Autor Thema: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!  (Gelesen 9106 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Wie ich in meinem Blog von gestern geschrieben habe will ich mit meiner Gruppe eine Reign Kampagne spielen die nach einem Krieg spielt der die Welt verändert hat und Aventurien nun ohne Götter darstehen lässt.

Das wird natürlich jedem Hardcore Fan des Settings die Tränen in die Augen treiben aber was soll, ihr müsst das ja nicht spielen. Zur Zeit warte ich noch auf die Genehmigung  der Erstellers einer alternativen Karte, diese auch zu benutzen, aber keiner der 3 Herren die ich angesprochen habe hat sich bisher geäußert.

Naja, sonst muss ich einfach mal ein bisschen spielen und die Karte selber entwerfen. (Gute Maptools soll es ja geben)

Aber kommen wir zum Kernthema der Kampagne, der Demokratie. Ich habe mir überlegt das das Fehlen der Götter eine Art Machtvakuum hinterlassen würde das von Magiern und Scharlatanen dazu genutzt wird sich eine Machtbasis aufzubauen. Viel der noch funktionierenden Ableger von Kirchen werden von Magiern betrieben die in der Religion ein Mittel sehen mehr weltliche Macht zu projizieren.  (Diese Idee stammt vom Orko)
Aber auch so komische Sachen wie die Demokratie könnten in der Zeit ohne Götter Einzug gehalten haben, da der Klerus als klassische Stütze der Macht wegfällt und das Verhalten der Gläubigen nicht mehr durch die Kirche gelenkt werden kann.

Eine meiner größten Sorgen ist es, eine Art Demokratie zu finden, die ich mit den Überbleibseln der Kultur der Maraskaner verweben kann.

Warum Marsakan?

Weil die Insel oder ehemalige Insel mit einer Bergkette versehen ist und damit ein passendes Closed Room Szenario für den Anfang der Kampagne darstellt. Es gibt eine Menge Städte die vom Meer in die Berge geflohen sein könnten und das Meer (wenn es denn so bleibt wie es ist) trennt diese Domäne vom Rest, so dass die Gruppe erst einmal sicher ist oder nicht zu sehr aus dem Ruder laufen kann.
Merke SL Willkür! Die Meere sind noch zu gefährlich zum Reisen und ich muss nur einen Ausschnitt der Welt vorbereiten, während die Spieler ihre Insel unter Kontrolle bringen. Ich suche derweil erst einmal nach einer Box mit Infos zu Marsakan und durchforste das Wiki Aventuria zu passenden Namen und politischen Verhältnissen.
Den Rest überlasse ich meinen Spielern, denn jeder von ihnen muss mindestens eine Stadt auf der Insel grob ausarbeiten, wobei er sich auf die Pläne und Unterlagen des Originales beziehen soll.
Auf diese Art hoffe ich die Spieler ins Boot zu holen und mit ihnen eine Welt zu bauen, die 100% nach ihrem Geschmäckle ist.

Neben diesen begrenzten Szenario liegt mein Hauptaugenmerk darauf eine Art Demokratie zu finden, die man als „aventurisch“ verkaufen könnte. Hier gilt es jetzt die kulturellen Eigenschaften der jeweiligen Nationen zu bedenken und daraus etwas zu bauen, dass in Etwa dem entspricht was man dort erwarten würde.

Amerika und Deutschland sind auch beides Demokratien und dennoch haben diese Länder recht eigene Auffassungen davon was nun die bessere Demokratie ist.

Was haltet ihr von diesen Ansätzen?
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline pharyon

  • Bleistift der Herzen
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir kümmern uns darum.
  • Beiträge: 2.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pharyon
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #1 am: 1.06.2012 | 10:08 »
Die Ideen klingen soweit gut, gerade Maraskan als abgeschottetes und 'besonderes' Eiland gibt dafür was her.

2 Anmerkungen:
- Auf Maraksan hat der üblicher 12-Götter- oder Rastullah-Glauben wenig Fuß gefasst, die 2 Götter Rur und Gror sind ja hier sinnstiftend. Wurden die im Vorfeld auch offenkundig 'entfernt'? Ansonsten bekämen die Maraskaner nur von ein paar durchgeknallten Geweihten mit, die plötzlich keinen Kontakt mehr zu ihrer Gottheit spüren würden. Und in den Augen der Maraskaner sind irgendwie alle Andersgläubigen "durchgeknallt".
- eine "maraskanische Demokratie" sollte auf jeden Fall gradzahlig sein: Etwa je 2 Abgeordnete jedes Dorfes oder Viertels wählen 2 Abgeordnete einer Region - und auf jeden Fall müsste es 2 Präsidenten/Kanzler geben.

Grüße, p^^
"Natürlich werden sie ihn foltern - es sind PRAIOS-Geweihte!" (vielen Dank, Kristin ^^)

"Lassen Sie uns die leichten Raumanzüge anziehen - schließlich wollen wir ja nicht ins All." (Danke, Bob Miller und Koloth, Sohn des Rodoth)

evil bibu

  • Gast
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #2 am: 1.06.2012 | 10:17 »
hast du eine vorstellung wann sich ungefähr diese zeitlinie abspalten soll? vor borbarads rückkehr? oder x-hundert jahre danach?

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #3 am: 1.06.2012 | 10:24 »
Der in Maraskan tief verwurzelte Rur-Gror-Glaube ist mehr eine Philosophie denn eine "echte" Religion. Es gibt (in Deinem Falle: gab) keinen "echten" Gott, keine mächtige Entität an der Spitze einer Glaubenspyramide. Vielmehr handelt es sich hier um ein dualistisches, ausgleichendes Konzept, ein philosophisches Konstrukt - welches mMn für aventurische Verhältnisse schon ziemlich nahe an einer Demokratie ist. Zumindest ist das ein hervorragender Nährboden! Sekten gab es auch vor der "Götterdämmerung" schon zu Hauf - da dürften / könnten durchaus einige dabei sein, die sich demokratischem Gedankengut hingeben oder es gar als Gesellschaftsform "ausprobieren". Das läßt sich sicher problemlos in Deinem Sinne hinbiegen!
Wobei sich auf Maraskan strukturell gar nicht viel verändert haben sollte! Dem philosophischen Rur-Gror-Konzept fehlt nach dem Sturz der Götter nichts, was es vorher gehabt hätte. Vielmehr fehlt es dem Rest Aventuriens an den großen, religiösen Obermotzen!
Meine 2ct: Maraskan dürfte ein recht fruchtbarer Boden für eine demokratische Gesellschaft sein - zumindest im Verhältnis zum Rest Aventuriens. Die Menschen sind spirituell nicht schlechter dran als vor dem Sturz der Götter. Da ist mMn gar nicht viel "Feuer und Schwert" nötig, sondern vielmehr politisches Geschick. Demokratische Ideen müssen verbreitet und entsprechedne Strukturen eingerichtet und gefestigt werden. Die Devise für die Spielgruppe könnte "Go for President" sein  ;) . Danach kann dann der Rest Aventuriens "demokratisiert" werden - gerne auch mit Feuer und Schwert  ;D . Das hat Potenzial ohne Ende. Aktuelle Beispiel für das Aufeinandertreffen von Demokratie, Diktatur, wirtschaftlichen Interessen, Religion, Ideologien und Idioten gibt es täglich mehrmals und kostenlos in den RL-Nachrichten  :gasmaskerly:
« Letzte Änderung: 1.06.2012 | 10:26 von Praesi »
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #4 am: 1.06.2012 | 10:29 »
Die Grundidee ist, dass alle Götter im Krieg zerrissen worden, weil die Menschen es geschafft haben ihre Magie anzuzapfen.

Ich spiele noch mit dem Gedanken den Namenlosen überleben zu lassen und die Charaktere eine Monotheistische Religion um ihn herum bauen zu lassen. Eine andere Idee ist es, das die Spieler merken dass eine Welt mit Magie und ohne Götter nicht funktioniert und deshalb die Positionen der Götter anstreben müssen um der Welt wieder Struktur zu geben.

Das möchte ich aber gerne offen lasen um den Spielern eine lange Leine zu lassen.

Die Sache mit den 2 Abgeordneten ist cool. Ich werde es erst einmal wie mit den Gilden halten und jede Gilde jeweils 2 Abgeordnete stellen lassen.
Vielen Dank für die Anregung.

@ Evil Bibu

Entsprechend  der 4.1 Zeitlinie, aber es ist total egal, denn nach dem Krieg und der Isolation durch den verändernden Nebel sind die Zeitlinien relativ egal. Geschichte ist das, was mündlich überliefert wurde oder in den Ausschnitten der Bibliothek vorhanden ist, die gerettet wurde. Dabei kann man sich sicher sein, der der jeweilige Herrscher die Geschichte Notfall hat umschreiben lassen um seine Herrschaft zu legetimieren.

Blogeintrag

@ Präsi:
Das mit dem Rur-Gror-Glauben ist eine Sache die einer meiner Spieler auch schon angemerkt hatte, als wir uns auf Maraskan einigten. Ich bezweifle aber dass meine Spieler viel Spaß am politischen Ränkespiel haben,  muss dieses Stilmittel also eher vorsichtig einsetzen.

Die wollen Köpfe einschlagen.

Edit:

Ich habe deine Anmerkungen mal in meinen Blog verlinkt, Paesi.
« Letzte Änderung: 1.06.2012 | 10:35 von Joerg.D »
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #5 am: 1.06.2012 | 10:46 »
...
Die wollen Köpfe einschlagen.
...
Hach, diese Demokraten! Immer nur Köpfe einschlagen... .  8)

Mmh, dann lass halt jemand anders Boss auf der Insel werden, und die Charaktere sind sowas wie die berühmt-berüchtigte "Revolutionär-Demokratische Kommando-Zelle"  ;D
Die Amerikaner z.B. lassen Peace & Freedom auch von Blackwater ausliefern... .  :gasmaskerly:
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #6 am: 1.06.2012 | 10:59 »
Naja, eine Demokratie ist halt ein Grund um zu kämpfen, genau wie ein Gott oder eine andere Sache.

Die Insel ist halt in superviele Einzelreiche zersplittert, weil der mutierende Nebel reisen unmöglich gemacht hat (nur mit den fliegenden Schiffen) halbwegs sicher.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Graf Hardimund

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 241
  • Username: Graf Hardimund
    • Schwerter und Schranzen
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #7 am: 1.06.2012 | 11:11 »
Coole Idee, Maraskan eignet sich meiner Meinung nach tatsächlich sehr gut für demokratische Experimente.

Eine Maraskan-Beschreibung (Stand kurz nach Borbi) gibt's allhier ganz offiziell für umme: http://www.dasschwarzeauge.de/index.php?id=412

Maraskaner werden als gleichermaßen harmonie- wie streitsüchtig beschrieben. Weitere Besondeheiten wurden ja schon genannt. (Bedeutung der 2, vergleichsweise geringe Erschütterung des Weltbildes durch die Umwälzung - in der Box wird gut beschrieben, wie sie mit dem Borbi-Schock umgehen).

Ausschaltung der Götter/ Freisetzung von deren "Magie" kann man prima am Mada-Mythos aufhängen. Der Namenlose hat bestimmt auch seine Finger im Spiel.


Gruß
Graf Hardimund


PS: :,,(
Graf Hardimund spielt Rabenblut - Graf Hardimund leitet (Wilde) Dunkle Zeiten

evil bibu

  • Gast
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #8 am: 1.06.2012 | 11:13 »
ok, ich kapiere es nicht. was ist da noch aventurien? beim überfliegen des blogs  (komplett lesen werde ich es dann heute abend) hätte ich eher an sundered skies oder so gedacht.

(nicht falsch verstehen: die idee des settings finde ich gut bis sehr gut)

(ps: eigentlich ist meine frage ja wurscht. ich stehe halt gerade auf dem schlauch)
« Letzte Änderung: 1.06.2012 | 11:17 von evil bibu »

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #9 am: 1.06.2012 | 11:50 »
@
Evil Bibu die Namen, die Grundzüge der Kultur, die Ruinen der Götter, die Geschichte die es zu entdecken gilt.
Man kann Straßenkarten benutzen, NSCs übernehmen, Pläne von Tavernen oder ähnlichem verwerten.Das Original kann man als riesigen Steinbruch benutzen, aus dem man sich nimmt was man haben möchte. Oder kennst Du eine Welt mit mehr Hintergrund Infos?

Es geht darum,. das meine Spieler und ich auf den sehr reichhaltigen Quellenmaterial aufbauen können, wenn es gilt etwas neues zu entdecken.

Stell dir die Ruinen von Al Anfa vor, mit dem Stadion, dem Silberberg und einem Hafen in dem die zu Krabbenmenschen veränderten Al Anfaner Gladiatorenkämpfe mit Löwenmenschen abhalten.

Und selbst wenn du es nicht magst, da kann ich durchaus mit leben, wenn jemand einen anderen Geschmack hat. Ich muss niemanden missionieren.

Graf Hardimund, die Box ist bereits bestellt und vielen Dank für den Link.
« Letzte Änderung: 1.06.2012 | 12:03 von Joerg.D »
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

evil bibu

  • Gast
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #10 am: 1.06.2012 | 11:56 »
@
Evil Bibu die Namen, die Grundzüge der Kultur, die Ruinen der Götter, die Geschichte die es zu entdecken gilt.
Man kann Straßenkarten benutzen, NSCs übernehmen, Pläne von Tavernen oder ähnlichem verwerten.Das Original kann man als riesigen Steinbruch benutzen, aus dem man sich nimmt was man haben möchte. Oder kennst Du eine Welt mit mehr Hintergrund Infos?

Es geht darum,. das meine Spieler und ich auf den sehr reichhaltigen Quellenmaterial aufbauen können, wenn es gilt etwas neues zu entdecken.

Stell dir die Ruinen von Al Anfa vor, mit dem Stadion, dem Silberberg und einem Hafen in dem die zu Krabbenmenschen veränderten Al Anfaner Gladiatorenkämpfe mit Löwenmenschen abhalten.
[...]
* evil bibu geht dann mal von seinem schlauch runter.

Offline Mr. Qual

  • Experienced
  • ***
  • Troll... Hier!
  • Beiträge: 375
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mr. Qual
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #11 am: 1.06.2012 | 11:56 »
Stell dir die Ruinen von Al Anfa vor, mit dem Stadion, dem Silberberg und einem Hafen in dem die zu Krabbenmenschen veränderten Al Anfaner Gladiatorenkämpfe mit Löwenmenschen abhalten.

Myranor? Tiermenschen, Unterwassermenschen, Chimärenmenschen, was weiß ich für Menschen... In den dortigen Regelwerken kann man sich für sowas super Anregungen holen, weil sie dort bereits existieren, anders als in Aventurien, kann aber jeder in Myranor so gläubig sein wie er will, ohne gleich auf der "Du-bist-Böse" Stufe zu stehen.
Ich bin kein zynischer Mensch, aber irgendwie auch kaum etwas anderes...

Offline McCoy

  • Pessimistenzyniker
  • Legend
  • *******
  • Landei
  • Beiträge: 4.878
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: McCoy
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #12 am: 1.06.2012 | 12:02 »
Das ist eine echt interessante Idee. Das (plötzliche) Fehler der Götter wird ja zu einem Vakuum von Macht, Karma, sonstwas geführt haben.
Viele Herrscher haben sich ja auf ihr göttliches Recht zu herrschen berufen. Beim fehlen dieser Götter wird es mancherorts bestimmt zu Aufständen gekommen sein.
Wie sieht es denn überhaupt jetzt mit Magie und dergleichen aus? Das Fehlen solcher Kräfte müsste ja eigentlich dazu führen das die Technik sich weiterentwickelt, oder auch die Gesellschaft was durchaus in einer Demokratie enden könnte.

Wenn deine Spieler Blut sehen wollen, könnten sie um die Gunst der Bevölkerung kämpfen. Popularität der Massen erlangen indem sie in Arenakämpfen gegen ihre Gegner antreten. Die beliebtesten Kämpfer werden dann nachher von den Massen in den Senat gewählt (oder so)
Er ist tot, Jim!

Tuco: "Gott ist mit uns! Er haßt die Nordstaatler genauso wie wir!"
Blonder: "Gott ist nicht mit uns. Er haßt Idioten wie dich!"

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #13 am: 1.06.2012 | 12:08 »
Berechtigte Frage, evil bibu! Ich persönlich kenne mich unter den Sundered Skies überhaupt nicht aus - in Aventurien allerdings einigermaßen gut. Wenn es den Spielern ebenso geht, dann kann man herrlich Bekanntes mit Unbekanntem und Neues mit Altem mischen. Finde ich äußerst spannend! Beispiele aus der Hüfte:
- Wenn auch nur ein oder zwei Generationen seit "dem Knall" vergangen sind, dann dürfte sich Restaventurien schon wesentlich archaischer darstellen. Viel Wissen wird verloren gegangen sein
- es gibt keine Großmächte mehr. Jeder Berg ist in einer Art Mikrogesellschaft gefangen
- Sollte der Nebel sich irgendwann mal vielleicht Stück für Stück zurückziehen, so wird er ca. 90% von Aventurien als archäologisches Ausgrabungsgebiet freilegen
...
Spielwiesen ohne Ende!

Aber, wie schon gesagt, würde das Ganze mich persönlich durch das Vermischen des altbekannten Aventurien mit einer Art Endzeit-Szenario sehr reizen.
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

evil bibu

  • Gast
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #14 am: 1.06.2012 | 12:09 »
Kann man ja noch weiter spinnen: Kommunen im Bornland. Da wo früher die Praioten herrschten, ist jetzt der Status Quo die Anarchie usw. Sehr viel Potential.

Was ist eigentlich mit den Gegenstücken zu den Göttern: die Dämonenabteilung?

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #15 am: 1.06.2012 | 12:23 »
@ Mr.Qual
Myranor und Tiermenschen?

OK, das hatte ich nicht auf der Pfanne aber ich benutze eine Tabelle aus dem Dragon Reign mit der man sich one Roll Monster bauen kann um Mutationen bei Menschen zu erwürfeln, die dem Nebel ausgesetzt waren. Wenn es sich mit den Tiermenschen in Myranor überschneidet, dann muss ich die Tabelle wohl an die dortigen Tiermenschen angleichen um die Nähe zum Setting zu wahren.

@McCoy
Richtig, das Vakuum von Macht und die Leute die es geschafft haben dieses Vakuum für sich zu nutzen. Arenakämpfe sind eine nette Idee, aber passen IMHO weniger zum Game of Lords and Leaders.

Ich werde die Sache auf jeden Fall vorschlagen um die Resonanz zu testen.

@ Dämonen

Ich bin mir noch nicht sicher. Sie könnten versucht haben die Abwesenheit der Götter für sich zu nutzen oder schlicht und einfach auch zerrissen worden sein. Wenn man die Götter anzapft ist es wohl auch logisch das man es bei ihren Widersachern versucht. Diesen Aspektr werde ich aber erst dann genauer bearbeiten, wenn die Spieler in einem Stadium der macht sind, dass es ihnen erlaubt die Dämonen zu bekämpfen.

Dämonen sind dann einfach Companys :-)

@ Präsi

Aventurien mit einem Schuss zum Helden geboren und Earth Dawn. Es sollen so 2-3 Generationen gewesen sein, die der Nebel absolut undurchdringlich war. Frontier Genre pur, zuerst die Eroberung der Wildnis um die Wohnstädte, dann das helfen bei anderen Städten, Dorfen und Gemeinden und irgendwann das Verbreiten der eigenen Lehre. Sei es nun Demokratie oder die Herrschaft eines Einzelnen, der sich durchsetzt.

Ich will meinen Spielern da keine Fesseln ansetzen und es gab ja schon mehr Leute die mit demokratischen Idealen, die als Diktatoren endeten.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline pharyon

  • Bleistift der Herzen
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir kümmern uns darum.
  • Beiträge: 2.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pharyon
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #16 am: 1.06.2012 | 12:25 »
Darüber hinaus finde ich es spannend, wie dann die Geweihten mit den Neuigkeiten umgehen:
- Phexensjünger werden das Ganze vielleicht als besondere Herausforderung verstehen und sich länger an ihrem Glauben halten, als evtl. andere Geweihte
- Verfall oder Bewahrung von Ethik und Moral: Werden manche Gebote noch eingehalten, wenn kein Gott sie mehr durchdrücken kann?

Oder ähnliches, das würde mich dann schon interessieren...

Hmmm, Ideensteinbruch...  8)

p^^
"Natürlich werden sie ihn foltern - es sind PRAIOS-Geweihte!" (vielen Dank, Kristin ^^)

"Lassen Sie uns die leichten Raumanzüge anziehen - schließlich wollen wir ja nicht ins All." (Danke, Bob Miller und Koloth, Sohn des Rodoth)

Offline Mr. Qual

  • Experienced
  • ***
  • Troll... Hier!
  • Beiträge: 375
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mr. Qual
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #17 am: 1.06.2012 | 12:26 »
Naja, es war nur ein Einwurf an die von dir beschriebene Situation in den Ruinen von Al'Anfa, ich musste einfach an Myranor denken... Auch weil dort teilweise die Magier herrschen (und zwar wegen ihrer Zauberkraft, als quasi Nachfahren einer magischen Rasse, den sog. Alten), die Technik teilweise deutlich weiter ist und wegen den dortigen Rassen... Ich weiß das es hier nicht nach DSA 4.1 Regeln zugeht, der Vorteil des aktuellen Myranor-Settings für dich könnte aber sein (zudem ein Teil der Rassen netterweise vom Uhrwerkverlag kostenlos zu Verfügung gestellt wurde), dass dort alles nach ungefähr diesen Regeln erschaffen wurde.
Ich bin kein zynischer Mensch, aber irgendwie auch kaum etwas anderes...

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #18 am: 1.06.2012 | 12:30 »
Ja, die Geweihten sind so eine Sache.

Ich werde ihre Fertigkeiten eventuell auf dem ersten oder zweiten Kreis beschränken, wenn sie durch Magie substituierbar sind. Vielleicht hat der eine oder andere Orden auch gelernt, die normale Magie zu benutzen um die eigene Macht zu erhalten.

Man stelle sich aber mal vor, der eine oder andere bemerkt wie es ist, wenn man selber angebetet wird und gründet eine Sekte. dazu habe ich aus dem Reign Artesia Crossover so einige gute Regelansätze.

Falls Du Ideen dazu hast bin ich immer offen für Anregungen Phayron.

Danke Mr. Qual
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline McCoy

  • Pessimistenzyniker
  • Legend
  • *******
  • Landei
  • Beiträge: 4.878
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: McCoy
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #19 am: 1.06.2012 | 12:38 »
Was ich noch vergessen habe. Die Menschen haben die Götter angezapft um Macht zu bekommen und die Götter hats dann zerrissen. War das der Plan oder ging da was fürchterlich schief?
Was passierte denn mit der göttlichen Macht oder Essenz? Ist die verpufft oder vielleicht irgendwo gebunden?
Er ist tot, Jim!

Tuco: "Gott ist mit uns! Er haßt die Nordstaatler genauso wie wir!"
Blonder: "Gott ist nicht mit uns. Er haßt Idioten wie dich!"

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #20 am: 1.06.2012 | 12:58 »
...
Was passierte denn mit der göttlichen Macht oder Essenz? Ist die verpufft oder vielleicht irgendwo gebunden?
Die ist durch den BigBang pervertiert worden und liegt jetzt als lebensfeindlicher Nebel über dem Kontinent... ?
Vielleicht fällt sogar irgendwann man jemandem irgendetwas ein, wie man den Nebel "nutzbar" machen könnte...?
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

evil bibu

  • Gast
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #21 am: 1.06.2012 | 12:59 »
Vielleicht auch eine Option: Wenn die (gläubigen) Priester durch die Vernichtung der Götter ein gigantisches Feedback erlitten und entweder starben oder komplett Gaga wurden. Alternativ sind die ehemaligen Geweihten die letzten Reservoirs für Karma, das es braucht um den Nebel zu vertreiben.

Pharyon: Ideensteinbruch trifft es....

Offline pharyon

  • Bleistift der Herzen
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir kümmern uns darum.
  • Beiträge: 2.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pharyon
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #22 am: 1.06.2012 | 13:23 »
Ich schließe mich McCoys Fragen an.

Mal überlegen, wie die einzelnen Kirchen auf unwiederbringlichen KarmaVERLUST reagieren würden:
1) Die Erschütterten: Tiefste Erschütterung und dann teilweise frenetische Magierverfolgung mit Hexenverbrennungen (mehrheitlich aber wohl Verzweiflung) - Praios, Rondra, Efferd, Boron, Rahja
2) Die Pragmatischen: Lebensweise wird kaum umgestellt, allerdings fehlende karmale Fähigkeiten kompensiert (Verbesserung mundaner Kenntnisse) - Travia, Firun, Tsa, Peraine, Ingerimm
3) Die Gewinner: ähnlich den Pragmatikern, mit der Offenheit Magie als teilweises Substitut zu nutzen, aktive Klärungsmissionen bzgl. einer möglichen Rückkehr oder Wiederbelebungn der Götter - Hesinde, Phex

Auf jeden Fall wird es mehr Krach zwischen den einzelnen Fraktionen geben. Vielleicht werden insbesondere Phex- und Hesinde-Kulte aneinander geraten.

Ach ja: Die Echsen und die Hexen - die werden feiern. ;)

p^^
"Natürlich werden sie ihn foltern - es sind PRAIOS-Geweihte!" (vielen Dank, Kristin ^^)

"Lassen Sie uns die leichten Raumanzüge anziehen - schließlich wollen wir ja nicht ins All." (Danke, Bob Miller und Koloth, Sohn des Rodoth)

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #23 am: 1.06.2012 | 13:38 »
@ McCoy

Der Plan war die eigene Magie durch das Anzapfen der Macht zu vergrößern und mit der magie mächtige Tierwesen zu schaffen, die für einen kämpfen.

Die Magie der Götter liegt jetzt als Nebel über der Welt der für Mutationen sorgt, wenn man in ihn gerät. Die Idee den Nebel nutzbar zu machen gibt es in einem Kult, für den ich zur Zeit entsprechende Zauber entwerfe (mit dem Build Esoteric Pathes oder Build Magic). Das wird aber sehr gritty.

Die Echsen und die hexen werden feiern!!

Habe das halbe Büro zusammengelacht
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.247
  • Username: Waldviech
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #24 am: 1.06.2012 | 13:40 »
Könnte sich nicht auch der Rastullah-Glaube "explosiv" ausbreiten? Während die Anhänger der 12 Götter an allen Ecken und Enden merken, dass ihre Götzen TOT (oder zumindest weg) sind, merken die Novadis kaum etwas davon. Wäre es nicht nachvollziehbar, wenn das der Rastullah-Propaganda massiv hilft und viele Leute zu dieser Religion konvertieren?
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline pharyon

  • Bleistift der Herzen
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir kümmern uns darum.
  • Beiträge: 2.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pharyon
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #25 am: 1.06.2012 | 13:51 »
Prinzipiell: Ja.

Aber: Auf Maraskan gibt es davon keine nennenswerten Vertreter (weil Echseninsel und komische Einwohner und so).

@Joerg: Gerne doch.

Maraskan hat hier insbesondere auch relativ viele Echsenstämme (gemessen am Festland), die ihre Götter ja fürchten - die sind dann echt happy. Und könnten übermütig werden.

Was das Nayrakis betrifft, gibt es bestimmt seelisch zerrüttetende Möglichkeiten doch noch etwas karmale Energie zusammenzukratzen. Ich glaube da gab es einen Zusammenhang zwischen der Seele eines Wesens und seines Karmas (ähnlich wie bei Zauber- und Lebenskraft des Sikaryans - nun kann es auch sein, dass ich beide Begriffe verwechsle, passiert mir immer wieder). Das gibt dann natürlich auch viel Nährboden für echte und falsche Propheten - jeglicher Couleur. Da wäre es natürlich auch regelseitig interessant, die Spieler in Versuchung zu führen.

p^^

PS: Was macht dann eigentlich der Feuervogel? Elementare?
"Natürlich werden sie ihn foltern - es sind PRAIOS-Geweihte!" (vielen Dank, Kristin ^^)

"Lassen Sie uns die leichten Raumanzüge anziehen - schließlich wollen wir ja nicht ins All." (Danke, Bob Miller und Koloth, Sohn des Rodoth)

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.247
  • Username: Waldviech
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #26 am: 1.06.2012 | 13:57 »
Naja, klar - nur generell wegen der Situation auf dem Festland. Falls man doch mal dort hingeht, könnte man unter anderem auf eine große, gut organisierte Monotheistenkirche treffen. Was die Elementare anbelangt - ich würde vermuten, dass es denen völlig Bumms ist, ob irgendwo Götter herumschwirren. Daher könnten sie recht unbehelligt geblieben sein. Interessant wäre es natürlich auch, wenn die Erzdämonen zusammen mit den Göttern gekillt worden wären. Nun duldet der Kosmos aber kein Vakuum auf der Machtebene der Götter. Strengen Naturgesetzen (die auf Aventurien zuvor kein Schwein kannte) zufolge entstehen im Falle toter Götter aus Sterblichen neue Götter....
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Mr. Qual

  • Experienced
  • ***
  • Troll... Hier!
  • Beiträge: 375
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mr. Qual
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #27 am: 1.06.2012 | 14:19 »
fast genauo interessant ist doch die Frage: Was ist mit den schlafenden Gottheiten? Alleine auf Aventurischen Boden schlafen 4 Giganten(nach regeltechnischen Maßstäben vollwertige Götter), dann noch der Oger-Gigant und theoretisch kommt noch nen Himmelswolf dazu, der so mächtig wie eine Gottheit ist und eig. nen Halbgott ist der noch schläft... Dann gibbet noch irgendeine Insel südlich von Aventurien, die nen Gigant ist... Was ist mit den alten Drachen, sind die auch vernichtet worden? Wobei das ja nur logisch wäre...

Ich bin kein zynischer Mensch, aber irgendwie auch kaum etwas anderes...

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #28 am: 1.06.2012 | 14:23 »
Öhm, nein.

Auch auf dem Festland gibt es nur die Enklaven von Leuten auf den Bergen, die überhalb des Nebels lagen, Zwergen die sich unter die Erde verzogen haben oder den Elfen, die sich in Städte unter Glaskuppel zurückgezogen haben.

Theoretisch haben die Zwerge eine Vormachtstellung, weil sie weiter als Volk agieren konnten, da werde ich aber wohl ein paar Blöcke einbauen, wo der Nebel auch unter die Erde gelangt ist.

Wichtig sind mir vor allem 2 Sachen: Die Helden sollen kämpfen können und sie sollen die Welt verbessern, den Nebel vertreiben/nutzbar machen.
Vielleicht werden die Helden später selber zu Göttern um die Ordnung der Welt wieder herzustellen oder sie priorisieren eine Monotheistenkirche um mit einem mächtigen Gott, weil das die Herrschaft einer absoluten Partei leichter macht.

@ Mr.Qual

Auch die Halbgötter mussten dran glauben. Wenn dann alle. (Außer dem Namenlosen, der kann in den Zaubersprüchen ja nicht benannt werden, weil keiner seinen Namen kennt)
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Graf Hardimund

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 241
  • Username: Graf Hardimund
    • Schwerter und Schranzen
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #29 am: 1.06.2012 | 14:23 »
Apropos Myranor: Da gab/gibt es die Alten oder Archäer, die auch wieder Oberwasser kriegen können bzw. sogar hinter der Ausschaltung der Götter stecken können.

- dreiäugige Menschenähnliche
- allesamt mächtige Zauberer
- eng mit Mada verbunden (die Göttin, die in einem frühen Zeitalter die Magie entfesselt hat und dafür in den Mond verbannt wurde)
- hatten sich von den Göttern losgesagt (ebenfalls sehr frühes Zeitalter, vor Jahrzehn- oder Jahrhunderttausenden, als diese eine Art Sintflut zur Fast-Ausrottung der dem Namenlosen verfallenen Mensch-/Echs-/Ork-etc.-heit lostraten)
- sind vor ca. 5000 Jahren wieder aufgetaucht und haben das Imperium in Myranor gegründet (mit seiner sehr pragmatischen Herangehensweise an Götter; Religion für die Achäer einerseits gefährlich, andererseits Mittel, die dummen Menschen zu kontrollieren)
- haben auch Spuren in Aventurien hinterlassen
- sind vor ca 3000 Jahren durch magische Überladungen eigentlich ausgestorben (nur weniger begabte Mischlinge mit normalen Menschen haben überlebt und bilden jetzt die herrschende Klasse im myran. Imperium; gibt aber Hinweise, dass nicht tot ist, was ewig liegt)
- könnten jetzt auch ihren antimagischen Atombunkern kommen und jetzt in einer Welt ohne Götter an ihrem eigenen (demokartischen?) Utopia zur Befreiung und Beglückung der Menschen bauen ("gelenkte Demokratie", Erziehungsdiktatur oder doch nur eine Magokratie?; auch in Aventurien oder als zusätzlicher Mitspieler jenseits des Meeres der Sieben Winde?)
Graf Hardimund spielt Rabenblut - Graf Hardimund leitet (Wilde) Dunkle Zeiten

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #30 am: 1.06.2012 | 14:32 »
... Strengen Naturgesetzen (die auf Aventurien zuvor kein Schwein kannte) zufolge entstehen im Falle toter Götter aus Sterblichen neue Götter....
:o Cool!
Könnte sowas àla Highlander werden. Die (zufällig?) "Auserwählten" vermöppen sich untereinander, um an die göttliche / sphärische Essenz des Gegners zu kommen. Natürlich bilden sich da auch Allianzen und Feindschaften unter den chosen ones. Und manchmal spielt das Zeug auch einfach verrückt und springt scheinbar wahllos auf irgendjemanden über, verschwindet, teilt sich auf, ... .
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

Offline Mr. Qual

  • Experienced
  • ***
  • Troll... Hier!
  • Beiträge: 375
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mr. Qual
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #31 am: 1.06.2012 | 14:35 »
@Joerg: Ich stelle ja nicht ohne Grund die Frage nach den schlafenden Göttern, denn diese sind genauso wie der Namenlose nicht anrufbar, tun sie ja nicht freiwillig... Eigentlich können sie nichts anderes als doof in der gegen rumliegen und Gebirge bilden und darauf zu warten sich irgendwann zu erholen(oder wie Raschtul nur darauf wartet, dass Borons Fluch sich löst und er sich seinen kopf wieder aufsetzen kann)... Wenn du aber schon alle Götter draufgehen lassen willst, wieso nicht auch den Namenlosen, der hat schließlich die Geweihten, die am ehesten zu solch einer Aktion, wie du sie beschreibst, bereit wären, dann wärst du praktisch alle Götter los... Du könntest auch z.B. im Golf von Perricum eine neue Insel erschaffen, voller Löwen, die da heißt "Rondra"... Ich finde die eig. göttliche Kraft muss ja nicht Körpergebunden sein.
Ich bin kein zynischer Mensch, aber irgendwie auch kaum etwas anderes...

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.247
  • Username: Waldviech
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #32 am: 1.06.2012 | 14:36 »
Zitat
- könnten jetzt auch ihren antimagischen Atombunkern kommen und jetzt in einer Welt ohne Götter an ihrem eigenen (demokartischen?) Utopia zur Befreiung und Beglückung der Menschen bauen ("gelenkte Demokratie", Erziehungsdiktatur oder doch nur eine Magokratie?; auch in Aventurien oder als zusätzlicher Mitspieler jenseits des Meeres der Sieben Winde?)

Wenn Du Deine Spieler so richtig erschrecken willst, kannst Du auch die gaaaanz frühe Story um die alten reaktivieren. Da kommen sie dann aus dem Weltraum zurück und bauen ein neues Utopia auf.  ;D Einer der schicken Twists, die man einbauen könnte, wäre ja, dass die Götter die Sterblichen eigentlich nur gegängelt und kleingehalten haben...und nun, da sie weg sind, haben alle Rassen das Potential zur echten Entfaltung, Weiterentwicklung und zu wirklichem Frieden. Das müssen sie halt nur erstmal begreifen...interessant wäre natürlich auch, wenn die Alten die gewesen wären, die den Göttern letztlich das Licht ausgeblasen hätten. Siehe "Star-Gate" und der Konflikt zwischen Erde und GoaÚld.

Zitat
Shocked Cool!
Könnte sowas àla Highlander werden. Die (zufällig?) "Auserwählten" vermöppen sich untereinander, um an die göttliche / sphärische Essenz des Gegners zu kommen. Natürlich bilden sich da auch Allianzen und Feindschaften unter den chosen ones. Und manchmal spielt das Zeug auch einfach verrückt und springt scheinbar wahllos auf irgendjemanden über, verschwindet, teilt sich auf, ... .
Genau SO stellte ich mir das vor. Wäre halt noch zu überlegen, ob sich die "Zuständigkeitsbereiche" dann aus dem jeweiligen Charakter des Auserwählten ergeben, oder ob irgendwelche kosmischen Kräfte sie in eine bestimmte "ökologische Nische" drücken, die sie dann auszufüllen haben.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.045
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #33 am: 1.06.2012 | 14:46 »
Hm, evtl. könnte dir ein Blick in die Quellen zu den Magierkriegen Infos geben. Auch DDZ könnte was hergeben.

ErikEriksson durfte sich auch schon mit den Auswirkungen von Demokratisierungsbestrebungen und den Versuchen von Magokratie rumschlagen und könnte dir da evtl. auch Infos geben.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.
DSA-Spieler seit 1996!
Nahema forever!
DSA Fanboy Nummer 3
Ulisses Fanboy Nummer 7

Fanatischer FFP3 ohne Ventil Träger.
Figurenschubser Sir Löwenherz / Just_Flo
Mitwirkender auf www.the-ninth-age.com
Betreiber und Admin von www.tabletopwelt.de

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #34 am: 1.06.2012 | 14:55 »
Also..

Eure Ansätze geben mir Ideen für ungefähr 10 Jahre Kampagne mit 3 verschiedenen Gruppe um die unterschiedlichen Thematiken zu betrachten.

Das die natur ein Vakuum verabscheut ist ein fester Ansatz von mir, die Sache mit den Helden die zu Göttern werden ist ein cooler Ansatz, den ich aber erst später angehen würde. (Wenn die Spieler es wollen)

Aber ich wiederhole mich.

Graf Hardirmund:

Sehr schön, das würde ich aber erst im zweiten Schritt einführen. Vielleicht wenn die Demokratie nach Myranor getragen wird oder wenn ich die als Gegenspieler aufbaue.

@ Mr.Qual
Ich gehe erst einmal grundsätzlich davon aus, das du nichts grundlos fragst.

Deine Ideen muss ich mir jetzt erst einmal durch den Kopf gehen lassen. Da bitte ich um etwas Geduld, weil ich das mit den bisherigen Konzept in Einklang bringen muss.



Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #35 am: 1.06.2012 | 14:57 »
Zitat
Wenn Du Deine Spieler so richtig erschrecken willst, kannst Du auch die gaaaanz frühe Story um die alten reaktivieren. Da kommen sie dann aus dem Weltraum zurück und bauen ein neues Utopia auf.   Einer der schicken Twists, die man einbauen könnte, wäre ja, dass die Götter die Sterblichen eigentlich nur gegängelt und kleingehalten haben...und nun, da sie weg sind, haben alle Rassen das Potential zur echten Entfaltung, Weiterentwicklung und zu wirklichem Frieden. Das müssen sie halt nur erstmal begreifen...interessant wäre natürlich auch, wenn die Alten die gewesen wären, die den Göttern letztlich das Licht ausgeblasen hätten. Siehe "Star-Gate" und der Konflikt zwischen Erde und GoaÚld.

Nein wie genial!
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.247
  • Username: Waldviech
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #36 am: 1.06.2012 | 15:26 »
Dankedanke...besser gut geklaut....;)
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #37 am: 2.06.2012 | 01:24 »
Ach wenn ich die Quellen nenne ist gutenbergen doch kein klauen, oder?
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.255
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #38 am: 2.06.2012 | 02:35 »
Mir fällt bei der Beschreibung gerade ein altes PS1 Spiel ein. "Legend of Legaia"

Das hatte ein ähnliches Problem wir dein Aventurien. Es taucht ein Nebel auf, der bestimmte Wesen (eine Art Symbiont den man als Mensch nutzen kann) in Monster verwandelt. Ob der Nebel per se auch für Menschen gefährlich war (ausser der Tatsache, das man drin nichts sieht und es voller Monster ist *g*), weiss ich gerade nicht. Aber die Haupthelden des Spiels hatten ein paar besondere Symbionten dabei, welche gegen den Nebel immun waren.

Auf dein Aventurien übertragen könnten vielleicht ehemalige Geweihte, welche noch einen Rest Karmaenergie haben gegen den Nebel immun sein. Natürlich nicht gegen seine Monster, aber man mutiert nicht. Die Satzung von Aventurien ist ja, das Karmaenergie nur Ordnung, kein Chaos bringen kann und vielleicht deshalb ihre Gefäße gegen chaotische Mutationen immun macht.

Leider gibt es ja keine Götter mehr, welche Karma spenden können, also muss man mit den kümmerlichen Rest der noch da ist, haushalten.

Nur so als Anregung ;)
>Werbefläche zu vermieten<

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #39 am: 2.06.2012 | 02:55 »
Der Nebel ist eigentlich pures Karma, nur in pervertierter Form.

Wer ihn nutzen will muss zwei Proben gleichzeitig machen, eine um der Magie des Nebels mit Erie zu widerstehen, und eine um sie zu tappen. Ein Esoteric Path oder eine Magieschuile um ihn zu nutzen ist in Planung, denn nach so langer Zeit sollten einige Leute es gelernt haben mit dem Nebel umzugehen oder gar immun gegen ihn sein.

Aber einer der Spieler hat die Tabelle und nebenefektze gesehen und nur gesagt: "wow so ein Chitinpanzer ist echt krass, wenn er mit meiner naormalen Rüstung kombiniert werden kann"
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.255
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #40 am: 4.06.2012 | 01:50 »
War ja nur als Anregung gedacht, den ich habe deine Ausführung schon gelesen, daher kam ich ja auch den Vergleich überhaupt.

Das alte Karma, welches noch in den Geweihten steckt ist ja "geordnetes" Karma, was also wunderbar als Gegenpol zum pervertierten Karma benutzt werden kann.

Andersrum wird auch ein Schuh draus, wenn die armen Säcke, nachdem man ihnen ihre Aufseher weggenommen hat, nun auch noch dank ihres Karmas noch anfälliger macht. Das wäre ein Grund noch schnell den Rest an Energie loszuwerden, den man intus hat...

Ist ja eh nur für das Szenario der letzten Geweihten, weil es ja keine neuen mehr geben kann bis zum Ende der Kamapgne.
>Werbefläche zu vermieten<

Offline Gummibär

  • Foren-Sheldon
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 746
  • Username: Gummibär
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #41 am: 4.06.2012 | 04:28 »
Die Ideen an sich finde ich gut, für Aventurien sind sie allerdings nicht geeignet.

  • Karma- und Astralenergie sind unterschiedliche Arten von Energien. Karmaenergie lässt sich durch Astralenergie nicht beeinfluss, Astralenergie durch Karmaenergie schon. Ein Anzapfen der göttlichen Magie durch Astralenergie ist also nicht möglich. Sowas könnten also höchstens Geweihte des Namenlosen
  • Sobald die Götter tot sind, können sie keine Karmaenergie mehr verleihen. Es gibt also keine Regeneration von Karmaenergie mehr. Karmaenergie lässt sich auch nicht durch irgendeine Umwandlung generieren, da sie auf dem überlegenen Nayrakis basiert.
  • Es gibt außerdem keine neuen Geweihten mehr. Denn auch diese können ja niemals Karmaenergie erhalten. In der nächsten Generation gibt es also keine Geweihten mit Karma mehr.
  • Die Götter befinden sich in der 5. Sphäre, die Dämonen in der 7. Sphäre. Es erfordert ein Ereignis, das die Götter vernichtet und ein zweites Ereignis, das die Dämonen vernichtet.

Das größte Machtpotential haben die Elfen, da sie alle magisch begabt sind. Allerdings haben sie kein Interesse es zu nutzen. Die zweitmagischste Rasse sind die Echsen, die auch Interesse daran haben und nun keine Angst mehr vor ihren Göttern haben müssen. Deren Vormarsch wird langfristig vermutlich vor allem von den Klimabedingungen eingeschränkt werden. Wobei die Zwerge ihn vermutlich aus alter Feindschaft und dank großer Anzahl verzögern werden.

Wichtig wäre zu klären, wie schnell und wie weitgehend der Nebel sich zurückzieht (denn vorher kann sich kein Rastullah-Glaube verbreiten, vorher können keine Reiche entstehen) und wer überhaupt weiß, was passiert ist. Denn wenn der Tod der Götter den Nebel hervorgerufen hat, kann die Nachricht vom Tod der Götter sich ja gar nicht weiterverbreiten und die meisten Leute werden nicht wissen, ob es den Nebel in anderen Ländern überhaupt gibt. Lediglich mit Magie (z.B. Schwarze Augen) oder Karma ist Telekommunikation dann noch möglich und sowas gibt es in den meisten Orten nicht.
Du greifst Teichdragon & Co. an und äußerst jetzt Unverständnis, wenn sich einer von ihnen zu Wort meldet?

Gut gemacht.  :gaga:

evil bibu

  • Gast
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #42 am: 4.06.2012 | 09:07 »
anderer ansatz: durch die mächtige magie wurden die sphären versiegelt. sprich das karma bleibt in der sphäre von dere und bildet den nebel. dadurch das das karma nicht fokussiert (auf einen gott gerichtet) ist, kommt es zu diesen unterschiedlichen auswirkungen. das karma geht zurück, weil die ganzen scharlatane usw. es bewusst oder unterbewusst schaffen gläubige dazu zu bringen an sie zu glauben. haben die "gottläufer" (begriff schamlos geklaut) genügend karma auf sich vereint, können sie wieder in die oberen sphären vorstossen und ihr plätze einnehmen. sind ja nur noch nur noch ein paar saft- und kraftlose gestalten, die es endgültig aus der welt zu schaffen gilt...  ~;D

Offline McCoy

  • Pessimistenzyniker
  • Legend
  • *******
  • Landei
  • Beiträge: 4.878
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: McCoy
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #43 am: 4.06.2012 | 09:42 »
Was passiert eigentlich mit den Leuten die sterben? Vorher war es ja so das eine Seele in das Paradies des Gottes einging den sie besonders verehrt hat. Doch jetzt dürfte es doch die Paradiese gar nicht mehr geben. Da die Niederhöllen in deinem Konzept ja auch geplatzt sind, können die Seelen nicht mal mehr zur Hölle fahren.

Also könnten die Seelen ebenfalls im Nebel aufgehen (was zur Folge haben könnte das im Nebel Gesichter von toten Bekannten auftauchen könnten) und mit jedem Toten den Nebel noch verstärken

oder

-die Seelen versuchen die Spähre von Aventurien irgendwie zu verlassen, sie sammeln sich irgendwo und versuchen das Gefüge der Welt zu zerreißen um in die nächste zu kommen (wo vermutlich auch nix mehr ist)
- jeder Mensch, Zwerg, Elf, etc. der stirbt wird wiedergeboren (was Erinnerungen an frühere Leben bedeuten kann, da kein Gott die Seele mehr "wäscht" ehe sie zurückkehrt) Fehden sind so wirklich lebensübergreifend
- die Seelen versuchen ihre Körper wieder zu besetzen wenn sie merken das sie nicht aufsteigen können, was entweder eine Menge Zombies bedeutet und ganz neue Totenkulte um sich der Toten zu entledigen oder die Seelen fahren in alles mögliche ein um nur wieder irgendwas bewohnen zu können (die Schamanen haben ja schon immer gesagt in dem Baum wohnt der Geist deines Vaters!)
Er ist tot, Jim!

Tuco: "Gott ist mit uns! Er haßt die Nordstaatler genauso wie wir!"
Blonder: "Gott ist nicht mit uns. Er haßt Idioten wie dich!"

Belchion

  • Gast
Re: Reign-Aventurien (reloadet) Aventurien wird demokratisch!
« Antwort #44 am: 4.06.2012 | 18:55 »
Spannende Idee. Für mich würde ich die Herkunft des pervertierten Karmanebels damit begründen, dass irgendwer versucht hat, sämtliche Götter in das Jenseits der Sterne zu schubsen (und so zu Dämonen zu verwandeln). Das dabei freiwerdende Karma sollte von gigantischen Raffinerien aufgesogen und zu magischer Kraft umgewandelt werden. Dummerweise sind die Götter beim Sphährenübertritt soszusagen geplatzt und haben viel zu viel Karma freigesetzt, was zusätzlich noch durch Kontakt mit den Dämonen verseucht wurde. Das hat dann zu dem Nebel geführt, den die verbliebenen Maschinenen nur ganz, ganz langsam abtragen...