Autor Thema: [Designtagebuch]N.N.  (Gelesen 1247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.173
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
[Designtagebuch]N.N.
« am: 7.04.2012 | 18:08 »
Mir ist noch eine Idee für ein zweites Setting eingefallen. Es handelt sich dabei um ein eher klassisches Fantasy-Setting. Folgende Songs finden darin Verwendung:

Die Flut

Du bist wie ein Feuer im Vulkan

Scheinwelt

Kurz zum Hintergrund, da nicht viel Zeit: Das Ganze spielt auf einer Fantasy-Welt, die ehemals ein grosses, zusammenhängendes Land war. Doch dann kam die Flut. Heute. Irgendwann später. Die Überlebenden von einst finden sich auf diversen Inseln wieder, die die Flut übrig gelassen hat. Auf der Insel, auf der das Ganze hauptsächlich spielen soll, haben sich die Menschen mittlerweile mit ihrem Schicksal abgefunden. Sie haben gelernt, sich mit den rauhen Bedingungen des Lebens zurecht zu finden. Vor allen Dinge mit der Vegetation: Sie sind auf einer Insel gelandet, die grösstenteils nur verbrannte Erde bietet. In der Mitte ein Vulkan. Seit Jahren erloschen. Die meisten Bewohner wissen nichts von der drohenden Flut des Ascheregens, sollte der Vulkan wieder aktiv werden...
Das wissen nur die Ältesten.

Ich weiss nicht, ob ich das hier auch noch fertig kriege, zumal mein Hauptaugenmerk auf The Grey Beyond liegt. Aber ich will es dennoch versuchen...und einen Namen brauche ich auch noch...
« Letzte Änderung: 10.04.2012 | 16:33 von Blizzard »
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.173
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Designtagebuch]N.N.
« Antwort #1 am: 10.04.2012 | 16:37 »
Ich habe mich dafür entschieden, aus der Kategorie Gothich/Mittellalter das Knochenschiff zu streichen, und die Flut zu nehmen. Die Flut spielt in diesem Setting einfach eine wichtigere Rolle als das Knochenschiff. Das Knochenschiff war letzten Endes nur eine Dreingabe, die man imho aber auch getrost weglassen kann. Ich habe das Startposting entsprechend aktualisiert.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."