Autor Thema: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....  (Gelesen 2769 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.374
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
....oder wie man Vampirahnen in den Irrsinn treibt.  ;D

Man stelle sich einmal vor: Wir schreiben das Jahr 1998. In den dunklen Gassen der Großstädte liefern sich die Clans der Kainiten die üblichen Gefechte um die Vorherrschaft der Nacht. Werwölfe versuchen, Pentex zu stürzen. Die Magi streben nach Erleuchtung. Kurz - die WoD, wie man sie kennt. Bis die Raumstation Galatea explodiert und das Nova-Zeitalter beginnt. Bald verwandeln sich die ersten Menschen spektakulär in Novas und eine neue, "paranormale" Macht betritt die Bühne.
Wie würden Vampire, Magi, Werwölfe und Konsorten wohl auf die plötzliche Entstehung einer neuen, in aller Offenheit agierenden "Übernatürlichen Fraktion" reagieren?
Generell würde ich erstmal davon ausgehen, dass sowohl die typischen Token-Institutionen der WoD als auch die von Aberrant existieren (bzw. existieren werden). D.H. im Schatten existiert z.b. die Camarilla, während Projekt Utopia offen versucht, die Welt zu verbessern, Pentex versucht Nova-Technologie zu missbrauchen und die Direktive schlägt sich auch mit paranormalen Phänomenen rum.
(Grundsätzlich basiert die Idee darauf, das Blade ja eigentlich auch im selben Universum unterwegs ist wie die X-Men  ;D )

Funktioniert das? Ist das total schwachsinnig? Was passiert, wenn Vampire Nova-Blut trinken? Was tut die Camarilla, wenn sie mit leibhaftigen "Superhelden" konfrontiert wird? Fragen über Fragen.... 8)
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline WeepingElf

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 582
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: WeepingElf
    • Jörg Rhiemeier's Homepage
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #1 am: 8.05.2012 | 21:21 »
Das könnte lustig werden.  Nun kenne ich die Classic WoD nur oberflächlich und Aberrant gar nicht (habe gerade den Artikel in der englischen Wikipedia gelesen), also kann ich nicht viel Nützliches beisteuern, aber warum nicht?  Vom System her sollten die Spiele ja eigentlich einigermaßen kompatibel sein, da muss man sich also wahrscheinlich nicht den Wolf konvertieren.  Aber was passiert, wenn ein Vampir einen Nova anzapft, das ist in der Tat eine interessante Frage.
... brought to you by the Weeping Elf

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.374
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #2 am: 8.05.2012 | 21:42 »
Gute Frage, was dann passiert - generell hängen die Kräfte eines Nova von einer Gehirnmutation ab (Novas verfügen über eine sogenannte "MR-Node" im Hirn die ihnen erlaubt, die vier Grundkräfte der Physik in einem gewissen Rahmen zu kontrollieren) und sind zumindest ingame nicht mystisch. Vielleicht nutzt dem Vampir Novablut also nichts. Allerdings durfte der Versuch, von einem Nova zu trinken ECHT interessant werden. Umgekehrt wäre natürlich auch interessant zu wissen, was passiert wenn ein Nova geguhlt wird oder den Kuss erhält. Verhindert sie MR-Node die Vampirwerdung eines Nova? Oder entsteht ein ECHT kranker Supervampir dabei?
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.622
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #3 am: 8.05.2012 | 21:55 »
Hehe, da dürften sich einige witzige Dinge ergeben. Wobei ich denke, dass zumindest die Vampire sich noch mehr als sonst bemühen werden, im Verborgenen zu bleiben. Ich meine, viele Novas sind ja superheldentypische "Do-Gooder" und denen könnte ja durchaus in den Sinn kommen, diese garstigen blutsaufenden Monster ein bissle in die Schranken zu weisen.
Andererseits könnte irgendein superintelligenter Nova durchaus Vampire nicht nur entdecken sondern im Zuge der humanitären Hilfe gleich einen funktionierenden Blutersatz entwickeln. (Hallo True Blood^^)
Dann könnte es sein, dass Vampire sich registrieren lassen, Klonblut trinken, und vielleicht sogar anfangen für diese Superheldenagentur zu arbeiten.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.459
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #4 am: 5.06.2012 | 12:21 »
Just als Gedankenspiel, in kompletter Unkenntnis von Aberrant.
Der Sabbat koennte es als Anlass nehmen out of the coffin zu steigen beziehungsweise den Jihad weg von der Camarilla hin zu der neuen Bedrohung wenden.
Da hat man sich muehevoll mit der Erschlagung eigener Ahnen beschaeftigt und da tauchen neue Supers auf? Denke das koennte sie ankeksen.

Gerade wenn sich die Supers gegen Vampire wenden, koennte es sein das man seine Kraefte auf die neue Bedrohung richtet.
Hat bei der Inquisitation (mit haesslichen Nebenwirkungen in Formen des Cam vs Sabbat) Kampf ja auch geklappt. Je nachdem wie fett die neuen Supers sind ist verstecken ja auch keine echte Option.

Die Kontroll-Brigade [Beherrschung, Praesenzer] koennten auf die Idee kommen, wenn Guhlen und Siren nicht klappt, die neue Elite zu kontrollieren und aus dem Hintergrund zu lenken. Wohl eher die Camarilla und einige Unabhaengige als der Sabbat.

Je nachdem wie uebel die Lage aussieht koennten Camarilla und Sabbat auf die Idee kommen das Gehenna doch nicht so sch* ist. Wenn das erwachen Ravnos bereits die Technokratie an's Limit der Moeglichkeiten brachte,... wieso dann nicht wenn auf wecken und auf die neuen Supers hetzen? [Friss die bevor uns] Wenn er fertig ist kann man sich immernoch Sorgen wie man das/die Monster die man rief wieder los wird.


Da ich keine wirkliche Ahnung anderer Linie habe.
Findet die Technokratie das eigentlich okay? War sie vielleicht dran beteiligt [Hat einer ein X-Men Heft zu viel gelesen]. Naja und finden sie es dann okay wenn sich die Supers an der Physik vergehen?

Die Werwoelfe duerften von der Technologiesierung gar net angetan sein. Vermute ich.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe the brave women who came forward.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlade

Offline Gorilla

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.918
  • Username: Gorilla
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #5 am: 15.06.2012 | 10:59 »
Was passiert, wenn Aberrants in die oWOD platzen?
Eigentlich ganz einfach:
Die Vampire verschwinden und Werwölfe ziehen sich in die Umbra zurück, Technokratie "gewinnt" gegen die Mages.
Da die Aberrants einfach auf einer ganz anderen Skala funktionieren, hat der Rest des WoD-Krams einfach überhaupt keinen Auftritt.
SUPER-Stärke ist nicht einfach STR 7 oder 8 - das ist ne andere Liga.
Das gleiche gilt auch für INT usw.
Wenn das ganz supernatural Pack den Ball nicht sowas von flach hält, dann gehen sie gegen die neue Menschheit einfach weitgehend unter.

Im Endeffekt läuft es ein wenig auf Watchmen raus: Was hilft es dir, wenn du echt richtig was auf dem Kasten (Night Owl, Comedian, Silk Spectre als Äquivalent für WoD, da Menschen überlegen) hast, wenn dir "die Anderen" (Ozymandias, Dr. Manhattan) einfach immer 1. einen Schritt voraus sind und 2. über deine Powers nur müde lächeln.

Natürlich können sich mit "den Alten" bei allen WoD-Fraktionen ganz nette Story-Hooks ergeben, aber zwei neu erschaffene SC gegenüber gestellt, führen zu einem sehr eindeutigen Ergebnis.
Und wenn dann auf epischen Leveln gespielt werden soll, dann kann man WoD gleich lassen und einfach nur Abberrant spielen - macht mehr Sinn.

Das erste Jahr (z.B.) zu spielen, wie die WoD auf das Auftauchen der SUPERs reagiert, das kann natürlich ein spannendes Setting sein, wenn plötzlich die "einfachen Menschen"  zur beherrschenden Fraktion werden und dabei unaufhaltsam scheinen/sind.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.374
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #6 am: 15.06.2012 | 11:31 »
Zitat
Das erste Jahr (z.B.) zu spielen, wie die WoD auf das Auftauchen der SUPERs reagiert, das kann natürlich ein spannendes Setting sein, wenn plötzlich die "einfachen Menschen"  zur beherrschenden Fraktion werden und dabei unaufhaltsam scheinen/sind.
Ziemlich genau darum ging es mir auch! Der plötzlich durcheinandergewirbelte Status Quo der Übernatürlichen, der vollkommen entgleist, weil eine "Neue Fraktion" aufploppt, die nicht in irgendwelche jahrtausende alten Bündniss- und Feindschaftsstrukturen passt.

Zitat
Wenn das ganz supernatural Pack den Ball nicht sowas von flach hält, dann gehen sie gegen die neue Menschheit einfach weitgehend unter.
Richtig, wobei man da differieren müsste. Sicherlich dürften insbesondere für die Vampire echt saure Zeiten anbrechen. In einer direkten, physischen Konfrontation zwischen Novas und Vampiren/Werwölfen/sonstiges Zeuch werden die Novas ihre Gegner ziemlich sicher durchs nächste Küchensieb streichen. Allerdings müssen Konfrontationen nicht ausschließlich physischer Natur sein. Die Seilschaften der Camarilla z.b. werden nicht einfach verschwinden. Der 500 Jahre alte Vampirboss mag in einer direkten Schlägerei mit einem Nova nicht mal die erste Runde überstehen und mag im Direktvergleich auch weniger Grips haben, aber er hat Connections und eine jahrhunderte lange Erfahrung darin, Dinge "hinten rum" zu erledigen. Das mag einem jungen Nova Kopfschmerzen bereiten.
Bei Werwölfen und Magi könnte die Sache etwas anders aussehen - bei denen könnte ich mir unter Umständen durchaus "Nova-Sympathisanten" vorstellen. Unter anderem, da die neuartige Nova-Technologie (die allerdings erst aufkommen wird) weitgehend umweltfreundlich oder sogar regenerierend ist (Glasswalker werden jubeln) oder weil die Novas der Welt ein Zeitalter der Wunder zurückbringen (auch wenn´s nicht magisch ist). Je nachdem, wie man es dreht, könnte die Technokratie sogar ziemlich über die Novas fluchen, da sie ohne ihre Kontrolle entstanden sind und ähnlich wie andere "Realitätsabweichler" potentiell eine Menge Chaos stiften können.

Zitat
Findet die Technokratie das eigentlich okay? War sie vielleicht dran beteiligt [Hat einer ein X-Men Heft zu viel gelesen]. Naja und finden sie es dann okay wenn sich die Supers an der Physik vergehen?
Das wär der Witz an den Novas: Die Jungs sind (spielwelt-intern) völlig unmagisch und funktionieren rein mit der Kraft der mundanen Naturgesetze, da ihnen ein spezieller Nervenknoten im Hirn erlaubt, irgendwelche Quantenkräfte zu manipulieren. Streng genommen wären sie also keine "Realitätsabweicher". Aber sie verhalten sich so...
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.936
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #7 am: 15.06.2012 | 13:11 »
Die Traditionen werden sich kringeln vor lachen. Wenn die Novas sich durchsetzen, kriegen die auf einmal so einiges koinzident durch. Gezielte Unterwanderungsversuche sind auch möglich.

Andere Magier oder auch Technokraten könnten versuchen, diese Gehirnverknotung nachzubauen.

schwarzkaeppchen

  • Gast
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #8 am: 15.06.2012 | 13:24 »
Mmh und Vampire können nach wie vor Ghule schaffen, Novas zeugen, dominieren...
Die changing breeds und Mages haben immer noch Zugriff auf einen Ort an den die Novas nicht können - die Umbra.

Offline Kardinal

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm: Weltenspinner
  • Beiträge: 1.775
  • Username: Kardinal
    • Rollenspiel im Bergischen...
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #9 am: 15.06.2012 | 13:37 »
Wichtige Frage: Was ist Taint? Vielleicht führt zuviel Taint einfach in Richtung "übernatürliches Monster" (Fomor, Wyrm-taint, etc.)...
The Future: Transhumanism is what all the rich people are doing - and Cyberpunk is what they are doing to the rest of society.

Democracy is a device that ensures we shall be governed no better than we deserve. - G. B. Shaw

“That's what I do — I drink and I know things.” - Tyrion Lannister

Offline aingeasil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: aingeasil
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #10 am: 15.06.2012 | 13:41 »
Hier mal ein anderer Ansatz:

Also, in den zwanziger Jahren gab es auch mal so nen Mini-Menschenaufstand. Zumindest hatte sich gezeigt, dass auch normale Menschen etwas besonderes haben konnten (Nachtrag: Siehe das Adventure!-RPG). Und genau in der Zeit hat sich ein Gentlemen's Club gegründet. Die Aeon-Society. Und... tadaaa... wer bietet sich an, den Weltverbesserer mit den Novas zusammen zu machen? Die Aeon-Society. Und zwar ziemlich früh schon - 5 Wochen nach dem Aufkommen der Novas setzt sich die Society schon für deren Rechte ein und ein halbes Jahr später gibt es Project Utopia.
Vielleicht hat ein junger, damals verlachter Vampir jetzt das große Lachen - zumindest anfangs - weil er seine Finger gerade auch da drin hat.

Aber vom Powerniveau stimmt es wohl, dass die Übernatürlichen wenig Chance gegen die Novas haben. Wobei sich schlaue Werwölfe durchaus in die Reihen der Novas einreihen könnten - grade von Antaeus dürften die meisten Werwölfe riesen Fans sein. Und für Changelings könnte eine ähnliche Glamour-Welle einherrollen (vielleicht net so groß, aber sehr spürbar) wie nach der Mondlandung.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.374
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #11 am: 15.06.2012 | 14:47 »
Klar, die Aeon-Society müsste es natürlich auch gegeben haben - stellt sich die Frage, wie sehr sie in den paranormalen Kreisen beachtet und als das verstanden wurde, was sie ist. Die Inspired sind den späteren Novas  zwar verwandt, aber nicht annähernd so deftig. Das könnte man noch prima mit großer Begabung, purem Glück u. Ähnlichem "wegerklären". Selbst so brachiale Adventure-Charaktere wie Dr. von Zorbo oder die Machinatrix könnte man für mundan halten. Und ob die "paranormale Öffentlichkeit" vom einzigen echten Nova der Adventure!-Epoche, nämlich Dr. Primoris (dem späteren Divis Mal) was weiß und begreift, ist auch fraglich. Aber die Idee mit dem Vampir, der sich frühzeitig in die Aeon-Society "eingekauft" hat, hat was. Vielleicht war es ein eher wissenschaftlich orientierter Ancillae, der sich von AEON erhoffte, das wissenschaftliche Know-How der Gesellschaft könne ihm beim Verständnis seines Zustandes helfen (immerhin hat Aeon seinerzeit noch ganz andere "paranormale" Mysterien geknackt).
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Gorilla

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.918
  • Username: Gorilla
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #12 am: 17.06.2012 | 14:21 »
Bündnisse zwischen Novas und anderen Fraktionen sind natürlich durchaus möglich.
Allerdings läuft die Zeit nicht für die Übernatürlichen sondern für die Novas. Diese entwickeln sich mit atemberaubender Geschwindigkeit und ihre Kräfte bewegen sich auf einer ganz anderen Skala, alte Seilschaften hin oder her. Vor allem in Bezug auf die sozialen Fähigekeiten, haben auch ältere Vampire und hochrangige Magi keinen Auftritt gegen einen Super-Charismaten, Super-Intelligenzen,-...
Das ist sehr gut Kreisliga gegen Bundesliga (oder so).
Imo wäre die letztendliche Konsequenz einer Novaisierung der oWoD die Verdrängung der Supernaturals (Magi & Werwölfe verkrümmeln sich in die Umbra, Vampire (zumindest die, die noch übrig sind) suchen sich ein ganz verlorenes Nest, in dem sie sich hübsch verstecken können und hoffen).

Der Weg dahin kann allerdings durchaus spannende sein. Mögliche Storyhooks könnten besipielsweise sein:

Vampire: Eine Gruppe junger Vampire erkennt die Gefahr frühzeitig, die von den Älteren in ihrer Arroganz ignoriert oder nicht ernst genommen wird. Gelingt es den Jungen, ihre Anführer doch noch zu überzeugen? Und falls nicht, schaffen sie es zumindest für sich einen sicheren Zufluchtsort zu finden?

Werwölfe: Das Volk der Werwöfe muss eine neue Heimat in der Umbra finden. Aber wo genau. Und was passiert mit den menschlichen Familien? Verschiedene Packs werden ausgesandt, um eine geeignete Lösung zu finden. Bis diese neue Heimat gefunden ist, was tut die Werwolfgemeinschaft auf der Erde, wo einzelne Menschen nicht nur völlig unbeeindruckt von einem Crinos sind, sondern diesen u.U. auch einfach mit bloßen Händen verprügeln?

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.459
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #13 am: 17.06.2012 | 18:28 »
Da die Novas scheinbar mehr oder weniger Menschen sind.
Wieso sollten die Vampir keinen von denen zum Vampir machen? Hätte der dann nicht beides?
Just so als Gedanke. Gerade nun Clans wie die Giovanni die ihre eigenen menschliche "Breedingstocks" halten.
Wieso sollte ein Nova da nicht auch mit Magie erwachen?

Wobei ich mir ganz allgemein schwer ein Powerniveau über nun so Methusalems bei Vampire vorstellen kann. oO
Das heißt der Skalen Vergleich ist für mich noch nicht nachvollziehbar. (Was daran liegt das ich das System nicht kenne)
Könnte es jenachdem nicht Sinn machen die WoD auf Aberrant Niveau anzupassen oder umgekehrt?
Nur weil es in der WoD keine Epic Sachen gibt [wie bei Scion] heißt das ja nicht das die Intelligenz normaler alter Vampire auf menschliches Niveau begrenzt wäre.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe the brave women who came forward.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlade

Offline aingeasil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: aingeasil
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #14 am: 17.06.2012 | 19:11 »
Naja, Versuch mal bei nem Nova durch die Armor zu kommen, wenn er die Kraft hat - da is nix mit Aussaugen, die Beißerchen bleiben einfach in einer undurchdringlichen Wand stecken, solange kein Potence genutzt wird (und selbst dann ist es fraglich). Und was machst du mit Novas, die mit Feuerbällen um sich werfen, sich in Luft oder Wasser oder Stein verwandeln, die einfach mal Tageslicht machen (Strobe), etc... ? Von den psychischen Kräften will ich gar net anfangen.
Vielleicht schaffen sie es tatsächlich, ne handvollzu Diablerieren - nur entwickelt sich dann auch deren Power weiter oder bleibt es weiterhin bei den Low-Level-Kräften, die durch Vampirische Kräfte ergänzt werden? Der MR-Node wächst ja nimmer nach der Diablerie. Sprich sie bleiben als Novas stehen und können entsprechend auch von stärkeren Novas außer gefecht gesetzt werden über kurz oder lang.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.459
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #15 am: 17.06.2012 | 19:34 »
Wie gesagt habe ich Aberrant nicht und daher nur eine rudimentäre Vorstellung von den Novas.
Die Frage wäre ob man den Nova beißt bevor er eine "Amor" hat oder danach, sowie ob die Armor die ganze Zeit aktiv ist. Nimmt man die Clans mit Familien-Anbindung, das heißt die Giovanni, sollte denen doch auffallen wenn dort jemand aus der Familie oder dem erweiterten Zuchtprogramm plötzlich faszinierende Fähigkeiten entwickelt.

Was unter Umständen ja unangenehm sein kann. [Es gab da einen Superhelden Comic bei dem ein Held an inneren Blutungen starb nachdem die Ärzte nicht durch die Haut kamen]

Naja und ich meinte eigentlich nicht diablerieren, sondern Guhlen - dann wächst alles so wie es gehört plus derjenige ist eigentlich entsprechend loyal - sowie Siren - ob die MRNode dann stirbt, einfriert oder normal weiter mutiert könnte man sich überlegen.
Wegen Strobes, ist das explizit Sonnenlicht oder nur normales Licht? Weil normales, UV-Licht, ist den WoD Vampiren ja relativ egal.

Ansonsten könnten ggf. auch Werwölfe und Mages novarisiert werden?
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe the brave women who came forward.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlade

Offline aingeasil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: aingeasil
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #16 am: 17.06.2012 | 20:27 »
Das Problem ist, dass es bei Aberrant stark am Spielleiter liegt. Bei fast jeder Power gibt es zwar angaben zum Effekt - z.B. der Schadenscode - aber wie im Fluff die Auswirkungen sind, das definiert jeder Charakter für sich. Wnen jetzt beispielsweise 4 Spieler Quantum Bolt als Kraft haben, dann ist das beim ersten ein Feuerball, der zweite macht Blitze, der dritte einen Laser, der vierte einen Windstoß. Ob jetzt jemand mit Strobe - die Fähigkeit, kurzzeitig einen Sinn eines Gegners auszuschalten - Tageslicht (Das Licht bzw. die Helligkeit der Sonne) erzeugt, wenn er als Thema "ich blende mit Licht" hat, liegt dann wohl im Ermessen des Spielleiters.

Ebenso Armor. Die Armor ist permanent an. Regeltechnisch gibt sie mehr Soak. Aussehenstechnisch kann das von einer permanenten Eisrüstung über Knochenplatten bis hin zu einer unsichtbaren, härteren Haut reichen. Kommen da die Vampirzähne durch? Kommt es auf den Flufftext an? Warum sollten sie durch die härtere haut kommen, aber durch die Knochenplatten nicht?

Ich denke auch, dass dies eines der größten Probleme im Crossover darstellt: Logik versus "Fuff". Denn Aberrant setzt verstärkt auf letzteres. Ich kann dir zwei Charaktere mit komplett identischem Charakterbogen bauen, und sie werden sich vollkommen anders spielen in den Auswirkungen ihrer Kräfte, weil ihre Themen sich komplett unterscheiden.

Ich glaube auch nicht, dass Vampire zu Novas werden können. Das würde der Theorie der unveränderlichen Körper widersprechen. Aber ich glaube, dass Novas geguhlt werden können und dass sie sogar zu Vampiren werden können. Gerade am Anfang, wenn man einen schwächeren, unvorbereiteten Nova trifft, der nix von Vampiren weiß. Aber ich würde die Medieneuphorie in Bezug auf die Novas nicht unterschätzen - da könnte der geguhlte Nova schnell unangenehm werden. Und sollte der Guhl dafür verwendet werden, Novaorganisationen zu infiltrieren ... naja, ich glaube kaum, dass er in der Verkleidung lange gegen so jemanden wie Psych und Konsorten bestehen würde.
Andererseits hätte der vampirisierte Nova keine Chance mehr, seine Novakräfte weiterzuentwickeln. Natürlich kann er Vampirfähigkeiten erlernen, und gerade Tremere könnten es interessant finden, wie stark so ein Vampir tatsächlich würde. Aber letztendlich würde er gegen einen weiterentwickelten Nova nur geringfügig mehr Chancen haben als der Vampir.

Die Methusalems könnten Novas durchaus gewachsen sein. Allerdings würden sie sich etwas Großartigem gegenüber sehen: Novas, die zusammenarbeiten und zwar ohne Gefallen/Macht-Gedanken im Hinterkopf. Auf der einen Seite hätten sie es wohl mit Project Utopia zu tun, die Weltverbesserer, und deren ... äh... Unterabteilungen. Aber auch die Terragen wären wohl nicht gerade glücklich über mächtige Gegner, die sich als Weiterentwicklung der Menschheit sehen - schließlich beanspruchen sie das schon für sich mit dem Null Manifesto. Weder Divis Mal (Terragen) noch Caestus Pax (PU) sind als Einzelgegner erstrebenswerte; letzterer ist noch dazu recht humorfrei. Und wenn man dann noch die Elites - anheuerbare Novas, meist unter einer Firma wie DeVries organisiert - mitreinrechnet... Tötentanz vs. Assamites wäre echt mal ne Nummer. *murmelt* Ich bin der Hammer, der Dolch, die Sichel, die alles niedermäht.
« Letzte Änderung: 17.06.2012 | 20:34 von aingeasil »

Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.936
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #17 am: 18.06.2012 | 14:38 »
Wenn du auch die WoD-Zeitlinie weiterverfolgen willst, wäre interessant, wie Novas die Woche der Alpträume '99 beeinflussen. Standardablauf:

- Papa Ravnos prügelt sich mit 3 Bodhisattvas in Indien
- Die Technokratie find das nich gut, schmeißt den vieren eine Atombombe auf den Kopf und grillt Papa mit orbitalen Solarspiegeln
- Als Nebenwirkung geht in den Schattenbomben eine Relikt-Atombombe hoch und löst einen Mahlstrom aus, der Stygia in herbe Bedrängnis bringt.
- Durch den Mahlstrom werden viele tote Seelen als Zombies wieder in die sterbliche Welt gespült. Mystische Wesen fangen daraufhin an, einzelnen Menschen besondere Kräfte zu verleihen, um gegen die verschiedenen Monster anzutreten. (Jäger: die Vergeltung)
- Der Tod von Ravnos löst den Avatarsturm aus, der die meisten Horizontreiche der Traditionen und TU zerstört. Der Erleuchtungskrieg kommt zum Erliegen.

Offline Gorilla

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.918
  • Username: Gorilla
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #18 am: 19.06.2012 | 00:49 »
Wenn's ein AB+WoD-Crossover wird, dann muss imo eigentlich zwingend die Nova-Timeline dominieren. Die betreiben Terraforming, Kriege (große) und schreiben die Geschichte der Menschheit einfach komplett um. Und zwar von jetzt auf gleich.
Hinter all dem müssen die Konflikte der WoD-Kreaturen sicher erstmal zurückstehen.

Bzgl. Vampire gegen Novas, da muss man dann echt tief ins Eingemachte gehen.
Ist Vampirismus ein Virus irgendeiner Art? Falls ja: die Nova finden ein Gegenmittel. Ist es völlig unwissenschaftliche Mysitk?  Kann es einen Nova überhaupt betreffen? Kann er sich aufgrund seiner "völligen" Kontrolle der Naturgesetze einfach darüber hinwegsetzen?
Usw. usw.
Das sind sicher alles Entscheidungen, die der SL vorher einfach mal treffen müsste und sein Setting dann entsprechend gestalten.

Falls ich so ein Szenario jemals leiten sollte, wird's da einfach ein völlige Unkompatibilität geben. Nova oder Supernatural - beides geht nicht zusammen.

Lustig kann's dann wieder besonders werden, wenn die Novas durch Taint Quasi-Vampire oder Quasi-Werwölfe werden... Hat irgendwie was.

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.416
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #19 am: 19.06.2012 | 13:52 »
Mal ne blöde Frage aber was ist Aberrant (Google hilft mir irgendwie nicht)  :-[

Ansonsten wäre halt die Frage ob ein Nova (was auch immer das ist) seine Kräfte überhaupt behalten kann wenn er zum Vampir wird, bei Magiern klappt das ja auch nicht (wie man an den Tremere sieht).
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.374
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #20 am: 19.06.2012 | 14:02 »
Abberant ist ein Rollenspiel aus White-Wolfs Aeonverse-Reihe.

Zitat
Ansonsten wäre halt die Frage ob ein Nova (was auch immer das ist) seine Kräfte überhaupt behalten kann wenn er zum Vampir wird, bei Magiern klappt das ja auch nicht (wie man an den Tremere sieht).
Theoretisch möglicherweise, da sein Gehirn auch im untoten Zustand noch funktioniert (Novas haben keine mystischen Kräfte, sondern können dank einer Gehirnmutation auf "quantenphysikalischem Wege" Energien manipulieren.)
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Gorilla

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.918
  • Username: Gorilla
Re: [Waldviechs Crossoverwahnsinn] oWoD + Aberrant....
« Antwort #21 am: 20.06.2012 | 01:03 »
Ja, und genau die Frage, ob das theoretisch ist oder auch tatsächlich funktioniert, muss der SL (also Waldviech) beantworten.
Schließlich könnte es in Verbindung mit dem mystischen Tralala und dem Node eines Nova zu einer Raum-Zeit-Possiblitäts-Whatever-Verzerrung kommen und der Typ mit großem Knall mitsamt dem verursachenden Vampir in verschiedensten Sphären und Dimensionen verdampfen ;)