnelt sein Charakterkonzept bis auf den Status im Haus sehr dem meinen.

Zum Treffen fahre ich mit sehr gehemmter Vorfreude auf die Runde und bereue sogar ein Bisschen, zwei Runden-Slots damit belegt zu haben. Meine Vorschläge hat von den Mitspielern kaum jemand aufgegriffen und weiterentwickelt, teilweise sind sie durch den Ausfall der Falkin eh gegenstandslos geworden. Vom Ralf als SL kam vor dem Treffen auch nicht viel dazu.

Was hätte hier besser laufen können?

Ein paar Vorgaben zu den Häusern hätten aus meiner Sicht geholfen, den Spielern eine Basis für die weitere Gestaltung der Häuser und ihrer Charaktere zu geben. Die schweigenden Spieler hätten trotzdem gegen Ende, als ein paar Fakten geschaffen waren, etwas zur Planung beitragen dürfen. Vielleicht hätte man im Vorfeld klären sollen, ob geheime Ziele eines Charakters öffentlich gepostet werden sollen, um möglichst viel Potential für Drama zu schaffen, oder das Geheimnis der Spieler bleiben sollen. Von Ralf, der mit deutlichen Worten Spieler-Input gefordert hatte, hätte dann auch Feedback kommen müssen. Gegen die hohe Spielerfluktuation kurz vor dem Treffen (Haus Prester war auch betroffen) war natürlich nichts zu machen.

Meine pessimistischen Erwartungen wurden aber enttäuscht und die Runde wurde ganz, ganz groß. Dazu später mehr.  :)

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: [SoIaF] WT2012 - Doppelrunde bei Ralf und Darius
« Antwort #2 am: 27.02.2012 | 14:04 »
Die Vorplanung auf dem Treffen

Am Vormittag teilt Darius an jeden Spieler Regelzusammenfassungen aus und die Charakterkonzepte werden vorgestellt und vernetzt.

Beim Turnier zu gewinnen gibt es die Titel, Burg und Ländereien des in Ungnade gefallenen Hauses Holbrooke samt dem Bestimmungsrecht über das Schicksal einer jungen Tochter dieses Hauses.

Es wird festgelegt, dass Visionärs Charakter (Karn Prester) den früheren Lord des Hauses Redbourne (Kenneth Redbourne), den älteren Bruder des akutellen Lords (Garlen Redbourne), erschlagen hat und provokativ das Familienschwert der Redbournes trägt. Mein Charakter ist für sein Drängen auf einen militärischen Angriff auf Haus Prester bekannt, aber der aktuelle Lord ist zurückhaltender und hat Lester ruhig gestellt, indem er eine Ehe Lesters mit der deutlich älteren Margaret Prester eingefädelt hat.

Ständiger Konfliktherd zwischen den Häusern ist außerdem eine Goldmine auf der Grenze zwischen den Häusern, deren Bewirtschaftung nur mit Anlagen möglich ist, die sich auf die Gebiete beider Häuser verteilen. Zuletzt konnte Haus Prester größere Gewinne einstreichen, als Haus Redbourne, möglicherweise, weil Karn Prester das Amt eines Geldeintreibers für Haus Lannister bekleidet.

Janos Hill, der Charakter vom Dead Operator, ist der Sohn des von Karn Prester erschlagenen früheren Lord Redbourne und Waffenmeister des Hauses.

Bei Haus Prester spielt Boba einen angeheirateten Ritter (Charles Bukett). Deagol, EpicEvi und Korknadel spielen keine Mitglieder des Hauses. Deagols Charakter (Chester Lannister) ist ein Mitglied des Hauses Lannister von geringem Rang und mit äußerst zweifelhaftem Ruf. Evis Charakter (Talwar Snow) ist ein Söldner aus dem Norden. Korknadel spielt einen fahrenden Ritter und Barden (Walter Birdsong), der aus Liebe zur Lady Holbrooke, die es bei dem Turnier zu gewinnen gibt, antreten will.

Jetzt zeichnen sich schon deutlich mehr Konflikte ab, als zuvor im Foren-Thread, und ich freue mich drauf, dass es losgeht. Vor allem haben wir mit Visionärs Charakter einen richtigen verhassten Feind! Was wir an dieser Stelle leider noch nicht bemerken, ist das Fehlen von Konflikten zwischen den Spielercharakteren des Hauses Redbourne: Ich gehe entsprechend meiner unwidersprochenen Vorschläge im Forum davon aus, dass mein Charakter der einzige im Haus ist, der Garett, den Erstgeborenen, ermorden möchte, während die anderen diesen manipulieren wollen. Tatsächlich haben fast alle den Tod Garetts auf der Agenda, was aber bei der Vorbereitung nicht geäußert wird. Das wird sich am Nachmittag noch rächen. Dazu gleich mehr!

« Letzte Änderung: 27.02.2012 | 15:51 von Azzurayelos »

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: [SoIaF] WT2012 - Doppelrunde bei Ralf und Darius
« Antwort #3 am: 27.02.2012 | 15:49 »
Der Nachmittag (oder: Die Woche vor dem Turnier)

(Hier ist meine Erinnerung teilweise sehr schwammig, vor allem bei Szenen, an denen ich unbeteiligt war.)

Bevor es losgeht, werden noch ein paar zentrale NSC eingeführt. Die Lady (Lauryn), die den Erstgeborenen Garett bemuttert und diesem mehr und mehr Aufgaben des Lords zuschustert. Der Maester (Orlen), der den Spagat versucht, den verletzten Lord am Leben zu halten und gleichzeitig öffentliche Auftriffe des Lords zu ermöglichen, bei denen man diesem dessen Zustand nicht anmerkt. Wir legen fest, dass Jonathan Hill, Joannes Bastard, von Janos Hill gemeinsam mit den Kindern von besserem Stand an den Waffen trainiert wird. Einige weitere NSC, die hier das Licht der Welt erblicken, nämlich die Septa (Silva) und der Master of Hunt (Randall Wisgett), werden später keine Rolle spielen.

Lester, aufgebracht über die aktuelle verschwenderische Hauspolitik, will zum Lord vorgelassen werden, scheitert aber an der Lady und dem Maester: Der Lord brauche seine Ruhe und Garett habe besseres zu tun. Dann trifft der Rabe mit der Ankündigung des Turniers ein.

Die Turnierregeln:
1. Runde: Tjosten mit Turnierlanzen;
2. Runde: Zweikämpfe der Gewinner der 1. Runde, zu Fuß mit Waffen nach Wahl;
3. Runde: Buhurt der Gewinner der 2. Runde, der letzte stehende Teilnehmer ist Turniersieger.


Lester folgt dem Maester in dessen Räume, nimmt die Nachricht an sich und marschiert direkt zu Janos Hill, den er für den besten Kämpfer des Hauses hält. Derweil hat der Maester offenbar die Lady vom Inhalt der Nachricht informiert und alle werden in die große Halle gerufen. Der sichtbar geschwächte Lord hat einen Auftritt: Jeder fähige Kämpfer des Hauses, der das stattliche Antrittsgeld von 50 Golddrachen nicht selbst aufbringen könne, solle sich bei ihm melden. Alle sind sich einig, dass Garret als Erstgeborener des Hauses antreten muss. Lester erklärt, dass aus seiner Sicht auch die beiden Bastarde antreten sollen, weil diese fähige Kämpfer seien. Die Turnierankündigung wird in der Halle ausgehängt. Janos, der des Schreibens nicht mächtig ist, ritzt sich die Haut auf und macht mit seinem Blut sein Zeichen auf die Ankündigung.

Landis nimmt Garret zur Seite. Garret will, dass nur er, Lester und Brion antreten, sonst niemand. Landis als Schatzmeister soll zusehen, dass er das Antrittsgeld für die drei aus dem Vermögen des Hauses aufbringt. Außerdem soll er nicht regelkonforme Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass ein Redbourne das Turnier gewinnt. Diese dürfen aber auf keinen Fall auf Garret zurückfallen, falls sie entdeckt werden.

Lester teilt Janos mit, dass er das Turnier als Gelegenheit ansieht, endlich Karn Prester zu erschlagen. Um das sicherzustellen, soll Janos auf jeden Fall antreten. Notfalls wird Lester das Antrittsgeld für Janos bezahlen.

Joanne nimmt Janos zur Seite und sucht mit diesem nach Möglichkeiten, wie sie am Turnier teilnehmen könnte. Wir erfahren, dass Joanne das Turnier für ihren Sohn Jonathan Hill gewinnen will, und dass Janos fast väterliche Gefühle für Jonathan empfindet.

Lester fordert derweil Jonathan zu einem Trainingskampf auf, bei dem er sich mit Absicht etwas zurückhält, um Jonathan als fähigen Kämpfer erscheinen zu lassen.

Am Abend läd Lester Brion zu sich ein und macht diesem deutlich, dass Brion unter Garret als Lord keine Zukunft in Haus Redbourne hätte. Sollte Garret beim Turnier etwas zustoßen, werde er sich bei Landis für eine bessere Position bei Garret stark machen. Brion willigt ein, Garret beim Turnier zu töten.

Joanne und Landis haben den Verdacht, dass jemand dem Lord Gift verabreichen könnte, um die Genesung des Lords zu verhindern. (Hier habe ich eine Szene ganz oder teilweise nicht mitbekommen, fürchte ich.)

« Letzte Änderung: 27.02.2012 | 18:44 von Azzurayelos »

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: [SoIaF] WT2012 - Doppelrunde bei Ralf und Darius
« Antwort #4 am: 27.02.2012 | 16:47 »
Am nächsten Morgen steht ohne Vorankündigung der entsetzlich übergewichtige Ser Langley Lannister mit dem Kämmerer Ser Alfred Buckwell und einem Tross aus Gauklern und Huren vor dem Burgtor und begehrt Einlass. Janos nimmt ihn im Empfang und versucht, den Besuch hinzuhalten, bis die Hausobrigkeit präsentabel gemacht wurde. Es stellt sich heraus, dass Langley die Organisation des Turniers von Burg Redstone aus, dem Sitz der Redbournes, vornehmen will. Ser Alfred soll die Anmeldelisten führen und die Startgelder verwalten.

Lester stürmt in Garrets Räume und findet diesen halb bewusstlos zwischen mehreren Weinkrügen. Er bittet den Maester, Garret ein Schlafmittel zu geben, damit dieser nicht in betrunkenem Zustand auf den Abgesandten der Lannisters trifft. Joanne wird zunächst von ihrer Mutter zurückgehalten, bis die Damen zurecht gemacht sind: Langley ist nämlich noch unverheiratet. Landis muss derweil feststellen, dass der Lord laut dem Maester für einen öffentlichen Auftritt zu schwach ist.

Landis meldet Lester, Brion und Garret für das Turnier an und bezahlt das Startgeld für diese. Ser Buckwell gibt keine Auskünfte darüber, wer noch auf der Liste steht. Es wird die Möglichkeit erwogen, die Streitigkeiten über die Goldmine durch einen zusätzlichen Wettbewerb beim Turnier zu entscheiden. Langley scheint dieser Vorschlag zu gefallen. Obwohl Landis Ser Langley noch in ein Gespräch über die Pferdezucht verwickeln kann, fällt diesem dann doch die Abwesenheit des Lords auf. Kaum ist die Verwunderung geäußert, hat Lord Garlen seinen Auftritt und wirkt klarer als am Vortag. Lester nutzt die Gelegenheit, sein Missfallen kundzutun, dass die beiden Hills nicht zum Turnier angemeldet wurden. Lord Garlen lässt Janos rufen und verspricht diesem, dass Janos den Namen Redbourne wird tragen dürfen, sollte er das Turnier gewinnen. Dann bricht der Lord bewusstlos zusammen.

Landis präsentiert Langley die zum Verkauf stehenden Pferde.

Joanne nutzt die Gelegenheit, dass Garret ein Schlafmittel verabreicht wurde, und verletzt ihren Bruder heimlich an der Schwerthand. Im Schrank ihres Bruders findet sie Fläschchen mit einer seltsamen blauen Flüssigkeit, von denen sie einige mitnimmt.


« Letzte Änderung: 27.02.2012 | 18:41 von Azzurayelos »

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: [SoIaF] WT2012 - Doppelrunde bei Ralf und Darius
« Antwort #5 am: 27.02.2012 | 17:32 »
Kurz darauf kommt Besuch in Gestalt von Chester Lannister (Deagol) in Begleitung von Tulwar Snow (Epic Evi). Chester überbringt eine Nachricht des Hauses Prester, die er offensichtlich entsiegelt und gelesen hat. Er wird von Janos in Empfang genommen. Chester erzählt, dass er und Tulwar beim Turnier antreten werden. In der provokativ gehaltenen Nachricht wird mitgeteilt, dass als Champion für Haus Prester dessen Zweitgeborener Jonah antreten werde und mann nach dessen Sieg über die Angelegenheit der Mine neu verhandeln könne. Chester beginnt, sich hemmungslos zu betrinken. Langley und Buckwell kommen hinzu. Chester versucht offen, Buckwell zu bestechen, damit dieser die Teilnehmerliste für das Turnier herausrückt. Buckwell lehnt bei dieser Gelegenheit natürlich ab.

Derweil wacht Garret auf und erhebt lautes Geschrei wegen seiner verletzten Hand. Der Maester erklärt, dass Garret unmöglich wird kämpfen können. Die Familie ist sich aber einig, dass ein Rückzieher nach erfolgter Anmeldung einen Gesichtsverlust bedeuten würde. Lester schlägt vor, die Verletzung geheim zu halten und beim Turnier heimlich Jonathan Hill in Garrets Rüstung zu stecken. (Er vergisst dabei natürlich, zu erwähnen, dass der Brion beauftragt hat, bei einem der Turnierwettbewerbe Garret zu erschlagen.) Garret ist mit dieser Lösung unter der Bedingung einverstanden, dass Jonathan auf keinen Fall das Turnier gewinnen darf. Joanne erklärt sich bereit, Jonathan den Plan vorzuschlagen und erklärt ihre Absicht, selbst anzutreten. Unter dem Eindruck der Situation und der Nachricht der Presters ist der Rest der Familie einverstanden.

Brion weiß von alledem nichts und unterhält sich derweil mit Tulwar über das bevorstehende Turnier. Tulwar erzählt, dass Haus Prester seine Gäste sehr schlecht behandelt. Bei einem Trainingskampf stellen die beiden ihre ungefähre Ebenbürtigkeit fest. Lester stößt dazu und bietet Tulwar Geld dafür, falls dieser in der Endrunde auf Seiten der Redbournes gegen die Presters kämpft, und eine Allianz mit Haus Redbourne, sollte Tulwar das Turnier gewinnen und dadurch zum Lord Holbrooke werden. Nachdem Tulwar von sich aus erklärt, beim Turnier Karn Prester erschlagen zu wollen, bietet Lester ihm dafür keine zusätzliche Belohnung an.

Joanne bespricht sich mit Janos, der nicht glaubt, dass Jonathan in seinem ersten Turnier weit kommen könnte. Anschließend berichtet sie Jonathan von dem Vorschlag der Familie. Jonathan hält davon gar nichts, würde sich aber den Wünschen seiner Mutter fügen. Die lässt erkennen, dass sie Jonathan lieber unter eigenem Namen antreten sehen würde.

(Auf diese Szene reagiere ich angefressen, weil Fiona schon zum zweiten Mal eine Intrige meines Charakters zunichte macht, ohne dass es irgendwie einen gespielten oder gewürfelten Konflikt zwischen unseren Charakteren gegeben hätte. Ich habe das vage Gefühl, dass hier Spielerwissen das Handeln von Fionas Charakter bestimmt, dessen genaue Ziele ich nicht kenne. Aber es findet sich eine Lösung, mit der ich gut leben kann:)

Lester, Landis und Joanne vereinbaren, dass Lester das Antrittsgeld für Jonathan bezahlen wird. Garret wird in dem Irrglauben gelassen, dass Jonathan als Garret in dessen Rüstung antreten werde. Auf dem Turnier wird es für Garret zu spät sein, einen Rückzieher zu machen!

Eine Antwort auf die Nachricht der Presters wird aufgesetzt, in welcher mitgeteilt wird, dass Haus Redbourne einen Champion entsenden werde, der Jonah Prester würdig sei (dass mit Joanne eine Frau für Redbourne antritt, wird nicht erwähnt), und dass über die Frage der Mine in einem Zusatzwettbewerb nach von Haus Lannister festgesetzten Regeln entschieden werde. Janos wird losgeschickt, die Nachricht zu überbringen.

Joanne erkauft sich Einblick in die Teilnehmerliste des Turniers, indem sie sich Ser Alfred hingibt. Sie stellt fest, dass der Eisenmann Tormond Hellcliff antreten wird, ihr einstiger Vergewaltiger und Vater ihres Bastardsohnes. Sie lässt von Ser Alfred die Turnierpaarungen manipulieren, um einen Zweikampf zwischen ihr und Hellcliff zu ermöglichen.

Ser Chester und Tulwar reisen wieder ab. Vorher vergiftet Chester den Brunnen von Burg Redstone heimlich mit einem langsam wirkenden Gift, dass Kämpfer und Pferde beim Turnier schwächen soll.

Janos kehrt mit einer gehörigen Portion Wut auf die Arroganz der Presters zurück. Die Presters lehnen eine Turnierentscheidung über die Mine ab mit dem Argument, nicht an ein mit Haus Lannister vereinbartes Zusatzturnier zu glauben.
« Letzte Änderung: 27.02.2012 | 18:23 von Azzurayelos »

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: [SoIaF] WT2012 - Doppelrunde bei Ralf und Darius
« Antwort #6 am: 27.02.2012 | 18:40 »
Danach folgt der Aufbruch zum Turnier. Die von Garret angeordneten Maßnahmen zur Manipulation des Turnierverlaufs werden nicht getroffen. (Möglicherweise wurden diese auch von den Spielern stillschweigend verworfen, nachdem es geheißen hatte, dass schon die Antrittsgelder eine erhebliche Belastung für die Kasse des Hauses bedeuten würden. Zu meinem wenig subtilen Charakter hätten solche Tricksereien ohnehin nicht gepasst.)

Von allen Spielercharakteren sind bis auf Landis alle als Turnierteilnehmer angemeldet, zusätzlich unsere Nichtspielercharaktere Garret Redbourne und Jonathan Hill.

Der Nachmittag war unterhaltsam, krankte aber daran, dass es unter den Spielercharakteren wenig Konflikte mit Klärungsbedarf gab. Ohne den Besuch von Deagol und Epic Evi hätte das Spiel zäh werden können bis zum Abendessen. Durchaus komisch-unterhaltsam waren die Versuche von Lester und Joanne, Garret zu schaden, die sich im Wesentlichen gegenseitig aufhoben.

Auf die Idee, Chester Lannister auf unsere Seite zu bringen, sind wir gar nicht erst gekommen. Keiner hat ernsthaft geglaubt, dass der Trunkenbold einen von uns vom Pferd werfen und es im Turnier bis in die Endrunde schaffen könnte.

Im Nachhinein, wenn man immer schlauer ist, vor allem nach dem Besuch der beiden käuflichen Charaktere Chester und Tulwar, wäre es schön gewesen, konkrete Zahlen zu haben, wieviel Geld das Haus für das Turnier insgesamt zur Verfügung hatte.
« Letzte Änderung: 27.02.2012 | 18:56 von Azzurayelos »

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: [SoIaF] WT2012 - Doppelrunde bei Ralf und Darius
« Antwort #7 am: 27.02.2012 | 18:51 »
Das Turnier - Erste Runde

Nach dem Abendessen geht es weiter, mit beiden Runden gemeinsam um einen riesigen Tisch im Rittersaal. Die Spielleiter erklären, dass es abwechselnd gewürfelte Turnierrunden und "Rollenspiel"-Runden geben wird, in denen die Spieler selber Szenen ansagen und die anwesenden Charaktere bestimmen dürfen.

Das Turnier findet auf der als Preis ausgesetzten Burg des Hauses Holbrooke statt. Die Häuser Prester und Redbourne schlagen ihre Lager auf unterschiedlichen Seiten des Geländes auf. Neben den Häusern Redbourne und Prester sind auch andere Teilnehmer zugegen. Am auffälligsten ist ein Zeltlager mit der Flagge des Königs der Eisenmänner. Dorin, am Nachmittag noch nicht mit von der Partie, stößt zu uns und wird Tormond Hellcliff, einen Champion der Eisenmänner in grober schwarzer Vollrüstung, verkörpern.

Erste Szene ist die Auslosung der Kontrahenden beim Lanzengang. Für die Veranstalter sind die Königin Cersei Lannister und der Gnom Tyrion Lannister anwesend. Garret bemerkt bei der Verlesung der Turnierpaarungen natürlich, dass er selbst und daneben Jonathan unter eigenem Namen angemeldet sind, aber jetzt kann er nicht mehr zurück. Joannes Anmedlung wird bemerkt und sorgt für einigen Aufruhr. Jonah Prester bekommt einen ärmlich ausgerüsteten Niemand namens Owen Flinn zugelost - dessen Teilnahme kann eigentlich nicht mit rechten Dingen zugehen! Als Tormond Hellcliffs Name fällt, muss Joanne körperlich zurückgehalten werden, sonst würde sie auf Hellcliff losstürmen. Dieser gießt mit abfälligen Bemerkungen noch Öl ins Feuer, aber ein Zweikampf kann verhindert werden.

Es gibt 18 Paarungen beim Lanzengang. Aus Zeitgründen einigen wir uns darauf, statt dem geplanten "Best of 3" pro Paarung nur einen einzigen Lanzengang durchzuführen.

Jonah Prester tut seine Verachtung gegenüber seinem Gegner Owen Flinn kund, indem er gegen diesen ohne Rüstung antritt. Durch die Zeit, die das Ablegen der Rüstung dauert, zieht er sich den Unwillen des Publikums zu. Seinen Gegner stößt er souverän im ersten Durchgang aus dem Sattel.

Joanne ist gegen ihren Gegner Natan O'Leary ebenfalls im ersten Durchgang erfolgreich.

Dritter Durchgang: Janos Hill gegen Tormond Hellcliff, die einzige Paarung SC gegen SC der ersten Runde. Janos wirft den im Reiten wenig erfahrenen Eisenmann aus dem Sattel. Dieser ist raus aus dem Turnier, jedenfalls für den Moment!

Brion tritt gegen einen Ser Scott Fraser an. Dieser richtet seine Lanze nicht gegen Brion, sondern gegen dessen Pferd. Das Pferd wird aufgespießt, Brion wird abgeworfen. Er bleibt jedoch unverletzt. Fraser wird disqualifiziert und von einer wütenden Menge weggezerrt. Er wirkt aber recht unbeeindruckt von diesem Ausgang. Ein erstes Attentat des Hauses Prester!

Chester Lannister muss gar nicht antreten, da sein Gegner Gilbert Brolin seine Anmeldung zum Turnier zurückgezogen hat. Ob das mit rechten Dingen zugeht?

Lester tritt gegen Joannes Sohn Jonathan Hill an und wirft diesen aus dem Sattel.

Karn Prester gewinnt im zweiten Durchgang gegen einen Toby Wilcox.

Garret muss gegen den Eisenmann Victarion Greyjoy antreten und hat mit seiner verletzten Hand natürlich keine Chance. Nachdem Garret vom Pferd geworfen wurde und dies überlebt hat (soviel zu den Mordplänen von Lester und Brion), reißt Victarion der Sattelriemen, der sich als angeschnitten herausstellt. Dies wurde zwar nicht von Haus Redbourne veranlasst, aber Victarion fordert Garret zur Genugtuung zum Zweikampf. Dabei lässt er Tormond Hellcliff an seiner statt antreten. Alle Kämpfer des Hauses Redbourne weigern sich, anstelle von Garret zu kämpfen. Garret erkennt, was die Stunde geschlagen hat. Er versucht, Hellcliff mit einem blindwütigen Angriff zu überwinden, wird jedoch von diesem niedergemacht. Die Presters erkennen an der mangelnden Aufregung bei den übrigen Redbournes, dass dieses Attentat dem Gegner möglicherweise gelegen kam. Victarion Greyjoy verleiht seiner Verachtung gegenüber den Festländern Ausdruck, verlässt das Turnier und befiehlt Hellcliff, an seiner Stelle das Turnier fortzusetzen.

Talwar Snow siegt gegen Ser Ron Walters, Ser Charles Bulkett gegen Kirk Jagger.

Schließlich tritt Walter Birdsong gegen Ser Marlon Spencer an. Im Vorfeld des Lanzengangs macht der der neben der Königin sitzenden Lady Holbrooke schöne Augen, was bei Jonah Prester auffälliges Missfallen herovrruft. Entgegen aller Erwartungen gewinnt Birdsong gegen Spencer, da dieser aufgrund eines Reitfehlers aus dem Sattel fällt.

Die restlichen Paarungen waren NSC gegen NSC, ihr Ausgang wird jeweils nur kurz erzählt (Ryan Crane schlägt Liam Bean, Maddock Dunbarr siegt über Mike Keen, Neville Garner über Malcolm Glunn, Ser Frank Grimes über Duncan McGrath, Leland Torn über Jasper Higgin und Ser Forest Atkin über Matt Tansey).


Der Lanzengang war durchaus spannend, vor allem aufgrund der beiden Attentate. Dabei wurde der Redbourne-Gruppe schmerzlich bewusst, dass sie nichts Gleichartiges geplant hatte, das man den Manipulationen der Presters hätte entgegensetzen können.

Unschön war zwar prinzipiell, dass im KO-System Charaktere - auch Spielercharaktere und NSC, deren Tod im Turnier sich jemand zum Ziel gesetzt hatte - aufgrund eines einzigen Angriffs ausscheiden konnten, ohne dabei ernsthaft in Lebensgefahr zu geraten. Aber: Garret ist trotzdem gestorben, mit mehrfach erhöhtem Unterhaltungswert, und Hellcliff als einziger im Lanzengang unterlegener Spielercharakter konnte für seinen König weitermachen. Nur Jonathan Hill war für's erste unverletzt raus.

« Letzte Änderung: 27.02.2012 | 21:58 von Azzurayelos »

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: [SoIaF] WT2012 - Doppelrunde bei Ralf und Darius
« Antwort #8 am: 27.02.2012 | 19:55 »
Das Turnier - die erste Rollenspielrunde

- Alfred Buckwell erschlagen im Wald
- Neuauslosung der Zweikampf-Paarungen
- Neville Garner ermordet, Forrest Adkin verhaftet
- Drogenattentat auf Lester vereitelt, Maester Lucas als Täter ermittelt
- Der Rabe von Burg Prester / Lord Jonah
- Janos bei Hellcliff
- Birdsong bricht Jonah das Herz und wird verstoßen
- Lester bei Karn
- Birdsong bitten Janos um Asyl
- Familienrat der Presters

Das Turnier - die Zweikämpfe

- Charles Bulket ./. Maddoch Dunbar
- Karn Prester ./. Jonah Prester
- Harold Toyne ./. Lester Redbourne
- Talwar Snow ./. Brion Redbourne
- Walter Birdsong ./. Leland Torn
- Tormond Hellcliff ./. Ryan Crane
- Joanne Redbourne ./. Frank Grimes

Das Turnier - die zweite Rollenspielrunde

- Familienrat der Redbournes
- Janos und Joanne besprechen sich
- Jonah verlangt Chesters Loyalität
- Joanne und Janos bei Jonah
- Chester bei Hellcliff
- Master Lucas und Charles Bulkets Frau
- Ser Charles bekräftigt sein Wort gegenüber Jonah
- Ser Charles bei Maddoch Dunbar

Das Turnier - Endrunde

- Hellcliff flieht, Jonathan verfolgt mit Lanze, Janos, Birdsong und Joanne aus dem Ring
- Charles fordert Chester
- Tyrion fordert Blut
- Schaukampf Jonah gegen Lester

Epilog
« Letzte Änderung: 27.02.2012 | 20:08 von Azzurayelos »